• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Zahnarzt, Sedierung ist Wunschbehandlung

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

tonto

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
7 Nov 2008
Beiträge
197
Bewertungen
4
Guten Morgen :)

Hab zwar die Suche benutzt aber nicht das passende gefunden.

Vor etwas mehr als 2 Jahren wurden mir alle 4 Weisheitszähne unter Vollnarkose gezogen da ich an Platzangst und Zahnarzt-Angst leide.

Jetzt ist es wieder so weit, daß ich unbedingt zum Zahnarzt muss da sich zwei der damals gemachten Füllungen schon vor einem Jahr verabschiedet haben. Durch Zufall (Google sei Dank) habe ich erfahren, daß wir in unserem Dorf nun ein Ärztehaus haben und dieser Zahnarzt auch Behandlungen mit Sedierung (für Kinder und Angstpatienten) macht.

Der Termin zur Voruntersuchung ist in einem Monat, bis zur Behandlung selbst würde es dann nochmal einen Monat dauern (die Praxis scheint sehr beliebt zu sein).

Ich habe mich am Telefon noch kurz beraten lassen und erfahren, daß ich die Sedierung mit 150-200 Euro selbst bezahlen muss da dies eine Wunschbehandlung wäre.
Bei der Krankenkasse sagte man mir das gleiche bzw. daß die Krankenkasse solche Kosten in keinem Fall übernimmt.

Die Frage ist jetzt, ob ich vielleicht mit einem Antrag bei der ARGE die Kosten für die Sedierung übernommen bekomme (von mir aus auch als Darlehen) weil ich sonst keine Möglichkeit sehe.

Ich habe auch was von einer Härtefallregelung gelesen aber die scheint nur für Zahnersatz zu gelten, oder?

Wäre dankbar wenn mir jemand Antworten geben könnte. :)

Danke und Gruß
tonto
 

Ratloser2006

Elo-User/in
Mitglied seit
5 Nov 2006
Beiträge
710
Bewertungen
19
Puuhh das ist so eine Sache, bei uns zum Beispiel bekommt man alle 4 Weisheitszähne in Vollnarkose gezogen, aber wohl nur weil es sonst zu unangenehm werden würde....

Das wäre ja jetzt praktisch reiner Luxus bei Dir....

Vieleicht kann man der Kasse das so verkaufen das ne Vollnarkose billiger wäre anstelle das man in ein paar Jahren alles ziehen müßte sowie zusätzlich noch Zahnersatz.

Hilfreich wäre auch ne Bescheinigung vom Arzt wo er bestätigt das es ohne NArkose nicht möglich wäre.

Aber die Arge, nee das kannst Dir sparen !!!

Mal ehrlich so eine Angst muß man doch nicht haben, eine kurze Spritze und alles ist in Ordnung. Bedenke mal welche Schmerzen Du sonst ertragen mußt.

Ich weiß alles leicht gesagt, ich leider auch unter Platzangst fahre nie Fahrstuhl und so weiter.
 
E

ExitUser

Gast
Das musst du mit der Kasse absprechen. Ich denke für Angstpatienten gibt es Möglichkeiten, wenn eine normal Behandlung nicht angebracht ist.
 

Sonntagsmaja

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Jul 2005
Beiträge
1.446
Bewertungen
768
Platzangst und Zahnarztphobie sind anerkannte Krankheiten.
Weiß Dein Hausarzt davon? Wenn nicht, dann bitte schnell mit ihm drüber reden.

Dein Hausarzt kann dann für den Zahnarzt eine Bescheinigung ausstellen, daß Du Angstpatient bist. Der Zahnarzt seinerseits macht der Krankenkasse eine entsprechende Mitteilung, daß eine Behandlung ohne Sedierung nicht möglich ist.
Dann übernimmt der KK auch die Kosten dafür.

Du mußt halt nur offen mit Deinen Ärzten reden:icon_smile:
Eine Phobie, welcher Art auch immer, ist eine ernstzunehmende Erkrankung.
 

tonto

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
7 Nov 2008
Beiträge
197
Bewertungen
4
Danke für eure Antworten :)

Alle Ärzte (Hausarzt, Amts-Arzt der ARGE etc.) wissen von meiner Agoraphobie (Platzangst) und haben auch entsprechende Atteste/Bescheinigungen ausgestellt.
Muss heute eh noch zum Hausarzt wegen Überweisung zum Psychologen (hab einen gefunden der die ersten Sitzungen als Hausbesuche macht, juhuuu), dann rede ich gleich mit ihm wegen dem Zahnarzt...

Angst vor der Vollnarkose habe ich nicht, ich liebe Propofol, grins... da is man danach immer so gut drauf :D

Was Angstpatienten angeht, hatte ich ja vorhin mit der Krankenkasse gesprochen aber vielleicht entscheiden sie anders wenn sie nen Entscheid vom Zahnarzt/Hausarzt vorliegen haben...
 

renamausi

Neu hier...
Mitglied seit
22 Apr 2008
Beiträge
538
Bewertungen
8
aich kenn in etwa genau dasselbe probleme, bei mri hies es damals ich sooll der krankenkasse ne bescheinigung über die zahnarztphobie vorlegen dann übernimmt sie die kosten, vielleicht einfach noch mal mit ahnarzt, kk etc sprechen und idr auch vo za bescheinigen lassen, das er dich aufgrund deiner angstnicht behandeln kann (hat ich näälich auch hab mund nicht weit genug aufgmacht, am zittern etc)
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten