Zuflussprinzip -blicke nicht mehr durch.

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

dellir

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 März 2008
Beiträge
1.178
Bewertungen
227
Hallo,

habe eine befristete Arbeit angefangen, muß aufstocken, Gehalt wird zum 15. des nächsten Monats ausgezahlt. Für den Monat für das 1.Gehalt kriege ich nur die Aufstockung.

Wie ist das jetzt wenn ich mit der Arbeit aufhöre? Geld würde ich zum 15. eines Monats bekommen, aber arbeitslos wäre ich schon seit dem 1. Was wird mir in diesem Monat abgezogen?
 

Tollkirsche

Elo-User*in
Mitglied seit
11 Juni 2010
Beiträge
207
Bewertungen
98
Ja, der anrechenbare Teil des Einkommens, wie im Monat zuvor.

Überlege bitte gut, ob Du kündigst oder der Arbeitgeber Dir kündigt.

Ersteres könnte Dich dem Verdacht aussetzen, Deine Bedürftigkeit zu erhöhen und Sanktionen nach sich ziehen.
 

dellir

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 März 2008
Beiträge
1.178
Bewertungen
227
Was meinst Du genau damit? Doch nicht den Monat, an dem Du begonnen hast zu arbeiten, aber noch kein Erwerbseinkommen erhältst?

Nein. Den Monat wo ich angefangen habe (zum 1.) habe ich den vollen Regelsatz bekommen (auch zum 1.). Gehalt wird im nächsten Monat (zum 15.) ausgezahlt. Und für diesen "nächsten" Monat habe ich die Aufstockung gekriegt.

Meine Frage war jetzt war passiert am Ende der Beschäftigung, sprich Vertrag geht bis 31.xx. Ich muß mich ja dann ab dem 1.xx arbeitslos melden, kriege aber Mitte des Monats (also zum 15.) noch mein letztes Gehalt mitten in der Arbeitslosigkeit. Was werden die abziehen bzw. verrechnen?
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.203
Bewertungen
3.451
Meine Frage war jetzt war passiert am Ende der Beschäftigung, sprich Vertrag geht bis 31.xx. Ich muß mich ja dann ab dem 1.xx arbeitslos melden, kriege aber Mitte des Monats (also zum 15.) noch mein letztes Gehalt mitten in der Arbeitslosigkeit. Was werden die abziehen bzw. verrechnen?

Es gelten übliche Freibeträge(100 € + 20% des Rests zw. 100-1000 +10% zw.1000-1200). Alles was übrig bleibt ist anrechnenbares Einkommen.
 

dellir

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 März 2008
Beiträge
1.178
Bewertungen
227
Es gelten übliche Freibeträge(100 € + 20% des Rests zw. 100-1000 +10% zw.1000-1200). Alles was übrig bleibt ist anrechnenbares Einkommen.

Bin immer noch verunsichert. Kannst du das bitte an Hand von Zahlen ausdrücken? Als Beispiel runde Zahlen: Gehalt 1000, Hartz4 600.


Wieviel würde mir im Monat wo ich das Gehalt überwiesen bekomme übrig bleiben?
 

biddy

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.404
Bewertungen
4.585
Da braucht man gar nicht zu rechnen. Du wirst für diesen Monat (ohne Erwerbstätigkeit, aber letztmalig Zufluss von vollem Erwerbseinkommen) den Alg-II-Aufstockungsbetrag erhalten, denn Du bisher bekommen hast und ab Folgemonat dann volles Alg II.
 

dellir

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 März 2008
Beiträge
1.178
Bewertungen
227
Da braucht man gar nicht zu rechnen. Du wirst für diesen Monat (ohne Erwerbstätigkeit, aber letztmalig Zufluss von vollem Erwerbseinkommen) den Alg-II-Aufstockungsbetrag erhalten, denn Du bisher bekommen hast und ab Folgemonat dann volles Alg II.

Das wäre zu schön um wahr zu sein, deshalb bezweifle ich das sehr stark. Obwohl das eine gerechte Pattsituation wäre, denn jetzt wo ich die Arbeit angefangen habe, habe ich 45 Tage kein richtiges Geld (außer die Aufstockung) bekommen und dazwischen waren zum 1. Fixkosten!!!!

Was ich aber nicht glaube ist folgendes: Zum Ende der Arbeit muß ich mich ja wieder Arbeitslos melden ab dem 1.xyz, da ich bis zum 31.xyz in Arbeit war. So werden die doch niemals für den 1. Monat nach der Arbeit Aufstockung überweisen. Schon deshalb stimmt deine Rechnung nicht, obwohl ich die gerne auch so hätte...
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.203
Bewertungen
3.451
...denn jetzt wo ich die Arbeit angefangen habe, habe ich 45 Tage kein richtiges Geld (außer die Aufstockung) bekommen und dazwischen waren zum 1. Fixkosten!!!!
Was nennst Du Aufstockung?

Monat, in dem kein Gehalt zufliesst = ALG II (RS + Miete)

Monat, in dem das Gehalt zufliesst = ALG II - Gehalt + Freibetrag.
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.203
Bewertungen
3.451
Na die Aufstockung, die man zum Gehalt dazu kriegt. Bei mir sind das ca 150€/mtl., aber davon kann man zum 1. keine Miete und so bezahlen. Und wie gesagt das Gehalt kam erst zum 15. Das meine ich mit 45 Tage ohne richtiges Geld...

Für den Monat, in dem kein Gehalt zufliesst, steht Dir volles ALG II zu.

Z.B. Arbeitsbeginn 01.02.2013, erstes Gehalt auf Deinem Konto am 15.03.2013.

Für Februar (zum 01.02.2013) steht Dir Dein früheres ALG II zu und nicht die Aufstockung.

Für März bekommst Du Aufstockung und musst lediglich 15 Tage überbrücken und keineswegs 45.
 

dellir

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 März 2008
Beiträge
1.178
Bewertungen
227
Für den Monat, in dem kein Gehalt zufliesst, steht Dir volles ALG II zu.

Z.B. Arbeitsbeginn 01.02.2013, erstes Gehalt auf Deinem Konto am 15.03.2013.

Für Februar (zum 01.02.2013) steht Dir Dein früheres ALG II zu und nicht die Aufstockung.

Das ist alles richtig was du schreibst und so ist es auch geschehen. Die Frage ist jetzt wie die das am Ende der Beschäftigung auslegen werden...

Für März bekommst Du Aufstockung und musst lediglich 15 Tage überbrücken und keineswegs 45.

Naja, von 150€ kann man wie schon gesagt keine Miete zahlen. Für mich sind das de facto 45 Tage....
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.203
Bewertungen
3.451

biddy

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.404
Bewertungen
4.585
habe ich 45 Tage kein richtiges Geld (außer die Aufstockung) bekommen
Das siehst Du falsch. Du hast Ende des Vormonats (vor Arbeitsaufnahme) ja noch das volle Alg II für den kommenden Monat (in dem Du anfingst zu arbeiten, in dem Dir aber noch kein Erwerbseinkommen zugeflossen ist) bekommen, so dass es nur 45-30 = 15 Tage sind, die Du "kein richtiges Geld hattest".

Ansonsten schreibt es ja @Hartzeola: Du hättest für die Zeit vom 1. bis zum 15. (Zufluss 1. Verdienst) ein Darlehen beim JC beantragen können - für genau solche Fälle (Miete wird zu Beginn des Monats fällig etc.) ist es gedacht (§ 24 Abs. 4 SGB II). Hättest Du dann mit 10 % des Regelbedarfs (38,20 €) monatl. zurückzahlen müssen bzw. wär's so monatlich verrechnet worden mit Deinem Alg II.

Zum Ende der Arbeit muß ich mich ja wieder Arbeitslos melden ab dem 1.xyz, da ich bis zum 31.xyz in Arbeit war. So werden die doch niemals für den 1. Monat nach der Arbeit Aufstockung überweisen.
Bisher haben sie Dir doch auch die 150 € aufstockendes Alg II überwiesen statt volles Alg II. Warum sollte das dann nicht so sein?

Ja. Es sei denn, Dein Jobcenter ist "lahmarschig" (was dann das volle Alg II angeht), was nicht auszuschließen ist. Dann musst Du denen Beine machen.

Die Rechtslage ist aber eindeutig. Die bisherigen 150 € Aufstockung stehen Dir auch für den Monat des letztmaligen Zuflusses Deines Verdienstes zu (wie bisher also) und im Monat ohne jeglichen Verdienst dann ab dem 1. dieses Monats, also im Voraus, volles Alg II.

Schon deshalb stimmt deine Rechnung nicht
Ich hab' gar nichts gerechnet :D und verstehe auch nicht, was Du meinst.
 

dellir

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 März 2008
Beiträge
1.178
Bewertungen
227
Die Rechtslage ist aber eindeutig. Die bisherigen 150 € Aufstockung stehen Dir auch für den Monat des letztmaligen Zuflusses Deines Verdienstes zu (wie bisher also) und im Monat ohne jeglichen Verdienst dann ab dem 1. dieses Monats, also im Voraus, volles Alg II.

Ja, so sehe ich das auch bzw. wünsche ich mir, aber ich werde doch arbeitslos sein wenn Aufstockung+Gehalt für diesen Monat überwiesen wird. Wo kann man denn die/diese Rechtlage nachlesen?
 

biddy

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.404
Bewertungen
4.585
aber ich werde doch arbeitslos sein wenn Aufstockung+Gehalt für diesen Monat überwiesen wird.
Und was hat das jetzt damit zu tun? Anspruch auf Arbeitslosengeld, welches ggf. angerechnet werden könnte, hast Du ja nicht aufgrund der kurzen Beschäftigungszeit und Dein Arbeitslosenstatus ist nicht relevant (falls Du auf den (Teil-)Satz "erwerbsfähige Leistungsberechtigte, die erwerbstätig sind" aus z.B. § 11b Abs. 2 zur Einkommensbereinigung abzielst), sondern allein, dass Dein Bedarf im 1. Monat der Arbeitslosigkeit gedeckt werden muss.
Und dazu muss das in diesem Monat zufließende letzte Erwerbseinkommen genauso wie in den Vormonaten, in denen Du erwerbstätig warst, "freibetragsberechnet" werden und es ergibt sich genau wie in den Vormonaten eine Bedarfsunterdeckung von diesen circa 150 € in Deinem letzten "Zuflussmonat".

Wo kann man denn die/diese Rechtlage nachlesen?
Da weiß ich jetzt nicht, wo ich anfangen soll. Das Zuflussprinzip, die fachliche Hinweise der BA zu § 9 SGB II und § 11 ff. SGB II z.B.
Ich kann Dir das jetzt nicht alles rauszitieren - ist mir auch zu aufwändig. Das, was Du hier nachfragst bzw. wir hier antworten ist sozusagen "ständige Rechtsprechung" und im Forum gibt's seit vielen Jahren zig Beiträge dazu. Das ist quasi "ne klare Angelegenheit".
Man könnte meinen, das Jobcenter hätte Dir die Aufstockung schon gestrichen, dabei liegt das doch alles noch in der Zukunft, oder?



Die Warnung in Posting #2 hattest Du gelesen, ja?
 

Tollkirsche

Elo-User*in
Mitglied seit
11 Juni 2010
Beiträge
207
Bewertungen
98
Ja, so sehe ich das auch bzw. wünsche ich mir, aber ich werde doch arbeitslos sein wenn Aufstockung+Gehalt für diesen Monat überwiesen wird.

Ja, und? Wenn Du arbeitslos bist und Einkommen hast aus Gehalt, Kindergeld, Zinsen, Mieteinnahmen oder was auch immer; es würde als Zufluss angesehen und Deinen Anspruch mindern (Freigrenzen aussen vor gelassen).

Wichtig ist, dass der Übergang zu dem Monat klappt, in dem Du wieder den kompletten Anspruch hast.

Bsp: Letzter Beschäftigungsmonat April; ab 1.5. arbeitslos:

Aufstockung ALGII für Mai am 30.4. auf dem Konto, Gehalt für April am 15. Mai auf dem Konto.
Davon lebst Du im Mai.

Am 31.5. kompletter ALGII Satz für Juni auf dem Konto ---

-----wenn Du alles rechtzeitig in die Wege leitest - rechtzeitige Arbeitslosmeldung, Vorlage der Arbeitgeberbestätigung usw.

Zitat von dellir
Die Frage ist jetzt wie die das am Ende der Beschäftigung auslegen werden...

Aus Deinem Vertrag und der Arbeitgeberbescheinigung wird hervorgehen, dass der Vertrag befristet war. Warum sollte es Probleme geben?
Oder willst Du vor Vertragsende aufhören (hatte ich erst angenommen s. Post 2)?
 

dellir

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 März 2008
Beiträge
1.178
Bewertungen
227
Bsp: Letzter Beschäftigungsmonat April; ab 1.5. arbeitslos:

Aufstockung ALGII für Mai am 30.4. auf dem Konto, Gehalt für April am 15. Mai auf dem Konto.
Davon lebst Du im Mai.

Am 31.5. kompletter ALGII Satz für Juni auf dem Konto ---

Genau mit dieser Berechnung war ich mir nicht sicher. Aber wenn ihr alle übereinstimmend meint, daß das alles so korrekt sei, dann freue ich mich natürlich um so mehr.



Oder willst Du vor Vertragsende aufhören (hatte ich erst angenommen s. Post 2)?

Das will ich einerseits nicht, aber anderseits ist das Arbeitsklima dort unerträglich. Allein kündigen werde ich mit Sicherheit nicht (eben wegen der Sanktionen), aber -wenn es nicht anders geht- könnte ich mir eine von mir "herbeigeführte" Kündigung gut vorstellen. Ich sage auch deshalb "wenn es nicht anders geht", da ich mich mit dem Chef bzw. mit den anderen Kollegen eigentlich gut verstehe, aber ich den ganzen Tag leider mit einem Kollegen arbeiten muß, der völlig durchgedreht und einfach "krank" ist. Ist seit längerem in der Firma, sein Wort hat Gewicht und ich bin "nur" Hartz4. Den ganzen Tag nur Hetze, damit ich ja nicht für 1sek Luft holen kann. Den Psyhokrieg was ich alles fachlich nicht weiß -ist eine andere Geschichte...
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten