• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

zuflussprinzip. bitte um hilfe!!!

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

dreamlike

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
22 Aug 2006
Beiträge
26
Gefällt mir
0
#1
hallo zusammen,

es wäre sehr nett wenn mir jemand in diesem speziellen fall antworten könnte :). ich bin über das zuflussprinzip schon unterrichtet, weiß aber nicht ob dies in unserem fall auch so zutrifft.

fall: mein lg und ich leben in einer bg. wir bekommen einen zuschuß von der arge. mein lg hat nun eine befristete arbeit bekommen und zwar vorerst bis zum 22. dezember mit der option der verlängerung bis ende märz. er hat bei dieser firma erst mal 6 tage probe arbeiten dürfen. natürlich umsonst und ab dem 15.11 hat er nun den besagten arbeitsvertrag bekommen. die arge hat uns am 18.11 schriftlich mitgeteilt, dass sie nun die zahlungen einstellen würden.

das heisst ab ende november bekommen wir kein geld mehr und sein erstes gehalt bekommt er mitte dezember. es ist für mich unverständlich wie das funktionieren soll, denn die fixkosten fallen anfang dezember an und wir haben keine ahnung wie das funktionieren soll. zumal ich ab dem 01. dezember nun auch meine krankenversicherung noch zahlen muß.

mein lg wird wohl für die 2 gearbeiteten wochen ca. 500 euro bekommen. das spritgeld wird ihm zwar von der arge überwiesen aber das können wir ja schlecht zum unterhalt nehmen, da seine arbeitsstelle 110 km entfernt liegt und wir das tatsächlich zum tanken benötigen.

haben wir denn nicht wenigstens anspruch auf die ersten 2 dezemberwochen? und kann nicht das zuviel gezahlte geld vom dezember dann im januar zurückgezahlt werden?

wäre nett wenn ich eine antwort bekommen könnte.

lg
dream
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#2
Könnt Ihr keinen Antrag auf Überbrückungsgeld stellen?
 

dreamlike

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
22 Aug 2006
Beiträge
26
Gefällt mir
0
#3
darüber weiß ich leider gar keinen bescheid. was für voraussetzungen müssen denn gegeben sein um überbrückungsgeld zu bekommen und muß ich das auch bei der arge beantragen?
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#4
Das Überbrückungsgeld ist eben für diesen Zeitraum da, wenn man z.B. eine Stelle annimmt und ansonsten ohne Geld dastehen würde, es ist aber soviel ich weiß nur ein Darlehen, Antrag an die ARGE ;)
 
E

ExitUser

Gast
#5
Arania sagte :
Das Überbrückungsgeld ist eben für diesen Zeitraum da, wenn man z.B. eine Stelle annimmt und ansonsten ohne Geld dastehen würde, es ist aber soviel ich weiß nur ein Darlehen, Antrag an die ARGE ;)
Ja, das sollte man formlos beantragen.

Gruß aus Ludwigsburg
 

dreamlike

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
22 Aug 2006
Beiträge
26
Gefällt mir
0
#6
danke für die antworten :)

na dann wollen wir mal unser glück bei der arge versuchen. es ist schon merkwürdig, dass die sb uns darüber nicht aufgeklärt hat, dass solch eine möglichkeit besteht obwohl wir sie auf die tatsache mit dem lohn hingewiesen haben.

nun kriegen die das zeitlich wahrscheinlich wieder mal nicht auf die reihe und wer ist jetzt wieder der dumme.

einstellungsbescheid war innerhalb von 3 tagen da.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten