Zeitarbeitsfirma fordert mich schriftlich auf anzurufen. Was tue ich jetzt, was antworte ich denen? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, GĂ€ste: 1)

Status
Dieses Thema ist derzeit geschlossen.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

reticuli

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Februar 2018
BeitrÀge
52
Bewertungen
1
Hallo zusammen!

So, jetzt hat es nun auch mich erwischt mit dem leidigen ZAF-Problem. Ich habe einen VV von meinem SB bekommen und habe mich daraufhin bei der ZAF beworben (auf eine konkrete Stelle) ohne E-Mail und Telefonnummer (die ich nicht herausgebe bzw. nicht herausgeben kann). Die ZAF hat sich nun bei mir schriftlich gemeldet, nicht per Einschreiben, und will, dass ich sie kurzfristig anrufe. (Grund ist nicht angegeben.)

Was heißt kurzfristig anrufen?
Wollen die versuchen, mich zu sanktionieren? Kann ich bei Nicht-Reaktion sanktioniert werden?

Ich besitze zur Zeit kein Telefon, welches funktioniert.

Was tue ich jetzt, was antworte ich denen? (auf schriftlichem Wege) Ich dachte daran, dass ich zurĂŒckschreibe, dass die ZAF mir ihr Anliegen schriftlich mitteilen soll. Kann mir daraus ein Strick gedreht werden?

FĂŒr RatschlĂ€ge bin ich dankbar.
 

Timba

Elo-User*in
Mitglied seit
11 April 2015
BeitrÀge
82
Bewertungen
98
AW: ZAF verlangt RĂŒckruf

Nein, daraus kann dir kein Strick gedreht werden. Telefonnr. und E-Mail gehen diese Datenkraken nichts an. Du musst nur postalisch erreichbar sein, es gibt keine Pflicht, ein Telefon zu besitzen. Mit den ZAFs telefoniert man sowieso besser nicht. Zwecks Nachweisbarkeit immer alles schriftlich machen.
 

Sonne11

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 MĂ€rz 2015
BeitrÀge
1.489
Bewertungen
3.679
AW: ZAF verlangt RĂŒckruf

Kann ich bei Nicht-Reaktion sanktioniert werden?
Ich besitze zur Zeit kein Telefon, welches funktioniert.
Ja kannst Du, wenn ZAF meint, Du hĂ€ttest Dich nicht mehr gemeldet und wĂŒrdest deshalb nicht eingestellt werden können. :wink: Und wenn Du Deinen Fall betrachtest ist "melden" dann einen weiteren Brief an ZAF zu schicken.

Du darfst nie die Kommunikation mit der ZAF (wenn VV mit RFB) abbrechen, wenn die Dir zumindest schriftlich Nachrichten schicken. Du kannst das ewig treiben, um Termine bitten, krank (AU) sein und um erneuten Termin bitten, Hauptsache Du antwortest immer.

Also Brief schreiben und mehrere Termine vorschlagen und um postalische BestÀtigung bitten, oder um Termin bitten, wo Du Dich mega freust die kennen zu lernen. :wink: In dem Brief von der ZAF hÀtten die ja bereits einladen können, aber darum geht es nicht, sondern um Deine Tel. Nummer!!! :wink:
 

reticuli

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Februar 2018
BeitrÀge
52
Bewertungen
1
AW: ZAF verlangt RĂŒckruf

Danke fĂŒr die schnellen Meldungen! Das habe ich mir schon fast gedacht, dass die an meine Telefonnummer wollen.

Es geht in dem Brief nicht mal um irgendwelche Termine.

Ist es dann auch legitim in dem Fall, wenn ich einfach nur schreibe, dass diese mir ihr Anliegen schriftlich mitteilen sollen? Ist ja nichtmal was Konkretes genannt.

Soll ich in diesem Brief auch die Datenschutzklausel unterbringen, und wenn ja wie am besten, da sich meine Bewerbung ja vorher auf eine konkrete Stelle bezogen hat. (um den Bewerberpool zu vermeiden.)?
 

Timba

Elo-User*in
Mitglied seit
11 April 2015
BeitrÀge
82
Bewertungen
98
AW: ZAF verlangt RĂŒckruf

Die wollen dich mit Sicherheit zum GesprĂ€ch zitieren. Wieso sonst wollen sie deinen RĂŒckruf? Dann können sie dir nĂ€mlich direkt einen sehr kurzfristigen Termin reindrĂŒcken. Deswegen immer alles schön schriftlich, das passt den ZAFs nicht. Du kannst sie darum bitten, dass sie dir ihr Anliegen schriftlich mitteilen, aber die Datenschutzklausel lĂ€sst du besser weg. So, wie du schreibst, hast du dich ja in deiner Bewerbung schon gegen den Bewerberpool ausgesprochen.
 

DoppelPleite

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Dezember 2015
BeitrÀge
1.218
Bewertungen
1.728
AW: ZAF verlangt RĂŒckruf

S.g.D.u.H.,
ich freue mich dass Sie zeitig auf meine Bewerbung zur Stelle xyz mit der Chiffre 12345 eingehen konnten. Sehr gerne wĂŒrde ich mit Ihnen einen Termin zum VG am xx.xx.xxxx um xx.xx Uhr vereinbaren, leider bin ich telefonisch nicht erreichbar und möchte daher um eine kurze schriftliche Mitteilung bitten, ob der Termin ihrerseits wahrgenommen werden kann.
Anderenfalls schlagen Sie mir bitte einen neuen Termin vor.
Ich gehe natĂŒrlich davon aus, dass die genannte Stelle noch vakant ist, sollte dem nicht der Fall sein so unterrichten Sie mich bitte umgehend.

MfG

Verbesserungen erwĂŒnscht
 

reticuli

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Februar 2018
BeitrÀge
52
Bewertungen
1
AW: ZAF verlangt RĂŒckruf

Mal eine ganz andere Frage. Verschicken diese Firmen ĂŒberhaupt Absagen irgendwann, oder treiben die das Spiel immer weiter?
 

erwerbsuchend

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2017
BeitrÀge
3.791
Bewertungen
3.042
AW: ZAF verlangt RĂŒckruf

Telefonnummer (die ich nicht herausgebe bzw. nicht herausgeben kann). Die ZAF hat sich nun bei mir schriftlich gemeldet, nicht per Einschreiben, und will, dass ich sie kurzfristig anrufe. (Grund ist nicht angegeben.)
Wenn dir das Thema jenes Telefonates nicht bekannt ist, kannst du dich auch nicht darauf vorbereiten. Es kann um die Vereinbarung eines VG gehen. Es könnte sich aber auch um ein Telefoninterview, also ein telefonisches VG handeln. Da man sich fĂŒr letzteres entsprechend vorbereiten sollte, mĂŒsste man dies schon vorher wissen. Daher mĂŒsste dafĂŒr ein konkreter Termin vereinbart werden. Auch wenn bei einem Telefoninterview immer gern der AG anrufen will, wĂŒrde ich dennoch darauf bestehen, dass ich als Bewerber anrufe.

Von daher wĂŒrde ich in deinem Fall die ZAF schriftlich kontaktieren und nachfragen, welches Begehren sie telefonisch klĂ€ren wollen.
 

Timba

Elo-User*in
Mitglied seit
11 April 2015
BeitrÀge
82
Bewertungen
98
AW: ZAF verlangt RĂŒckruf

Die Klausel bezieht sich ja auf die Daten, die man in der Bewerbung und im Lebenslauf mitschickt.

In dem Brief, um den es hier in diesem Thread geht, stehen (außer der Adresse) keine Daten mehr drin.
 

reticuli

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Februar 2018
BeitrÀge
52
Bewertungen
1
AW: ZAF verlangt RĂŒckruf

Ach ja, eine Frage habe ich noch: Was heißt in dem Fall kurzfristig? (Auch wenn man nicht anruft?)
 

erwerbsuchend

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2017
BeitrÀge
3.791
Bewertungen
3.042
AW: ZAF verlangt RĂŒckruf

Ach ja, eine Frage habe ich noch: Was heißt in dem Fall kurzfristig? (Auch wenn man nicht anruft?)
Es gibt keine gesetzlich festgelegten Definitionen fĂŒr solche Zeitangaben. Geht man nach der Bewerbungsfrist auf VV, dann heißt kurzfristig innerhalb von 3 Tagen ab Kenntnisnahme. Welchen Zeitraum diese ZAF als kurzfristig anerkennt, kann dir nur diese ZAF selbst sagen.
 

Spiegelsaal

Elo-User*in
Mitglied seit
28 Juli 2017
BeitrÀge
251
Bewertungen
391
AW: ZAF verlangt RĂŒckruf

Gar nicht auf der Telefon - Nr. Geschichte rumreiten. Ignorieren. Diese Schreiben sind Standard bei 90% der ZAFÂŽs, um an die Telefonnummern zu kommen.

Einfach immer bei solchen Sachen schriftlich abgesichert (Einschreiben, etc.) an die ZAF schicken, dass man sich herzlich ĂŒber das Interesse an einer Zusammenarbeit auf die ausgeschriebene Stelle (Ref-Nr: 1234xxx) meiner Bewerbung vom 01.01.20xx bedankt und um einen Vorstellungstermin bittet. MfG Mustermann.

Kurz und knapp und sich nicht ewig rechtfertigen, man hÀtte kein Tel. oder dergleichen. Unnötig. Damit nimmt man denen schon die Segel aus dem Wind und es wird in den seltensten FÀllen Antwort kommen, weil diese Stellen oftmals nicht existieren.
 

Curt The Cat

Redaktion
Mitglied seit
18 Juni 2005
BeitrÀge
7.390
Bewertungen
7.627
Moinsen reticuli und willkommen hier...!

Ich war mal so frei und hab' den Titel Deines Fadens etwas abgerundet. Ein ganzer Satz oder eine vollstÀndige Frage ist immer freundlich und soviel Zeit sollte sein - ergÀnzend verweise ich auch auf die Forenregel #11
[FONT=Arial,Wide Latin]11. Themen/Threads erstellen
[/FONT]
[FONT=Arial,Wide Latin]Beim Erstellen neuer Themen/Threads ist darauf zu achten, eine aussagekrĂ€ftige Überschrift zu wĂ€hlen. Themen mit nichtssagenden, allgemeinen Überschriften, oder wie z.B. Alle Reinschauen!!! oder Hilfeee!!! oder [/FONT]ZAF verlangt RĂŒckruf[FONT=Arial,Wide Latin], sowie Topics mit irrefĂŒhrenden Angaben werden von den Moderatoren i.d.R ohne AnkĂŒndigung entfernt![/FONT]
Unser TechAdmin hat sich die MĂŒhe gemacht und den Editor fĂŒr die Überschrift auf 110! Zeichen erweitert. Da passt deutlich mehr als ein bis drei Worte rein ...

Erhellendes zum Thema findet man auch hier ... ->klick

Ich wĂŒnsche Dir weiterhin einen angenehmen Aufenthalt hier im Forum.


:icon_wink:
 

Wholesaler

Elo-User*in
Mitglied seit
15 Januar 2017
BeitrÀge
1.184
Bewertungen
615
@reticuli: Ich kommuniziere mit denen per Fax. Kostet nix und ist recht nachweissicher. Meine Telefonnummer und die E-Mail-Adresse hat die nicht zu interessieren. FĂŒr ein Einschreiben an einen SklavenhĂ€ndler ist mir das Geld zu schade. Wenn du ein FaxgerĂ€t hast, dann nutze es.
 

Spiegelsaal

Elo-User*in
Mitglied seit
28 Juli 2017
BeitrÀge
251
Bewertungen
391
AW: ZAF verlangt RĂŒckruf

Wieso das? Da ist kein Grund angegeben. Schreiben dass sie ihr Anliegen gerne schriftlich mitteilen können. Einen Termin will TE doch gar nicht.
Somit zeigt man Eigeniniative und als Bewerber möchte man folglich immer einen Termin, um die ausgeschriebene Stelle schnellstmöglich anzutreten.:bigsmile: Damit setzt man einerseits die ZAF in Zugzwang und ist beim JC sanktionssicher unterwegs. Habe mit diesen Schreiben persönlich auch immer gute Erfahrungen gemacht und nie wieder was von den SklavenhÀndlern gehört.
 

noillusions

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Oktober 2012
BeitrÀge
3.220
Bewertungen
2.768
AW: ZAF verlangt RĂŒckruf

Somit zeigt man Eigeniniative und als Bewerber möchte man folglich immer einen Termin, [...]
Mit Telefonnumer und mail zeigst du auch Eigeninitiative. Der Sinn einer Anti-ZAF-Bewerbung ist ja grade NICHT einen Termin zu kriegen. Vielleicht geht es der ZAF ja auch gar nicht um einen Termin.
 

Spiegelsaal

Elo-User*in
Mitglied seit
28 Juli 2017
BeitrÀge
251
Bewertungen
391
Da sich der TE auf eine konkrete Stelle schriftlich beworben hat, geht es auch nur genau darum, alles andere hat die ZAF nicht zu interessieren. Wenn er da hÀtte anrufen wollen, hÀtte er es getan. Wenn sie also nicht in der Lage sind, konkrete Angaben zu machen, macht der Elo halt diese und bittet schriftlich, um einen genauen Vorstellungstermin. Es kommt dann höchstwahrscheinlich eh nicht dazu und man hört auch nichts mehr. Ich hab wie gesagt damit immer sehr gute Erfahrungen gemacht.

Die ZAF war ja in der Lage, schriftlich zu kommunizieren, so wĂ€re es eine leichtes gewesen, einen Vorstellungstermin zu vereinbaren, darum geht es aber in den meisten FĂ€llen nicht, da diese Stellen nicht existieren und man ĂŒber ein Telefonat oftmals andere Sachen unterjubeln will, wo unerfahrene Bewerber schnell ĂŒberrumpelt werden. Telefonnnumer und Mail gibt man in der Regel guten Bekannten und Feunden, aber keiner wildfremden Firma, bei der man noch nichtmal angestellt ist. Wer das natĂŒrlich machen will, nur zu, muss aber dann mit den Konsequenzen leben.
 

Spiegelsaal

Elo-User*in
Mitglied seit
28 Juli 2017
BeitrÀge
251
Bewertungen
391
Gut, sollte darauf folgend wider erwarten eine Einladung kommen, bezieht man sich nur auf beworbene Stelle, am besten den VV mitnehmen und immer wieder darauf hinweisen, dass man ausschließlich deswegen hier ist. Sollte der Personaler dann mit einem Arbeitsvertrag ankommen wollen, wo es nicht und ausschließlich um diese Stelle geht, kann man das GesprĂ€ch beenden und gehen. Beim BĂ€cker kauft man ja auch keinen Teppich, wenn man wegen einem Brötchen da ist.
 

reticuli

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Februar 2018
BeitrÀge
52
Bewertungen
1
So ist es. Vielen Dank. Jetzt muss ich nur abwarten, dass die sich melden, und ob die sich ĂŒberhaupt melden.
 
Status
Dieses Thema ist derzeit geschlossen.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten