ZAF verlangt Anruf zur Terminvereinbarung!

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, mĂŒssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Survival

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 September 2012
BeitrÀge
269
Bewertungen
46
Hi @ all,

ich habe einen VV von meinem SB bekommen und habe mich daraufhin bei ner ZAF beworben.

Die ZAF haben sich nun bei mir gemeldet und wollen, dass ich se anrufe um einen Vorstellungstermin mit denen zu vereinbaren.

Wollen die mich wieder versuchen zu sanktionieren?
Entweder die haben ne Stelle fĂŒr mich oder nicht.
Ich habe kein Telefon. Mein SB weiß das eigentlich auch!



FRAGEN

1. Ich habe kein Telefon wie soll ich mich verhalten?
2. Soll ich garnicht auf das Schreiben reagieren?
3. Können die mich bei "Nicht-Reaktion" santionieren?


INFO

Das Schreiben beinhaltet keine Frist.
Es wurde nicht per Einschreiben verschickt.
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
BeitrÀge
18.653
Bewertungen
25.528
Ich wĂŒrde zurĂŒckschreiben und mitteilen, das sie dir TerminvorschlĂ€ge per Post machen sollen, da du kein Telefon hast.



Was hat dein SB damit zu tun? Glaubst du der interessiert sich dafĂŒr wie der SklavenhĂ€ndler dich kontaktieren will?

Es gibt kein "hat kein Telefon" Auswahlfeld fĂŒr die Erstellung eines vv
 

franky0815

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 Oktober 2007
BeitrÀge
3.925
Bewertungen
3.225
ich wĂŒrde auch den vg termin schriftlich anfordern, sollten die auf einem anruf bestehn, forderst du die fahrtkosten zur nĂ€chsten telefonzelle an:biggrin:
 

Texter50

Super-Moderation
Mitglied seit
1 MĂ€rz 2012
BeitrÀge
7.685
Bewertungen
8.828
Termin nur schriftlich vereinbaren und dabei gleich klarstellen, dass vor dem Termin erst die Fahrkosten beim JC beantragt werden mĂŒssen.
Die versuchen es immer wieder, an die Telefonnummern der Leute zu kommen und das Papier fĂŒr nen Brief zu sparen... :biggrin:
 
E

ExitUser

Gast
ich wĂŒrde auch den vg termin schriftlich anfordern, sollten die auf einem anruf bestehn, forderst du die fahrtkosten zur nĂ€chsten telefonzelle an:biggrin:

Telefonzellen sind in Google maps nicht verzeichnet. Wenn der Fredstarter von einer weiß, dann hat er GlĂŒck ...

Die versuchen es immer wieder, an die Telefonnummern der Leute zu kommen und das Papier fĂŒr nen Brief zu sparen ... :biggrin:

Kann sich aber auch um eine Bitte des SB handeln, um an die Nummer oder hilfsweise an einen Sanktionstatbestand zu kommen.
 

Chrisman

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 MĂ€rz 2013
BeitrÀge
1.675
Bewertungen
1.240
Termin nur schriftlich vereinbaren und dabei gleich klarstellen

Auf gar keinen Fall, denn das kommt in den 2. Brief !

Also:

1. Brief: TerminvorschlÀge verlangen; auf Antwort warten
2. Antwortbrief der Bude kommt mit (evtl.) diversen VorschlĂ€gen. Daraufhin Antwortschreiben von Dir, ob sie Fahrtkosten ĂŒbernehmen, Antwortbrief abwarten
3. Antwortbrief der Bude kommt (natĂŒrlich ĂŒbernehmen sie keine). Daraufhin Brief von Dir, dass Du Dich dahergehend erst mit JC wg. Kosten kurzschliessen musst und Dich dahergehend nochmal melden wĂŒrdest.
4. In jedem Brief erwÀhnen, dass Du Dich weiterhin explizit auf diese Stelle bewirbst (nur in dem Fall, wenn es mit RFB ist)

(wenn Du GlĂŒck hast, haben sie nach ihrem 2. Antwortschreiben keinen Bock mehr, da es jedes Mal 60 Cent sind)


Dies alles ohne Rechtsgrundlage, stellt lediglich mein Vorgehen dar, jedoch nur, wenn VV's mit RFB kommen. Andere ("wir haben von der Agentur erfahren, dass Sie arbeitsuchend sind, daher..." und Àhnliches) beachte ich gar nicht, gehen direkt ins Altpapier.
 

franky0815

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 Oktober 2007
BeitrÀge
3.925
Bewertungen
3.225
Telefonzellen sind in Google maps nicht verzeichnet. Wenn der Fredstarter von einer weiß, dann hat er GlĂŒck

ich gehe davon aus das einer der kein telefon hat, hat auch kein internet, weiss aber das es an jedem grösseren bahnhof telefonzellen hat, flughafen auch.

also bei mir hier is die nĂ€chste mir bekannte telefonzelle 18km entfernt, mitm bus hin und zurĂŒck sind das 6,80€

so ganz ernst gemeint war das ja nich, oder besser gesagt man muss es sich erlauben können.
 

