• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

zu gut für den arbeitsmarkt un daher chancenlos?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

ofra

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jul 2006
Beiträge
1.924
Gefällt mir
2
#1
wir hatten an anderer stelle über das thema unbezahlte praktikas gesprochen und da ergab sich die frage, ob das zeugnis, das man danach erhält, überhaupt nutzen bringt.
daher möchte ich mal generell die frage an euch richten: wenn man versucht, immer alles richtig zu machen, gerät man dann erst recht ins abseits?
ich nenne hier mich als konkretes beispiel:
habe mehrere berufsausbildungen, und auch praxis in einigen bereichen, hab mich brav weiter gebildet, hab durch ein bewerbungstraining auch meine bewerbungsmappe optimiert, hab den lebenslauf neu gestaltet, schöne neue fotos machen lassen, hab mich ehrenamtlich betätigt, weil es hieß, das würd einen guten eindruck machen, hab größtenteils überdurchschnittlich gute schul- und auch arbeitszeugnisse, hab an maßnahmen des AA immer brav teilgenommen und mit sehr gutem erfolg abgeschlossen und so weiter... bin zeitlich flexibel, da ohne familie. bin mit 35 auch noch nicht soooo alt, dass man schwer vermittelbar wäre ...
hab mir praktisch den arsch aufgerissen
war immer hoch motiviert und guter dinge
und trotzdem krieg ich keine chance
und nun frage ich mich: wenn stellen angeboten werden, wie muss denn der "ideale" arbeitnehmer aussehen? gibt es ihn überhaupt oder ist er ein phantom?

:kinn:
 

alpha

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
4 Jun 2006
Beiträge
1.197
Gefällt mir
80
#2
Geht mir ähnlich. Praktika zb habe ich auch welche gemacht, weitergebildet habe ich mich auch..Meine Aebeitszuegnis sind dagegen nicht so ganz überzeugend , Schulzeugnisse schon eher.

Aber das ist nicht das wirkliche Problem. Problem ist Berufserfahrung. Die habe ich aber nur langjährig in einem Bereich den ich wg. Gesundheit nur noch sehr eingeschränkt ausüben kann. ZB. habe ich in den letzten Tagen mit mehreren AGs telefoniert. Die wollen Leute die sie fast sofort einsetzen können, Einarbeitung ist kaum noch gegeben, zB eben der Herr sagte: Minimum 3-4 Jahre Vertriebserfahrung Innendienst, die habe ich aber nicht...da ist nix zu machen. Machen könnte ich den Job aber schon mit Einarbeitung. Habe ja sogar Produktknt. Naja, wie gesagt Berufserfahrung ist das woran es hapert, sowie auch merke ich wenn man sagt, das man grade arbeitslos ist, dass am anderen Ende der Leitung schon negativ gedacht wird....
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten