Zehntausende protestieren in Brasilien gegen Fahrpreiserhöhungen

wolliohne

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.328
Bewertungen
840
Solange Fussball.............


In Brasilien haben landesweit mehr als 200.000 Menschen gegen erhöhte Fahrpreise und Korruption demonstriert. Die meisten Proteste blieben friedlich, in Rio de Janeiro allerdings kam es zu Ausschreitungen. Demonstranten griffen das Regionalparlament an, warfen Steine auf das Gebäude und zündeten Feuer auf der Straße an. In der Hauptstadt Brasília besetzten Protestierende das Dach des Nationalkongresses. In Brasilien gibt es seit Anfang des Monats immer wieder Demonstrationen. Auslöser sind erhöhte Preise für Bustickets. Die Proteste richten sich aber auch gegen Korruption, Geldverschwendung und Polizeiwillkür.

WDR.de

und hier:
200.000 Brasilianer protestieren gegen teure Fußball-WM - SPIEGEL ONLINE
 

ethos07

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 April 2007
Beiträge
5.679
Bewertungen
920
unglaubliche Massen - Hundertausende in allen größeren Städten - und die internationalen Medien schweigen sich auch hierzu erstmal ziemlich aus - die größten Demonstrationen seit 30 Jahren in dem Land:


 

SimdeB

Elo-User*in
Mitglied seit
26 August 2012
Beiträge
328
Bewertungen
63
... diesen Menschen geht es wirklich finanziell schlecht. Sie haben kaum Geld und wenn die Weltmeisterschaft kommt, kann sich keiner dieser Menschen die hier demontrieren, eine Fussballkarte kaufen ...

--> ich finde es schon sehr traurig, dass es so vielen Menschen auf unsere Erde einfach schlecht geht und die anderen in Sauf und Braus leben!!!!!!!

 
Oben Unten