Chrisman

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 MĂ€rz 2013
BeitrÀge
1.675
Bewertungen
1.240
Wenn ich SB wĂ€re und mir wĂŒrde in 2014 jemand erzĂ€hlen, dass er weder Internet, noch Telefon, noch Handy hat, stĂŒnde der auf meiner "besonders behandeln" - Liste ganz oben, denn so macht man sich unglaubwĂŒrdig.
 

Texter50

Super-Moderation
Mitglied seit
1 MĂ€rz 2012
BeitrÀge
7.685
Bewertungen
8.828
Wenn ich SB wĂ€re und mir wĂŒrde in 2014 jemand erzĂ€hlen, dass er weder Internet, noch Telefon, noch Handy hat, stĂŒnde der auf meiner "besonders behandeln" - Liste ganz oben, denn so macht man sich unglaubwĂŒrdig.
Erst mal Danke fĂŒr die erweiterte Verzögerungsprozedur. :icon_knutsch:
Ich lerne immer wieder dazu! :biggrin:
Email ist unzuverlĂ€ssich, weil der Porvider Dir jederzeit Dein Konto sperren kann - fĂŒr NĂŒsse! Ich selber hatte mal 8 Tage damit zu schaffen, das wieder freigeschaltet zu bekommen. Daher argumentiere ich jetzt so. :icon_mrgreen:
Telefon is unzuverlĂ€ssich. Bin ich nicht da, wird da eine Nummer angezeigt. Rufe ich die zurĂŒck, ohne zu wissen, wem die Nummer gehört, kann ich auf einen Fake-Anruf reinfallen, der so richtich Geld kostet. Warum sollte ich diesen Weg wĂ€hlen? :icon_mrgreen:
Mein SBchen hat sich auch diese Angaben gewĂŒnscht, aber gegen derartige Sicherheitsbedenken kann sie auch nix sagen. :biggrin:
 

Chrisman

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 MĂ€rz 2013
BeitrÀge
1.675
Bewertungen
1.240
Gerne.

Du musst diese Sicherheitsbedenken ĂŒberhaupt nicht Ă€ussern, so lange es noch nicht im SGB II steht, wie man sich zu bewerben hat.
Es ist nicht sanktionierbar, wenn man sich via Schriftform bewirbt, allerdings ist man da bei ranzigen SB'lern schnell auf der "Maßnahmenliste" oder Ă€hnlichem.
 
E

ExitUser

Gast
Wenn ich SB wĂ€re und mir wĂŒrde in 2014 jemand erzĂ€hlen, dass er weder Internet, noch Telefon, noch Handy hat, stĂŒnde der auf meiner "besonders behandeln" - Liste ganz oben, denn so macht man sich unglaubwĂŒrdig.

Du wirst doch vom Arbeitgeberservice auch ganz toll behandelt, trotz Angabe von Nummer und e-Mail. Wie viel schlimmer kanns noch werden?

Wem ich meine Nummer und/ oder e-Mail-Adresse geben, entscheide ich. Wem ich sie nicht gebe, muss halt nen Brief schreiben oder die Kontaktaufnahme sein lassen.
 

Chrisman

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 MĂ€rz 2013
BeitrÀge
1.675
Bewertungen
1.240
Keine Ahnung, was Du willst.
Meine Nummer, noch Email stehen nicht auf meinem Profil.

Wenn Du mit ZAF's mailen willst, have fun.
 
E

ExitUser

Gast
Nö. Brauch ich nicht. Hab auch nie aus Angst vor dem SB meine Nummer angegeben. Mir doch egal, ob der mich fĂŒr unglaubwĂŒrdig hĂ€lt.
Du hast da scheinbar mehr Bedenken. Na, irgendwie muss der Thread ja am Leben gehalten werden.
 

Charlot

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 MĂ€rz 2011
BeitrÀge
2.922
Bewertungen
2.950
1. Soll ich dann nun schriftlich TerminvorschlÀge verlangen?
2. Wenn ich garnicht reagiere, können die mich deswegen sanktionieren?

Kam das Schreiben von denen nachweislich an ?

Falls ja, wĂŒrde ich keine TerminvorschlĂ€ge verlangen.
Aber TerminvorschlÀge machen.
 

Survival

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 September 2012
BeitrÀge
269
Bewertungen
46
Kam das Schreiben von denen nachweislich an ?

Nö, ist nicht per Einschreiben angekommen.
Wurde mit 0,60 Cent frankiert.

Falls ja, wĂŒrde ich keine TerminvorschlĂ€ge verlangen.
Aber TerminvorschlÀge machen.

Und bei meinem Fall jetzt`?

Also bei einem "Nein" soll ich dann nun TermiinvorschlÀge verlangen? Ich könnte ja auch drauf protzen, dass nichts angekommen ist.... :)
 

Survival

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 September 2012
BeitrÀge
269
Bewertungen
46
4. In jedem Brief erwÀhnen, dass Du Dich weiterhin explizit auf diese Stelle bewirbst (nur in dem Fall, wenn es mit RFB ist)

Es handelt sich hierbei um einen VV mit RFB.
Reicht es, wenn ich einfach die Refenznummer mit Stellenbezeichnung angebe, eigentlich schon, oder?

Andere ("wir haben von der Agentur erfahren, dass Sie arbeitsuchend sind, daher..." und Àhnliches) beachte ich gar nicht, gehen direkt ins Altpapier.

:icon_mrgreen: ... weil die ohne RFB sind? Könnten die dir bisher deshalb keinen Ärgermachen, vonwegen:" Der Arbeitgeber XY hat sich am xx.xx.2014 mit Ihnen kurzgeschlossen aber Sie haben nicht darauf reagiert?

LG

Survival
 

Charlot

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 MĂ€rz 2011
BeitrÀge
2.922
Bewertungen
2.950
Nö, ist nicht per Einschreiben angekommen.
Wurde mit 0,60 Cent frankiert.




Also bei einem "Nein" soll ich dann nun TermiinvorschlÀge verlangen? Ich könnte ja auch drauf protzen, dass nichts angekommen ist.... :)

Das von mir fett markierte habe ich damit nicht gemeint.
 

Neudenkender

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 Dezember 2012
BeitrÀge
4.378
Bewertungen
4.433
Du kannst den Brief prinzipiell ignorieren. Das Amt wird dir dann in der Regel eine Anhörung schicken, weil der SklavenhĂ€ndler dich meldet. Schreibst du, Brief nicht erhalten. MĂŒssten die dir nachweisen. Können sie nicht, Ende.

Könntest du prinzipiell immer wieder so machen, aber wenn es irgendwann mal vors SG geht, wird das Amt der Richterin ggĂŒ. belegen, dass du diese Nummer immer wieder fĂ€hrst. Unterminiert ggf. deine GlaubwĂŒrdigkeit zu Gerichte. Deshalb Vorsicht!

ICH schlage sie mit ihren eigenen Waffen. Ich schreibe ihnen arschstfreundlich, und zwar nachweissicher - Einschreiben, unter Zeugen aufgesetzt, kuvertiert und aufgegeben -, dass ich höflich um VerstĂ€ndnis bitte, aber die Ihnen sicherlich bekannten UmstĂ€nde bedingen leider, dass ich meine Bewerbungskommunikation sĂ€mtlichst dokumentiert vollziehen muss. Bitte schlagen Sie mir daher Ihren Termin fĂŒr ein VorstellungsgesprĂ€ch schriftlich vor. Vielen Dank im Voraus. ...

Mache eben deutlich, dass du ein cleverer Problembewerber bist. Meistens geben die schnell auf, spĂ€testens nach dem dritten Gong. Anshicen beim Amt tun die dich jedoch meistens sowieso. Du kannst aber ggf. bei Amt und Gericht BELEGEN, wie sehr du dich bemĂŒht hast. Und machst dabei nebenbei wieder deutlich, dass es IHR Zwangssystem ist, das genau diese Vorgehensweise verlangt bzw. ermöglicht.

Nur meine Meinung, keine Rechtsberatung. Mich haben sie auf die Tour jedenfalls noch nie gekriegt. Ich bin zudem ein sehr sozial eingestellter Mensch und möchte keinem der sicherlich wesentlich besser fĂŒr all die tollen Stellen qualifizierten Kollegen die großartige Chance auf einen so spitzenmĂ€ĂŸigen Arbeitsplatz einfach so, ganz egoistisch, wegnehmen ... kann halt nicht anders!
 

Chrisman

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 MĂ€rz 2013
BeitrÀge
1.675
Bewertungen
1.240
Es handelt sich hierbei um einen VV mit RFB.
Reicht es, wenn ich einfach die Refenznummer mit Stellenbezeichnung angebe, eigentlich schon, oder?

Ein bißchen Text sollte schon noch dabei sein ! :wink:



:icon_mrgreen: ... weil die ohne RFB sind?

Das sind mitunter einfach bloße Anschreibungen von den Ratten, weil sie die Profile studieren und die Leute anschreiben, sofern die ihre Anschrift dort und / oder im Örtlichen stehen haben.



Stellt keine Rechtsgrundlage, sondern lediglich mein Vorgehen dar.
 

qwertz123

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 MĂ€rz 2014
BeitrÀge
1.321
Bewertungen
1.063
Hatte genau das gleiche im April, hatte folgenden Brief geschrieben.

_______________________________________________________
Sehr geehrte Damen und Herren,

bezĂŒglich Ihres Briefes vom (Datum) möchte ich gerne einen Termin zum VorstellungsgesprĂ€ch fĂŒr die Stelle mit der Referenznummer .....-.............-. vereinbaren. Bitte schicken Sie mir einen Termin zu. Vorab möchte ich gerne den genauen Arbeitsort/Entleiher der Stelle erfahren.


Mit freundlichen GrĂŒĂŸen

_______________________________________________________

Danach kam exakt der gleiche Brief von der ZAF zurĂŒck wo sie um Telefonische Terminvereinbarung baten, worauf ich wieder exakt den gleichen Brief wie oben gepostet zurĂŒckschrieb nur mit anderen Datum, danach war Ruhe und wenige Wochen spĂ€ter kam die Absage.
 

Survival

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 September 2012
BeitrÀge
269
Bewertungen
46
2. Antwortbrief der Bude kommt mit (evtl.) diversen VorschlĂ€gen. Daraufhin Antwortschreiben von Dir, ob sie Fahrtkosten ĂŒbernehmen, Antwortbrief abwarten

Antwortbrief ist angekommen mit einem Termin zum VorstellungsgesprĂ€ch. Werde jetzt gleich denen antworten, ob se Farhkosten ĂŒbernehmen oder nicht.
 

Survival

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 September 2012
BeitrÀge
269
Bewertungen
46
Antwortbrief ist angekommen mit einem Termin zum VorstellungsgesprĂ€ch. Werde jetzt gleich denen antworten, ob se Farhkosten ĂŒbernehmen oder nicht.

Aber da ist mir so eben noch einen Option eingefallen, wie wĂ€re es, wenn ich einfach Blau machen wĂŒrde?

Also fĂŒr genau den Tag des VorstellungsgesprĂ€ches?
Danach haben die meisten auch keine Lust mehr eine erneute Einladung zu senden. :D
 

Lilastern

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 Mai 2011
BeitrÀge
7.874
Bewertungen
2.317
@Survival;


wie wĂ€re es, wenn ich einfach Blau machen wĂŒrde?

Also fĂŒr genau den Tag des VorstellungsgesprĂ€ches?

Dann brauchst du aber fĂŒr das Jobcenter eine Krankmeldung. Einfach so nicht erscheinen, hinterlĂ€sst einen schlechten Eindruck.

Diese Zeitarbeit macht dann die RĂŒckmeldung ans Jobcenter hat sich nicht vorgestellt, also dann ist eine Sanktion vorprogrammiert.

Wenn du schon an diesem Tag krank bist, dann wĂŒrde ich aus einer Telefonzelle anrufen, und dich entschuldigen, Termin wegen Krankheit absagen.
 

Neudenkender

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 Dezember 2012
BeitrÀge
4.378
Bewertungen
4.433
Wenn du schon an diesem Tag krank bist, dann wĂŒrde ich aus einer Telefonzelle anrufen, und dich entschuldigen, Termin wegen Krankheit absagen.

Und wieder der mehr als fragliche "Tipp", mit einer Sklavenklitsche zu telefonieren, um eine Angelegenheit zu klÀren, die rechtliche Relevanz entfalten könnte. Inhaltlich ist das in der Regel niemals beweisbar. :icon_motz: Also kannst du das auch deinem Eierkocher erzÀhlen ...

ALSO IMMER LASSEN! Man telefoniert NIE mit die da! Eiserne Faustregel. Nee, nicht hinter die Ohren, sondern auf die HandrĂŒcken tĂ€towieren lassen!

Man schreibt am Tage der Krankheit oder kurz danach nachweissicher (Einschreiben, kuvertiert und aufgegeben unter Zeugen) die Klitsche an. Ach so leider erkrankt, bitte schlagen Sie mir doch einen neuen Termin vor. Danke, verbindlichst, (LMAA) ...

Meistens raffen sie dann spÀtestens die Nummer.

AU fristgecht und nachweissicher ans Amt nie vergessen!
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, mĂŒssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten