Zahlungsaufforderung von 10 Tagen - keine Mahnung - jetzt Inkasso

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

ccnii

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
26 Juni 2013
Beiträge
7
Bewertungen
0
Hallo.

Sachverhalt:

Ich habe auf einem Parkplatz der Bahn geparkt. Leider war dieser kostenpflichtig und ich habe es nicht gewusst. Als ich nach kurzer Zeit wiedergekommen bin hatte ich einen Strafzettel von 29 €. Diesen habe ich erst nach den auf dem Zettel geforderten 10 Tagen bezahlt. Jetzt habe ich vom Inkassobüro ein Schreiben über 46,53€ erhalten. Mir soll eine Mahnung zugegangen sein, welche ich allerdings nie erhalten habe.

Ich habe mir somit vorzuwerfen die Hauptforderung zu spät gezahlt zu haben. Die Mahnung konnte ich icht begleichen. Muss ich jetzt die Inkassoforderungen trotzdem Zahlen, sowie die kosten für die Halterermittlung?

Ich habe hier bereits gelesen das es Sinnvoll ist eine Vollmacht vom Inkassobüro anzufordern?

Einen Widerspruch habe ich bereits eingelegt aber Sie fordern trotz meiner Erklärung, bezüglich der nicht erhaltenen Mahnung, weiterhin die Summe ein.
 

ccnii

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
26 Juni 2013
Beiträge
7
Bewertungen
0
Das Schreiben des Inkassobüros habe ich nur aufgrund der nicht gezahlten Mangebühren (von denen ich ja nichts wusste) erhalten. 27€
 

ccnii

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
26 Juni 2013
Beiträge
7
Bewertungen
0
Nein an den Rechnungssteller.

Es geht nur noch um die Mahnsummer, die Halterermittlung usw.

Ich habe ja angeblich eine Mahnung bekommen. Diese ist mir allerdings nicht zugegangen. Ein Nachweis (außer das kein Brief in den Postrückläufern war) kann mir jedoch keiner erbringen. Und ich habe sie wirklich nicht bekommen. Die Forderungen (Mahnung) sind dann an das Inkassobüro abgetreten worden.

Auf die telefonische Nachfrage beim Inkassobüro, wie ich von dieser Summe wissen sollte ohne das mir die Mahnung zugegangen ist, wurde mir nur gesagt, es muss nicht gemahnt werden. Und wenn ich die Summe nicht bezahl wird ein Anwalt eingeschaltet:mad:
 

Inkasso

Super-Moderation
Mitglied seit
25 Oktober 2005
Beiträge
3.667
Bewertungen
446
Lass Anrufe bei weisungsgebundenen Inkasso Call Agents :redface:

Die Inkassogebühren kannst Du getrost ignorieren

Wie ist der name des Inkassoladens ?
 

ccnii

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
26 Juni 2013
Beiträge
7
Bewertungen
0
Firma infoscore Finance GmbH

Wie soll ich weiter vorgehen? soll ich nach einer Vollmacht fragen oder einfach nur widersprechen und wieder sagen das mir keine Mahnung zugegangen ist. Und ich somit die kosten nicht zahl. Und sie mir wenn erst den Zugang der Mahnung nachweise sollen?
 

Inkasso

Super-Moderation
Mitglied seit
25 Oktober 2005
Beiträge
3.667
Bewertungen
446
Den Zugang der Mahnung können die ja nicht nachweisen da es bestimmt kein Einschreiben war

In dem Infoscore Schreiben werden noch die 29 € mit eingefordert ?

Schon schriftlich mit Infoscore kommuniziert oder nur telefoniert ?
 

ccnii

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
26 Juni 2013
Beiträge
7
Bewertungen
0
Nein nur:

1. Hauptforderung: Miete 4,00€
2. Verzugszinsen 0,04€
3. Bisherige Mahnauslagen 7,50€
4. Inkassokosten 9,00€
5. Kontoführungskosten 7,00€

den Strafzettel habe ich bezaht. Das sind wie gesagt nur die Mahnkosten.

wobei ich nicht genau weiß was Hauptforderung Miete sein soll.

Ich habe mit ihnen auch schriftlich kommuniziert. Sie bleiben aber bei ihren Forderungen.
 

Inkasso

Super-Moderation
Mitglied seit
25 Oktober 2005
Beiträge
3.667
Bewertungen
446
LOL

Das steht nix von angebl fahrzeugermittlungskosten
Die Info über die Fahrzeugermittlungskosten hast Du nur telefonisch erhalten
 

ccnii

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
26 Juni 2013
Beiträge
7
Bewertungen
0
Das soll angeblich in der Mahnung gestanden haben. Die Mahnung soll 40,50€ betragen haben. Laut angaben vom Contipark

Ich stell mir nur die Frage ob sie berechtigt sind die Mahnforderungen zu verlangen, da ich ja eine Zahlungsforderung von 10 Tagen hatte und erst nach den 10 Tagen bezahlt habe.

Oder ob sie diese Forderung nur einziehen dürfen wenn auch die Mahnung zugegangen ist.
 

Inkasso

Super-Moderation
Mitglied seit
25 Oktober 2005
Beiträge
3.667
Bewertungen
446
Oder ob sie diese Forderung nur einziehen "dürfen "
"Dürfen" geht in der Inkassobranche Immer

ICH würde gegenüber dem Inkassobüro schriftlich folgendes schreiben :

"...Ich weise die Forderung vollumfänglich zurück
Weitere Briefe von Ihnen oder Ihrer Vertragskanzlei führen zu keiner Zahlung
Ich untersage die Kontaktaufnahme per Telefon ...."

Stell Dich trotzdem auf weitere Post ein
2 Inkassobriefe und 1 oder 2 RA briefe sind die Regel
Eine Klage halte ich für extrem wenig wahrscheinlich

Urteile über Inkassogebühren sowie Kontoführungsgebühren findest Du im Netz und auch hier im Forum -
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten