Zeitung: Opel kündigt erstmals Mitarbeitern (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Martin Behrsing

Redaktion
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.604
Bewertungen
4.231
Bochum (dts) – Der Autobauer Opel kündigt 78 Mitarbeitern des Bochumer Opel-Werkes. “Es handelt sich um betriebsbedingte Änderungskündigungen, die wirksam werden, wenn die Mitarbeiter die von uns angebotenen Ersatz-Arbeitsplätze in Rüsselsheim nicht annehmen”, sagte Opel-Chef Karl-Friedrich Stracke am Rande einer Veranstaltung in Duisburg der “Rheinischen Post”.

zeitung: opel kündigt erstmals mitarbeitern » kündigungen, opel, autobauer, post, duisburg, geschichte, rheinischen, textservice, gmbh, nachrichtenagentur » pr-sozial
 

peter_S

Elo-User*in
Mitglied seit
15 Februar 2006
Beiträge
471
Bewertungen
17
Hm,

so wie ich das verstehe ist das etwas ganz normales.

Eine Abteilung wird dichtgemacht weil nicht mehr benötigt, dann muß man eine Änderungskündigung machen und einen vergleichbaren Ersatzarbeitsplatz anbieten. Das hat Opel getan.

Das ist in größeren Firmen und Konzernen etwas völlig normales und an der Tagesordnung.

Wenn es diese Möglichkeit nicht gäbe würde Opel wohl immer noch den Kadett bauen müssen.
 
E

ExitUser

Gast
Hm,

so wie ich das verstehe ist das etwas ganz normales.

Eine Abteilung wird dichtgemacht weil nicht mehr benötigt, dann muß man eine Änderungskündigung machen und einen vergleichbaren Ersatzarbeitsplatz anbieten. Das hat Opel getan.

Das ist in größeren Firmen und Konzernen etwas völlig normales und an der Tagesordnung.

Wenn es diese Möglichkeit nicht gäbe würde Opel wohl immer noch den Kadett bauen müssen.
Wenn alle Verträge so übernommen werden und die Leute nicht über den Löffel balbiert werden, was ich mir bei dem starken BR nicht vorstellen kann, ist es eine legale unternehmerische Entscheidung.

s. auch hier: Änderungskündigung
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 August 2010
Beiträge
9.562
Bewertungen
1.947
Wenn es diese Möglichkeit nicht gäbe würde Opel wohl immer noch den Kadett bauen müssen.
wenn ich mir meinen fast 30 jahre alten kadett so ansehe, dann ist "müssen" die falsche formulierung. würden die autos wie den kadett noch heute bauen, dann hätten sie nicht die heutigen probleme

stattdessen(jetzt passt es!)müssen die den GM-schrott produzieren !
diesen dreck würde ich nicht kaufen !!!

weil die amerikaner nur schei§§e produzieren können :icon_neutral:
 

AsbachUralt

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 März 2008
Beiträge
2.282
Bewertungen
1.990
Wenn alle Verträge so übernommen werden und die Leute nicht über den Löffel balbiert werden, was ich mir bei dem starken BR nicht vorstellen kann, ist es eine legale unternehmerische Entscheidung.

s. auch hier: Änderungskündigung

Jedem der Mitarbeiter wird eine Umzugsprämie für den Umzug nach Rüsselsheim in Höhe von 25.000 € geboten.Davon können andere nur träumen.
Wer da nicht mitzieht,der darf nicht jammern,wenn er dann in 1 Jahr Hartz IV beantragen muss.
 

Rubber Duck

Elo-User*in
Mitglied seit
22 Juni 2011
Beiträge
45
Bewertungen
8
stattdessen(jetzt passt es!)müssen die den GM-schrott produzieren !
diesen dreck würde ich nicht kaufen !!!

weil die amerikaner nur schei§§e produzieren können :icon_neutral:
Ist zwar Off-Topic, aber solche Aussagen sind doch Stammtischparolen :icon_twisted:
Wieviele amerikanischen Autos hast du schon besessen?
Gerade so ein GM-Schrott wie du es nennst, läuft oft nach 30 - 50 Jahren noch mit einer Kilometerleistung von über einer Million Meilen und das bei nicht grade sorgfältiger Pflege.
Wenn du dort nen Gebrauchten mit 250.000 - 300.000 Km kaufst, ist er meist grade mal gut eingefahren. Und wenn du mal ein Ersatzteil brauchst, bezahlst du meist nur 1/5 bis 1/3 von dem, was du hier für ein deutsches "Qualitätsauto"- Ersatzteil bezahlst.
Dann hast du dort teilweise noch Wetter- und Strassenbedingungen, bei denen deutsche Autos schon nach ein paar Jahren den Geist aufgeben.
Die richtig guten amerikanischen Autos kriegst du hier in Europa kaum zu Gesicht!
Solche Aussagen, dass Amis nur Schrott produzieren fallen in die gleich Rubrik wie: Alle Elo's sind faul! :icon_twisted:

Überlege dir bitte mal, was du von dir gibst :icon_kinn:

On-Topic:
Was Opel da anbietet, ist in meinen Augen mehr als fair, andere Hersteller verlagern ihre Arbeitsplätze gleich ins Ausland und streichen die Stellen komplett. Auch wenn es für jeden Gekündigten hart ist, er hat wenigstens noch eine Chance.
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 August 2010
Beiträge
9.562
Bewertungen
1.947
dank der amerikaner ist saab schon pleite(und die bauten keine schlechten autos,oder:icon_kinn:)

ich mag die amikisten aus den 60er und 70ern

aber:

das problem(der manager)bei gm ist:

die verstehen den europäischen kunden nicht !!!!!!

und der europäische kunde will diesen schrott nicht !!!!

aber: dafür können die arbeiter in bochum nix. die sind aber die gekniffenen.

opel darf ja nicht alleine, weil GM immer noch das sagen hat !

das gilt in gleicher form für ford/köln

nur das da die qualität noch beschi§§ener ist !
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 August 2010
Beiträge
9.562
Bewertungen
1.947
axo,

so schlecht wie mercedes-benz sind beide noch nicht. da muß man alle 2 jahre einen neuen satz türen bestellen, weil die nixblicker blanke bleche lackiert haben :icon_neutral:

für €70.000 schrott ab fabrik :biggrin:
 
Mitglied seit
18 Juli 2011
Beiträge
722
Bewertungen
189
wenn ich mir meinen fast 30 jahre alten kadett so ansehe, dann ist "müssen" die falsche formulierung. würden die autos wie den kadett noch heute bauen, dann hätten sie nicht die heutigen probleme

stattdessen(jetzt passt es!)müssen die den GM-schrott produzieren !
diesen dreck würde ich nicht kaufen !!!

weil die amerikaner nur schei§§e produzieren können :icon_neutral:
Seufz, ist mit meinem uralten Ford Mondeo (17 Jahre alt) auch so.. Der rollt und rollt und rollt :)
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 August 2010
Beiträge
9.562
Bewertungen
1.947
mondeo ???

dann kauf' dir bloß keinen neuen. die haben den so intelligent entwickelt, dass man den motor aus dem auto hieven muß um eine scheinwerfer-lampe auszutauschen(kein platz zum schrauben, unter der haube) :icon_neutral:

monteure freuen sich, wenn ein ford-fahrer in die werkstatt kommt :icon_twisted:

und wenn ich mir die ersatzteil-preise bei ford so angucke, dann fährt man mit nem japaner billiger :icon_question:
 
Mitglied seit
18 Juli 2011
Beiträge
722
Bewertungen
189
mondeo ???

dann kauf' dir bloß keinen neuen. die haben den so intelligent entwickelt, dass man den motor aus dem auto hieven muß um eine scheinwerfer-lampe auszutauschen(kein platz zum schrauben, unter der haube) :icon_neutral:

monteure freuen sich, wenn ein ford-fahrer in die werkstatt kommt :icon_twisted:

und wenn ich mir die ersatzteil-preise bei ford so angucke, dann fährt man mit nem japaner billiger :icon_question:
Wie gesagt: "Schätzelein" ist echt tapfer und preiswert sowieso.
Der geht noch ins H-Kennzeichen - ich schwöre, Alta :)
 

Hexe45

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 November 2006
Beiträge
1.778
Bewertungen
535
Jedem der Mitarbeiter wird eine Umzugsprämie für den Umzug nach Rüsselsheim in Höhe von 25.000 € geboten.Davon können andere nur träumen.
Wer da nicht mitzieht,der darf nicht jammern,wenn er dann in 1 Jahr Hartz IV beantragen muss.
Quelle???
 
E

ExitUser

Gast
Jedem der Mitarbeiter wird eine Umzugsprämie für den Umzug nach Rüsselsheim in Höhe von 25.000 € geboten.Davon können andere nur träumen.
Wer da nicht mitzieht,der darf nicht jammern,wenn er dann in 1 Jahr Hartz IV beantragen muss.
Eben, andere Entschädigungen werden sicherlich auch noch gezahlt. Ich kenne zwar den Vertrag nicht, bin aber von diesen Ersatzleistungen ausgegangen, weil es ein Unternehmen ist, dass erst 2009 einen Konzernbetriebsrat gegründet hat. Dies ist ein Zeichen dafür, dass die Arbeitnehmervertretungen funktionieren.

Quelle: Autohersteller lockt mit Umzugsprämie - Wirtschaft - WDR.de
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 August 2010
Beiträge
9.562
Bewertungen
1.947
warum nicht ?

mondeo mit h-kennzeichen wird es dann noch wenig geben. die meisten werden heruntergenudelt, bekommen keine wartung und pflege.

alle 10.000km neuer thermostat, spart ne ZKD!
riemen regelmäßig wechseln, spart ne motorrevision

alle 10.000-15.000km das getriebe durchspülen, dann geht da nichts kaputt

die meisten fahren die kisten nur, bis sie platt sind :icon_sad:
 
E

ExitUser

Gast
warum nicht ?

mondeo mit h-kennzeichen wird es dann noch wenig geben. die meisten werden heruntergenudelt, bekommen keine wartung und pflege.

alle 10.000km neuer thermostat, spart ne ZKD!
riemen regelmäßig wechseln, spart ne motorrevision

alle 10.000-15.000km das getriebe durchspülen, dann geht da nichts kaputt

die meisten fahren die kisten nur, bis sie platt sind :icon_sad:
Leute, ich will euch wirklich nicht stören, aber bitte macht doch ein Opelfanthema auf, hier diskutiert ihr am Thema vorbei.
 

Hotti

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
29 April 2008
Beiträge
2.187
Bewertungen
16
Opel Bochum ist der Tod auf Raten, so wird immer mehr verlagert, bis Bochum dicht ist. Wenn ich jetzt bei Opel wäre, Single und jung, würde ich die 25000 Euro annehmen, denn Opel Bochum hat keiner Zukunft mehr.
 
Oben Unten