Zahlungsauffoderung vom Jobcenter

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Meli

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
1 Juni 2006
Beiträge
6
Bewertungen
0
Hi
ich hab ein problem kann mir evtl. einer HELFEN !!!
letztes jahr habe ich eine mietkaution ausgezahlt bekommen
(Genossenschaftsanteile) ich bezog ALG II
davor habe ich in einer anderen Stadt gewohnt, aus persönlichen gründen bin ich umgezogen in eine andere stadt

die kaution habe ich als Darlehn vom Sozialamt damals erhalten das ich jeden monat von meinen Erziehungsgeld in raten zurück gezahlt habe.
als ich dann umgezogen bin musste ich den umzug, renovierung usw.
selber tragen wofür ich mir auch Geld von bekannten ausgeliehen habe
das geld für die kaution der neuen wohnung auch.


jetzt soll ich dem jobcenter meine leistung die ich in dem monat der auszahlung bekommen habe zurück zahlen.
ist das korrekt oder kann ich da was machen ich habe die schon darauf angeschrieben aber schrieftlich äußern die sich nicht dazu
als ich da war meinte die bearbeiterin das es ok ist wie ich es schildere
und ich mir keine sorgen machen müsste gestern habe ich eine zahlungsauforderung erhalten
 
A

Arco

Gast
Hallo Meli,

jetzt mal von Anfang an wenn ich das so richtig mitbekommen habe;

.... also du hast für eine Kaution/Anteile ein Darlehn bekommen und du hast dieses Darlehn bereits zurückgezahlt - wenn richtig OK :!:

.... damit ist die Kaution voll dein Eigentum und sozusagen zu der Zeit "schlummerndes" Vermögen - OK ? :!:

.... jetzt hast du diese Kaution/Anteile ausgezahlt bekommen und somit in dem Monat der Auszahlung für die Arge Einkommen was die gerne anrechen wollen !!! :!:

..... da die Summe (ich vermute mal) nicht höher als dein Alg2 ist, wollen die es in einer Summe anrechnen - ? :!:

...............

so jetzt wird es interessant :!:

..... es stellt sich hier die Frage ob das "schlummernde" Vermögen unter deinem Schonvermögen fällt - nach meiner Meinung da es aus der Sozialhilfezeit stammt, also warscheinlich vor 2005 (?) und du es ja auch wohl beim Alg2-Antrag angegeben hast, dann wäre es nach meiner Meinung kein Einkommen sondern eine Vermögensumwandlung von einer Kaution in freies Kapital - aber trotzdem dein Schonvermögen und deshalb kein Einkommen ! ! !

Wenn es so ist, dann auf dieser Grundlage Widerspruch einlegen .....

Sollte es nicht so sein, dann wäre das Handeln der Arge insoweit richtig, aber dennoch würde ich Widerspruch einlegen bzw. Aufteilung auf mehrere Monate bitten....

Also mal nachprüfen ............ wenn ich so richtig liegen sollte - aber so ohne mehr Infos kann ich nicht mehr sagen/schreiben.........
 

Meli

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
1 Juni 2006
Beiträge
6
Bewertungen
0
danke erstmal für deine antwort :)

Ja ich hab das schon vollständig zurückgezahlt (kaution)

ich wusste nicht ob ich die Kaution bekomme, da ich das ein Jahr nach meinem Auszug erhalten habe, hatte ich es nicht in dem ALG II antrag angegeben und die summe ist höhe als das was ich eigentlich bekomme.

Aber ich hab das geld von mein erziehungsgeld Finanziert.
Und das ist ja eigentlich nicht anzurechnen.
 
A

Arco

Gast
Meli meinte:
danke erstmal für deine antwort :)

Ja ich hab das schon vollständig zurückgezahlt (kaution)

ich wusste nicht ob ich die Kaution bekomme, da ich das ein Jahr nach meinem Auszug erhalten habe, hatte ich es nicht in dem ALG II antrag angegeben und die summe ist höhe als das was ich eigentlich bekomme.

Aber ich hab das geld von mein erziehungsgeld Finanziert.
Und das ist ja eigentlich nicht anzurechnen.
so so meli,

das hatte ich mir leider schon so gedacht :pfeiff: :pfeiff:

...... die Genossenschaftsanteile müssen gekündigt werden und können dann erst 1 Jahr später nach einer Genossenschaftssitzung zur Auszahlung freigegeben werden.

Und da du diese Summe nicht beim Antrag angegeben hast, ist diese Summe auch nicht in dein Schonvermögen eingeflossen.

Allein die Nichtangabe wäre sogar eine "strafbare" Handlung gewesen (Sozialbetrug) aber jetzt nicht irre werden, wird ja nicht so von der Arge gesehen .... Allerdings das Geld wird jetzt wohl so angesehen wie eine Steuerrückzahlung oder Weihnachtsgeld - es wird angerechnet.

Was kannst du tun ? - Es gebe da eine Möglichkeit auf Überprüfungsantrag gem. § 44 SGB X / aber da kommste nicht durch ! ! nach meiner Meinung ....
Nach § 45 SGB X auch nicht - können wir vergessen ..... ist ja nicht die Schuld der Arge.

Tja, da bleibt nur noch der normale Widerspruch und hoffen das die eine Einsicht haben und das Geld als Schonvermögen anrechnen ....

:kinn: :kinn: habe da aber keine so große Hoffnung - leider

(aber vielleicht sehe ich ja auch alles zu negativ)
 

Meli

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
1 Juni 2006
Beiträge
6
Bewertungen
0
ich habe 1,5 monate miete für die neue wohnung diverse möbel umzug renovierung usw. selber bezahlt und hab dabei schulden gemacht, die ich mit diesem geld zurückgzahlt habe. Und meinst du das wird nicht angerechnet???


Und wenn ich wiederspruch schreibe, soll ich sagen ob sie es als schonvermögen sehen sollen oder wie soll ich es denn vormulieren den wiederspruch ???

danke für deine bemühungen :)
 

vagabund

Redaktion
Redaktion
Mitglied seit
22 Juni 2005
Beiträge
4.424
Bewertungen
694
Hallo
so wie du das beschreibst, hast du die Kaution doppelt bezahlt! :motz:
Einmal mittels Rückzahlung aus deiner Sozialleistung(?) und einmal per Verrechnung mit der Regelleistung im Monat der Auszahlung der Kaution!
Lege dagegen Widerspruch ein; der Betrag gehört zum Schonvermögen, da er aus Sozialleistungen "angesammelt" wurde.

vg
vagabund
 
A

Arco

Gast
Meli meinte:
ich habe 1,5 monate miete für die neue wohnung diverse möbel umzug renovierung usw. selber bezahlt und hab dabei schulden gemacht, die ich mit diesem geld zurückgzahlt habe. Und meinst du das wird nicht angerechnet???

Und wenn ich wiederspruch schreibe, soll ich sagen ob sie es als schonvermögen sehen sollen oder wie soll ich es denn vormulieren den wiederspruch ???

dan :)
Meli ..... ich will mir eigentlich nicht deinen Zorn zuziehen,

aber (wenn ich recht habe) ich muß schon wieder eine schlechte Nachricht überbringen ....

Deine Kosten für die neue Wohnung und die Renovierung hättest du VORHER evtl. beantragen müssen - dann hättest du sogar warscheinlich Mittel bekommen .... Jetzt ist es auch schon wieder zu spät :cry:

Der Widerspruch könntest du da nur mit der Anrechnung als Schonvermögen begründen die du damals vergessen hast ....

Aber - neeee jetzt sage ich nichts mehr negatives
 
A

Arco

Gast
@ vagabund

.... wenn der Zeitablauf so ist wie ich vermute, dann hast du leider mit deiner Annahme nicht recht ....

Meli hätte die Genossenschaftsanteile bei dem Alg2 - Antrag als Vermögen angeben müssen....

Aber evtl. kommt sie ja durch - ich hätte nichts dagegen :mrgreen: :mrgreen:
 

vagabund

Redaktion
Redaktion
Mitglied seit
22 Juni 2005
Beiträge
4.424
Bewertungen
694
Wenn sie es vergessen hat, da sie ja keinen Zugriff drauf hatte ;) , kann sie das ja noch mit entsprechender Erklärung nachholen - insgesamt sollte das "Vermögen" die Freigrenze des Schonvermögens aber nicht übersteigen. Was ich allerdings nicht glaube, da sie ja im Sozialhilfebezug war und da die Freibeträge geringer waren, als beim ALG II.

Da gibts viel dickere Brocken....
 
A

Arco

Gast
@ vagabund

ja, sie soll es ja versuchen - und keiner von uns würde ihr das neiden, aber wir sollten auch so ehrlich sein und ihr sagen das die Chance nicht so groß sein wird.

Aber vielleicht unke ich ja nur ..... :kinn: :kinn:
 

Meli

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
1 Juni 2006
Beiträge
6
Bewertungen
0
danke leute das ihr euch die zeit nimmt um meinen "FALL" durchzugehen :)

das ist echt lieb von euch, ich schreib jetzt auch ein widerspruch

aber ich will noch sagen das ich versucht habe umzugskosten zu bekommen, von beiden Ämtern wurde ich abgewiesen
(ich bräuchte ja nicht umzuziehen und ich wär nicht in der Stadt gemeldet um ein anspruch zu haben )
hoffe ich komm mit der begründung durch da als ich den ALG II Antrag gestellt habe der gerade neu war und ich nicht wusste das ich auch die Genossenschaftsanteile da angeben sollte, da ich die ja noch gar nicht ausgezahlt bekommen hatte und gar nicht wusste in welcher höhe ich ausgezahlt werden sollte ( evtl. abzüge)
 

Meli

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
1 Juni 2006
Beiträge
6
Bewertungen
0
danke werde ich versuchen :daumen:

einen schönen abend wünsch ich euch noch ;)
 

Meli

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
1 Juni 2006
Beiträge
6
Bewertungen
0
Hallo erst mal

So, war heute beim Jobcenter nach 3 Stunden :( kam ich dran.
die bearbeiterin hat mir geraten das ich den brief nicht als Widerspruch sonder als bitte um neu berechnung abgeben soll da der dann schneller bearbeitet werde wird.

habe alles geschildert, jetzt kann ich nur hoffen das die verständnissvoller sind.
 

markofreak

Neu hier...
Mitglied seit
26 Juli 2005
Beiträge
18
Bewertungen
0
Meli meinte:
danke erstmal für deine antwort :)

Ja ich hab das schon vollständig zurückgezahlt (kaution)

ich wusste nicht ob ich die Kaution bekomme, da ich das ein Jahr nach meinem Auszug erhalten habe, hatte ich es nicht in dem ALG II antrag angegeben und die summe ist höhe als das was ich eigentlich bekomme.

Aber ich hab das geld von mein erziehungsgeld Finanziert.
Und das ist ja eigentlich nicht anzurechnen.
Hallo Meli,

ich halte die erneute Zahlungsaufforderung der ARGE betr. der Kaution... für nicht korrekt, da Du das Darlehen ja bereits zurück bezahlt hast. Das Erziehungsgeld ist auf das ALG 2 nicht anzurechnen und ist somit frei verfügbar.
 
A

Arco

Gast
Meli meinte:
Hallo erst mal

So, war heute beim Jobcenter nach 3 Stunden :( kam ich dran.
die bearbeiterin hat mir geraten das ich den brief nicht als Widerspruch sonder als bitte um neu berechnung abgeben soll da der dann schneller bearbeitet werde wird.
habe alles geschildert, jetzt kann ich nur hoffen das die verständnissvoller sind.
hallo meli,

:kinn: :kinn: ich weiß jetzt nicht was ich davon halten soll :hmm: :hmm:

Im ersten Augenblick würde ich da sagen, VORSICHT ! ! will die dich evtl. linken ....... kein Widerspruch, kein Widerspruchbescheid :pfeiff:

Allerdings hast ja du mit ihr geredet und mußt sie einschätzen wie die so ist, es kann ja auch eine Nette sein und sie will dir somit helfen ..... :kinn:

Haben die dann wenigstens die "Zahlungsaufforderung" zurückgenommen bis zum Entscheid ? ? Ich würde mich bei dieser SB mitte nächster Woche wenn keine Entscheidung kommt nochmal melden zur Sicherheit.

OK - ein schönes Pfingstwochenende wünsche ich ....
 
A

Arco

Gast
@ markofreak

ich halte die erneute Zahlungsaufforderung der ARGE betr. der Kaution... für nicht korrekt, da Du das Darlehen ja bereits zurück bezahlt hast. Das Erziehungsgeld ist auf das ALG 2 nicht anzurechnen und ist somit frei verfügbar.
..... ich nehme mal an du bringst hier etwas durcheinander - es geht hier um eine evtl. Anrechnung einer Geldzahlung aus Genossenschaftsanteilen die entweder Schonvermögen oder Einkommen in diesem Auszahlungsmonat sind .....

Es geht hier nicht um eine "doppelte" Rückzahlung eines vom Amt gegebenen Darlehns .....
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten