• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Zeugengeld vom Gericht und Geldeingang

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

ChrisKid

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Feb 2007
Beiträge
71
Gefällt mir
0
#1
Aufgrund div. Zeugenaussagen bekomme ich etwa 200,- Zeugengeld, also Fahrtkosten und Auslagen. Da ich wußte, das heute der letzte Verhandlungstag ist, habe ich erst heute alle Anträge abgegeben und dahcte mir, das ich alles bar ausbezahlt bekomme. Wird nun aber doch auf das Konto überwiesen.
Wird dieses Geld angerechnet auf mein ALGII?

Des weiteren habe ich im April eine Festanstellung für einen Monat gefunden, ich soll bei der Installation von Software in einem Betrieb helfen, bekomme dort 3000,- brutto, bleiben mir 2100,-.

Meinen Bescheid für März habe ich vor einer Woche abgegeben, noch keine Bewilligung da. Wenn ich jetzt aus dem Job im April meine Gehaltszahlung für April erst im Mai erhalte, was ist dann mit ALGII im Mai??? Für Mai müsste ich nämlich noch mal einen Antrag auf ALG II stellen, da ich erst ab Juni/Juli Aussicht auf eine erneute Festanstellung für länger habe.
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#2
Ich kann nur etwas zum Zeugengeld sagen, das ist wegen der Fahrtkosten natürlich nicht für die ARGE anzurechnen, denn das musstest Du ja ausgeben - zweckgebunden, aber welche anderen Auslagen? Die wären doch nur gegeben wenn Du berufstätig wärst?
 

ChrisKid

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Feb 2007
Beiträge
71
Gefällt mir
0
#3
Ich habe pro Stunde 3,- bekommen und einmal 10,-, da es über die Mittagzeit ging, quasi Verpflegungsgeld.
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#4
Ich würde sagen zweckgebunden, es steht sicher nicht aufgeschlüsselt dabei wieviel für was gezahlt wurde.
 

ChrisKid

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Feb 2007
Beiträge
71
Gefällt mir
0
#5
Mein SB ist sowieso irgendwie eine Shlaftablette. Ca. 30 jahre, eigentlichin der Blüte, aber irgendwie geht da vor 10:00 nichts mit einem deutlichen deutschen Satz. Dem wird das wahrscheinlich egal sein.

Kann jemand meine zweite Frage beantworten, weil es doch eigentlich blöd ist, wenn das Geld vom Arbeitgeber für April erst im Mai kommt, wo ich woeder ALG II beziehen müsste.
 

Xaninchen

Elo-User/in

Mitglied seit
6 Feb 2007
Beiträge
105
Gefällt mir
0
#6
Es gilt das Zuflussprinzip:
Das bedeutet, in dem Monat, in dem das Geld zufliesst, sprich im Mai, wird es angerechnet. Du wärst somit im Mai nicht Bedürftig und hättest keinen Anspruch auf ALG II.
Wenn dein AG jedoch das Geld so überweißt, dass es am 31. 04. zufliesst, zählt der Monat April und nicht Mai. Logisch, weil ja im April zugeflossen....
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten