• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Zahnersatz mit ALG II

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Firefox2

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
8 Feb 2008
Beiträge
95
Gefällt mir
13
#1
Hallo zusammen ,

ich bin neu hier und stelle mich est mal kurz vor ! Ich bin 38 und seit 2005 unfreiwillig Arbeitslos da die Firma Betriebsbedingte Kündigungen ausgestellt hat. Ich selbst war 8,5 Jahre bei der Firma tätig gewesen.
Tja und Zeitarbeitsfirmen nehmen mich nicht weil ich was nicht besitze was für den Beruf eigentlich üblich sein sollte, und jetzt hänge ich in einer Art Bewerberpool :icon_pause: ! Und ich bin auf dieses Forum durch eine andere Seite gestoßen !

Aber jetzt zum eigentlichen Thema !

Hat jemanden Erfahrung mit Zahnersatz als ALG II Empfänger ? Da bei mir ein paar Zähne nötig sind und da ja Eigenbeteiligung fällig ist. Muß man für die Kostenbeteiligung einen Antrag bei der ARGE stellen oder kommt die Krankenkasse dann vollständig auf ? P.S . Ich will ja keine Goldzähne :icon_wink:, stinknormaler Zahnersatz reicht schon :icon_smile:!

Für eure Hilfe danke ich schon mal im vorraus !
 
E

ExitUser

Gast
#2
Lass dir beim ZA einen Kostenplan machen, nimm deinen aktuellen Bewilligungsbescheid und geh zur KK.
Du bekommst als HE den doppelten Festzuschuss.
Ein relativ geringer Eigenanteill bleibt aber doch übrig. Da kannst du aber mit dem Zahnarzt (mehr o. weniger) verhandeln.
Oder auch ein paar Zahnärzte abklappern und fragen.
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#3
Wenn nur die Regelversorgung gemacht wird, kommt gar nichts dazu, da kann es sich auch durchaus um notwendige Kronen handeln
 
E

ExitUser

Gast
#4
Aber vielleicht braucht er mehr als die Regelversorgung. Das wären dann z.B.
mehrlagige Inlays. Kenn mich da auch nicht soooo aus, aber das ganze ist ne halbe Wissenschaft.
Er sollte natürlich beim Zahnarzt natürlich kundgeben, dass es nur Regelversorgung sein soll.
Mancher Zahnarzt kennt sich da selbst nicht so aus.

Auf jeder Rechnung steht ja dieser Kosten-Faktor, meist 1,8 bis 2,5.
Da liegt der Verhandlungsspielraum und man kann was sparen, da die Kasse ja Fest-Zuschüsse gibt.
Vielleicht gibt er auch eine professionelle Zahnreigung als Rabatt dazu.

Ansonsten: Halt erst mal nen Kostenplan machen lassen, dann sieht man ja, was nötigerweise gemacht werden muss.
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#5
Ich habe das gerade selber durch, wenn man dem Arzt sagt er soll nur die Regelversorgung machen, dann macht er auch den Kostenvoranschlag danach, ich hatte mir zwar noch etwas mehr ausgesucht, aber die Regelversorgung ging komplett durch bei der KK, wird alles bezahlt
 
E

ExitUser

Gast
#6
@aranja:
Kommt drauf an, was gemacht werden muss.:icon_wink:
Er soll halt mal zum Dentist gehen.....Beratung bzw. Kostenplan. Da kriegt man dann ja gesagt, ob zusatzlich Kosten fällig sind.
Ich hab da auch nicht soooo die Ahnung, weil ich eine kleine Zahnzusatzvers. habe, die den Rest übernimmt.
 

Kaulquappe

Elo-User/in
Mitglied seit
25 Mai 2006
Beiträge
975
Gefällt mir
8
#8
Vielleicht gibt er auch eine professionelle Zahnreigung als Rabatt dazu.
Träumst du ? :eek:

Wenn irgendwo ein Zahnarzt das wirklich macht, bitte Bescheid sagen !!! Würde echt sofort hinfahren, sofern es nicht sooo weit ist, dass ich die Fahrkosten nicht bestreiten kann. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Zahnarzt das gratis macht.

Die kleine Zahnzusatzversicherung, die ich habe, übernimmt die prof. Zahnreinigugn auch nicht :-(

@ firefox2
Nix für ungut aber wir sind alle (oder jedenfalls mindestens fast alle, inzwischen habe ich Leute kennengelernt, die aus einer jener Talkshows entsprungen zu sein scheinen und leider echt sind) hier unfreiwillig arbeitslos, nicht nur du. Und viele von uns haben Jahrzehnte in einem oder mehreren Betrieben gearbeitet.
 
E

ExitUser

Gast
#9
Träumst du ? :eek:

Wenn irgendwo ein Zahnarzt das wirklich macht, bitte Bescheid sagen !!! Würde echt sofort hinfahren, sofern es nicht sooo weit ist, dass ich die Fahrkosten nicht bestreiten kann. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Zahnarzt das gratis macht.

Die kleine Zahnzusatzversicherung, die ich habe, übernimmt die prof. Zahnreinigugn auch nicht :-(

@ firefox2
Nix für ungut aber wir sind alle (oder jedenfalls mindestens fast alle, inzwischen habe ich Leute kennengelernt, die aus einer jener Talkshows entsprungen zu sein scheinen und leider echt sind) hier unfreiwillig arbeitslos, nicht nur du. Und viele von uns haben Jahrzehnte in einem oder mehreren Betrieben gearbeitet.
Naja, mir hat sie bei der Zahnreinigung 30€ von 49 erlassen. Über meinen ALG2-Status weiss sie auch Bescheid. Bin seit über 30 Jahren bei derselben Praxis.
Ist die erste grosse Zahnarzt-Sache....bin über 50.

GOLD kriege ich auch nicht.
Aber ich habe in einem anderen Forum gelesen, dass da einer Patientin eine Krone weiter nach hinten (beidseitig) umsonst verblendet wurde.

Wieviel Handeln möglich ist kommt auch auf die Höhe der Gesamtrechnung an. Wo viel Rechnung ist, ist auch viel Spielraum. Meine beträgt 3.900€. Allerdings ist da ein Implantat drin. Es fehlen 3 hintere Zähne und "in der Luft" hält keine Brücke. Keine Lust auf ein Teil-Gebiss.
Von den 3.900 werden 3.300 von der KK übernommen. Von restlichen 600 zahlt die Zusatz 540€. Mal sehn, vielleicht macht sie mir dafür die nächste Zahnreinigung umsonst.:icon_party:
Fragen/handeln kostet nichts und grad bei ner hohen Rechnung ist Spielraum drin.
Bin auch unfreiwillig und leider arbeitslos und muss rechnen.:icon_smile:

Für manchen mögen auch folgende Links nützlich sein:
McZahn - Zahnersatz zum Nulltarif - Home
oder
zahnersatz-zuzahlungsfrei
 

Kaulquappe

Elo-User/in
Mitglied seit
25 Mai 2006
Beiträge
975
Gefällt mir
8
#10
@ mogador
Bei fast 4000 Euro geht das vielleicht (Rabatt bei prof. Zahnreinigung).

Wo wohnst du (ich meine, ein kleines Dorf oder so?) 49 €? Wo ich wohne ist eine prof. Zahnreinigung für 70 € das Billigste, was es gibt und kaum zu finden. Normal ist sie für 100 €.
 
E

ExitUser

Gast
#11
@Kaulquappe
Bin aus dem Raum Mannheim. Aber ich denk nicht, dass das was mit Stadt oder Land zu tun hat. Eher mit Kundentreue und Höhe der Rechnung.
Jepp, mit 49€/Zahnreinigung war sie schon preiswert.

Auch die Zahnärzte kämpfen inzwischen um ihre Kunden.
Ich glaub, ich muss noch bissl mehr handeln. grins
 
E

ExitUser

Gast
#14
Ich jedenfalls nicht:icon_smile:

Mein Zahnarzt hat mir so einiges zu Weihnachten "geschenkt"... was er machen wollte und die Kasse nicht übernommen hat, mußte ich nicht bezahlen.

Man muß sich halt nach dem passenden Zahnarzt umschauen...
 
E

ExitUser

Gast
#16
Aber jetzt zum eigentlichen Thema !

Hat jemanden Erfahrung mit Zahnersatz als ALG II Empfänger ? Da bei mir ein paar Zähne nötig sind und da ja Eigenbeteiligung fällig ist. Muß man für die Kostenbeteiligung einen Antrag bei der ARGE stellen oder kommt die Krankenkasse dann vollständig auf ? P.S . Ich will ja keine Goldzähne , stinknormaler Zahnersatz reicht schon !

Für eure Hilfe danke ich schon mal im vorraus !
Die Antwort ist eigentlich ganz einfach :icon_wink::
Den Zahnarzt darauf hinweisen, er möge den Heil-+Kostenplan nach der
Härtefallregelung erstellen.
Bei der Genehmigung durch die KK, noch einmal darauf hinweisen, dass es sich um Zahnersatz nach der Härtefallregelung handelt, weil die schon mal darüber hinwegschauen. Es fallen keine zusätzlichen Kosten für Dich an, die Kasse übernimmt dies zu 100%, da der Zahnarzt dies entsprechend auf dem H+K-Plan ankreuzt.

Die Versorgung ist gut, da ästhetisch in Keramik und nichts mit irgendwelchem Metall.
Habe dies gerade im Ober-und Unterkiefer durch.
 

Rounddancer

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Aug 2006
Beiträge
7.151
Gefällt mir
1.531
#17
Geht. Man muß nur aufpassen

Nun, als HE von Alg II, SH, oder Grundsicherung stellt man bei der Krankenkasse einen Antrag auf Härtefallversorgung. Dazu sendet man eine Kopie des aktuellen Bescheids mit, und braucht dann die weiteren Angaben über finanzielle Verhältnisse nicht auszufüllen.

UND, ganz wichtig, man sagt dem Zahnarzt mehrfach, daß man Härtefall ist, nur die Regelversorgung möchte und keinerlei Zuzahlungen leisten kann.
UND keinen Kostenvoranschlag unterschreiben, der auch nur einen einzigen Cent an Zuzahlung des Versicherten auflistet.
UND wenn dann doch eine Rechnung kommen sollte, dann klar und schriftlich und mit Kopie an die Krankenkasse, erwähnend, daß man von vornherein klargemacht habe, daß man nur Regelversorgung wolle, Härtefall sei, und keinerlei Zuzahlung leisten könne.

Das mit der gratis professionellen Zahnreinigung geht z.B. so:
Man guckt hier ...
www.zahnersatz-zuzahlungsfrei.de
nach der Liste der Krankenkassen, die mit der Firma IMEX, die Zahnersatz in China, in der Türkei und ich glaube, in Essen macht, und darauf fünf (!) Jahre Gewährleistung gibt (Bei Mc Zahn gibts drei Jahre, beim regulären Zahnarzt nur zwei Jahre). Ist da die eigene Kasse drunter, dann sucht man sich in der Liste der IMEX Vertragszahnärzte einen Zahnarzt heraus, der in der Nähe des eigenen Standorts liegt. Hat man den gefunden, macht man bei dem einen Termin, oder bittet IMEX, einen Termin dort zu machen.

Und dann geht man hin, kriegt die professionelle Zahnreinigung gratis,
und kann dann jedes halbe Jahr wiederkommen, zur gratis professionellen Zahnreinigung.
Klar ist das ein Marketinginstrument, denn so kriegt der Zahnarzt den Patienten jedes halbe Jahr in die Praxis und kann bei Bedarf, (IMEX-) Zahnersatz anzubieten.

Ist man kein Härtefall, so kriegt man die Zähne trotzdem mit mind. 40% niedrigerer Zuzahlung.
 

wolliohne

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
14.824
Gefällt mir
839
#18
Danke Heinz

guter Tip.

Leider scheint die AOK (wo sicher die meisten versichert sind) dort nicht teilzunehmen,oder ?
 
E

ExitUser

Gast
#19
@wolliohne und natürlich alle
Ne, die AOK macht da nicht mit. Deshalb ist der Link für mich uninteressant. Aber man kann ja seine KK (vorsorglich aus diesem Grund) frei wählen, auch als HE.
Und als Regelversorgung erhält man halt "nur" das unbedingt Notwendige, z.B. auch ein Gebiss.

Wenn man bissl mehr will..........deshalb habe ich mein Beispiel oben aufgeführt.

Man kann z.B. auch vorsorglich eine Zahnzusatz abschliessen (8 Monate Wartefrist) und sich dann eine "Renovierung" durchführen lassen. Danach kann man ja ggf. wieder kündigen.
Dabei sind in den ersten 3 Jahren Auszahlungshöchstgrenzen der Versicherung zu beachten.
Z.B. im ersten Jahr 800€, im 2. Jahr 1200€, im Dritten 1600€.
Das Versicherungsjahr fängt nach der Wartefrist an. Ist aber von Vers. zu Vers. unterschiedlich. Konditionen studieren!!!
Ne Zahnzusatz kriegt man für rund 15€/Monat (mit z.B. 50 Jahren).
 
Mitglied seit
31 Mrz 2008
Beiträge
10
Gefällt mir
0
#20
Hallo
habe so ein ähnliches Problem nun...

Muss eine neue Krone haben..bekomme alg2
soll selber 361 euro zuzahlen...Ist eine Keramik Vollverblendung...
118 euro ist der Festzuschuss...Kosten insgesamt 480 euro...

Ich bekomme alg 2 und weil ich Behindert bin 460 Euro alg2 statt 360 oder was das ist...
Frage...
Was werde ich von der Krankenkasse noch zubekommen..bei vorlage des alg2 Bescheides...?

Gruß
 

ronk96

Elo-User/in

Mitglied seit
28 Mrz 2008
Beiträge
269
Gefällt mir
19
#21
Hallo

Sprich mit Deiner KK.
Im Normalfall bekommst du 100% der Regelversorgung erstattet. Also der Arzt!
Das ist dann doppelter Härtefall.
Bei einigen KK wird der zweite Teil(Härtefall) nach der Eingliederung bearbeitet.

Gruß ron
 
Mitglied seit
31 Mrz 2008
Beiträge
10
Gefällt mir
0
#22
Hallo Ron,

Ich Dank Dir für die Hilfe!:icon_daumen:
Werde da noch mal ein netten Brief zusätzlich zur KK hinschreiben...und anfragen...
Wir Dir noch einen schönen Tag!
 

Hartzige

Elo-User/in
Mitglied seit
8 Dez 2005
Beiträge
304
Gefällt mir
29
#23
War auch grad letzte Woche bei meinem Zahnarzt und will eine komplette Zahnsanierung bevor es gar nix mehr gibt. Er ist einverstanden.
Wurde geröntgt, nun wird der Kostenplan erstellt und ich warte auf das *Urteil* der KK.
Bin gespannt.

Seit 2 Jahren treibe ich jede *teure* med. Versorgung wie neue Hüfte usw. voran.
Noch bekomme ich alles (AOK). Wer weiss, wie es in 1 Jahr aussieht oder schon nach den Wahlen.

Mein Misstrauen ist so groß geworden.
 
Mitglied seit
31 Mrz 2008
Beiträge
10
Gefällt mir
0
#24
Hallo
Ja, genauso ist es.
Ich sehe es auch nicht mehr so eng...andere bekommen es auch...
Irgentwann bekommen nur noch die "Reichen" hier alles...
Ist ein Skandal..wieviele Leute schon in diesen "Talkshows" am Nachmittag mit 3 Zähnen im Mund rumsitzen...und das in einen solch reichen Land.
Finde immer, die können überall sparen...aber bei der Gesundheit sollte man dies nicht übertreiben......Man sieht ja nun, wieviel Geld für die Finanzkrise auf einmal da ist...
Das Aussehen war noch Nie so wichtig wie heute...(auch im Arbeitsleben leider)...
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#25
die mit den 3 Zähnen sind aber selbst schuld, denn sie könnten Zahnersatz kostenlos bekommen, wenn sie ihn sich selber nicht leisten können
 

Basset Papa

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Sep 2010
Beiträge
1
Gefällt mir
0
#26
Hallo und Guten Tag ,

möchte mich hier erstmal kurz vorstellen - bin 39 Jahre alt , männlich und seit geraumer Zeit Erwerbslos aufgrund verschiedener gesundheitlicher Einschränkungen.
Nun habe ich mich hier registriert in der Hoffnung brauchbare Ratschläge zu bekommen.
Ich lebe derzeit von Hartz4 und habe nun mehrere anstehende Operationen vor mir.An meinem Unterkiefer (vorderer Schneidezahn Bereich) muß aufgrund eines Autounfalls vor 16 Jahren eine Knochentransplantation aus dem Beckenkamm Knochen vorgenommen werden um dort aufgrund fehlenden Kiefer Knochens & Zahnfleisches die Grundlage für 4 Zahnimplantate zu erschaffen.
:icon_neutral:
Nun habe ich nicht nur enorme Angst vor den mir bevorstehenden OP´s sondern gleichzeitig vor den Kosten die ich unmöglich tragen kann.Wer weiß mir Rat & Hilfe ? Laut Zahnarzt kommt eine Brücke auf garkeinenfall in Frage da der Unterkieferknochen bereits erheblichen Schaden nimmt.
Was kann ich tun in Sachen Härtefall Regelung ? Was werde ich selbst bezahlen müssen und wie ???
Bin für jeden Rat sehr,sehr dankbar.

Vielen Lieben Dank

Gruß

Basset Papa:icon_cry:
 

Erolena

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Nov 2007
Beiträge
5.939
Gefällt mir
1.507
#27
Ich hole deine Frage mal hoch.

Meiner Ansicht nach gibt es für den ALG 2-Empfänger die Regelversorgung umsonst - und zwar von der Krankenkasse.

Aber vielleicht hat jemand noch konkrete Hinweise für Dich.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten