Zoff bei Gründung der Links!Jugend (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
E

ExitUser

Gast
ach cementwut, verteilst Du schon wieder Maulkörbe :icon_exclaim:
nein - ganz im gegenteil - ich fordere dich auf, endlich mal inhaltliche beiträge - manche nennen es auch eigene meinung - zum thema beizusteuern, statt permanent hohle hetzsätze in den raum zu werfen
 

a f a

Redaktion
Startbeitrag
Mitglied seit
23 November 2006
Beiträge
1.114
Bewertungen
2
nein - ganz im gegenteil - ich fordere dich auf, endlich mal inhaltliche beiträge - manche nennen es auch eigene meinung - zum thema beizusteuern, statt permanent hohle hetzsätze in den raum zu werfen
Richtig :icon_daumen:



Gruss
Norbert

Freiheit statt Kapitalismus
 

Hetman

Elo-User*in
Mitglied seit
15 November 2006
Beiträge
338
Bewertungen
4
ganz normale "geburtswehen"...
wenn so viele verschieden meinungen und leute unter ein dach gebracht werden müssen, gibt es nunmal zoff.
 

a f a

Redaktion
Startbeitrag
Mitglied seit
23 November 2006
Beiträge
1.114
Bewertungen
2
ganz normale "geburtswehen"...
wenn so viele verschieden meinungen und leute unter ein dach gebracht werden müssen, gibt es nunmal zoff.
Nun, was mich an der Sache so stört, ist die ausgefeilte Parteitagsregie. Die Linke ist, leider, genau so "demokratisch" wie alle anderen BT Parteien auch.:biggrin: "Einheit vor Klarheit" was für ein Sch...spruch. Das die SPD, nur die Zusammenarbeit mit der BT Fraktion und den westlichen Landesverbänden grundsätzlich ablehnt, sollte eigentlich zu denken geben.



meint

Norbert

Demokratie statt Kapitalismus
 

eAlex79

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2006
Beiträge
927
Bewertungen
1
Die Linke Seite bricht überall weg. Und wenn ich schon diese Betitelungen höre... "Diva" ... ein Schelm wer böses dabei denkt. Als Frau darf man wohl net kommunistisch sein UND hübsch lol, das löst wohl Eifersüchtigkeiten aus. Die LInke zerfleischt sich und führt sich selbst ad absurdum. Das denke ich und finde es schlimm.

Und ich wiederhole: jeder der sich darüber freut wird eines morgens aufwachen und feststellen das er mal was ganz dummes zu der Tatsache gedacht hat, nämlich dann wenn unsere Demokratie komplett zur Makulatur geworden ist ist die persönlichen Freiheiten insgesamt zugunsten der wirtschaftlichen Freiheit aufgegeben wurden. Und glaubt man ja nicht dass ihr für immer auf der Sonnenseite der freie Wirtschaft stehen werdert, ihr die ihr Firmen habt und Mercedesse, oder ihr die ihr 25 € die Stunde verdienen "dürft" .

Der Kommunismus in Osteuropa und der DDR war Menschenverachtend ja, Freie Marktwirtschaft ist es aber ebenso. Im übrigen kennen wir alle die Überspitzung der freien Marktwirtschaft, die hat extrem vielen Menschen bislang das Leben gekostet.

Und für Neues fehlt unserer Zeit die Möglichkeit. Niemand kann aufstehen und sagen: "I have a dream" denn dieser wird in der Luft in Stücke zerrissen, von Wölfen gefressen und auf seine Reste wird öffentlich defäkiert von so ein bissel allen denkbaren Seiten.

So ich bin gespannt wo der Weg hingeht.

x
x Alex.
x
 

Hartzer Knaller

Elo-User*in
Mitglied seit
5 Mai 2007
Beiträge
216
Bewertungen
0
Gespannt, jein.
Fast schon langweilig. Jein.
Aber wohl wieder schietegal, weil alle Wege bisher zum selben Ziel führten. :icon_pfeiff:
 

Familienglück

Elo-User*in
Mitglied seit
14 März 2007
Beiträge
207
Bewertungen
0
Der Kommunismus in Osteuropa und der DDR war Menschenverachtend ja, Freie Marktwirtschaft ist es aber ebenso. Im übrigen kennen wir alle die Überspitzung der freien Marktwirtschaft, die hat extrem vielen Menschen bislang das Leben gekostet. Und für Neues fehlt unserer Zeit die Möglichkeit. Niemand kann aufstehen und sagen: "I have a dream" denn dieser wird in der Luft in Stücke zerrissen, von Wölfen gefressen und auf seine Reste wird öffentlich defäkiert von so ein bissel allen denkbaren Seiten. So ich bin gespannt wo der Weg hingeht. x x Alex. x
Naja, Kommunismus gab es nie, dazu hätten die Grenzen auf mindestens einem Kontinent weg sein müssen und es hätte kein Geld geben dürfen. "Also, so was wie alles für alle." Also das gab es nie, denn auch dort haben sich die "Bonzen" die Taschen vollgestopft und die Leute wurden überwacht, zwar nicht so extrem wie heute, da die Technik fehlte, aber immerhin. Und den Zwang zur Arbeit gab es da auch indirekt (Knast, wenn du nicht nachweisen konntest, von wessen Geld du gelebt). Im theoretischen Kommunismus heißt das wohl eher: "Jeder nach seinen Fähigkeiten". Wie dem auch sei.

Es war ja auch damals immer nur im Gespräch:

"Die Sowjetunion befindet sich im Aufbau des Kommunismuses"

Schöne Grüße Heike
 

eAlex79

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2006
Beiträge
927
Bewertungen
1
Oke :D Ich bitte darum zur Klärung meinen Beitrag als folgt zu verstehen: "Der Weg zum Kommunismus in Osteuropa und der DDR" usw usf ;)
 

Hartzer Knaller

Elo-User*in
Mitglied seit
5 Mai 2007
Beiträge
216
Bewertungen
0
Wandern und die Dichtkunst sind eben ein trefflicher Zeitvertreib.
Bis das Klima kommt...huch erschrocken zum Fenster hin gugg :icon_lol:
 

eAlex79

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2006
Beiträge
927
Bewertungen
1
@hartzer:

Sag mal Dein Zynismus ist beizeiten wirklich Atemberaubend :icon_lol: Magst Du uns vielleicht mal erklären wo der herkommt? ;) Das könnte Missverständnisse minimieren ;)

x
x Alex.
x
 

Hartzer Knaller

Elo-User*in
Mitglied seit
5 Mai 2007
Beiträge
216
Bewertungen
0
Iwo, das ist doch gar nicht nötig, uns den zu erklären.
Du kennst den doch auch sehr gut.
Oder willst du jetzt einen Erklärungswettbewerb "Zynismus, Wandern und Dichtkunst- ihre Rolle beim Aufbau der neuen komm. Welt- diesmal klappts wirklich" eröffnen?
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten