• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

ZAF weit entfernt - Vorstellungsgespräch? Fahrtkosten?

Ramsesrock

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
20 Mai 2014
Beiträge
217
Gefällt mir
83
#1
Hatte einen VV von einer ZAF, die mit dem Zug ca. 1 1/2 Std. entfernt ist. Der angebotene Arbeitsplatz wäre wesentlich näher. Wird zwar nichts werden, dafür habe ich schon gesorgt, aber die Frage beschäftigt mich:
Mein AG wäre ja die ZAF. Müsste mich ergo da vorstellen. Fahrtkosten (hin und zurück) 25.- €. Bei Mitnahme des Vertrages zur Prüfung und dann erneutes Erscheinen bei der ZAF wären das schon 50.- € Fahrtkosten (die ich nicht vorstrecken würde). ZAF zahlt sicher nicht (schicken nicht mal die Unterlagen zurück). Zahlt das JC? Glaube nicht. Also wird die ZAF das alles über den Postweg machen wollen. Geht gar nicht, wegen Vertagsverhandlung.
So oder so - ich glaube, das wird nix.
 

Charlot

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Mrz 2011
Beiträge
2.937
Gefällt mir
2.946
#2
Wenn eine Einladung zum Vorstellungsgespräch erfolgt und ZAF schließt die Übernahme der Fahrtkosten vorher nicht aus, dann sind sie verpflichtet, diese zu erstatten.
Das ist Gesetz !!!
 

Hartzeola

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
10 Aug 2011
Beiträge
10.170
Gefällt mir
3.419
#3
Bei Mitnahme des Vertrages zur Prüfung und dann erneutes Erscheinen bei der ZAF wären das schon 50.- € Fahrtkosten (die ich nicht vorstrecken würde).
Das Doppelte wrd scherlch niemand zahlen.

Grundlage dafür, was mene Vorposterin schrieb ist §670 BGB
 

Ramsesrock

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
20 Mai 2014
Beiträge
217
Gefällt mir
83
#5
Mit den richtigen Bewerbungsunterlagen. Das "Handbuch" findest Du hier im Forum.
 
Mitglied seit
28 Apr 2013
Beiträge
3.541
Gefällt mir
6.032
#6
Hallo Hartzeola,
Das Doppelte wrd scherlch niemand zahlen.

Grundlage dafür, was mene Vorposterin schrieb ist §670 BGB
doch, solange die ZAF!! in der Einladung die Fahrtkosten nicht abgelehnt hat, "darf" sie auch die Kosten für den zweiten Termin übernehmen.

Im § 670 kann ich nichts über eine nur einmalige Erstattung lesen!

AnonNemo

Btw:
Du solltest in der Zwischenzeit mitbekommen haben, dass Deine VorposterIN ein ER ist.
:icon_hihi:
 

elo237

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Mai 2011
Beiträge
4.178
Gefällt mir
993
#7
ZAF zahlen nie Fahrtkosten für ein VG
das steht spätestens in der Einladung drin - also wenn es zu spät ist

denn JC gibt ja das Geld auch nicht sofort

es sei denn es ist eine ZAF für Profis - da ist ja alles anders
 

Chrisman

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
8 Mrz 2013
Beiträge
1.676
Gefällt mir
1.239
#8
ZAF zahlen nie Fahrtkosten für ein VG
Falsch. Was die wollen und was das Gesetz vorschreibt, sind 2 versch. Paar Schuhe.
Ich hatte mir schon früher von 3 Rattenklitschen das Geld wieder geholt, da sie es nicht ausgeschlossen hatten.
Heute, um dortige "Vorstellungsgespräche" zu meiden, schreibe ich mehr Briefe, auch wenn es durch die Einschreiben teurer wird.

das steht spätestens in der Einladung drin - also wenn es zu spät ist
Wenn was zu spät ist? Zu spät ist da noch gar nichts.


denn JC gibt ja das Geld auch nicht sofort
Sind verpflichtet, das Geld vor dem Termin auszuzahlen, da das Fahrtgeld dorthin nicht Teil des ALG I & II ist.


es sei denn es ist eine ZAF für Profis - da ist ja alles anders
Alle ZAF's sind für Profis...
 

elo237

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Mai 2011
Beiträge
4.178
Gefällt mir
993
#9
Falsch. Was die wollen und was das Gesetz vorschreibt, sind 2 versch. Paar Schuhe.
Ich hatte mir schon früher von 3 Rattenklitschen das Geld wieder geholt, da sie es nicht ausgeschlossen hatten.
Heute, um dortige "Vorstellungsgespräche" zu meiden, schreibe ich mehr Briefe, auch wenn es durch die Einschreiben teurer wird.



Wenn was zu spät ist? Zu spät ist da noch gar nichts.




Sind verpflichtet, das Geld vor dem Termin auszuzahlen, da das Fahrtgeld dorthin nicht Teil des ALG I & II ist.




Alle ZAF's sind für Profis...
Ach wäre mir zuviel Kampf wegen 3,80 Euro

echt :icon_hihi:

und viel Einschreiben verschicken ist ja schon matt an sich
reine Geldverschwendung

da kaufe ich mir lieber ein schönes Argentinisches Hüftsteak mit Kräuterbutter :icon_hihi:
 

Chrisman

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
8 Mrz 2013
Beiträge
1.676
Gefällt mir
1.239
#10
Für 3,80 ein schönes Hüftsteak? Isst Du in der Mensa, oder brauchst Du nur 50g Fleisch?

Das Geld für die Einschreiben war bisher sehr gut angelegt, denn noch nie hatte ich so wenig mit den Klitschen zu tun, was auch hoffentlich so bleibt.

Von was für einem "Kampf" sprichst Du?
 

Hartzeola

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
10 Aug 2011
Beiträge
10.170
Gefällt mir
3.419
#11
Hallo,


Hallo Hartzeola,

doch, solange die ZAF!! in der Einladung die Fahrtkosten nicht abgelehnt hat, "darf" sie auch die Kosten für den zweiten Termin übernehmen.

Im § 670 kann ich nichts über eine nur einmalige Erstattung lesen!
:biggrin:

Nur eine Kleinigkeit vergessen: eine zweite Einladung (ein zweiter Auftrag) fehlt...

Der TE kann allerdngs zu einem Einstellungsgespräch engeladen werden.

Eine Prüfung der Unterlgen zu Hause muss niemand bezahlen.


Fahrtkosten (hin und zurück) 25.- €. Bei Mitnahme des Vertrages zur Prüfung und dann erneutes Erscheinen bei der ZAF wären das schon 50.- € Fahrtkosten (die ich nicht vorstrecken würde).
 
Mitglied seit
28 Apr 2013
Beiträge
3.541
Gefällt mir
6.032
#13
@Hartzeola:
Stimmt, eine direkte zweite Einladung/Auftrag ist in diesem Fall nicht vorhanden.

Was hindert mich daran, bei der Aufstellung "einfach" beide Termine im Antrag reinzuschreiben?

Eine entsprechende Interpretation/Definition des Auftraggrundes könnte da weiterhelfen und es deshalb im Sinne von; "Anbahnung eines Beschäftigungsverhältnisses" sehen?
Da würde, meiner Meinung nach, auch ein zweiter Besuch bei der ZAF abgedeckt sein.
Btw: ZAFs versprechen ja auch; bis zu 30 Tage Urlaub!

Das Ganze im Zuge von; "wir wollen uns doch bei ZAFs beliebt machen"!
Keine Rechtsberatung / Angaben ohne Gewähr / das Anwenden meiner Vorschläge erfolgt auf Eigene Gefahr
 

Chrisman

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
8 Mrz 2013
Beiträge
1.676
Gefällt mir
1.239
#15
den Kampf mit dem JC

wenn der Termin für VG in 3 Tagen ist
und innerhalb der 2 Tag das Geld für Fahrkarte vom JC zu bekommen :icon_hihi:
Und? Rattenklitsche bekommt als erstes mal nen Brief, dass man erst Geld heranschaffen muss. (selbstredend in feinstem Hochdeutsch).
 

elo237

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Mai 2011
Beiträge
4.178
Gefällt mir
993
#16
Und? Rattenklitsche bekommt als erstes mal nen Brief, dass man erst Geld heranschaffen muss. (selbstredend in feinstem Hochdeutsch).

du weißt vermutlich nicht das ich persönlich immer der Typ bin
der sich Sorgen macht - ohne Ende

und da denke ich das ich dann eine Sanktion bekommen täte
weil ich zum Termin nicht ginge wegen fehlender Kohle

(ach wenn du wüßtest was ich schon durchbekommen hab) :icon_mrgreen:
 

Chrisman

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
8 Mrz 2013
Beiträge
1.676
Gefällt mir
1.239
#17
Glückwunsch, da bin ich der gleiche Typ.
Aber spätestens, nachdem ich in diesem Forum einige Kniffe gelesen habe, lasse ich mich nicht mehr komplett wie ein Lamm zum Schlächter führen.

Fehlende Kohle? Wenn Rattenklitsche Einladung schickt mit (zu 95%-iger) Verneinung der Fahrtkostenübernahme, bekommen die einen Brief, dass man sich nun erst um Fahrtkosten vom Amt kümmern muss.

Dass kann nicht sanktioniert werden. Und schikaniert mit grausamstem VV-Dünnpfiff werde ich jetzt schon- was soll noch kommen?
 

Robroy97

Elo-User/in
Mitglied seit
29 Jan 2010
Beiträge
390
Gefällt mir
33
#18
Hallo,
ab wann kann man Fahrkosten geltend machen? Zu Fuss könnte ich die Zaf in 20 min. Erreichen, könnte aber auch mit der Strassenbahn fahren. Würde das durchgehen? In der Einladung werden die Kosten auch nicht ausgeschlossen. Gibt es Entfernungs Richtlinien oder so?
 

Robroy97

Elo-User/in
Mitglied seit
29 Jan 2010
Beiträge
390
Gefällt mir
33
#19
Gibt es irgendwo eine Richtlinie, wo man eine Mindest Entfernung nachlesen kann.
Nicht das man mir Vereitlung unterstellt. Aber wenn die mich sehen wollen/ ich da hin muss, sollen die zahlen.
 
Oben Unten