Zu viel Mist gebaut?

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten. Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln, auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Fanta

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
3 Juli 2012
Beiträge
3
Bewertungen
0
Guten Morgen Zusammen,

Mir liegt einiges auf der seele und wollte mir mal euren Rat einholen.
Ich bin jetz seit Februar Arbeitslos (davor Ausbildung+Zeitarbeit) und habe mich nie Arbeitslos gemeldet da ich noch gut was auf der hohen Kante hatte (Wohne nichtmehr zuhause). Krankenversichert war ich noch durch meine Fam (u23) jetz seit 1 Monat garnichtmehr

Nun wirds aber langsam knapp bei mir mit dem Geld, würde nun gern harz 4 beantragen Weil ich langsam nicht meine Wohnung Zahlen kann.


Habe ausserdem einen kleinen Sohn dem ich unterhalt zahlen muss. Bisher habe ich nur Briefkontakt mit dem Jugendamt...aber was soll ich denen erzählen was ich die ganze Zeit gemacht habe?
Kann nichts nachweisen..keine einkünfte o. Arbeitslosigkeit (weil nicht angemeldet bisher).
 

Kleinesluechen

Elo-User*in
Mitglied seit
13 August 2011
Beiträge
157
Bewertungen
9
Was sollst du denen erzählen?? Das selbe wie hier!! Du hast deine Ersparnisse aufgebraucht und dir droht die Obdachlosigkeit. Die müssen Dir helfen. Hingehen, am besten heute morgen noch und fragen was es für Möglichkeiten gibt.
 
E

ExitUser

Gast
Was sollst du denen erzählen?? Das selbe wie hier!! Du hast deine Ersparnisse aufgebraucht und dir droht die Obdachlosigkeit. Die müssen Dir helfen. Hingehen, am besten heute morgen noch und fragen was es für Möglichkeiten gibt.
Formlos Antrag auf Grundsicherung stellen,
Vermögensverhältnisse sind ja nicht mehr existent, danach weiter schauen.
 

Konstabler

Elo-User'in - eingeschränkt
Mitglied seit
19 Dezember 2011
Beiträge
1.769
Bewertungen
674
Wenn ich das richtig sehe, hast du durch Ausbildung und ZAF-Arbeit noch eine Anwartschaft auf ALG I (Agentur für Arbeit). Das wird wahrscheinlich nicht viel sein, aber du musst es trotzdem beantragen.

Da das ALG I nicht üppig ausfallen wird, musst du dann noch ALG II beim Jobcenter beantragen.

Eine wichtige Frage wäre noch, ob du bisher Gründe für eine Leistungssperre/Sanktion geliefert hast, also schuldhaft Arbeit verloren hast.
 
Mitglied seit
1 Februar 2011
Beiträge
186
Bewertungen
36
war da nicht auch etwas mit frühzeitig, so früh als geht, arbeitslos melden?
 

spin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Dezember 2009
Beiträge
2.441
Bewertungen
749

Konstabler

Elo-User'in - eingeschränkt
Mitglied seit
19 Dezember 2011
Beiträge
1.769
Bewertungen
674
Die frühzeitige Meldung nach § 38 SGB III spielt nur bei ALG I eine Rolle, hier wird eine 1malige Leistungssperre von 1 Woche verhängt.

Das gilt aber nicht für ALG II.
 

Fanta

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
3 Juli 2012
Beiträge
3
Bewertungen
0
wird das kontrolliert? Kann ja sagen das ich erst jetz arbeitslos geworden bin
 

Piedro

Elo-User*in - temp. eingeschränkt
Mitglied seit
12 März 2012
Beiträge
1.090
Bewertungen
342
das ist der totale blödsinn. ausserdem brauchst du nicht lügen.

man kann dir nur zum "vorwurf" machen, dass du dein schonvermögen aufgebraucht hast, um staatliche hilfe zu vermeiden.

nun geht nix mehr und du teilst der zuständigen sozialbehörde deine bedürftigkeit mit, durch den antrag auf alg. ob 1 oder 2 beide kann ich dir leider nicht sagen, aber das teilt man dir dann mit. den antrag kriegst du auch im internet. du kannst ihn bei jeder behörde abgeben, auch bei der polizei, und bei jeder krankenkasse. da kriegst du den erhalt bestätigt und die leiten das weiter. du kannst auch gleich damit zum jc gehen, aber dann nimm jemanden mit.

bei jedem besuch darfst du einen oder mehrere beistände dabei haben. das zahlt sich in der regel aus. kann nämlich sein, dass du gleich an einen sb weitergeleitet wird, der weiteres abklärt.

von dem tag an, an dem die behörde die bedürftigkeit feststellt, beginnt der leistungsbezug, so er denn bewilligt wird.

du brauchst nicht zu lügen, um deine rechte geltend zu machen, und "gerade erst arbeitslos geworden" ist blödsinn. du musst doch angeben, bis wann du wo gearbeitet hast.
 
E

ExitUser

Gast
Guten Morgen Zusammen,

Mir liegt einiges auf der seele und wollte mir mal euren Rat einholen.
Ich bin jetz seit Februar Arbeitslos (davor Ausbildung+Zeitarbeit) und habe mich nie Arbeitslos gemeldet da ich noch gut was auf der hohen Kante hatte (Wohne nichtmehr zuhause). Krankenversichert war ich noch durch meine Fam (u23) jetz seit 1 Monat garnichtmehr
Nun wirds aber langsam knapp bei mir mit dem Geld, würde nun gern harz 4 beantragen Weil ich langsam nicht meine Wohnung Zahlen kann.
Habe ausserdem einen kleinen Sohn dem ich unterhalt zahlen muss. Bisher habe ich nur Briefkontakt mit dem Jugendamt...aber was soll ich denen erzählen was ich die ganze Zeit gemacht habe?
Kann nichts nachweisen..keine einkünfte o. Arbeitslosigkeit (weil nicht angemeldet bisher).
Oh, oh! Was ist das denn? Wer macht denn sowas? Selbst wenn Ersparnisse verwertet werden müssen, ist die umgehende Arbeitslosmeldung sehr, sehr wichtig für die Rente später. Das sind Ausfallzeiten!

AW: Zu viel Mist gebaut?
wird das kontrolliert? Kann ja sagen das ich erst jetz arbeitslos geworden bin
Du muss deinen Antrag auf ALG I oder ALG II begründen. Das passiert eigentlich durch die Kündigung/Freistellung des Arbeitgebers und das wollen die beim Amt selbstverständlich sehen.

Das musst du auf jeden Fall bei Antragstellung vorlegen.

AW: Zu viel Mist gebaut?
Wenn ich das richtig sehe, hast du durch Ausbildung und ZAF-Arbeit noch eine Anwartschaft auf ALG I (Agentur für Arbeit). Das wird wahrscheinlich nicht viel sein, aber du musst es trotzdem beantragen.

Da das ALG I nicht üppig ausfallen wird, musst du dann noch ALG II beim Jobcenter beantragen.

Eine wichtige Frage wäre noch, ob du bisher Gründe für eine Leistungssperre/Sanktion geliefert hast, also schuldhaft Arbeit verloren hast.
Das wäre dann die Frage nach der Sperre. Bin mir nicht sicher, ob das vielleicht durch die Verwertung der Ersparnisse in diesem Fall wegfällt.

AW: Zu viel Mist gebaut?
war da nicht auch etwas mit frühzeitig, so früh als geht, arbeitslos melden?
:icon_party::icon_pause: Ja, da war doch was! :biggrin:

spin AW: Zu viel Mist gebaut?
Zitat:
Zitat von Wotan
war da nicht auch etwas mit frühzeitig, so früh als geht, arbeitslos melden?

Man könnte sich wohl auf die Aufnahme eines harten Kampfes einstellen.
Kommt auf die Stadt an, würde ihm raten Unterstützung bei einer Erwerbslosen-Initiative, wie zum Beispiel Tacheles, zu suchen. Dann kann man den "Deppenalarm" vielleicht in Grenzen halten.

Konstabler AW: Zu viel Mist gebaut?
Die frühzeitige Meldung nach § 38 SGB III spielt nur bei ALG I eine Rolle, hier wird eine 1malige Leistungssperre von 1 Woche verhängt.

Das gilt aber nicht für ALG II.
Wohl wahr, aber wenn @Fanta sich an kompetente Leute wendet, kann man das vielleicht retten.
Wäre es hier, würde ich es versuchen, obwohl Dummheit nicht vor Strafe schützt.:biggrin::icon_pause:
 

Fanta

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
3 Juli 2012
Beiträge
3
Bewertungen
0
sicher war und bin ich krankenversichert, lies bitte meinen text.
Nungut dann werd ich mit offenen karten spielen und denen alles erzählen wie es nun war.

Lügen bringt ja nix. Mal schauen was sie dazu sagen
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten. Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln, auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten