ZAF will Telefonnummer

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

kleine

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Juni 2009
Beiträge
712
Bewertungen
21
Hallo ihr Lieben,

ich habe vergangenen Donnerstag 3 VV für ZAF bekommen.

Bei zwei ZAF habe ich mich per Post mit einem Anschreiben (Bezug auf konkrete Ausschreibung) und meinem Lebenslauf beworben.

Heute habe ich ein Brief von einer ZAF in meinem Briefkasten gefunden. Die wollen nun mit Gewalt an meine Telefonnummer kommen. Das Schreiben hänge ich mal an.

Wie würdet ihr darauf reagieren?

Meinen Lebenslauf und Adresse haben die. Telefonnummer braucht die ZAF zu diesem Zeitpunkt meiner Meinung nach nicht.
 

Anhänge

  • zaf-telefonnr.jpg
    zaf-telefonnr.jpg
    79,9 KB · Aufrufe: 661

kljfoai

Elo-User*in
Mitglied seit
4 Juni 2012
Beiträge
216
Bewertungen
29
"Aus datenschutztechnischen Gründen jedoch ohne Telefonnummer"
Hast du etwa angedeutet, dass du ein Telefon hast aber die Nummer nicht rausrücken willst? :eek:

edit: liest sich wohl so als hätte die AfA deine Nummer nicht weitergegeben
 

echt machtlos

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
25 Januar 2013
Beiträge
1.561
Bewertungen
273
Wenn du nicht von denen angerufen werden willst sag deine Nummer ist wegen Zahlungsrückstand gerade gesperrt.

Wenn das JC deine Nummer hat würde ich lieber nicht behaupten das ich kein Handy habe.
 

kleine

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Juni 2009
Beiträge
712
Bewertungen
21
Ist deine Nummer im Telefonbuch eingetragen?

Nein.

Hast du etwa angedeutet, dass du ein Telefon hast aber die Nummer nicht rausrücken willst? :eek:

Selbstverständlich nicht. Telefonnummer wurde mit keinem Wort erwähnt. Ich habe ein Anschreiben und mein Lebenslauf auf dem Postweg gesendet.

Dem Jobcenter ist meine Telefonnummer allerdings bekannt. Manche Dinge ließen sich doch telefonisch schnell und unkompliziert klären.

Wie sich das schon anhört "Sie wurden gebucht". Als sei man Ware.

Konkret: Man ist Ware bei einer ZAF.
 
S

Steamhammer

Gast
Wie sich das schon anhört "Sie wurden gebucht". Als sei man Ware.

Ist man da auch. Wenn man kaputt ist, wird man ausgetauscht.

Wenn kein VV zugegangen ist, ist der Brief nicht angekommen.
Hast Du da LL und Anschreiben "freiwillig" hingesandt oder war das auf einen sogenannten "Vermittlungsvorschlag" des sog. "Job"centers?
 

kleine

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Juni 2009
Beiträge
712
Bewertungen
21
Hast Du da LL und Anschreiben "freiwillig" hingesandt oder war das auf einen sogenannten "Vermittlungsvorschlag" des sog. "Job"centers?
Ich habe einen Vermittlungsvorschlag vom Jobcenter erhalten und mich daraufhin auf die konkrete Stelle beworben. Den Antwortbogen habe ich bereits eingereicht.

Ich weiß dass ZAF und Jobcenter in Kontakt stehen. Eine ZAF hat bei meinem Mann schon mal für eine Sanktion gesorgt weil falsche Tatsachen gegenüber dem Jobcenter von der ZAF behauptet wurden. Da hieß es auf einmal Kündigung erfolgte wegen Arbeitsverweigerung.

Darum will ich jetzt nicht wieder ins offene Messer laufen.

Aber wir kennen das Spiel ja, wenn die ZAF eine Telefonnummer hat. Dann wird man erstmal in den Bewerberpool aufgenommen und auf einmal klingelt das Telefon und man soll morgen den Arbeitsvertrag unterschreiben um übermorgen seinen Sklavenjob anzutreten.
 

JulieOcean

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
12 Dezember 2012
Beiträge
966
Bewertungen
430
-----Erledigt, Steamhammer war schneller.----

Das versteh ich jetzt so, dass der Brief eine Antwort auf einen VV ist. Dann würde ich schon Kontakt aufnehmen, sonst können die dir einen Strick draus drehen. Ruf die keinesfalls an!!! Mach alles schriftlich, das mögen sie nicht gern und vielleicht mögen sie dich dann auch nicht mehr :wink:.

Edit: "Sie wurden gebucht" - soll wohl klingen, als sei alles schon unter Dach und Fach. Die werden immer dreister. :icon_dampf:
 

kleine

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Juni 2009
Beiträge
712
Bewertungen
21
Und nochmal um es klarzustellen: Ja, der Brief hat etwas mit einem Vermittlungsvorschlag zu tun. Bitte einfach lesen was ich bisher geschrieben habe. Danke

Ablauf:

1. Ich habe einen VV vom Jobcenter bekommen für diese ZAF.
2. Ich habe mich mit Anschreiben und Lebenslauf über den Postweg beworben. Eine Telefonnummer habe ich dabei nicht angegeben.
3. Ich habe heute diesen merkwürdigen Brief der ZAF erhalten.
 

JulieOcean

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
12 Dezember 2012
Beiträge
966
Bewertungen
430
3. Ich habe heute diesen merkwürdigen Brief der ZAF erhalten.
Putzig ist, dass sie deine Bewerbung haben wollen - die haben sie doch schon :confused:

Wie wäre es, wenn du Ihnen schriftlich mitteilst, dass dir ein Anruf leider nicht möglich ist, du aber gern auf schriftlichem Wege ihre Frage beantwortest....Und du weist natürlich nochmal drauf hin, dass du dich nur um diese eine bestimmte Stelle beworben hast - davon ist in diesem Brief nämlich keine Rede.
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
14.125
Bewertungen
21.793
Die wollen nun mit Gewalt an meine Telefonnummer kommen.

WO wollen sie das denn?

Die haben lediglich geschrieben, deine Telefonnummer ist bei der Agentur aus Datenschutzgründen nicht angegeben.
Punkt.

Das erschwert ihre Arbeit. Auch Punkt.

Sie wollen dich kennen lernen - deine Bewerbungsunterlagen zu einem konkreten Jobangebot haben. Ebenso Punkt.

Du könntest sie telefonisch erreichen. Fertig.
 

Couchhartzer

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 August 2007
Beiträge
5.550
Bewertungen
9.769
Die haben lediglich geschrieben, deine Telefonnummer ist bei der Agentur aus Datenschutzgründen nicht angegeben.
Punkt.

Das erschwert ihre Arbeit. Auch Punkt.

Sie wollen dich kennen lernen - deine Bewerbungsunterlagen zu einem konkreten Jobangebot haben. Ebenso Punkt.

Du könntest sie telefonisch erreichen. Fertig.
Absolut korrekte Darstellung und mehr ist als tatsächlicher Inhalt auch nicht ansatzweise herauszulesen (ohne unnötig zusätzliche Fantasieauslegungen mit einzubringen, die nachweislich faktisch aber nicht im Schreiben vorhanden sind).
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
14.125
Bewertungen
21.793
Wenn DIE ZAF auf DIESES Angebot schon eine Bewerbung erhalten haben, würde ich NIX machen.

Aber wenn du schlechte Erfahrungen gemacht hast, würde ein einfaches Briefchen (für Nachweis) reichen, wo man denen mitteilt:

Liebe ZAF -vielleicht hat sich Ihr Anschreiben vom ... mit meiner Einreichung der Bewerbugnsunterlagen am ... auf ... überschnitten?

Meine Unterlagen liegen Ihnen bereits vor.

Fertig.
 
R

Rounddancer

Gast
Wie sich das schon anhört "Sie wurden gebucht". Als sei man Ware.


Praktisch ist das ja bei Zeitarbeitern aus Sicht der Einsatzstellen auch so.
Man/frau, besser, jemand mit den Kenntnissen X, Y und Z wird angefordert, oft nicht von der Personalabteilung, sondern von der Produktion, oder dem Zentraleinkauf. Wie ein Ersatzteil, ein Stapel Gitterboxen, ein Bagger, oder ein LKW, über einen "Materialanforderungsschein".
Das ist bei vielen Firmen (und große, wie als Zulieferer auch KMU müssen ja meist zertifiziert sein nach irgendeiner QM-Norm wie DIN/ISO 9001) auch so im Handbuch dokumentiert.

Selbst bei BOSCH, der ja wirklich -vergleichsweise- arbeitnehmerfreundlich ist und auch nur mit fair arbeitenden ZAF arbeiten will, ist das so. Ansprechpartner für Zeitarbeit-Aufträge, etc. ist auch dort der Zentraleinkauf, nicht die Personalabteilung.

Zum Wunsch der ZAF nach der Telefonnummer: Wenn die ein reales Angebot hätten, auf das sie jemanden suchten,- dann ließe sich das schon im von denen im Schreiben erbetenen Anruf klären, Vorstellungsgespräch ausmachen, etc.
Ich gehe mal davon aus, daß diese anfragende ZAF keine von den beiden ZAF ist, bei denen Du Dich beworben hast, sondern eine, die in der Jobbörse der BA eine Berufsbezeichnung eingab, und dann die Jobbörse die Liste der meist anonymisierten Bewerber ausgeben ließ.
Und dann eben bei "Zur Bewerbung auffordern" mit ihrer Maus geklickte bei "Zum Bewerber Kontakt aufnehmen".
Dort ist es ja so: Da steht alles anonymisiert drin,- und wenn der Bewerber Telefon hat, und zustimmte, daß er anonymisiert angerufen werden kann, dann steht da eine Sondertelefonnummer,- und die verbindet dann zur Nummer des Bewerbers weiter.

Hat er kein Telefon, oder dieser Chiffre-Telefonlösung nicht zugestimmt, dann kriegt der anfragende Arbeitgeber, bzw. ZAF auch keine Nummer. Es sei denn, der Bewerber gibt sie ihm selbst. Eben wie überall bei persönlichen Daten im Datenschutz so geregelt.

Hat die ZAF aber keine reale Stelle, dann ist der Kontaktversuch zum Bewerber ein Versuch der Poolbildung,- diese aber ist von den AGB der Jobbörse der BA klar untersagt.

Was tun? Ich würde denen anrufen, und nachfragen. Und dann entscheiden, ob ich denen meine Nummer gebe, oder nicht.
(Irgendwie kann man ja -auch wenn die Nummernanzeige eingeschaltet ist- im Einzelfall die angezeigte Tel.-Nummer unterdrücken.)
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
14.125
Bewertungen
21.793
Das werden schlicht 2 Tippsen sein, die das bearbeiten.

Die eine, die diese Standards rausschickt über dein Profil - ne andere, die die Bewerbungen an nimmt und der einen nicht Bescheid sagt. :icon_twisted:
 

Viktor22

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
20 November 2011
Beiträge
560
Bewertungen
112
@TE,

liest sich m. E. auch so, dass die ZAF standartmäßig auch die TelNr. ihrer Bewerber haben will.

Die Entscheidung ihnen diese zu geben wurde in deiner Hand belassen.

Ich würde darauf ebenfalls nicht reagieren.


Du bist dazu gar nicht verpflichtet. Nicht einmal das JC hat einen Rechtsanspruch auf deine TelNr.:icon_evil:
Ich kann nat. verstehen, dass mancher sie dennoch, aus guten, nachvollziehbaren Gründen, rausgegeben hat, aber die Rechtslage ist eindeutig.
War hier auch schon mal ein eigener Thread.
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
14.125
Bewertungen
21.793
Was tun? Ich würde denen anrufen, und nachfragen. Und dann entscheiden, ob ich denen meine Nummer gebe, oder nicht.
(Irgendwie kann man ja -auch wenn die Nummernanzeige eingeschaltet ist- im Einzelfall die angezeigte Tel.-Nummer unterdrücken.)

Dann aber hat sie keinen BEWEIS, wenn es DIE ZAF ist, der sie ihre Unterlagen schon geschickt hat.

Thema war: Die wollen nun mit Gewalt an meine Telefonnummer kommen

Antwort ist: ne, wollen se nich - wo steht das denn?
 

Viktor22

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
20 November 2011
Beiträge
560
Bewertungen
112
@ gila,

was für ein schöner Winkelzug.....:icon_klatsch:

So würde es nat. auch gehen...ganz galant.
 

Viktor22

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
20 November 2011
Beiträge
560
Bewertungen
112
...
Hat er kein Telefon, oder dieser Chiffre-Telefonlösung nicht zugestimmt, dann kriegt der anfragende Arbeitgeber, bzw. ZAF auch keine Nummer. Es sei denn, der Bewerber gibt sie ihm selbst. Eben wie überall bei persönlichen Daten im Datenschutz so geregelt.
...
.)

Hi Rounddancer,

kannst du mir/uns auch sagen, wie ich erfahren kann, wie es sich mit meiner TelNr. bei dem zuständigen JC verhält?

Und - wenn möglich auch - wie ich darauf Einfluß nehmen kann?

Ich höre hier zum 1. Mal von so einer Konstruktion.:icon_eek:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten