• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

zeitarbeit

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

am3006

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
4 Apr 2008
Beiträge
6
Bewertungen
0
Hallo zusammen
Bin 44 Jahre alt habe in einer Firma 23 Jahre Schicht gearbeitet.
Wegen der Globalisierung hat die Firma die Maschinen nach China verkauft und den Laden dichtgemacht.
Bin seit dem 01.04.2008 arbeitslos gemeldet habe schon ein Gespräch mit meiner Sachbearbeiterin gehabt und ihr auch mitgeteilt dass ich auf keinen Fall an eine zeitarbeitsfirma interessiert bin.
Schon nach ein paar Tage bekam ich Post vom Arbeitsamt ich soll mich doch bitte an eine dienstleistungsfirma (Tremonia) in Mönchengladbach vorstellen.
Meine Frage ist: Kann mich das Arbeitsamt zwingen dahin zu gehen?
Was ist wenn ich nicht hingehe kann ich mit einer Sperre rechnen?
Vielen dank
 

Der Murrner

Neu hier...
Mitglied seit
26 Mrz 2008
Beiträge
129
Bewertungen
0
Hallo,

leider sagt das Gesetz eindeutig daß der Hilfeempfänger alle Möglichkeiten
zu nutzen hat, die den Hilfebezug verringern oder beenden können.

Da führt erst mal kein Weg dran vorbei.
Einzige Möglichkeit wäre daß kein Interesse von Seiten der ZAF an Dir besteht, eventuelle gesundheitliche Einschränkungen o.ä. gegeben sind.

Wie siehst Du deine Chancen auf einen regulären Arbeitsplatz?

Eine Sperre wäre übrigens möglich!
 

am3006

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
4 Apr 2008
Beiträge
6
Bewertungen
0
Vielen Dank für dein antrag
Muss ich die Arbeit annehmen auch wenn ich dadurch weniger Lohn bekommen werde als ich im Moment an Arbeitslosengeld erhalte??
 

claudiak

Neu hier...
Mitglied seit
4 Mrz 2008
Beiträge
408
Bewertungen
10
Hallo am3006,

ich habe meiner SB im AA gesagt, das ich bei keiner ZAF mich bewerbe bzw. ich keine Zuweisung will. Wenn ich doch eine bekomme, bewerbe ich mich dort und schreibe im letzten Satz, daß mein Jahresgehalt bei z.B. 35.000,00 Euro liegt. Sollte doch ein Anruf kommen und man mit dir über das Gehalt sprechen wil, deine Antwort: Das Gehalt ist nicht verhandelbar!. Würde dir empfehlen, dich selbst zu bewerben, damit du einen Beweis gegenüber dem AA hast. Du bist erst seit 01.04.08 arbeitslos und hast wie jeder andere auch das Recht dir selbst eine Arbeit zu suchen. Bei der ersten Ablehnung bekommst du noch keine Sanktion, vor allem wenn du beweisen kannst, das du dich auch selbst bemühst.
Liebe Grüße aus Bayern
claudiak
 

Erntehelfer

Neu hier...
Mitglied seit
20 Feb 2007
Beiträge
551
Bewertungen
2
Hallo am3006!

Ich möchte Dich hier ganz unverbindlich auf ein paar Zusammenhänge aufmerksam machen. Ich habe den Eindruck, daß Du gefühlsmäßig mit Deiner Ablehnung Leiharbeit gegenüber ganz richtig liegst.

"Zeitarbeit" ist ein heuchlerischer Begriff, der aus einer Zeit stammt, als Arbeitnehmerüberlassung nur zeitlich begrenzt erlaubt war. Wie Das Bundesverfassungsgericht ganz richtig formulierte, heist es "Leiharbeit". Es handelt sich um den Verleih von Personen. Da aber Personen in Würde und Freiheit durch das Grundgesetz gheschützt sind, müssen sie sich nicht verleihen lassen ohne dafür zusätzlich zum Tariflohn ein Verleihentgelt zu erhalten. Denn im BGB (§§ 598-606) wird der kostenfreie Verleih nur für Sachen vorgeschrieben, die ja einen ganz anderen Rechtsstatus wie Personen haben. Dies könnte ein "sonstiger wichtiger Grund" nach §10 SGBII sein, denn Würde und persönliche Freiheit sind unsere höchsten Rechtsgüter und stehen allen zu.

Viel unstressiger als das durchzusetzen dürften jedoch eine Autopanne, krankhafte Unfähigkeit, Mundgeruch etc. sein, falls Du dich dort vorstellen musst. Ich jedenfalls wimmel die Firmen stets mit dem Hinweis ab, daß ich ein Verleihentgelt von 10,-Eur/H verlange.
 

claudiak

Neu hier...
Mitglied seit
4 Mrz 2008
Beiträge
408
Bewertungen
10
Viel unstressiger als das durchzusetzen dürften jedoch eine Autopanne, krankhafte Unfähigkeit, Mundgeruch etc. sein, falls Du dich dort vorstellen musst. Ich jedenfalls wimmel die Firmen stets mit dem Hinweis ab, daß ich ein Verleihentgelt von 10,-Eur/H verlange.
Was du verlangst nur 10,00 Eur/H? Ich verlange immer 16,00 €/Std. :icon_lol:

Liebe Grüße aus Bayern
claudiak
 

Erntehelfer

Neu hier...
Mitglied seit
20 Feb 2007
Beiträge
551
Bewertungen
2
Was du verlangst nur 10,00 Eur/H? Ich verlange immer 16,00 €/Std. :icon_lol:

Liebe Grüße aus Bayern
claudiak
Danke für den Hinweis,:icon_hihi: 10,- hat bisher immer gereicht. Da das Verleihentgelt aber unabhängig von Qualifikation und Tarif ist und alle Menschen vor dem Gesetz gleich sind, werde ich zukünftig auch 16,- verlangen.

Gruß Erntehelfer
 

Der Murrner

Neu hier...
Mitglied seit
26 Mrz 2008
Beiträge
129
Bewertungen
0
Ganz klar ist die Schaffung der ZAF das fieseste und moralisch verwerflichste
was sich die Gesetzgebung hat einfallen lassen.
Stöhn. Aber leider noch ein legaler Weg per EV oder per VA eine Mitwirkungsverweigerung zu provozieren und gewünschte Einsparung durch
Sanktion zu konstruieren.

Ein Teufelskreis. Reguläre Arbeit wär das schönste, aaaaaber :icon_kratz:

Die gegebenen Tips sind gut, aber leider keine Dauerlösung.
am3006, mache Dich bitte hier im Forum über Deine Mitwirkungspflichten
schlau, da gibts viele Fallstricke!

Veränderungsmitteilungen, Angemessenheit der KdU sowie Heizung, auf Verlangen Nachweis von Eigenbemühungen usw.

Der Gesetzgeber lässt uns zunehmend weniger Luft!!

Selbst wenn man die Gesetze halbwegs kennt läuft man immer wieder ins offene Messer.
 

Kerstin_K

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Jun 2006
Beiträge
13.314
Bewertungen
7.212
Murner,

Du hast Schon gesehen, dass es hier wohl noch um ALG I geht? Die Arbeitslosigkeit besteht erst seit 01.04.08, also seit 4 Tagen!
 

claudiak

Neu hier...
Mitglied seit
4 Mrz 2008
Beiträge
408
Bewertungen
10
Hallo Leute,

es handelt sich bei am3006 um "Arbeitslosengeld"! Da geht es noch einigermaßen normal zu.

Liebe Grüße aus Bayern
claudiak
 
G

Gast1

Gast
Hi am3006,

Bin 44 Jahre alt habe in einer Firma 23 Jahre Schicht gearbeitet.
Dann hast Du doch Anspruch auf ALG 1 und wirst es dann doch wohl bekommen?


Bin seit dem 01.04.2008 arbeitslos gemeldet habe schon ein Gespräch mit meiner Sachbearbeiterin gehabt und ihr auch mitgeteilt dass ich auf keinen Fall an eine zeitarbeitsfirma interessiert bin.
Aus Deinen Worten meine ich zu entnehmen, dass Du bisher keine sogenannte Eingliederungsvereinbarung (EGV) abgeschlossen hast. Die EGV regelt Deine Pflichten gegenüber dem AA und die Leistungen des AA gegenüber Dir. Das ist ein beiderseitiger Vertrag, er kann Dir nicht einfach so aufgezwungen werden: versuche, einen Passus über Deine Bewerbungen bei ZAF's nicht in die EGV aufnehmen zu lassen, mit einer entsprechenden legitimen Begründung. Weiteres über EGV's: hier im Forum gibt es einen eigenständigen Bereich darüber.

Es gibt aber auch EGV's für ALG-2-Bezieher.

Bei ALG-1-Empfängern gibt es auch einen Unterschied, was die Annahme von Vermittlungsvorschlägen (VV) betrifft:

Wenn Du als ALG-1-Empfänger einen VV bekommst, und er enthält NICHT eine sogenannte Rechtshilfebelehrung (RBF), kannst Du den Vorschlag ablehnen, ohne sanktioniert zu werden. Eine RBF sagt sinngemäß: wenn Sie sich nicht (umgehend) bewerben oder das Zustandekommen des Arbeitsverhältnisses vereiteln, dann wird Ihnen eine Sperre aufgebrummt.

Falls aber in Deiner EGV steht, dass Du Dich auch bei ZAF's bewerben musst, dann kannst Du zwar auch einen VV ohne RFB ablehnen ohne sanktioniert zu werden. Aber an dem Tag, wo die Einhaltung deiner EGV durch das AA überprüft werden wird, solltest Du mindestens 2 Bewerbungen bei ZAF's vorweisen, ansonsten kann Dir das AA eine Sperre aufbrummen.

Du hast außerdem ein wenig (?) mehr Rechte als ein ALG-2-Empfänger, was das Ablehnen von VV's betrifft: es gibt den §121 SGB III. Dort steht in Absatz 3:

(3) Aus personenbezogenen Gründen ist eine Beschäftigung einem Arbeitslosen insbesondere nicht zumutbar, wenn das daraus erzielbare Arbeitsentgelt erheblich niedriger ist als das der Bemessung des Arbeitslosengeldes zugrunde liegende Arbeitsentgelt. In den ersten drei Monaten der Arbeitslosigkeit ist eine Minderung um mehr als 20 Prozent und in den folgenden drei Monaten um mehr als 30 Prozent dieses Arbeitsentgelts nicht zumutbar. Vom siebten Monat der Arbeitslosigkeit an ist dem Arbeitslosen eine Beschäftigung nur dann nicht zumutbar, wenn das daraus erzielbare Nettoeinkommen unter Berücksichtigung der mit der Beschäftigung zusammenhängenden Aufwendungen niedriger ist als das Arbeitslosengeld.
Quäle :biggrin: : http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_3/__121.html

Bitte nicht nur Absatz 3 durchlesen, sondern auch alle anderen im §121!

---

PS: Meine Hinweise stellen keine abgesicherte Rechtsberatung dar. Bist Du in einer Gewerkschaft? Falls ja, z.B. sich an eine Erwerbslosenberatung Deiner Gewerkschaft wenden.
 

Der Murrner

Neu hier...
Mitglied seit
26 Mrz 2008
Beiträge
129
Bewertungen
0
Murner,

Du hast Schon gesehen, dass es hier wohl noch um ALG I geht? Die Arbeitslosigkeit besteht erst seit 01.04.08, also seit 4 Tagen!
sry...das ist nicht mein Tag heut. Geht ja auch aus dem Eingangspost hervor :icon_kratz:
Nun, zum ALG 1 und Zeitarbeit weiss ich nix.
 

am3006

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
4 Apr 2008
Beiträge
6
Bewertungen
0
In mein Vertrag (Ziel-Eingliederungsvereinbarung) Habe ich stehen:Auswertungen der Stellenangebote im VAM(Virtuellen Arbeitsmarkt).Gelbe Seiten, sowie Zeitungsinseraten. Auch werde ich Stellenangebote der Zeitarbeit auswerten
 

am3006

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
4 Apr 2008
Beiträge
6
Bewertungen
0
In mein Vertrag (Ziel-Eingliederungsvereinbarung) Habe ich stehen:Auswertungen der Stellenangebote im VAM(Virtuellen Arbeitsmarkt).Gelbe Seiten, sowie Zeitungsinseraten. Auch werde ich Stellenangebote der Zeitarbeit auswerten.
Habe gestern bescheid bekommen wieviel ich ALG 1 erhalte
 

Der Murrner

Neu hier...
Mitglied seit
26 Mrz 2008
Beiträge
129
Bewertungen
0
Dann ists nicht so dramatisch :icon_cool:

Wichtig ist der "Nachweis"!!!

Lege am besten einen Ordner oder Mappe an.
Schneide Anzeigen aus Zeitungen aus. Telefonate mit Arbeitgebern
notiere mit Namen des Gesprächspartners.

Stelle eine Bewerbung bei online-Stellenbörsen ein, screenshot davon speichern?

Online Initiativbewerbungen über Deinen mail-account auch speichern.

Die Anzahl Deiner Bewerbungen sollte realistisch sein, also bemühen, aber nicht übertreiben.

Bei der Zeitarbeit kannst Du Dich optional auch vorstellen, aber hier
siehe den Beitrag von claudiak.
 

am3006

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
4 Apr 2008
Beiträge
6
Bewertungen
0
Vielen Dank für eure Beiträge .Werde mich nächste Woche bei der Zeitarbeitsfirma vorstellen
Und wie ClaudiaK mir beschrieben hat dass mein Jahresgehalt bei z.B. 35.000,00 Euro liegt.
Und auch nicht verhandelbar wäre .mal gespannt auf die Antwort.
Noch eine frage:Dieser "Nachweis" bekomme ich bei den jeweiligen Firmen wo ich mich Persönlch Vorstelle??
 

Der Murrner

Neu hier...
Mitglied seit
26 Mrz 2008
Beiträge
129
Bewertungen
0
Als Nachweis sollten Deine handschriftlichen Gesprächsnotizen ausreichen, sowie die Stellenanzeigen aus den Zeitungen.

Das Amt muss halt einfach einen Beweis haben, daß Du Dich bemühst.
Sonst könnte man Dir fehlende Mitarbeit und Motivation vorwerfen.

Be-und Nachweise sind das A+O in der Verwaltung!!! :icon_idee:

Telefonate mit Firmen könntest Du über Einzelverbindungsnachweise
Festnetz nachweisen.
Soweit sollte es nicht kommen müssen.

Sieh das mal als Deine "Hausaufgaben" an, die später vielleicht das
Väterchen Amt kontrollieren möcht. :icon_idee:

Nachweise von Firmen sind schwer zu kriegen, früher gabs Laufzettel für Firmenstempel vom Amt, das war schon fast unmöglich.
 

Der Murrner

Neu hier...
Mitglied seit
26 Mrz 2008
Beiträge
129
Bewertungen
0
Da Du frisch arbeitlos bist hast Du die besten Vermittlungschancen.
In den Augen des Amts, aber auch einiger Arbeitgeber.

Daher wird Dir aufgetragen Dich rundum, auch bei Zeitarbeit, zu bewerben.

Drücke Dir die Daumen!

Reicht Dein AlG 1 denn für Miete und Leben?
 

m.ristoo

Neu hier...
Mitglied seit
5 Feb 2008
Beiträge
76
Bewertungen
0
Da Du frisch arbeitlos bist hast Du die besten Vermittlungschancen.
In den Augen des Amts, aber auch einiger Arbeitgeber.

Daher wird Dir aufgetragen Dich rundum, auch bei Zeitarbeit, zu bewerben.

Drücke Dir die Daumen!

Reicht Dein AlG 1 denn für Miete und Leben?
In meiner EGV steht das gleiche.Auch bei Zeitarbeit.Habe ich auch gemacht.Waren aber logischerweise alles VV aus dem virtuellen Arbeitsmarkt von meiner tüchtigen Vermittlerin persönlich.

Ob sie das wohl gelten lässt ,wenn ich Ihr sage bei ZAF habe ich mich beworben,allerdings bei ihren eigenen Vorschlägen.:icon_mad:

Gruß m.ristoo
 

am3006

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
4 Apr 2008
Beiträge
6
Bewertungen
0
Habe heute vom Arbeitsamt ein vermittlungsvorschlag erhalten.
Soll mich bei einer Zeitarbeitsfirma (Tremonia) bewerben.Schicht, vollkontischicht.
Werde mich mal hinbegeben.
Da bin ich aber mal gespannt……………………………
:icon_mad:
 

m.ristoo

Neu hier...
Mitglied seit
5 Feb 2008
Beiträge
76
Bewertungen
0
Habe heute vom Arbeitsamt ein vermittlungsvorschlag erhalten.
Soll mich bei einer Zeitarbeitsfirma (Tremonia) bewerben.Schicht, vollkontischicht.
Werde mich mal hinbegeben.
Da bin ich aber mal gespannt……………………………
:icon_mad:
Immer daran denken :

Zeitarbeit das Sprungbrett zum Wiedereinstieg ins Berufsleben.Übernahmechancen(Klebeeffekt garantiert 99%).:icon_mad:

Was sagen die Herren Politiker immer:Jeder noch so so schlecht bezahlte Job ist immer noch besser als kein Job.

Oder: Anstatt den ganzen Tag faul auf der Couch liegen ....wäre man froh wenn sie wenigstens xxxxxrzarbeiten.

Gruß m.ristoo
 
G

Gast1

Gast
Es gibt 3 Tarifverträge für Zeitarbeit.

Nicht alle Zeitarbeitsfirmen haben sich einem dieser drei Tarifverträge angeschlossen.

Tarifvertrag zwischen dem Arbeitgeberverband Mittelständischer Personaldienstleister (AMP) mit der christlichen Gewerkschaft:
Arbeitgeberverband Mittelständischer Personaldienstleister: AMP-Tarifverträge

Tarifvertrag zwischen dem Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (IGZ) mit dem DBG:
http://www.ig-zeitarbeit.de/infos_zur_zeitarbeit/iGZ-Tarifvertrag-neu.pdf

Tarifvertrag zwischen dem Bundesverband Zeitarbeit Personal-Dienstleistungen (BZA) und dem DBG:
Arbeitgeberverband Mittelständischer Personaldienstleister: AMP-Tarifverträge

Entscheidend für die Bezahlung ist, in welche Entsoldungsgruppe jemand eingeteilt wird und ob der Job in Ostdeutschland oder Westdeutschland ist. Der AMP-Vertrag scheint am unattraktivsten zu sein, was den Grund-Bruttolohn in Ostdeutschland betrifft (ich habe aber nicht alle 3 Tarifverträge komplett miteinander verglichen).
 
G

Gast1

Gast
Hi am3006

Habe heute vom Arbeitsamt ein vermittlungsvorschlag erhalten.
Soll mich bei einer Zeitarbeitsfirma (Tremonia) bewerben.Schicht, vollkontischicht.
Werde mich mal hinbegeben.
Wenn der VV keine Rechtsfolgebelehrung enthält, dann musst Du Dich da nicht bewerben, jedenfalls als ALG-1-Empfänger nicht.

Kannst Du natürlich nicht machen, aber die ZAF's füllen ihren Bewerberpool mit einem weiteren Profil, damit sie Dich so oft anrufen können, wie sie wollen, wenn "was reinkommt". Ich würde auf Zeitarbeit so weit wie möglich verzichten, wenn es geht.

Wenn ich gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt habe, dann würde ich nicht einsehen, dass ein Dritter an mir verdient (ZAF) und ich wenige kriegse als bei einer direkten Anstellung.

Außerdem gibt es so einige ZAF's, die vermitteln nur mit "Vermittlungsgutschein"(VGS) , den das A-Amt ausstellt. Vermittelt Dich so eine ZAF in einen Job, bekommt die ZAF die erste Häfte des VGS vom A-Amt (1000 Euro). Nachdem Du die Probezeit bestanden hast, bekommt die ZAF die zweite Hälfte (1000 Euro).

Toll, nicht?

Aber diesen VGS gibt es nicht sofort nach Eintritt der A-Losigkeit bei Bezug von ALG-1, erst nach 3 Monaten?

Außerdem ist es so, dass eine ZAF Dir auch einen Job unterhalb Deiner Qualifikation anbieten kann, und das Geld, was Du dafür dann kriegen würdest, das entspräche nicht Deiner tatsächlichen Qualifikation, sondern den für den Job notwendigen Qualifikation. Falls Du als hochqualifiziert wärst, und die bieten Dir einen Job als Müllschlucker :biggrin: an, kriegst Du eben das Gehalt, das für den Job des Müllschluckers vorgesehen ist.

PS: "Stumme Ursel" hat hier mal einen Fragebogen gepostet für Vorstellungsgespräche bei ZAF's, der steht auf

http://www.elo-forum.org/job-netzwerk/22297-arbeitslosengeld-i-jobs-bei-zeitarbeitsfirmen-3.html

=> Beitrag von Stumme Ursel vom 03.03.2008, 21:49
=> der geht auf die Fallstricke bei Arbeit für ZAF's ein und stellt "unangenehme Fragen" ;)
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten