Ziehe bald in andere Wohnung,die etwas teurer ist!

Slave1

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
19 Juli 2012
Beiträge
358
Bewertungen
25
Hallo, ich ziehe bald in eine andere Wohnung die etwas teurer ist,
und zwar mit meiner Mitbewohnerin
(wir haben keine eheänliche gemeinschaft und einstehgemeinschaft und haben einen Mietkostenanteilvertrag, das werden wir auch für die neue wohnung machen,ich beziehe zurzeit Hartz4)
Also bisher bekomme ich und zahle selber knapp 300euro an Miete für meinen Anteil(inklusive Heizkosten, also übliche KDU) Die neuere wohnung dawo ich hinziehen werde da müsste ich dann 400euro als meinen Anteil zahlen. Meine frage ist nun, wenn ich beimJobcenter nun eine Veränderungsmitteilung und neuere Mietkosten beantrage für die neuere Wohnung, bekommt man die dann erstattet? Und was muss man beachten?

Schonmal danke imvorraus
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
13.642
Bewertungen
7.477
Wichtig ist die Begründung, warum du aus der billigen Wohnung ausziehst.
Ansonsten kann es dir passieren, dass nur die bisherige Miete übernommen wird.

Also, was kann ein Grund sein, die für dich zu übernehmenden Kosten zu erhöhen?
 
P

Pichilemu

Gast
Hast du denn einen wichtigen Grund für den Umzug vorzuweisen? Ansonsten bekommst du nur die bisherigen 300 Euro erstattet und den Rest musst du aus dem Regelsatz bezahlen.
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
13.642
Bewertungen
7.477
Ich frage mich gerade, was wohl das Amt sagt, wenn du zusammen mit deinem Vermieter umziehst...:wink:
 

Slave1

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
19 Juli 2012
Beiträge
358
Bewertungen
25
wichtigen Grund !? JA
Nachbarn machen Terror, nein nicht die Vermieterin nur Mitbewohnerin !
 
P

Pichilemu

Gast
Wäre das denn im Zweifel nachweisbar? Behaupten kann man viel. Gibt es Polizeiprotokolle o. ä.?
 

thokue

Elo-User*in
Mitglied seit
26 Juni 2012
Beiträge
246
Bewertungen
35
Wenn du im jetzigen Wohnort umziehst, bekommste ohne Zustimmung für den Umzug nur die alte KdU.
Wechselst du in eine andere Stadt, die höhere KdU hat, werden die Kosten(wenn sie dort als angemessen gelten) vom neuen JC übernommen.
 

Slave1

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
19 Juli 2012
Beiträge
358
Bewertungen
25
Nein Polizeii-Protokolle gibt es nicht, aber Beschwerde-Briefe usw. bzw. ermahnung von der Hausverwaltung das von blöden Nachbarn kommt. Und von anderen Nachbarn haben wir aussagen das die Hetzen und lügen uns gegenüber, aber jetzt erstmal egal. Will ja nur wissen wegen der KDU eine Änderungsmitteilung hatte ich schon geholt, und muss ich auch einen Antrag für neue KDU holen ?(Ich wohne in Wohnung meiner Freundin und wir teilen die Mietkosten auf mit einer Mietkostenbeteiligung und wir sind keine Einstehgemeinschaft usw.)Mietkostenbeteiligung-Vertrag von alter Wohnung haben wir, ne neue für die neue Wohnung würde ich dann machen und es dann einreichen) und was genau muss ich ankreuzen?
 
Oben Unten