Zivilisten auf's Schlachtfeld

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
B

B. Trueger

Gast
Ja, nun gehts aber ab. Nachfolgend berichtet GFP:


Mit "Castings" im gesamten Bundesgebiet wirbt eine deutsche Firma Manöverstatisten zur Vorbereitung von Kriegshandlungen in Mittelost an. Die Maßnahmen, die insbesondere arabischsprachige Zivilisten zur Teilnahme an Militärübungen gewinnen sollen, dauern seit Wochen an und werden am heutigen Montag in Berlin fortgesetzt. Einsatzort ist der Truppenübungsplatz Hohenfels der US-Streitkräfte (Joint Multinational Readiness Center, JMRC), ein wichtiges Trainingsgelände für den Krieg im Irak. In Hohenfels (Bayern) bereiten sich Soldaten der Vereinigten Staaten und ihrer Verbündeten auch auf die Kämpfe in Afghanistan vor, deren Ausweitung in diesem Jahr bevorsteht. Zusätzlich werden seit September 2006 Soldaten der afghanischen Armee zu Kriegsübungen nach Hohenfels eingeflogen. Das Gelände ist in den letzten Jahren erweitert worden, um Gewaltoperationen ("Aufstandsbekämpfung") in Städten und Dörfern einzuüben; hierfür werden Tausende Statisten benötigt. Wie es auf der Münchner Sicherheitskonferenz am Wochenende hieß, sollen die europäischen NATO-Mitglieder ihre Truppen am Hindukusch aufstocken. Der zuständige US-Kommandeur kündigt an: "Es wird weder einfach noch billig, ein langer Kampf steht bevor".......
Weiter >>>



Also, wenn da nicht wirklich allerhand hinter steckt.
 

physicus

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 März 2008
Beiträge
6.713
Bewertungen
1.086
einfach nur gaga...
sie sollten im BT anfragen, dort hats massen statisten, alles unfähige wenn einer drauf geht reisst er kein loch!
 
B

B. Trueger

Gast
einfach nur gaga...
sie sollten im BT anfragen, dort hats massen statisten, alles unfähige wenn einer drauf geht reisst er kein loch!

Selbstredend, nur ich befürchte, da werden sich auch wieder Massen an Kriegsgeilen bewerben. Kommt der BW ja auch zu Gute letztendlich, lernt sie auch intensiver den Umgang mit Aufständischen. Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste, gell Schäuble. Könnte ja schon sein, dass da sich einige doch noch auf die Straße trauen.
 

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2007
Beiträge
12.325
Bewertungen
847
Kriegsfreiwillige gesucht

Der Veranstaltungsort befindet sich - natürlich - in Berlin-Neukölln, unweit des Jobcenters Neukölln (Sonnenallee), der Agentur für Arbeit Berlin Süd und der High-Deck-Siedlung.

Mario Nette
 

elemka

Elo-User*in
Mitglied seit
22 Mai 2006
Beiträge
168
Bewertungen
1
Meine Prognose schaut da erst recht "düster" aus, weil historisch betrachtet nach extremer, sozialer Schieflage IMMER Kriege folgten.
Die Gleichgültigkeit der Polit-Schergen zeigt dies nur allzu deutlich; zukünftige Kriege werden halt "nur" Stellvertreterkriege außerhalb des europäischen Raumes sein. Die USA führt auch diesem Lande vor, WIE es getan wird- europäisch-soziale Spannungen kommen DANN den Kriegsgeilen SEHR gelegen.
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.837
Bewertungen
6.306
Hi,

zu dem ganzen fällt mir schlicht und ergreifend "Kostensenkung" durch ausscheiden der Kostenträger anhand einer (inszenierten) Krise (wie auch immer) ein.

Gruss

Paolo
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten