ZAF - Verweigerung = positiver Arbeiter-innen - Protest !?

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Dagegen72

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.469
Bewertungen
1.024
Ich hatte die Überlegung, dass die Verweigerung (Thread: "wie schaffe ich es auf die black list von ZAFs") bei ZAFs sich anstellen zu lassen auch Teil einer positiven Arbeiter-innen - Protest - Bewegung sein könnte. Erwerbslose sind / wären Arbeiter-Innen wenn nicht die schlechten ZAF-Bedingungen und fehlende angemessene Arbeitsmöglichkeiten bestünden.


Meine negativen-ZAF-Erfahrungen nebst Bezahlung (Stichwort "equal pay")

- Status "Sonderarbeiter" zu sein, nicht dazu zu gehören

- Zusatz und Sonder-Aufwand, dem Vorgesetzten hinterherrennen zu müssen, damit dieser den Wochenzettel über meine Arbeitszeit die ich abgeleistet habe unterschreibt. Ich habe es schon erlebt, dass jemand absichtlich immer hin und hergelaufen ist, bloß damit ich der Person hinterher renne und die vermutlich die Genugtuung hatte, dass meine Bezahlung im weitesten Sinne auch Existenz und sei es nur die Existsenz in der ZAF davon abhängt :icon_motz:

- Sonderstatus in der Pause: angequatscht werden auf ZAF und wo man schon überall war und wie die ZAF-Bedingungen sind usw. *nerv*

- Zusatzaufwand, den Wochenzettel immer noch in die ZAF bringen müssen

usw. usw.

equal pay auf wikipedia:

https://de.wikipedia.org/wiki/Equal_Pay

Unter Equal Pay („Gleiche Bezahlung“) versteht man in der Arbeitnehmerüberlassung die Forderung, einem Leiharbeitnehmer für die Zeit der Überlassung an einen Entleiher ein Arbeitsentgelt in gleicher Höhe zu zahlen wie einem vergleichbaren Arbeitnehmer des Entleihers.


Der 18. März ist immer Tag des equal pay

Startseite

der Link enthält auch Infos über den diesjährigen equal pay Tag

Was geschah wo rund um den Equal Pay Day 2016? Am 19. März wehten wieder bundesweit vor Rathäusern die EPD-Fahnen als Symbol für Lohngerechtigkeit, Red Dinner und Flashmobs wurden organisiert oder beim Guerilla Knitting riesige rote Taschen gestrickt!


:biggrin: :icon_daumen:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten