Zaf verlangt in Mail Rückruf zwecks vorausgegangener Bewerbung (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

dots

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
25 Januar 2016
Beiträge
82
Bewertungen
32
Hallo,

ich bin halt jetzt auch wieder in der Mühle,:frown::icon_rolleyes: musste mich zwangsbewerben bei einer Zaf.
Obwohl ich am liebsten postalisch die Bewerbung gemacht hätte, habe ich mich dazu entschieden, schnell eine Mail zu schicken (die Mailadresse wird eh nicht lange bleiben, das ist schon entschieden). Weil ich noch anderweitigen Streß habe, und eine postalische Bewerbung innerhalb drei Tagen zu lange gedauert hätte und mein Drucker funktioniert nicht.
Dämlicherweise wollen die jetzt natürlich, dass ich mich bei denen melde per Telefon.
Ich will das aber so natürlich nicht.
Die Mail habe ich per CC auch an meine SB geschickt. Dachte, das ist einfacher und muss ja so oder so melden dass ich mich beworben habe. Sie kennt eh meine Mailadresse.
Die Stellenausschreibung war eher schwammig, nichts ganz genaues, nur was die gerade so suchen, der übliche Sermon eben, aber es war mit Rfb, daher hatte ich keine Wahl.

So, was mache ich jetzt? Wie verhalte ich mich am besten?
(Habe gesucht aber noch kein entsprechenden Thread gefunden, sorry...)

ganz liebe Grüße
dots
 

karuso

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
15 Oktober 2015
Beiträge
860
Bewertungen
936
Grundsetzlich lässt man alle nicht notwendigen Daten beim Jobcenter löschen.Also Telefonnummer und Mail.Das benötigen sie nicht. Auto und Führerschein hast du auch nicht beim Jobcenter.Zum ausdrücken hättest du auch mal zum Kumpel oder Nachbarn gehen können.Das du dich per Telefon melden sollst ist bei denen Standard damit sie deine Nummer haben.Du kannst zwei Dinge tun etweder du rufst über eine Telefonzelle an und bittest um ein Termin und sagst das du kein Telefon hast.Oder du schreibst ein Brief an die Zaf und bittest um ein Termin da du kein Telefon hast. Ich würde das zweite emfehlen.Da du ohne Telefon für die nicht flexibel genug bist lassen sie vieleicht von dir ab.Natürlich hast du auch kein Führerschein und kein Auto für die ZAF.:icon_mrgreen::icon_mrgreen::icon_mrgreen:
 

Texter50

Super-Moderation
Mitglied seit
1 März 2012
Beiträge
7.527
Bewertungen
8.131
Warum sollste den ET spielen und die anrufen?
Zwecks Termin?
Wenn Du Fahrgeld brauchst, kannste denen schreiben, Du brauchst das schriftlich, so fürs JC... :wink:

Ich schreib unter solche Mails gerne, dass mein Internet nicht zuverlässig läuft und ich um Papierkontakt bitte. Bei mir hats geklappt... :biggrin:
 

armwieinekirchenmaus

Elo-User*in
Mitglied seit
9 April 2016
Beiträge
293
Bewertungen
189
Ich schreib unter solche Mails gerne, dass mein Internet nicht zuverlässig läuft und ich um Papierkontakt bitte.
Ich habe gar keine Möglichkeit derart zu reagieren. Ich kann mich nicht erinnern jemals eine Elektronische Rückmeldung auf eine Bewerbung erhalten zu haben.
 

dots

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
25 Januar 2016
Beiträge
82
Bewertungen
32
Danke für Eure Antworten.
Ich habe in der Mail auch die Frage nach den Fahrtkosten gestellt, ganz vorsichtig und mit Füllwörtern wohlgemerkt, scheint die aber nicht abzuschrecken...

Habe da auch erwähnt, dass die mindestens 2 Stunden von mir entfernt sind.
:icon_kinn:
Eine Telefonnummer gebe ich generell nicht mehr selber raus. Ich habe da sowieso sehr schlechte Erfahrungen damit gemacht, weil ich mal so naiv war, die an Leute zu geben, die nicht wirklich kannte, und die Quittung folgte auf dem Fuße. Eigentlich gilt das gleiche für die E-Mail, daher wird die auch in Kürze von mir gelöscht.
Werde da in Zukunft viiiieel vorsichtiger sein. :icon_frown:

glg, dots...
 

hilfesuchender11

Elo-User*in
Mitglied seit
1 April 2016
Beiträge
60
Bewertungen
7
ich hab auf telef. bewerbungsvorschrift nie reagiert, handy karte leer ..kein geld für neue karte fertig...schriftlich muss reichen :biggrin:

wenn du die möglichkeit hast, such dir die zaf aus dem portal der AA raus falls du da gemeldet bist und schreibe die über das portal an, dann haben die nur deine anschrift mehr nicht :icon_mrgreen:
 

Jacqueline1964

Elo-User*in
Mitglied seit
12 März 2015
Beiträge
73
Bewertungen
57
Guten Morgen,

warum schreibst du nicht mit Deiner vorübergehenden Mailanschrift zurück?

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ihrer Bitte auf Rückruf kann ich nicht nachkommen, da ich kein Telefon besitze.

Sollte weiterhin Interesse an meiner Bewerbung bestehen, bitte ich schriftlich um Terminvorschläge. Gleichzeitig können Sie in diesen Schreiben auch die Erstattung der Fahrkosten bestätigen.

Mit freundlichen Grüßen

........
 

Arbeitsloser1

Elo-User*in
Mitglied seit
24 Februar 2016
Beiträge
111
Bewertungen
53
Ich würde nie niee eine ZAF meine Telefonnummer oder E-Mail oder Faxnummer geben.
Um das warum, richtig zu verstehen muss man wissen wie ZAFs arbeiten, ich versucher es mal zu erläutern.

Arbeits Prinzip der ZAFs:
1. Ein Kunde der ZAF bestellt irgendwelche Arbeitssklaven.
2. Die ZAF klappert jetzt den bestehenden Bewerberpool ab, dieser ist bereits so sortiert, das die besten Kandidaten als erstes im Pool gespeichert sind.
3. Nach wenigen Tagen hat der Kunde die Arbeitssklaven bei sich, deshalb müssen auch alle im Bewerberpool schnell erreichbar sein.

Wenn man das obere Prizip mal durch denkt, fällt schnell auf, es gibt ja gar keine Stellenausschreibungen für den Kunden und auch keine Bewerbungen. Alle Stellenausschreibungen sind Fakes, sie dienen nur einer Sache um den Bewerberpool zu füllen. Da verständlicherweise nicht viele freiwillig Arbeitssklaven dieser ZAFs sein wollen hat die ZAF immer ein Problem einen vollen Bewerberpool zu haben.
Deshalb betrügen sie, und geben vor Stellen zu haben :icon_stop:, die es aber nicht gibt. Auch die Bewerbungen werden selten gelesen, die ziehen sich da nur die Info raus die sie für den Bewerberpool brauchen.

Also wer nicht für eine ZAF arbeiten will, muss nur zu sehen nicht in den Bewerberpool zu kommen.
Der Bewerberpool ist ein EDV System, um rein zu kommen ist der Name die Anschrift + schnelle Kontaktmöglichkeit (Siehe oben das Prinzip) also Telefon oder E-Mail notwendig.

Wenn man sich jetzt bei einer ZAF schriftlich per Post bewirbt, kommt man erstmal nicht in den Bewerberpool, sondern in die Ablage. Wenn man sich hingegen per Mail bewirbt (auch wenn diese E-Mail Adresse später gelöscht wird) kommt man erstmal in den Bewerberpool, dann wollen sie nur noch eine Unterschrift, um die Bewerberpooldaten (Persöhnlichen Daten) auch an andere ZAFs verkaufen zu können, aber im Pool dieser ZAF ist man dann schon. Sollte die E-Mail beim abklappern des Pools gelöscht sein, wird die ZAF den Bewerber oder das JC kontaktieren um die aktuellen Daten zu bekommen. Es kann also später für den Bewerber wieder zu Problemen kommen.

Hat man dennen nicht die E-Mail gegeben, gibt die ZAF nicht auf, denn Freiwillige sind bei dennen Mangelware. Die werden einen zum VG einladen und versuchen die Daten zu bekommen. Wenn man standhaft bleibt und dennen weder Unterschrift noch E-Mail und Tel. gegeben hat, kann die ZAF nichts mit den Bewerber anfangen und die Angelegenheit ist für den Bewerber erledigt.

Und genau Deshalb sollte man sich nicht per E-Mail bei einer ZAF bewerben.


Die Mail habe ich per CC auch an meine SB geschickt. Dachte, das ist einfacher und muss ja so oder so melden dass ich mich beworben habe. Sie kennt eh meine Mailadresse.
Das kann ich nicht im geringsten nachvollziehen, außer du möchtest gerne vom JC in einer ZAF gezwungen werden.
 

0zymandias

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Juli 2012
Beiträge
7.326
Bewertungen
14.592
Zusätzlich haben größere ZAFs noch die Möglichkeit, die Bewerberdaten via CV-Parsing direkt aus PDF- oder Word-Dateien in ihre Datenbanken einzulesen.

Dabei können Elo-eigene Datenschutzhinweise gerne mal überlesen werden.
 

dots

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
25 Januar 2016
Beiträge
82
Bewertungen
32
Ja, ja, ja... ihr habt alle Recht. Das mit der Mail war ein Schnellschuss, ich werde meine Mail wirklich bald löschen, aufgrund auch noch anderer Probleme mit dieser Mailadresse, Ich war ja wie ich sagte so unglaublich naiv die Adresse an Leute zu geben, die nicht integer sind und offenbar meine Mailadresse irgendwo eingegeben haben, wo ich nicht hingehöre und nun kommen ständig beschi**** Spam-Mails.

Das mit dem Zaf-Datenpool ist mir bewußt. Aber ich bin in einigen Datenpoolen, (haha) gelandet, schon vor Jahren. Bedeutet in meinem Fall gar nichts. Niemand hat sich je gemeldet, egal ob per Mail oder per Telefon, auch nicht postalisch. Ich bin unsichtbar für die, weil ich keinen Abschluss habe und offenbar bin ich Persona non grata... oder was auch immer der Grund dafür (glücklicherweise) war/ist.

Nun, ich habe auch schonmal geschummelt. Was kann ich dafür, wenn ich so vergesslich bin. Bin ich wirklich manchmal... das ist dann ganz in Echt aus Versehen... :biggrin: Und dann haben sie eben doch keine Nummer.
Kann denen auch egal sein.
Meine SB sanktioniert mich eh unter der Hand, schickt mich ständig in eine Stadt, die zu weit weg ist obwohl wir das mal besprochen hatten und sie damit einverstanden war. Somit vermute ich eben, es ist eine stille Sanktion, ganz einfach, weil ich mich nicht vorschriftsmäßig verhalten habe, sie mir aber sonst nichts kann.
Wie dem auch sei...
Ich fühle mich in der Falle, muss ja anrufen aber will nicht, übermorgen bzw morgen ist ja dann eine OP und dann hoffe ich dass ich AU gehen kann, weil wenn ich dann Action habe könnten Nähte reissen, oder wie das dann wohl wird, keine Ahnung, fit für Vorstellungsgespräche werde ich eh nicht sein.
Tja, blöd gelaufen. Hätte ich die postalische Bewerbung auch mit der Hand schreiben können? Denn ein Nachbar oder Freunde stehen nicht zur Verfügung. (ok, wollte schreiben: hab ich nicht, aber jeder hat doch einen Nachbarn klar, lool) Lebensläufe liegen da eh noch rum.. jaja, wer so blöd ist, zahlt eben die Zeche.
Muss ich jetzt mit leben.
Aber danke für Eure Hinweise... :wink:
ganz liebe Grüße
dots
PS: die PDF ist nicht schlimm, da stehen keine telefonischen Daten drin. Auch keine E-Mail. Aber das ist ja eh obsulet.
 

Regensburg

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 September 2009
Beiträge
2.740
Bewertungen
1.026
Hu Hu dots :)
ich werde meine Mail wirklich bald löschen
dann empfehle ich Dir auch folgendes nachweislich dem JC mitzuteilen:

Betreff: Veränderungsmitteilung

Sehr geehrter Herr SB,

ab 08.06.2016 werde ich über Ihnen bekannte E-Mailadresse ich(at)xxx.de nicht mehr erreichbar.

MfG dots
(auf Grammatik prüfen - bin kein Deutscher....)

Bitte @all: keine Kommentare alá - Betreffzeile ist nicht mehr Zeitgemäß. Ich benutze Betreff immer - damit der Empfänger auch gleich weiß was ich will.

Schöne Wochenende und LG aus der Ostfront
 
E

ExitUser

Gast
Auto und Führerschein hast du auch nicht beim Jobcenter.
Nur dumm, daß die das bei der Verkehrsbehörde abfragen können. Und die telefonieren gerne und ausgiebig.

Ob es unbedingt nötig war, die Bewerbung an die SB zu schicken, wage ich zu bezweifeln. Da hat die gleich die richtige Adresse, um sich über den Fortgang der Angelegenheit erkundigen zu können.
 

0zymandias

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Juli 2012
Beiträge
7.326
Bewertungen
14.592
[...]
Bitte @all: keine Kommentare alá - Betreffzeile ist nicht mehr Zeitgemäß. [...]
Betreff ist nicht mehr zeitgemäß.

:)icon_hihi:)

Aaaber: Die DIN 5008 ist kein Gesetz und in diesem Punkt eine Empfehlung.

Und man kann das natürlich auch als Instrument einsetzen: Bei einem älteren Personaler oder mittelständischem Chef gefällt das vielleicht und wenn man ein Gesamtbild abliefert,
dass eher unabhängig von den Bewerbungsratgebern Hesse&Schrader und weitab von den Bewerbungsblödelbarden der BA (Tertia, TÜV, Grone, ...) ist, kann sogar der gewünschte
Erfolg herausspringen.

Kuchz: Ich finde das nicht schlümm. :biggrin:
 

dots

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
25 Januar 2016
Beiträge
82
Bewertungen
32
Ja, also... die SB hat ja selber den VV geschickt. Also weiß sie die Adresse der Firma eh, ebenso wie den Ansprechpartner. Da beißt die Maus kein Faden ab. :tongue::icon_psst:
Und ansonsten... nee, Führerschein und kein Auto habe ich tatsächlich nicht, das wissen die aber auch schon, weil ich immer ankomme und jeden noch so winzigen Fahrschein mir erstatten lasse. (Meine SB schob mir ja schon mal zwei Fahrkarten pikiert zurück, mit denen könne sie nichts anfangen... ) :biggrin:

Nachtrag: doch ich habe kein Auto geschweige denn einen Führerschein. :biggrin::icon_hihi:
Ich warte nur noch drauf, dass die mir mal einen Job anbieten wo man genau das braucht... hahaha
Allerdings stehe ich heute ein bisschen auf der Leitung. Aber schon ok.
Ich picke mir einfach die Rosinen raus...
Trotzdem danke Leute! :smile:

Nur mit der Betreffzeile verstehe ich nicht. Ist das ein versteckter Hinweis??
Hm... grübel... :icon_kinn:

glg, dots
 

Regensburg

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 September 2009
Beiträge
2.740
Bewertungen
1.026
Oben Unten