Zimmer in Obdachlosenheim und Lebensmittelgutscheine!!!!

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Poquita

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
8 April 2009
Beiträge
9
Bewertungen
0
Hilfe, Dringend!!! Soll Zimmer in Obdachlosenheim beziehen!

Hallo,

Ich (20) habe vor einer Woche bei der Arge eine Whg beantragt, weil ich mich mit meiner Mutter absolut nicht mehr verstehe, wir schreien uns den ganzen Tag an, teilweise gehen wir sogar aufeinander los und es ist für mich sowie für sie einfach psychisch nicht mehr zu ertragen.
Ich habe sogar eine Empfehlung zu einer außerhäuslichen Unterbringung, von einer Uniklinik bekommen, in der ich vor zwei Jahren stationär behandelt wurde. Auch hat die Dame vom Jugendamt gesagt, sie würde es in jedem Falle befürworten, dass ich von zu hause ausziehen darf, da sie die Situation bei uns mittlerweile kennt.

So nun war ich heute nochmal bei der Arge und die Sachbearbeiterin teilte mir mit, dass es zu 90% so sei, dass mir nur ein Zimmer im Obdachlosenheim und ein paar Lebensmittelgutscheine zustehen, da sich die meisten Jugendlichen darauf ausruhen, dass sie vom Amt leben und nichts mehr für ihre berufliche Zukunft tuen. Zu solchen Jugendlichen gehöre ich aber nicht, ich suche nun schon seit einigen Monaten nach einer neuen Ausbildung, da ich meine alte leider aufgrund von persönlichen Gründen abbrechen musste und die Situation bei mir zu hause geht langsam wirklich nicht mehr und jetzt weiß ich einfach nicht mehr was ich machen soll =(

Habt ihr vielleicht ein paar tips?
 
E

ExitUser

Gast
War Dein Antrag schriftlich?

Wenn ja, bestehe (schriftlich) auf einen schriftlichen Bescheid.

Die Aussagen der "Dame" sollen dich meines Erachtens abschrecken, die Sache weiter zu verfolgen. Das sind Taktiken der Beeinflussung. So etwas läuft dann immer mündlich ab.
 

Poquita

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
8 April 2009
Beiträge
9
Bewertungen
0
Nein, ich hatte einen Termin bei der Sachbearbeiterin, sie hatte mich dann nach meiner Wohnsituation gefragt und sagte, sie würde alles weitere mit der Frau vom Jugendamt klären.

Hoffentlich war das wirklich nur zur Abschreckung gedacht, denn ich möchte wirklich nicht in einem Zimmer im Obdachlosenheim wohnen!!
 
E

ExitUser

Gast
Grundsätzlich wollen die so wenig Geld ausgeben wie möglich. Sie werden jeden üblen Trick benutzen um Dich zu beeinflussen. Stelle einen schriftlichen Antrag auf die Zusicherung der Kosten für einen Umzug und auf die Übenahme der Kosten für Unterkunft (KdU).
 

Poquita

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
8 April 2009
Beiträge
9
Bewertungen
0
Ja dann werd ich morgen mal direkt dahin und einen Antrag holen... Ich möchte im Grunde ja nur einen Zuschuss, weil ich einen 400euro job habe und ab August eine Ausbildung.
 
E

ExitUser

Gast
Ja dann werd ich morgen mal direkt dahin und einen Antrag holen... Ich möchte im Grunde ja nur einen Zuschuss, weil ich einen 400euro job habe und ab August eine Ausbildung.

a) Beantrage ALG 2 und das die Miete übernommen wird und auch gegebenfalls eine Ersteinrichtung. Und alles nur schriftlich.

b) Gehe niemals alleine zur Arge. Nur mit Beistand. Lass dich auch nicht da auf mündliche Zusagen ein:icon_evil:. Die sind hinterher nie beweiskräftig genug.

Ein 400 € Job ist nachrangig leider. Wenn die mit einem 1 Euro Job ankommen musst du diesen aufgeben. Es sei den es ist nötig das du den wegen der Ausbildung machen musst. Kann ja sein das du da beim selben Arbeitgeber bist.

Dann viel erfolg mit der Ausbildung im August:icon_daumen:
 

biddy

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.404
Bewertungen
4.585
Ein 400 € Job ist nachrangig leider. Wenn die mit einem 1 Euro Job ankommen musst du diesen aufgeben.

:icon_evil:

... hier ist doch wohl genug im Forum dazu geschrieben worden ...
 
E

ExitUser

Gast
Hallo Poquita,

was die SB erzählt, entbehrt jeglicher Grundlage.

Setze Dich möglichst direkt morgen mit dem Jugendamt in Verbindung und schildere dort das Erlebte. Bin mir sicher, dass Du dort "Schützenhilfe" bekommst.

Auch ein Gespräch mit einer Beratungsstelle kann sehr nützlich sein, denn die kennen oftmals die falsch tickenden Uhren der Argen vor Ort.

Adressen — Tacheles Adressdatenbank

Du schaffst das. :icon_smile:
 

Irisanna

Elo-User*in
Mitglied seit
3 November 2005
Beiträge
252
Bewertungen
8
Du kannst dich auch noch an die Jugendhilfe wenden, auch mit 20! Beim Jugendamt kannst du dir, aufgrund der Situation Zuhause und deiner psychischen Belastung, Rat und aktive Hilfe holen. Oder du wendest dich an eine Jugendeinrichtung die, du kennst, an eine/n SozialarbeiterIn oder so.
Ich drücke dir die Daumen, dass es für dich nicht zum Schlimmsten kommt.
 

Emma13

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
4 Juli 2007
Beiträge
1.488
Bewertungen
146
Ja dann werd ich morgen mal direkt dahin und einen Antrag holen... Ich möchte im Grunde ja nur einen Zuschuss, weil ich einen 400euro job habe und ab August eine Ausbildung.

In deinem heutigen ersten Post hast du geschrieben, dass du schon seit Monaten eine Ausbildung suchst - und jetzt hast du schon eine ab August ?:confused:

Wie geht das denn ? :icon_eek:

Grüße - Emma
 

biddy

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.404
Bewertungen
4.585
Ja begründe mal

Ein 400 Euro Job ist kein sozialversicherungspflichtiger Job.

Und wenn man Leistung bezieht "kann" die Arge da ziemlich unbequem werden.

Patrik, Du hast nichts über eine sozialversicherungspfl. Job (der einen im Übrigen gänzlich aus dem Bezug bringen soll ...), sondern über einen E E J geschrieben ...

Meine Meinung zu "Minijob vs. EEJ" hab' ich schon oft geschrieben, ist auch nicht das Thema hier im Thread. ;)
 
E

ExitUser

Gast
AW: Hilfe, Dringend!!! Soll Zimmer in Obdachlosenheim beziehen!

Hallo Poquita,

Du hast schon einiges an "Vorarbeit" für eine eigene Wohnung (unter dem Aspekt der rigiden Vorschriften für U25) erreicht.

Ich habe sogar eine Empfehlung zu einer außerhäuslichen Unterbringung, von einer Uniklinik bekommen, in der ich vor zwei Jahren stationär behandelt wurde. Auch hat die Dame vom Jugendamt gesagt, sie würde es in jedem Falle befürworten, dass ich von zu hause ausziehen darf, da sie die Situation bei uns mittlerweile kennt.

Mein nochmaliger Tipp an Dich:

Wende Dich zunächst an das Jugendamt, da ja dort schon ein Kontakt besteht. :icon_smile:
 
E

ExitUser

Gast
@ all:

Hier geht es vordergründig um die "Wohnsituation" von Poquita.

Dies sollte zunächst geklärt werden. :icon_smile:
 

Poquita

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
8 April 2009
Beiträge
9
Bewertungen
0
Eigentlich geht es darum, dass ich nicht weiß was ich machen soll, weil ich halt hier zu hause nicht mehr wohnen kann/will und ich auch nicht wirklich in einem Obdachlosenheim wohnen möchte, ich möchte selbsständig werden und eigentlich auch unabhängig, aber die arge macht es einem wirklich schwer!!
 
E

ExitUser

Gast
Und deswegen solltest Du nun Deine Hufe schwingen und zeigen, dass Du selbstständig bist. :icon_smile:

Also nehme morgen Kontakt zu der Mitarbeiterin des Jugendamtes auf und nehme ggfs. Kontakt auch zu einer Beratungsstelle auf.

Du hast doch, auf Grund Deiner Schilderungen, gute Aussichten auf eine eigene Wohnung.
 

Poquita

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
8 April 2009
Beiträge
9
Bewertungen
0
Soooo

Ich war heute nochmal bei der Arge... wollte den Antrag schriftlich stellen, allerdings wollte mir die nette Dame kein Antragsformular geben, da meine Sachbearbeiterin noch nicht zugestimmt hat, ob ich eventuell Arbeitslosengeld II bekommen würde... total unlogisch, aber naja!!

Des weiteren hat mir die Frau vom Jugendamt gesagt, sie könnte da nichts für mich tun, ausser ein gutes Wort für mich einzulegen und hat mir geraten mir derweil einen Job zu suchen, da meine Chancen wohl so höher wären, weil ich dann nicht den Eindruck machen würde, als wolle ich mich auf der Arge ausruhen... nun denn so ein Job ist aber leider nicht in 3 Tagen gefunden und ich bin ja nun schon wirklich seit einiger Zeit auf der Suche!!

Tja wirklich weiter bin ich nun nicht, ausser dass mittlerweile auch noch ein betreutes Wohnheim zur Debatte steht und das ist ja nun gar nicht das was ich befürworten würde... gegen einen Betreuer der ein bis zwei mal im Monat bei mir vorbei kommt hätte ich ja nichts einzuwenden, aber ich bin kein Mensch für eine Wohngemeinschaft!!
 
E

ExitUser

Gast
Soooo

Ich war heute nochmal bei der Arge... wollte den Antrag schriftlich stellen, allerdings wollte mir die nette Dame kein Antragsformular geben, da meine Sachbearbeiterin noch nicht zugestimmt hat, ob ich eventuell Arbeitslosengeld II bekommen würde... total unlogisch, aber naja!!

Nicht unlogisch. Systematisch gewollt. Und du lässt dich auch noch abwimmeln. Das ist Quatsch was die da labert. Gehe bitte zu einer Erwerbsloseninitative vor Ort oder direkt zu einem Anwalt für Sozialrecht. DU hast ein Recht auf einen Bescheid der Ablehnung.

Des weiteren hat mir die Frau vom Jugendamt gesagt, sie könnte da nichts für mich tun, ausser ein gutes Wort für mich einzulegen und hat mir geraten mir derweil einen Job zu suchen, da meine Chancen wohl so höher wären, weil ich dann nicht den Eindruck machen würde, als wolle ich mich auf der Arge ausruhen... nun denn so ein Job ist aber leider nicht in 3 Tagen gefunden und ich bin ja nun schon wirklich seit einiger Zeit auf der Suche!!

Klar. Weniger Arbeit für die:icon_neutral: Und mit dem Kommentar dir eine Arbeit zu suchen hat die sich als unqualifiziert abgestempelt meiner Meinung nach. wenn es Arbeit gäbe von der man leben könnte würde sich nicht soviele mit denen rumschlagen müssen. Ämter sind Ämter. Die scheinen auch untereinander zusammen zu arbeiten.Mache das gleiche grad mit meinem Bruder durch zwischen der Arge und dem sozialen Dienst.

Tja wirklich weiter bin ich nun nicht, ausser dass mittlerweile auch noch ein betreutes Wohnheim zur Debatte steht und das ist ja nun gar nicht das was ich befürworten würde... gegen einen Betreuer der ein bis zwei mal im Monat bei mir vorbei kommt hätte ich ja nichts einzuwenden, aber ich bin kein Mensch für eine Wohngemeinschaft!!

Wie gesagt:

Erwerbsloseninitiative in der Nähe aufsuchen oder Anwalt für Sozialrecht suchen. Kostet dich nichts.

Betreutes Wohnheim ist meist für Menschen mit Problemen. Also die ihr Leben nicht selbst gestalten können. Da kannste auch das Pech haben. Und da ist die Palette sehr groß was da passieren kann.
 

Poquita

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
8 April 2009
Beiträge
9
Bewertungen
0
Ich bekomm mein Leben ja auf die Reihe, ich brauch da wirklich niemanden der auf mich aufpasst und es ist auh nicht so, dass ich mich auf dauer mit der situation von der arge zu leben zufrieden geben möchte ich mein jeder Mensch hat doch Bedürfnisse, die man mit dem bisschen Geld das man dort bekommt nicht ausgleichen kann und ich bin definitiv einer der Menschen die dafür kämpfen!!
Nur für den Start brauch ich halt hilfe...
 
E

ExitUser

Gast
Du solltest es aber strikt vermeiden unter die Räder zu kommen und schlussendlich biste immer noch da wp du jetzt bist.

Verkauf dich nicht zu billig.

Kämpfe um dein Recht. Nicht unbedingt für jetzt sondern für morgen und Zukunft und für deine Kinder und Enkelkinder.

Den mit den heutigen Löhnen kann man sich auch nicht mehr viel mehr leisten als wenn du im Bezug von ALG 2 bist. Und das liegt nicht an den Regelleistungen wie es uns die Herrn Politiker und die Wirtschaft weissmachen wollen. nein. es liegt daran das man immer weniger verdient. Und das ist unter anderem Hartz 4 schuld. wenn nicht der große knackpunkt überhaupt.

Es wird immer gesagt das kein Geld für uns da ist (das Volk)

Aber für Banken, Abwrackprämien und und und ist Kohle da.

Vieles davon sind jetzt Wahlgeschenke von der jetzigen Bundesregierung damit der deutsche Michel Sie wieder wählt. Wer die wählt , wählt eine Verschlimmerung der Situation des ganzen Landes.

Und das es anders ginge wissen die.....aber die Mut es zu machen fehlten. Dazu ist der druck der obersten 10000 zu hoch.

Aber wenn sich die anderen alle mal erheben würden wäre es Millionen gegen 10000. Nur machen das noch zu wenige.
 
E

ExitUser

Gast
AW: Hilfe, Dringend!!! Soll Zimmer in Obdachlosenheim beziehen!

Hallo Poquita,

so ganz erschließt sich mir nun nicht die Reaktion der Mitarbeiterin des Jugendamtes, da Du ja noch vorher folgendes schriebst:

Auch hat die Dame vom Jugendamt gesagt, sie würde es in jedem Falle befürworten, dass ich von zu hause ausziehen darf, da sie die Situation bei uns mittlerweile kennt.

Hast Du hierüber etwas Schriftliches:

Ich habe sogar eine Empfehlung zu einer außerhäuslichen Unterbringung, von einer Uniklinik bekommen, in der ich vor zwei Jahren stationär behandelt wurde.

Ansonsten lasse Dich von den ARGE-Mitarbeite/innen nicht ins Bochshorn jagen, drucke den Antrag aus und gebe ihn ausgefüllt und nachweislich (lasse Dir auf einer Kopie die Antragsabgabe bestätigen) spätestens am kommenden Dienstag ab.

Und wende Dich umgehend an eine Beratungsstelle vor Ort.


https://www.arbeitsagentur.de/zentr...blikation/Hauptantrag-Arbeitslosengeld-II.pdf
 

Poquita

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
8 April 2009
Beiträge
9
Bewertungen
0
AW: Hilfe, Dringend!!! Soll Zimmer in Obdachlosenheim beziehen!

Ja ich habe die Empfehlung zu einer außerhäuslichen Unterbringung von der Uniklinik schriftlich bekommen und auch abgegeben, deswegen wollen die mich ja in ein betreutes Wohnheim stecken, weil die der Meinung sind ich wäre aufgrund dessen dass ich in einer stationären Therapie war nicht in der Lage allein leben zu können!!

@canigou -> Danke für den Antrag, hab ich direkt ausgefüllt und auch den dazu gehörigen KdU Bogen ausgedruckt.
 

Poquita

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
8 April 2009
Beiträge
9
Bewertungen
0
AW: Hilfe, Dringend!!! Soll Zimmer in Obdachlosenheim beziehen!

DANKE... an alle die mir Tips gegeben haben, mein Antrag wurde nun bewilligt und ich kann jetzt von zu Hause in meine eigene Whg ziehen...

Vielen vielen Dank!
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
23.971
Bewertungen
27.556
ALso irgendwie ging das jetzt merkwürdig schnell.....:icon_kinn::icon_question: igentlich sollte es ja so sein aber ....
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten