Ziel Russland? Deutsche Luftwaffe trainiert derzeit den Abwurf von Atombomben

noillusions

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 Oktober 2012
Beiträge
3.977
Bewertungen
3.812

Für so ein Dreck sind natürlich Ressourcen da mitten in der Pandemie.
Unsere tollen "Qualitätsmedien" werden das sicher wieder als friedensstiftende, schutzbringende Aktion verkaufen
 

Piiiter

Elo-User*in
Mitglied seit
25 März 2020
Beiträge
268
Bewertungen
586
Das muss wohl eher ein Atombömbchen sein, was mit einem Tornado abgeworfen wird :LOL:

Edit: Oh, tatsächlich. Der Tornado ist der einzige Deutsche Kampfjet der das kann. Hätte ich nie vermutet.
 

noillusions

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 Oktober 2012
Beiträge
3.977
Bewertungen
3.812
Brrrrh RT , was für eine Quelle !!!
Ist mir allemal lieber als unsere gleichgeschalteten, von ein paar Medienmoguln beherrschten Mainstream Medien, deren Redaktionen immer mehr zusammen gelegt und geschrumpft werden und immer mehr Copy Paste von den Agenturen machen
 

Schmerzgrenze

Super-Moderation
Mitglied seit
30 Januar 2015
Beiträge
4.602
Bewertungen
15.087
RT , was für eine Quelle !!!

Global gesehen einfach der Gegenpol zu den deutsch-amerikanisierten Medien.
Traurig genug, daß ich auf ausländische Quellen ausweichen muß, um von so mancher Sauerei überhaupt zu erfahren.
Was Journalisten passiert, wenn sie damit an die Öffentlichkeit gehen, wird gerade per Exempel an Asssange statuiert.
Snowden lebt nicht ohne Grund in Rußland. Assange hätte sich auch rechtzeitig absetzen sollen.

Das muss wohl eher ein Atombömbchen sein, was mit einem Tornado abgeworfen wird
Wer nur BiLDer guckt, statt sich zu informieren, kann in der Tat zur Verharmlosung neigen.
Der Tornado ist mit Nuklearbomben Typ B61-3 und B61-4 variabler Sprengkraft von 50 bis 170 Kilotonnen bestückbar.

Zum Vergleich:
Die Sprengkraft der Nuklearbombe, mit welcher die USA das Verbrechen in Hiroshima angerichtet haben, betrug ca. 15 Kilotonnen.
Mit der Größenordnung dürfte auch dem Dümmsten das Feixen vergehen. Wird schon nix passieren?
Vielleicht schon bemerkt, daß die Politiker inzwischen erfolgreich den Beziehungsabbruch provoziert haben?
Angesichts der täglichen Provokationen durch NATO an russischen Grenzen ist eine Eskalation vorprogrammiert.
Technische Unzulänglichkeiten oder auch menschliche Fehler sind dafür schon ausreichend.
Da dem Deutschen die Stationierung von Nuklearwaffen und der Relaisstation auch im eigenen Land am abgefetteten Allerwertesten vorbeigehen,
bleiben sie in unmittelbarem Focus europäischer Gegenschläge. Hinterher hat es aber wieder mal keiner gewußt und auch nicht verhindern können.

Mir kann das eigentlich egal sein. Ich habe ein gutes Leben in Frieden hinter mir. :icon_wink:
 

Steckrübe

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
21 Februar 2019
Beiträge
685
Bewertungen
1.219
Traurig genug, daß ich auf ausländische Quellen ausweichen muß, um von so mancher Sauerei überhaupt zu erfahren.

Am besten finde ich ja immer die Erklärungen warum unsere 1A demokratischen Qualitätsmedien diese oder jene Meldung nicht bringen.

Es ist einfach nur zum heulen.
 

noillusions

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 Oktober 2012
Beiträge
3.977
Bewertungen
3.812

AsbachUralt

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 März 2008
Beiträge
2.576
Bewertungen
3.222
Am besten finde ich ja immer die Erklärungen warum unsere 1A demokratischen Qualitätsmedien diese oder jene Meldung nicht bringen.

Es ist einfach nur zum heulen.

Ja, da ist man natürlich bei RT auf der sicheren Seite, ganz ohne Lügen und Propaganda:
Der Fall Lisa ist ein aus einem Vermisstenfall vom Januar 2016 in deutsch-russischen Kreisen entstandenes Politikum im Kontext zur Flüchtlingskrise in Deutschland 2015/2016, das zu intensiver Berichterstattung, vor allem in den russischen Medien, und zu diplomatischen Spannungen zwischen Deutschland und Russland führte.
 

HermineL

Super-Moderation
Mitglied seit
4 September 2017
Beiträge
5.604
Bewertungen
17.657
Global gesehen einfach der Gegenpol zu den deutsch-amerikanisierten Medien.
Das ist jetzt nicht dein Ernst oder ?
Du willst jetzt nicht ernsthaft RT, das direkt vom Kreml gesteuert wird, mit der freien Presse gleichsetzen. Ob die Mainstream Medien hier teilweisen einseitig berichten oder nicht sei einmal dahingestellt aber zumindest ist mir dort nicht bekannt das eins dieser Mainstream Medien, in vergleichbarer Größe, unmittelbar von einem Staat gegründet wurde, finanziert oder geleitet wird. Gegenüber RT erscheint mir ja sogar die Blöd noch glaubwürdiger.
 

noillusions

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 Oktober 2012
Beiträge
3.977
Bewertungen
3.812
Ja, da ist man natürlich bei RT auf der sicheren Seite, ganz ohne Lügen und Propaganda:
Und Wikipedia ist natürlich völlig unbefleckt.
View: https://www.youtube.com/watch?v=srbhHn-f_qo


Aber was soll bei den Angelegenheiten auch an Aufklärung herumkommen wenn Rechtshilfeersuchen nicht mal mehr beatwortet werden. Es wird nicht mehr miteinenander kommuniziert.

Ob die Mainstream Medien hier teilweisen einseitig berichten oder nicht sei einmal dahingestellt aber zumindest ist mir dort nicht bekannt das eins dieser Mainstream Medien, in vergleichbarer Größe, unmittelbar von einem Staat gegründet wurde, finanziert oder geleitet wird. Gegenüber RT erscheint mir ja sogar die Blöd noch glaubwürdiger.
Friede Springer ist die Busenfreundin von Angie - das läuft hier eben versteckter. in den USA wäre Fox-News so ein Ding.
 

Uhus

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 August 2018
Beiträge
1.155
Bewertungen
2.947
Ist mir allemal lieber als unsere gleichgeschalteten, von ein paar Medienmoguln beherrschten Mainstream Medien, deren Redaktionen immer mehr zusammen gelegt und geschrumpft werden und immer mehr Copy Paste von den Agenturen machen
Staatlich gleichgeschaltete Medien: Du verwechselst hier offenbar etwas mit W. Putins Reich, dem heutigen Russland samt annektierter Gebiete. Und dann hier ernsthaft in #1 den Propaganda- und Desinformationssender des Kreml "RT" als Quelle anzuführen, der besonders gern von den dt. Rechtsextremen wie der AfD herangezogen wird - Mannomann!! Da kann man auch gleich den Lügenbaron D. Trump als "seriöse" Quelle zitieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Schmerzgrenze

Super-Moderation
Mitglied seit
30 Januar 2015
Beiträge
4.602
Bewertungen
15.087
Das ist jetzt nicht dein Ernst oder?
Keine Satire.
Du willst jetzt nicht ernsthaft RT, das direkt vom Kreml gesteuert wird, mit der freien Presse gleichsetzen.
Um Himmelswillen, wo denkst Du hin? Ich habe Putin selbst gesehen, wie er mitten im Kreml am Steuerhebel sitzt.
Auf einem seiner Steuerknüppel stand tatsächlich in Großbuchstaben "RT". Ich wollte das auch erst nicht glauben.
Und der versucht doch tatsächlich, damit freundschaftliche Beziehungen anzusteuern.

Das Steuerpult der von Dir benannten freien kapitalabhängigen Presse ist da schon moderner und umfangreicher. Sieht trotzdem aus wie ein Spaltwerkzeug.
Auf deren Hebeln sind ganze Worte zu lesen wie Burda, Springer, Bertelsmann oder Funke.
Die zerren ihre Steuerknüppel immer zurück Richtung Haß und Verachtung, manchmal sogar nach rechts.

Und dann hier ernsthaft in #1 den Propaganda- und Desinformationssender des Kreml "RT" als Quelle anzuführen, der besonders gern von den dt. Rechtsextremen wie der AfD herangezogen wird - Mannomann!
Du kaufst Dir tatsächlich Brot? Und das, wo doch von Rechtsextremen besonders gerne Brot gegessen wird. Mannomann!

Zum Thema selbst fällt mir noch ein treffendes Zitat ein:
Naja, wenn man Meinungsvielfalt ernst nimmt und Medien wie die Bildzeitung nicht konsequent ablehnt dann muss man eben auch RT "dulden".
Ich bin froh dass wir uns nicht mehr alles aus "seriösen" Quellen vorkauen lassen müssen sondern viele verschiedenen Medien per Internet zur Verfügung stehen.
Für uns bedeutet das jeweils Verantwortung zu übernehmen und nicht alles unbesehen zu glauben, oder zu verteufeln, wenn es uns von "seriösen" Medien so suggeriert wird.
 

noillusions

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 Oktober 2012
Beiträge
3.977
Bewertungen
3.812
Du verwechselst hier offenbar etwas mit W. Putins Reich, dem heutigen Russland samt annektierter Gebiete.
Wenn du die Bewohner der "annektierten Gebiete" fragst, werden sie dir mehrheitlich sagen, dass sie "ihre" korrupten Oligarchen leid waren und sich im Referendum für Russland entschieden haben.
Und dann hier ernsthaft in #1 den Propaganda- und Desinformationssender des Kreml "RT" als Quelle anzuführen,
Du kannst in der Filterblase der "Qualitätsmedien" bleiben, das ist nicht verboten. Ich lese verschiedenes
der besonders gern von den dt. Rechtsextremen wie der AfD herangezogen wird - Mannomann!!
och nö nicht schon wieder dieses Querfront-Gebashe - wenn ein paar Neonazis auf ner Klimaschutz-Demo auftauchen sind Klimaschützer ja nicht alle Nazis, oder?
 

noillusions

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 Oktober 2012
Beiträge
3.977
Bewertungen
3.812
Und wenn einem argumentativ nichts (mehr) einfällt, wird die oder der andere halt lächerlich gemacht.
Es ist halt lächerlich, wenn etwas deshalb schlecht gemacht wird weil ein Rechtsextremer es gut findet, anstatt wirklich zu argumentieren, warum es denn schlecht sein soll.
 

Schmerzgrenze

Super-Moderation
Mitglied seit
30 Januar 2015
Beiträge
4.602
Bewertungen
15.087
Und wenn einem argumentativ nichts (mehr) einfällt, wird die oder der andere halt lächerlich gemacht.
Was kann ich dafür, daß Du den Vergleich nicht als Gegenargument verstehst.
Rechtsextreme konsumieren und zitieren übrigens auch sämtliche andere Medien.
Warum werden letztere deshalb nicht ebenso als Quellen infrage gestellt?
 

AsbachUralt

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 März 2008
Beiträge
2.576
Bewertungen
3.222
Oben Unten