Zahnersatz - Wie hoch die Zuzahlung bei Hartz 4 (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

heino1

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
18 November 2005
Beiträge
5
Bewertungen
0
Beim Besuch des Zahnarztes hat dieser mir mitgeteilt, dass zwei Brücken und 2 neue Kronen benötige. Ich bin krankenversichert bei der DAK(Hartz4 ERmpfänger lebe in Bedarfgemeinschft) und kann die 50% Kostenmanteil bei dieser Summe nicht tragen, was ist zu tun - bzw. was zahlt die Krankenkasse? :?: :?:
 
E

ExitUser

Gast
heino1 meinte:
Beim Besuch des Zahnarztes hat dieser mir mitgeteilt, dass zwei Brücken und 2 neue Kronen benötige. Ich bin krankenversichert bei der DAK(Hartz4 ERmpfänger lebe in Bedarfgemeinschft) und kann die 50% Kostenmanteil bei dieser Summe nicht tragen, was ist zu tun - bzw. was zahlt die Krankenkasse? :?: :?:
Stell einen Antrag bei deiner Krankenkasse auf 100 % iger Kostenübernahme und schicke gleich deinen Bescheid( Hartz IV) mit.
 

Gozelo

Elo-User*in
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
127
Bewertungen
1
Ich brauchte auch Zahnersatz und habe dafür auf Antrag bei meiner KK eine 100%ige Zuzahlungsbefreiung erhalten.

lg
gozelo
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.053
So weit ich weiß, zahlen die aber nur die Standardleistungen zu 100%. So steht es zumindesten bei meiner Kasse.
 
E

ExitUser

Gast
Das ist von KK zu KK unterschiedlich. Mit Sicherheit hat man den sog. Härtefallanspruck , aber wie hoch der ist sollte man bei der jeweiligen KK nachfragen
 

Ralf Hagelstein

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
19 Juni 2005
Beiträge
791
Bewertungen
4
Die Härtefallregelung ist gesetzlich definiert, und bei allen gesetzlichen Krankenkassen gleich. Liegt das Einkommen über € 966,-, bitte über die „gleitende Härtefallregelung“ informieren. Auskunft gibt jede gesetzliche Krankenkasse.

Die gesetzlichen Regelungen findet jeder hier: BMGS
 
E

ExitUser

Gast
Einstein meinte:
Das ist von KK zu KK unterschiedlich. Mit Sicherheit hat man den sog. Härtefallanspruck , aber wie hoch der ist sollte man bei der jeweiligen KK nachfragen
Nein, das ist im SGB V geregelt. Insofern gibt es keine Unterschiede zwischen den gesetzlichen Krankenkassen.
 

bender

Elo-User*in
Mitglied seit
18 April 2006
Beiträge
49
Bewertungen
0
Hallo ...

Ich habe bei WISO (ZDF) auch vor einiger Zeit einen Bericht gesehen das Zahnersatz schnell einige Tausend Euro kosten kann ... aus eigener Harz4-Tasche wohl nicht finanzierbar ...

Wie gehe ich denn da vor ?

Erst zum Arzt und dann Kostenvoranschlag und dann Befreiung beantragen ?

Wäre da für Tipps dankbar, ich muß auch was lassen machen :kratz:
 

Linchen0307

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
2.166
Bewertungen
67
Zähne betreffend habe ich auch mal eine Frage.

Meine 10 Jährige Tochter hatte zwei kleine löcher in den Zähnen.
Die Kassen zahlen nur Amalgan Füllungen ??? Gilt dies auch für Kinder ?
Amalgan wird tatsächlich immer noch als Füllung verwendet, gesponsert von der KK ?
Ich fasse es nicht :| :| :|
Wie oft muss eigendlich etwas passieren, bis hier im Land wirklich etwas verboten wird?
Amalgan ist im höchsten Maße gesundheitsschädigend und wird finanziert, da fass ich mir doch an den Kopf.
 
A

Arco

Gast
bender meinte:
Hallo ...

Ich habe bei WISO (ZDF) auch vor einiger Zeit einen Bericht gesehen das Zahnersatz schnell einige Tausend Euro kosten kann ... aus eigener Harz4-Tasche wohl nicht finanzierbar ...

Wie gehe ich denn da vor ?

Erst zum Arzt und dann Kostenvoranschlag und dann Befreiung beantragen ?

Wäre da für Tipps dankbar, ich muß auch was lassen machen :kratz:
Beim Zahnarzt einen Kostenvoranschlag auf Grundlage der Regelleistung machen lassen und dann zur Krankenkasse volle Erstattung bewilligen lassen.
 

Bruno1st

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 Dezember 2005
Beiträge
3.722
Bewertungen
2
Lt. meiner Kasse (TKK) und dem Zahnarzt bekomme ich als Hartz4er den doppelten Regelsatz der Standardversorgung bezahlt.

Allerdings ist die Standardversorgung das absolut Minimale. Und zusätzlich wurden die Zahnarztpreise erhöht. Mein Beispiel : Implantat zu DM Zeiten noch 1.600,- nun 1.800,- Euronen abzüglich die Standardversorgung von ca. 200,- macht wieder 1.600,- und das dann in Euro.

Auf jeden Fall kann in ein paar Jahren jedermann an den Zähnen und der Brille erkennen, wer vor ihm sitzt und gleich mal den Lohn drücken. Falls wir bis dahin nicht alle gnadenhalber als 1EJ/MAEs stundenweise beschäftigt werden.

Außerdem hat die Arge meine Nachsorge nach dem Zahnziehen (Chlorhexamed 8,-) und meinen Eigenanteil für 3 Zahnfüllungen (30,-) als Privatvergnügen abgelehnt. Also auf zum Widerspruch und dann Sozialgericht.

Einen Vorabantrag auf Übernahme von Zahnkosten - ich wollte vor Behandlungsbeginn zumindest einen Antrag stellen, auch wenn es noch keine Zahlen gab - hat die Arge einfach ignoriert.
 

Bruno1st

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 Dezember 2005
Beiträge
3.722
Bewertungen
2
Linchen0307 meinte:
Meine 10 Jährige Tochter hatte zwei kleine löcher in den Zähnen. Die Kassen zahlen nur Amalgan Füllungen ??? Gilt dies auch für Kinder ? Amalgan wird tatsächlich immer noch als Füllung verwendet, gesponsert von der KK ? Ich fasse es nicht :| :| :| Wie oft muss eigendlich etwas passieren, bis hier im Land wirklich etwas verboten wird? Amalgan ist im höchsten Maße gesundheitsschädigend und wird finanziert, da fass ich mir doch an den Kopf.
Den Unterschied zwischen Amalgan undf Kunststoffüllung hat mich 10,- pro Zahn gekostet. Und die Arge erstattet nichts (siehe oben).

Amalgan ist nicht nur ein Hohn gegenüber jedem Patienten, sondern es als Regelleistung festzulegen ist für mich ein Versuch zur indirekten Dezimierung von Betroffenen. Es wird dir vermutlich nichts übrigbleiben, wie zuerst privat zu bezahlen und dann zu klagen.
 
E

ExitUser

Gast
Wieso Zahnersatz??

Bei Hartz IV hat man doch eh nichts zu beißen! :lol: :lol:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten