ZDF zensiert Umfrage über Internetzensur

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

almosenempfänger

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
25 August 2007
Beiträge
293
Bewertungen
11
ZDF zensiert Umfrage über Internetzensur

Am Freitag den 3.7.09 führte das ZDF eine Umfrage auf ihrer Seite über die Internetzensur durch (gezielte Sperrung von Internetseite im Kampf gegen Kindepronographie). Das Ergebnis war bis 19:10 Uhr eindeutig, von 147'900 abgegebenen Stimmen entschieden sich 97% dagegen und nur 3% dafür. Dieser übewältigende Aussage gegen eine Zensur hat wohl nicht ins Konzept gepasst, denn das ZDF löschte die Umfrage von ihrer Seite, ist nicht mehr aufrufbar. Siehe Screen-Shots der Umfrage mit dem eindeutigen Ergebnis und der Meldung "Seite nicht gefunden ...".
 

FAR2009

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
24 April 2009
Beiträge
522
Bewertungen
17
Wie hiess es mal in deren Werbespot so schön?
Bei ARD und ZDF reihern Sie im ersten Sitz. (Oder so ähnlich) :icon_question:
 

Hotti

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
29 April 2008
Beiträge
2.187
Bewertungen
16
Dafür wird die CDU gesorgt haben. Ist ja bekannt, dass das ZDF von denen "gesponsort" wird.
 

kleine

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juni 2009
Beiträge
713
Bewertungen
21
Das Fernsehen wird allgemein von der Politik gemacht, besser gesagt bestimmt. Da wundert mich gar nichts mehr. Es hilft nur noch das Fernsehgerät abzuschalten, meistbietend zu versteigern und sein Gehirn wieder einzuschalten um diesem manipuilativen Schwachsinn zu entgehen. :icon_kotz:

Ich möchte an dieser Stelle mal auf vermehrtes Vorkommen vom Thema Religion im Fernsehen und in diversen Spielen aufmerksam machen. Dämmerts? :icon_eek:
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.837
Bewertungen
6.320
Hi,

Man muss sich nur ansehen, welche Politiker der einzelnen Parteien in den Medienbeiräten sitzen. Dementsprechend wohlwollend wird auch das Programm gestaltet.

Ein Link zu der Thematik "unabhängige Berichterstattung":
NDR Fernsehen - Sendungen - Zapp - Archiv - Ethik und Journalismus- Dreiste Methoden - Wie die Telekom kritische Journalisten bekämpft

Leider konnte ich bis jetzt noch keinen Link finden, der aufzeigt, in welchem Medienunternehmen welcher Politiker bzw. welche Partei Einfluß nimmt. Vielleicht hat dazu ein anderer User mehr Erfolg.

Gruss

Paolo
 

FAR2009

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
24 April 2009
Beiträge
522
Bewertungen
17
Das Fernsehen wird allgemein von der Politik gemacht, besser gesagt bestimmt. Da wundert mich gar nichts mehr. Es hilft nur noch das Fernsehgerät abzuschalten, meistbietend zu versteigern und sein Gehirn wieder einzuschalten um diesem manipuilativen Schwachsinn zu entgehen. :icon_kotz:
Ich möchte an dieser Stelle mal auf vermehrtes Vorkommen vom Thema Religion im Fernsehen und in diversen Spielen aufmerksam machen. Dämmerts? :icon_eek:

Solange nicht Radio Teheran bei uns "reinfunkt" :cool:

Doch grundsätzlich gilt: Nicht überall wo öffentlich-rechtlich draufsteht,
ist auch öffentliches und rechtliches drin :icon_evil:
 

Hotti

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
29 April 2008
Beiträge
2.187
Bewertungen
16
Leider konnte ich bis jetzt noch keinen Link finden, der aufzeigt, in welchem Medienunternehmen welcher Politiker bzw. welche Partei Einfluß nimmt. Vielleicht hat dazu ein anderer User mehr Erfolg.

Gruss

Paolo

Dabei hat der CDU-Mann, der zugleich stellvertretender Vorsitzender des ZDF-Verwaltungsrats ist, nicht nur seine ihm vom ZDF-Staatsvertrag zugedachten Kompetenzen überschritten
Quelle
 

Jesaja

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
14 August 2008
Beiträge
740
Bewertungen
8
Das Fernsehen wird allgemein von der Politik gemacht, besser gesagt bestimmt. Da wundert mich gar nichts mehr. Es hilft nur noch das Fernsehgerät abzuschalten, meistbietend zu versteigern und sein Gehirn wieder einzuschalten um diesem manipuilativen Schwachsinn zu entgehen. :icon_kotz:

Ich möchte an dieser Stelle mal auf vermehrtes Vorkommen vom Thema Religion im Fernsehen und in diversen Spielen aufmerksam machen. Dämmerts? :icon_eek:

Evangelikaler Nonsense kauft sich meistens bei den Privatsendern ein, siehe zum Beispiel Sendungen wie Pfarrer Wegerts Arche, Hof mit Himmel, Pfarrer Siegfried Müller oder amerikanische Formate wie Robert Schuller, Joyce Meyer und co.

Ich sehe gerade auf den öffentlich-rechtlichen Sendern viele Dokumentationen über christlichen Fundamentalismus, Kreationismus und evangelikale Aktionen laufen, die zum Teil recht gut gemacht sind.
Zudem gibt es natürlich auch ab und an religionswissenschaftliche Dokus.

Und was sollen wir daraus jetzt schliessen ?
 

physicus

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 März 2008
Beiträge
6.713
Bewertungen
1.087
nachdem ich den ganzen senf gelesen habe, weis ich auch warum ich mir tv abgewöhnt habe. ^^

soviel shit kann einer alleine garnicht verbreiten, dazu brauchts eine ganze fernsehindustrie...
 

kleine

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juni 2009
Beiträge
713
Bewertungen
21
Und was sollen wir daraus jetzt schliessen ?
Kennst du schon den "coolen" kämpfenden Mönch Namens Lasko auf RTL? Christen vs Moslems ... das ist es was ich denke, wenn ich dazu die aktuelle Propaganda und Berichterstattung in den Mainstream-Medien so betrachte. Oder soll ich das nur denken um von etwas anderem abgelenkt zu werden?

Das mit der verschwundenen Umfrage finde ich wirklich ein starkes Stück.
 
S

sogehtsnich

Gast
Hetze und Propaganda täglich, egal welcher Sender:

Sat1, Dienstag, 07.07., Magazin/Dokumentation 23:20 - 00:15 Uhr
24 Stunden
Die Kinder von Hartz IV Deutschland 2009

Sie leben am Rand der Stadt. Ihre Eltern haben selten einen Job und oft ein Alkoholproblem. Morgens einen Joint, den ersten Sex mit 12 Jahren? Normal für die Kinder von Hartz IV ...
 

Jesaja

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
14 August 2008
Beiträge
740
Bewertungen
8
Kennst du schon den "coolen" kämpfenden Mönch Namens Lasko auf RTL? Christen vs Moslems ... das ist es was ich denke, wenn ich dazu die aktuelle Propaganda und Berichterstattung in den Mainstream-Medien so betrachte. Oder soll ich das nur denken um von etwas anderem abgelenkt zu werden?

Das mit der verschwundenen Umfrage finde ich wirklich ein starkes Stück.

Nein, den Mönch kannte ich bisher nicht. So einen Mist guck ich mir normalerweise auch nicht an, aber ich hab mal kurz gegoogelt, um zu lesen, worum es sich da drehen soll.
Naja, "Mainstream-Medien", ganz so einfach würde ich es mir nicht machen, vor allem wo wir sich hier ja erst Mal die Kritik auf die öffentlich-rechtlichen Sender bezog.
Kann schon sein, dass hinter solchen Formaten wie "Lasko" die Idee steckt, den Klerus und die katholische Kirche in einem coolen Licht dastehen zu lassen. So weit ich weiss, sitzen beim Kölner Sender RTL auch viele Katholiken in den Stühlen.
Auf der anderen Seite ist es aber vielleicht auch nur eine ziemlich billige Art mit scheinbaren Widersprüchen Aufmerksamkeit zu erregen, und damit die Quote anzufachen.
Serien etc. in denen Schauspieler Mönche und Nonnen verkörpern, gibt es übrigens schon seit Langem.
Zum Kulturauftrag der öffentlich-rechtlichen gehört halt auch dazu, alles mal mit ins Programm zu nehmen, was die deutsche Kulturlandschaft ausmacht. Dazu gehört auch mal einen Gottesdienst auszustrahlen. Und warum sollten Mönche wie Pater Anselm oder Bruder Paulus nicht auch Sendungen moderieren dürfen, genauso wie es auch atheistische Moderatoren gibt oder Moderatoren anderer Religionen, die vielleicht auch ab und zu ihre spezifische Sichtweise durchblicken lassen ? Das gehört zur demokratischen Vielfalt und Meinungsfreiheit.
Ich weiss nicht, ob ich das so uneingeschränkt teilen kann, dass die Medien, Christen gegen Muslime aufeinander hetzen wollen. Sicherlich werden verschiedene Konflikte (z.B. soziale Konflikte mit Türkeistämmigen Einwanderern und deren Nachkommen oder politische Konflikte mit Islamisten ) häufiger in manchen Sendungen und Publikationen auf eine solche Ebene gebracht und es wird suggeriert, dass hier ein Kampf der Kulturen statt finden würde.
Allerdings gibt es ja tatsächlich ein Problem mit islamischen Fundamentalismus, der auch hier in Deutschland Fuß gefasst hat, genauso auch wie mit christlichem und m.E. nach auch atheistischem Fundamentalismus.
Auch die Trennung von Kirche und Staat lässt in der Realität zu wünschen übrig.
Du hattest es so formuliert, dass "das Thema Religion" immer mehr eine Rolle in den Medien spielen würde.
Aber worin da ein Problem liegen soll, "Religion" zu thematisieren is mir wirklich schleierhaft.
Problematisch ist ein zunehmender Einfluß von fundamentalistischen und reaktionären Strömungen auf jeden Fall, aber gerade deshalb ist es ja auch wichtig über Religionen aufzuklären und Vorbehalte aus dem Weg zu räumen, in dem man gerade zeigt, dass es nicht nur den Fundamentalismus gibt und nicht nur superreaktionäre Auslegungsweisen.
Zudem denke ich auch, dass dies einem Phanömen der Rückkehr reaktionärer und konservativer Weltanschauungen zuzurechnen ist, die von manchen Experten schon seit Mitte der 1990er Jahre prophezeit wurde.

