zinsen mit hartz4 versicherungen anrechnen lassen, geht das ?

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten. Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln, auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

tadaaa

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Dezember 2008
Beiträge
5
Bewertungen
0
so leute ich arbeitet momentan auf 410eur brutto und habe ca. 360 netto. damit bekomme ich nen zuschuss vom amt von ca. 160eur. jetzt dachte ich mir sparbuch ist zu mickrig mit 22eur zinsen, die knete muss woanders hin. sagen wir 5000eur zu 5% momentan 250eur/jahr zinsen. die zahlt die zinsen aber monatlich aus also 20,80 jetzt habe ich rausgefunden das es über der freigrenze liegt aber ich habe noch pkw haftpflicht 216eur/jahr also zum gegenrechnen 18eur. habe ich nun folgendes richtig verstanden.
momentane rechnung:
einkommen brutto: 410eur
freibetrag: 100eur
freibetrag 2 20%: 62eur
nettolohn: 360,11
netto - frei1 - frei 2 = 198,11
alg anspruch: 351eur
macht: 351 - 198,11 = 152,89eur zuschuss.

so jetzt neue rechnung mit zinsen und pkw versicherung gegen:
einkommen brutto: 410eur
freibetrag: 100eur
freibetrag 2 20%: 62eur
nettolohn: 360,11
netto - frei1 - frei 2 = 198,11
alg anspruch: 351eur
einkommen zinsen: 20,80eur
pkw monat: 18eur
macht: 351 - 198,11 -20,80 + 18 = 150,09eur zuschuss.

sprich ich würde im monat 2,80eur weniger zuschuss bekommen aber meine pkw versicherung wäre mit den zinsen bezahlt. wäre die rechnung korrekt oder habe ich was falsch verstanden ?
 


gerda52

Elo-User*in
Mitglied seit
21 März 2007
Beiträge
4.331
Bewertungen
369
Hallo tadaaa und willkommen im Forum ;)

tadaaa meinte:
sprich ich würde im monat 2,80eur weniger zuschuss bekommen aber meine pkw versicherung wäre mit den zinsen bezahlt. wäre die rechnung korrekt oder habe ich was falsch verstanden ?
Der Beitrag für die KFZ-Haftpflicht ist bereits im Grundfreibetrag enthalten, die Zinseinnahme kommt somit zu 100% der Arge zugute.
 

tadaaa

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Dezember 2008
Beiträge
5
Bewertungen
0
und warum rechnen die momenten meine 22eur nicht voll als einnahme an ?
 

gerda52

Elo-User*in
Mitglied seit
21 März 2007
Beiträge
4.331
Bewertungen
369
tadaaa meinte:
und warum rechnen die momenten meine 22eur nicht voll als einnahme an ?
Ja Leute, woher soll ich das wissen, dafür ist die Info etwas dürftig. Wie wurden die Zinszahlungen denn bisher berücksichtigt?
 

tadaaa

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Dezember 2008
Beiträge
5
Bewertungen
0
hab die 22eur angegeben aber die kfz versicherung nicht. und trotzdem stimmt die rechnung, als wenn ich nie zinsen bekommen habe. ansonsten ist ja schwachsinn, wenn alg2 leistungen erhält überhaupt irgendwo zinsen zu bekommen, dann lieber knete ausgeben.
 

biddy

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.404
Bewertungen
4.585
Fallen Fahrtkosten an, um zur Arbeitsstelle zu gelangen?
 

tadaaa

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Dezember 2008
Beiträge
5
Bewertungen
0
nein fallen nicht an.

wie gesagt hab nur das angegeben was das amt wissen muss. 410 brutto, 360 netto, 22eur zinsen, 5000 sparbuch, sonst eigentlich nix.
und die rechnen nu schon seit 3 jahren absolut gleich. nur das mitlerweile von 345 nach 351 angestiegen ist. und wenn sich die krankenkasse oder sowas mal ändert melde ich.
 

gerda52

Elo-User*in
Mitglied seit
21 März 2007
Beiträge
4.331
Bewertungen
369
tadaaa meinte:
hab die 22eur angegeben aber die kfz versicherung nicht. und trotzdem stimmt die rechnung, als wenn ich nie zinsen bekommen habe. ansonsten ist ja schwachsinn, wenn alg2 leistungen erhält überhaupt irgendwo zinsen zu bekommen, dann lieber knete ausgeben.
Nun, 5000 Euro haben oder nicht ist schon ein Unterschied und hat gewiss auch nichts mit Schwachsinn zu tun.

Bestand der Job schon immer parallel zu den Zinseinnahmen? Wenn nicht, kann die Versicherungspauschale gegengerechnet worden sein. Erscheinen die 22 Euro Zinseinnahmen überhaupt im Berechnungsbogen?
 

tadaaa

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Dezember 2008
Beiträge
5
Bewertungen
0
also war so erst alg2 empfänger dann irgendwo angefangen für 410eur. schreiben beim amt abgegeben und gewundert, dass ich noch nen zuschuss bekomme.

hab gerade mal nachgesehen. die 22eur wurden offenbar nicht mit reingerechnet. die rechung ist wie die oben, wo die 152,xx zuschuss rauskommen. also würde ich mal sagen entweder vergessen die das laufend oder die 22eur liegen unter den 30 und da haben die keinen wirklichen plan.
 

gerda52

Elo-User*in
Mitglied seit
21 März 2007
Beiträge
4.331
Bewertungen
369
tadaa meinte:
also war so erst alg2 empfänger dann irgendwo angefangen für 410eur. schreiben beim amt abgegeben und gewundert, dass ich noch nen zuschuss bekomme.

So etwas kommt gewiss häufiger vor. :icon_wink:

hab gerade mal nachgesehen. die 22eur wurden offenbar nicht mit reingerechnet. die rechung ist wie die oben, wo die 152,xx zuschuss rauskommen. also würde ich mal sagen entweder vergessen die das laufend oder die 22eur liegen unter den 30 und da haben die keinen wirklichen plan.
Solange das so weiter läuft, kannst Du Dich freuen. Eine Rückforderung für die Vergangenheit wäre gesetzwidrig, weil Du die Einnahme immer schön angegeben hast und für Fehler bei der Berechnung nicht haftest. Der Berechnungsbogen selbst ist ja ohnehin für viele HE ein böhmisches Dorf. ; )

Notiere Dir für alle Fälle schon einmal den § 45 SGB X Rücknahme eines rechtswidrigen begünstigenden Verwaltungsaktes, darin ist u.a. vom Vertrauensschutz die Rede.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten. Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln, auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten