Zeigt Flagge und wehrt Euch gegen Hetzer und Sozialdarwinisten

Leser in diesem Thema...

Regelsatzkämpfer

0
1. VIP Nutzergruppe
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
3.464
Bewertungen
864
Ein aktuelles Beispiel zeigt sich wieder einmal in den Foren von Telepolis. Dort haben sich seit geraumer Zeit üble Zeitgenossen eingenistet, die keine Gelegenheit auslassen, sich gegen arme Menschen zu positionieren.

Hier gilt es Flagge zu zeigen und den Sozialdarwinisten und Wirtschaftsfaschisten klar zu zeigen wo der Bartel den Most holt.

Hier ein aktuelles Posting als Beispiel:

Wehtuende Armut muss möglich sein, Verhungern aber vermeiden!
Weserpirat (mehr als 1000 Beiträge seit 26.07.05)
Begründung:

Nur wenn ein sozialer schmerzvoller Absturz droht sind etliche
Menshcen bereit sich um dessen Vermeidung zu bemühen!

Nachteil ist es aber daß es auch wirklich an ihrem Schicksal
Unschuldige trifft, z.B. 60-jähriger Arbeiter stillglegter
Stahlwerke.

Andernseits denke man daran wie für manche im "Mileau" aufgewachsende
Mädchen eine Karriere als Mutter unehelicher Kinder attaktiv ist.

Aus folgendem Thema Französischer Minister will zentrale Datenbank zur Überwachung von Sozialhilfeempfängern | Telepolis-Blogforen

Werdet aktiv und antwortet den Sozialdarwinisten auf die richtige Weise! Wir sind alle mit schuld, wenn es denen gelingt die Stimmung ständig gegen die Armen zu verschlechtern, wenn wir uns ihnen nicht in den Weg stellen.

Das Telepolisforum ist nur ein Ort, an dem sie ihren Dreck ablassen. Seit präsent, schaut euch in anderen Foren und den Leserkommentarseiten der Medien um und treten dem üblen Pack auf die Füße, dass sich dort breitmacht. Sie wollen für uns nur Übles und dagegen müssen wir endlich aktiv werden.
 
G

gast_

Gast
Ich fürchte, da vergeudet man nur seine Zeit... wer hetzen will tut es... unsere Sicht der Dinge wird da mit Sicherheit nicht beachtet.
 

Regelsatzkämpfer

0
1. VIP Nutzergruppe
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
3.464
Bewertungen
864
Dann werden sie weiter machen und die Stimmung ständig noch mehr verschlechtern, weil man ja keine Lust hat, oder meint es bringt nichts etc.

Leute, Euch ist wirklich nicht mehr zu helfen. Aber jammert dann auch nicht mehr, denn ihr wollt es ja so.

Ich frage mich wirklich warum ich als Rentner noch so blöd bin mich für Erwerbslose einzusetzen. ich habe inzwischen den Eindruck jede Minute, die ich damit verbringe mit zu helfen etwas zu ändern ist eine vergeudete Minute.

Streicht bitte den Thread, ich beging den Fehler zu glauben die Leute hier wollten wirklich etwas ändern und nicht nur Sprüche klopfen. Schade, dass ich mich geirrt habe.
 
P

Pony und Kleid

Gast
Dann werden sie weiter machen und die Stimmung ständig noch mehr verschlechtern, weil man ja keine Lust hat, oder meint es bringt nichts etc.

Mir egal, ich beziehe keine Leistungen.


Leute, Euch ist wirklich nicht mehr zu helfen. Aber jammert dann auch nicht mehr, denn ihr wollt es ja so.

Mir beispielsweise muss auch niemand helfen. Ich bin schon groß und trage die Verantwortung für mein Leben alleine. Niemand anderes.



Ich frage mich wirklich warum ich als Rentner noch so blöd bin mich für Erwerbslose einzusetzen. ich habe inzwischen den Eindruck jede Minute, die ich damit verbringe mit zu helfen etwas zu ändern ist eine vergeudete Minute.

Deine Frage ist berechtigt und trifft auch zu.

Streicht bitte den Thread, ich beging den Fehler zu glauben die Leute hier wollten wirklich etwas ändern und nicht nur Sprüche klopfen. Schade, dass ich mich geirrt habe.


Nö, die Leute wollen nix ändern. Ist doch alles prima.


Thats it....
 
E

ExitUser

Gast
@regelkämpfer, nein bleib mal hier. danke für deinen Post!!
 

Imaginaer

0
1. VIP Nutzergruppe
Mitglied seit
6 Feb 2011
Beiträge
2.159
Bewertungen
2.573
Solche Menschen gehören ignoriert. Sie haben es regelrecht verdient von der Gesellschaft verstossen zu werden. Nur werden es nicht die sondern diejenigen die nichts dafür können.

Ich hab solche Menschen öfters. Komme aus einer unter 30000 Einwohner Stadt. Hier werden Stammtischparolen abgelassen über jegliche Arme. Ich frage ob sie gläubig sind und in die Kirche gehen...Die meisten sagen ja. Und ich darauf: Was würde Jesus sagen wenn er das von Ihnen hört? Ich kann nur sagen es ist scheinheilig die Woche über Menschen zu schimpfen die für ihre Lage nichts können und am Sonntag "Amen" zu sagen.

Darauf nichts. Umdrehen und gehen.

Diese Gesellschaft ist sowas von herablassend das sie es verdient unterzugehen.
 
Oben Unten