An was für Spiele du denkst, würde ich übrigens auch noch gerne wissen.
Mir fällt da spontan nur "The Abbey" ein.
 

Archibald

Super-Moderation
Mitglied seit
8 August 2008
Beiträge
1.184
Bewertungen
1.667
Das Fernsehen wird allgemein von der Politik gemacht, besser gesagt bestimmt. Da wundert mich gar nichts mehr.

Nicht ganz, zumeist sind Politiker auch nur Marionetten kapitalkräftiger Hintermänner.
NDR Fernsehen - Sendungen - Zapp - Archiv - Medien und Politik- Arbeitgeber finanzieren journalistische Inhalte

Köln, Gustav-Heinemann-Ufer. Hier residiert die erfolgreichste Lobby der Arbeitgeber. Für zehn Millionen Euro jährlich initiiert sie Kampagnen, beeinflusst Presse und Öffentlichkeit, setzt Themen. Der Name der Lobbyorganisation: Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft. Archivaufnahmen von innen: Interviews wollte man Zapp nicht geben. Dabei gibt sich die Arbeitgeberinitiative transparent und sogar überparteilich. Einer ihrer vielen Botschafter: Oswald Metzger. Er saß für die Grünen im Bundestag. Heute hält er Vorträge im Sinne der Initiative gegen Geld vom jeweiligen Veranstalter. Oswald Metzger, Botschafter der "Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft": "Klar, ich habe einen ordentlichen Honorarsatz für eine Veranstaltung. Mein Normalsatz ist ein sehr ordentlicher, der fast einem Durchschnittseinkommen von einem normalen Arbeitnehmer entspricht." Für einen Abend versteht sich. Ein Grüner predigt die Thesen der neoliberalen Arbeitgeberorganisation.
...
Die Beeinflussung der Medien reicht der Initiative schon lange nicht mehr. Sie will in die Parteiprogramme. Erster Erfolg: Im Jahr 2000 erfindet sie den Spruch: "Sozial ist, was Arbeit schafft." Zwei Jahre später benutzt ihn die CSU im Wahlkampf, heute nutzen sie ihn alle:
Angela Merkel: "Sozial ist, was Arbeit schafft."
Guido Westerwelle: "Sozial ist das, was Arbeitsplätze schafft. "
Jürgen Rüttgers: "Sozial ist, was Arbeit schafft. "
Edmund Stoiber: "Sozial ist in erster Linie, was Arbeit schafft! "
...
Die Initiative bestimmt die Themen. Auch, weil Journalisten zu wenig recherchieren - oft auch nicht wissen wollen, wer sich hinter Kampagnen und Köpfen verbirgt.
Da schließt sich der Kreis. Um Unbequemens schnell mal "versehentlich" blockieren zu können braucht man die, unter dem Vorwand "Kinderporno" im Web verhindern zu wollen, eingeführten Sperren. Damit wären dann letztendlich so gut wie nur noch genehmigte Meinungen im Netz zugänglich.

Wie diese "Meinungen" auch von der Politik schon jetzt gemacht und der "Wahrheitsgehalt" dahinter zeigt diese Quelle.
Woher wissen sie, was sie tun? - ODEM.blog

Parallelen zur Meinungsmache im Bezug auf HartzIV sind dabei nicht züfällig!

LG, Archibald
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten