• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Zufluss- Prinzip ALG 2 -> Altersrente

Gillus

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
23 Jul 2014
Beiträge
1
Bewertungen
0
Hallo,
ich war schon 2006 registriert, da wurde mir hier im Forum sehr geholfen, Danke hierfür nochmals.
Durch die Krebs-Erkrankung / Tod meines Mannes er war selbständig, jedoch seit 2002 im Regelinsolvenzverfahren, ich kurz darauf selbst an Krebs erkrankt mussten wir/ich 2006 ALG2 beantragen.
Damals war ich sehr froh, dass wir/ich Hilfe zum *Überleben* erhalten haben.

Ich habe alles durch, Radio-/Chemo, OP, Reha, Folgeerkrankungen x-Op`s und den *Zwangsumzug* in eine angemessene Wohnung.

Kaution für die neue Wohnung wurde damals vom Job-Center an den Vermieter gezahlt, mit der Auflage, bei Ausscheiden aus dem Leistungsbezug zurückzuzahlen.

Ich bin 1949 geboren, man hat mich nicht in die *vorzeitige* Rente seitens des Job-Centers gedrängt. Meine Altersrente hätte somit zum 1.10.2014 begonnen.
Laut meines Leistungsbescheides ,Ergänzende Leistungen, ich erhalte eine Miniwitwenrente meines Mannes, vom 28.4.2014 wurden mir Leistungen bis zum 30.09.2014 bewilligt, mit dem Vermerk rechtzeitig meine Altersrente zum 1.10.2014 zu beantragen. Rentenantrag habe ich bereits am 1.4.2014 gestellt!

Mit Datum 9.7.2014 bekam ich meinen Rentenbescheid. Meine Altersrente ohne Anzüge beginnt ab dem 1.7.2014!! Vermerk: *Für die Zeit vom 1.7. bis zum 31.8.2014 beträgt die Nachzahlung xxxx € , Die Nachzahlung wird vorläufig nicht ausgezahlt. Erste Auszahlung zum 30.09.2014.

Dem Job-Center habe ich diesen Bescheid sofort zugeschickt. Umgehend bekam ich den Bescheid 16.07.2014:

Ab 1.8.14 beziehen Sie Altersrente, es besteht kein Leistungsanspruch mehr
Die bisher gewährten Leistungen werden zum 31.07.2014 eingestellt. Der Bescheid vom 28.04.2014 wird zu diesem Zeitpunkt aufgehoben. ( § 40 Abs.2 Nr. 3 SGB II i.V. mit § 330 Abs.2, 3 Satz 1 u. 4 SGB III und §§ 45ff SGB X)


Freundlicher Hinweis auf Grundsicherung.

Von der AOK erhielt ich die Info, KV für Rentner wegen der 9/10 Regelung nicht erfüllt, heißt freiwillige Weiterversicherung.

Auf dem Sozialamt war ich auch schon, hab erst mal Antrag auf Grundsicherung gestellt, vorsorglich.

Schreiben vom JobCenter gestern betreffs Kaution, umgehend zurückzuzahlen.

Seit ich den Rentenbescheid erhalten habe, bin ich etwas verzweifelt, weiß nicht wie ich meine laufenden Kosten und die Kautionsrückforderung zahlen soll. Ich habe Brutto 626,44 € Altersrente, Witwenrente Brutto 280,11 € und noch eine VBL Rente, da habe ich noch keinen Bescheid von ca. 63,-- € Brutto.
Die freiwillige KV und die Pflegversicherung ab, weniger als ALG2, Leistungen zum Lebensunterhalt und KdU.

Wie soll ich das Loch bis zur 1. Rentenzahlung überbrücken, zumal das JobCenter die Leistungszahlung zum 31.7. 2014 einstellt, die Grundsicherung vorsorglich beantragt wurde, ich jedoch noch kein Bescheid habe und die Kaution bereits zurückgefordert wurde?

Sorry, ist etwas lang und auch etwas panisch geschrieben! Was kann bzw. muss ich jetzt unbedingt sonst noch tun um im August nicht nur mit meiner Witwenrente dazustehen?

Danke

Gillo
 
Oben Unten