Zu viel Stress im Job? Psychopharmaka werden zum Kassenschlager (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

G

Gast1

Gast
Zu viel Stress im Job? Psychopharmaka werden zum Kassenschlager

Die Verordnung von Psychopharmaka in Deutschland steigt seit zehn Jahren kontinuierlich - wachsender Stress im Beruf könnte aus Sicht der Bundesregierung ein Grund dafür sein.
Zu viel Stress im Job?: Psychopharmaka werden zum Kassenschlager - Politik - Tagesspiegel

Glückspillen für Happy Maloching bis zum Anschlag? Nein danke.

Die Arbeitswelt ist entrückt, die Arbeitnehmer werden dadurch verrückt.
 

Schadbär

Elo-User*in
Mitglied seit
5 September 2012
Beiträge
204
Bewertungen
94

Texter50

Super-Moderation
Mitglied seit
1 März 2012
Beiträge
7.685
Bewertungen
8.831
Was ich übel finde, dass die auch vor Kindern längst nicht mehr zurück schrecken. Die werden schon in jungen Jahren vollgestopft und können sich nich wehren.
Aber is insgesamt ein guten Geschäft, das mit den Pillen. :eek:
 
G

Gast1

Gast
Was ich übel finde, dass die auch vor Kindern längst nicht mehr zurück schrecken. Die werden schon in jungen Jahren vollgestopft und können sich nich wehren.
Aber is insgesamt ein guten Geschäft, das mit den Pillen. :eek:
Und der eine oder andere Student nimmt Ritalin zwecks Leistungssteigerung. Ritalin ist eigentlich für Kinder mit ADHS gedacht:

Ritalin: Auf den Lernrausch folgt die Einsamkeit | ZEIT ONLINE

Ist doch irgendwie pervers, dass die Leistungsgesellschaft indirekt die Einnahme von Psychopharmaka verlangt, damit mensch all den Stress bewältigen kann.
 

Texter50

Super-Moderation
Mitglied seit
1 März 2012
Beiträge
7.685
Bewertungen
8.831
In meiner Jugend war man nen Zappelphillip, da gabs ab und an nen Anbrüller oder das Buch mit dem Kerlchen gleichen Namens, heute gibts Pillen. Geht doch auch viel einfacher... :biggrin:
Hasse in der Schule gestört, haste bei den passenden Voraussetzungen ne Klasse übersprungen, damit Du wieder gefordert wurdest. Mich ham se aufs Gymnasium geschickt, heute hätten se mich unter Drogen gesetzt. :biggrin:
 
Mitglied seit
6 Oktober 2012
Beiträge
2.070
Bewertungen
423
Psychopharmaka wer braucht denn das,wir Bayern haben da unser Bier.:biggrin:
 
E

ExitUser

Gast
Vielleicht magst Du Dich am Spiel: "Die (harte) Sau durch's Dorf treiben", im OT beteiligen?

Würde passen!

Würde es Dir gefallen?
Darum geht es mir nämlich nicht.
Abr auf jedes Thema eine noch so schwachsinnige Antwort geben, dass findest Du in Ordnung?
 
Mitglied seit
6 Oktober 2012
Beiträge
2.070
Bewertungen
423
Mittlerweile glaube ich echt, dass Du als Kind mal ganz schwer auf dem Kopf gefallen bist.
Vor dem Schreiben Gehirn einschalten.:biggrin:

Und erst mal schlau machen:

Hopfen wird hauptsächlich beim Bierbrauen verwendet.
Die Hopfeninhaltsstoffe wirken zusätzlich beruhigend, konservierend und schaumstabilisierend.
Ein geringer Anteil des geernteten Hopfens wird zudem zu medizinischen Zwecken, hauptsächlich als Sedierungsmittel verwendet.

Quelle
:biggrin:
 
Oben Unten