• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

zeitweise Strom Nutzung umsonst bei Nachtstrom???

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Superbiene

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
12 Okt 2008
Beiträge
3
Bewertungen
0
Wenn Jemand eine Nachtspeicherheizung hat,ist es dann wirklich so,das aller Strom,der in den entsprechenden Zeiten wo der Nachtstrom eingesetzt wird im Tarif Nachtstrom fällt und somit vom Amt bezahlt wird ???
 

Archibald

Teammitglied
Super-Moderation
Mitglied seit
8 Aug 2008
Beiträge
1.084
Bewertungen
554
Das ist sogesehen Unsinn!.

Wenn Du Nachtstrom hast, dann hast Du auch einen extra Zähler dafür. Der Zähler läuft einmal auf "HT" für Hochtarif am Tage und einmal auf "NT" für Niedrigtarif, in der Nacht und auch Sonn/Feiertags zu bestimmten Tageszeiten.

Dieser Strom wird in der Regel nur für die Heizung verwendet und ist somit sowohl im HT als auch im NT von der Arge zu übernehmen.

Normale Geräte wie Fernseher etc. sind niemals an diesem Stromnetz (HT/NT) angeschlossen und laufen über den zweiten Zähler, den für Normalstrom, dieser wiederum ist aus der Regelleistung zu bezahlen.

LG, Archibald
 

Superbiene

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
12 Okt 2008
Beiträge
3
Bewertungen
0
Danke für deine Antwort!

Ich habe ja nur einen Zähler,der zu bestimmten Zeiten dann von NT auf HT,oder natürlich auch andersherum umspringt.
In der Nacht zB wird doch dann alles was ich verbrauche auf Nachtstrom gezählt,habe das jetzt öfters ausprobiert und der einzige Zähler der mit läuft ist dann NT und das ist doch das was vom Amt übernommen wird?
Oder wird es dann von der RWE nochmal intern berechnet von dem ich nichts mitbekomme?
 

Clint

Neu hier...
Mitglied seit
31 Okt 2005
Beiträge
803
Bewertungen
26
Dieser Strom wird in der Regel nur für die Heizung verwendet und ist somit sowohl im HT als auch im NT von der Arge zu übernehmen.

Normale Geräte wie Fernseher etc. sind niemals an diesem Stromnetz (HT/NT) angeschlossen und laufen über den zweiten Zähler, den für Normalstrom, dieser wiederum ist aus der Regelleistung zu bezahlen.

LG, Archibald
Ich versteh bloß eins nicht. Aber vl. hats bei Dir auch andere Zähleranschlüße oder Deine Stromgesellschaft spielt anders.

Ich hab einen HT/NT- Zähler im Keller das Steuerrelais ist in der Wohnung und blinkt wenns NT gibt. Dusch ich jetzt um 16:00 klackts ziemlich laut
und NT ist weg. Kochen geht aber ohne Klacken.
Ich glaub das Gerät reagiert auf die KW die gezogen werden.
Und schaltet den NT ab wenns ihm zuviel wird.
Und es gibt auch nur den HT/NT-Zähler.
Hab auch in lange Jahren bei den Stadtwerken Witten die Jahresablesung gemacht da gabs auch nie pro Haushalt 2 Zähler.
HT/NT und normal?
Ne da wär ich ja reich geworden, so bei 50% Entgeldsteigerung.

Aber wie gesagt bin kein Elektriker.

LG

Clint
 

ela1953

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Mrz 2008
Beiträge
6.312
Bewertungen
1.475
Meine Nachbarin hatte auch Nachtspeicherheizung.

Da wurde der nachts gebrauchte Strom billiger. Daher wusch sie auch ihre Wäsche nur nachts.
 

Rounddancer

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Aug 2006
Beiträge
7.151
Bewertungen
1.531
Das kommt auf die Schaltung des Zählers an, und wann die eingebaut wurde, und welches E-Werk, und welcher Vertrag.

Als ich Lehrling in einem Betrieb in Deizisau war, da hatten wir einen Zähler für Tag-, und einen für Nachtstrom,- und eine Schaltkiste, die auf die aufgelagerten Töne des E-Werks lauschte und ggf. umschaltete.
Und da war das real so, daß, sobald das E-Werk Schwachlast hatte, so ab dem späten Nachmittag, die auf NT umschalteten, ab da lief der komplette Strom über den NT-Zähler. Allerdings wenn dann, weil die Heizung mehr Wärme abgeben sollte, als in den Steinern gespeichert war, und die Zusatzheizung einschaltete, und es war gerade HT,- dann lief auch die Zusatzheizung auf HT.


Ansonsten: Eigentlich vom Gesetz korrekt wäre die KdU Kostenabrechnung dann, wenn Heizung, Strom und Warmwasser zusammengezählt würden, und dann nur der für Haushaltsenergie im Regelsatz vorhandene Anteil abgezogen würde. Bei mir wird das jedenfalls bisher so gemacht.
 

Rote Socke

Neu hier...
Mitglied seit
17 Sep 2005
Beiträge
1.035
Bewertungen
62
Ich hab einen HT/NT- Zähler im Keller das Steuerrelais ist in der Wohnung und blinkt wenns NT gibt. Dusch ich jetzt um 16:00 klackts ziemlich laut
und NT ist weg. Kochen geht aber ohne Klacken.

Clint
Bei der Kombination el. Durchlauferhitzer und Nachtspeicherheizung wird ein Sogg. Lastabwurfrelais eingebaut.
Das verhindert eine Überlastung der Hauptzuleitung zu deiner Wohnung.
21 kW DH + xxkW heizung wären zu viel. Also wird der Nachtspeicher automatisch abgeschaltet.
Die NT-Zeit, die Du zum duschen brauchst wird aber nachgeholt.

Beispiel:Siemens Lastabwurfrelais BZ 45L20 BZ45L20 - Elektrohandel Roll Online Shop fuer Elektro, Gewerbe, Kueche, Bad, Haushaltsgeraete und Einbaugeraete.


Auf jeden Fall ist es sinnvoll Waschmaschine, Trockner, Kochen und andere Stromverbrauchsintensive Tätigkeiten wenn möglich auf die NT-Zeit zu verlegen.
 
Mitglied seit
10 Jan 2007
Beiträge
4.189
Bewertungen
344
Zurück zur Ausgangsfrage
Nein, die Annahme der gesammte Strom zu NT_Tarif sei Heizstrom ist falsch. Siehe WaMa-Beispiel.
Da hier in einem Betrag Heizstrom und Haushaltsstrom zusammen ausgewiesen wird, sollte es für SB trotzdem kein Problem darstellen vom Gesamtbetrag den Betrag des Haushaltsstromes abzuziehen und den Rest als Heizstrom(KdU) zu werten.
 

Rote Socke

Neu hier...
Mitglied seit
17 Sep 2005
Beiträge
1.035
Bewertungen
62
Und woher soll der SB wissen, wenn in der NT-Zeit auch die Waschmaschine lief?
Es exstiert nur 1 Stromkreis. Der Zähler wird über einen Rundsteuerempfänger umgeschaltet. auf ein 2 Zählwerk mit NT.
 

angi64

Elo-User*in
Mitglied seit
10 Aug 2007
Beiträge
55
Bewertungen
0
Ich habe auch nur einen Zähler für HT/NT und bei mir übernimmt die Arge die komplette Nachzahlung von NT. Ein Elektriker hat mir gesagt das wenn es nur einen Zähler für HT/NT gibt der Zähler ab einer bestimmten Uhrzeit umschaltet, der vom Hauseigentümer mit den Stromanbieter vereinbart wurde.
 

Nur_mal_So

Neu hier...
Mitglied seit
19 Mrz 2008
Beiträge
203
Bewertungen
0
Wenn es nur einen Zähler gibt darf die Arge nur den im Regelsatz enthaltenen Anteil der Haushaltsenergie abziehen, den gesamten rest der Stromrechnung muss die Arge übernehmen!

Dieses Beispiel hatten wir hier schon oft genug.
Das Verhalten der Arge: HT= Haushalt und NT = Heizstrom ist grundlegend falsch!

Die Nachtspeicher benötigen auch HT-Strom (für Gebläse und Tageszusatzheizung wenn die Speicher leer sind), ausserdem läuft bei dieser Wohnung während der NT-Zeit der gesamte Haushalts über den NT, damit ist also auch der Niedertarif nicht nur Heizungsverbrauch.

Also: wenn es nur einen Zähler für die gesamte Wohnung gibt, dann muss die Arge alles übernehmen was nicht im Regelsatz enthalten ist.

Der NT-Tarif ist übrigens nicht rein Zeitabhängig, sondern insbesondere Lastabhängig...daher gibt es auch Tage Zeiten in denen nach NT abgerechnet wird, umgekehrt aber eben auch (insbesondere im Winter) spätabends und frühmorgens Zeiten wo bereits HT gilt.
Daher geben die Energieversorger auf ihren Seiten auch immer nur ca. Umschaltzeiten an.

Zusätzlich haben Wohnungen mit Nachtspeichern + Durchlauferhitzer noch einen sogenannten Lastabwurf, dies sorgt bei laufendem Durchlauferhitzer für ein Aussetzen der Nachtspeicherladung, in kritischen Installationen kann die Aussetzung auch bei Betrieb des E-Herdes erfolgen, ist aber eher die Ausnahme.

Gruß
 

Superbiene

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
12 Okt 2008
Beiträge
3
Bewertungen
0
Danke für eure vielen Antworten!!!

Sehe jetzt bei manchen Sachen klarer.

Aber meine Anfangsfrage ist für mich noch genauso verwirrend wie am Anfang....

Wenn ich nur einen Zähler habe,der bei bestimmten Uhrzeiten von NT auf HT umspringt und zu dieser Zeit ausschließlich der gerade aktuelle Tarif verrechnet wird,was ich ja anhand meines jeweiligen Zählerstandes ersehen kann...

Ach ja:RWE Essen und mein Zähler ist bestimmt 20 Jahre alt....

Kann ich dann davon ausgehen,das ALLES was ich in der Zeit des NT verbrauche(Haushaltsstrom) auch im Nachttarif aufgeführt und abgerechnet wird????-So das es vom Amt bezahlt wird???



Denn das wäre mit Sicherheit nicht nur für mich.sondern auch für viele andere Familien gut zu wissen,denn in den Zeiten wo Strom schon fast die halbe Miete ausmacht wäre es natürlich klasse,wenn es ein ,wenn auch nur kleines,aber trotzdem ein Schlupfloch gebe um nicht ganz soviel an Strom aus der eigenen Tasche zahlen zu müssen???
 

Rote Socke

Neu hier...
Mitglied seit
17 Sep 2005
Beiträge
1.035
Bewertungen
62
Ja Superbiene,
so ist das. ausser, Du hast noch einen El. Durchlauferhitzer.
(Von Nur_mal_So und mir beschrieben).

@ Von Nur_mal_So Es muß nicht immer Zeitabhängig sein.
Viele Anlagen sind auch mit einem Rundsteuerempfänger ausgerüstet.
Der kann von den E-Werken ferngesteuert auf HT oder NT geschaltet werden, je nach Notwendigkeit der Last. Die E-Werke sind aber verpflichtet innerhalt von 24 Std 8 Std NT zu bieten.
Mit "Tag-Strom", der zum Betrieb der Anlage (Lüfter, Elektronik und Zusatzheizung) benötigt wird ist es das selbe Problem mit den ARGEn wie mit dem "Pumpenstrom" bei Gasheizungen.
 

Nur_mal_So

Neu hier...
Mitglied seit
19 Mrz 2008
Beiträge
203
Bewertungen
0
@ superbiene:

Das Amt muss den gesamten Strom bezahlen! Egal wann verbraucht, nur den im Regelsatz enthalten Anteil musst du selber bezahlen.

Anders ausgedrückt, es ist egal wieviel Strom du verbrauchst (ob zum heizen oder sonstwofür), bei deiner Zählerkonstellation kann nicht festgestellt werden wofür wieviel Strom verbraucht wird, daher muss eben das Amt alles tragen was nicht im Regelsatz ist.

@ Rote Socke: Ich habe doch extra geschrieben dass vor allem lastabhängig umgeschaltet wird und die zeiten nur grobe Richtwerte sind.

Gruß
 

Rote Socke

Neu hier...
Mitglied seit
17 Sep 2005
Beiträge
1.035
Bewertungen
62
Jau, hast Recht "...nicht rein Zeitabhängig..."
ich muß mal meine wieder Brille ölen.
:eek::icon_confused:
 

Clint

Neu hier...
Mitglied seit
31 Okt 2005
Beiträge
803
Bewertungen
26
Liebe Leute,
klar kannsse auf NT kochen, war das erste was uns die "Concierge?"
gesagt hat.
Aber laßt uns nicht die Lumpenhunde auf dumme Gedanken bringen.

LG

Clint
 

Nur_mal_So

Neu hier...
Mitglied seit
19 Mrz 2008
Beiträge
203
Bewertungen
0
Liebe Leute,
klar kannsse auf NT kochen, war das erste was uns die "Concierge?"
gesagt hat.
Aber laßt uns nicht die Lumpenhunde auf dumme Gedanken bringen.

LG

Clint
Was willst Du mit dieser Aussage bezwecken?
Die verwirrt doch nur...

Ihr unterliegt alle dem Irrtum dass NT von der Arge bezahlt wird und HT von Euch zu tragen ist!
Das ist falsch, war schon immer falsch und wird auch immer falsch bleiben!

Wenn es nur einen Zähler (egal ob mit einem oder zwei Zählwerken) für Haushalt und Heizung gibt, dann muss alles übernommen was nicht im Regelsatz enthalten ist.
Ursache ist, dass man nicht nachweisen kann wie hoch die jeweiligen Verbräuche für Haushalt bzw. Heizung sind, also muss davon ausgegangen werden, dass ihr nur das für Haushaltszwecke verbraucht was im Regelsatz vorgesehen ist.
Alles was über die ca. 22€ (bei Einzelpersonen) hinausgeht muss die Arge tragen...

Anders sieht die Sache bei getrennten Zählern aus, hier muss die Arge die Kosten des Heizungszählers (egal ob ein oder zwei Zählwerke) vollständig übernehmen (ggf. gekürzt um den Warmwasseranteil) und den für den Haushalt müsst ihr komplett aus dem Regelsatz bezahlen.

Es macht also überhaupt keinen Sinn bei einer Einzähleranlage hier irgendwelche "Tipps" zu geben möglichst viel zur NT-Zeit zu verlagern...ob die Arge diese Tipps nun liest oder nicht, es ist eh irrelevant, weil die Trennung NT/HT eben nicht die Abrechnungsrundlage der Arge sein darf.

Gruß
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten