ZAF unterstellt mehrfaches Nichterscheinen, deshalb Anhörung zur möglichen Sanktion erhalten (4 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 2)

karibiktraum17

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 November 2017
Beiträge
71
Bewertungen
18
Hallo,
nachdem meine SB gemerkt hat, das ich mir nichts mehr gefallen lasse kam heute promt die Retourkutsche in Form von einer Anhörung zu einer Sanktion. Und der Inhalt besteht nur aus reinsten Lügen.

Wahrscheinlich hat ist ZAG frustriert gewesen das ich nicht auf ihren Einladungen reagiere, diese sich allerdings nur auf das Profil in der Jobbörse bezogen haben (Schreiben hänge ich mit an, dasselbe Schreiben habe ich 3 mal bekommen in Unterschiedlichen Zeitabständen) wie gesagt diese beziehen sich nicht auf den Vermittlungsvorschlag auf den sich SB in dem Schreiben bezieht. Ich hatte mich da schriftlich beworben es kam aber NIE eine Reaktion!! Und dann gleich die freche Unterstellung ich seie MEHRFACH nicht erschien. Man kann deshalb nur annehmen die bezieht sich auf diese anderen "Einladungen", die sie eigentlich einen feuchten anzugehen haben. :censored:

Nun meine Frage, was schreibe ich jetzt in die Anhörung? Es wäre ja eigentlich nicht klug, diese Ominösen "Bewerberpool-Einladungen" dort zu Erwähnen? "Diese "mehrfach Aufforderungen" möchte ich ja echt gerne mal sehen!
 

Anhänge

E

ExitUser

Gast
Ich würde hier keine großen Erklärungen abgeben, da das Jobcenter in der Beweispflicht ist:
Sehr geehrte Damen und Herren,

auf Ihr Schreiben „Anhörung zum möglichen Eintritt einer Sanktion“ vom 21.02.2018 teile ich mit, daß ich mich auf Ihren Vermittlungsvorschlag vom 13.12.2017 hin bei der Firma ZAG am … schriftlich beworben habe.

Eine Antwort des Arbeitgebers ist mir bislang nicht zugegangen.

Insofern erschließt sich mir nicht, inwiefern mein „Verhalten“ das Zustandekommen der „Tätigkeit“ verhindert haben soll.

Sollten Sie gleichwohl beabsichtigen, meinen Leistungsanspruch in rechtswidriger Weise zu mindern, werde ich mich umgehend im Wege des einstweiligen Rechtsschutzes an das Sozialgericht wenden.

Mit freundlichen Grüßen
 
Zuletzt bearbeitet:

karibiktraum17

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 November 2017
Beiträge
71
Bewertungen
18
Wann erfolgte die Bewerbung?
Am 14.12.2017 via kleinen Briefumschlag mit den Tips aus dem Anti ZAF Bewerbungsthread. (Deshalb kam sicher auch keine Antwort wegen Datenschutzklausel.)
Wollen die mir jetzt ernsthaft erzählen, die ZAF hätten mir gleich mehrfach eine Einladung über postalischem Wege zukommen lassen was diese Stelle betrifft? :icon_neutral:

Hatte denen glaub ich auch Mitte letzten Jahres auch Zwangsbewerbungen schicken müssen aber auch da kam nie eine Einladung die sich auf diese Stelle bezogen haben sondern nur diese "Werbebriefe".
 

franky0815

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 Oktober 2007
Beiträge
3.925
Bewertungen
3.225
Wollen die mir jetzt ernsthaft erzählen, die ZAF hätten mir gleich mehrfach eine Einladung über postalischem Wege zukommen lassen was diese Stelle betrifft? :icon_neutral:
du darfst nicht vergessen das dort sehr viel krimnelle energie mit im spiel is und die sb´s in den ämtern nicht selten nur zu gerne den zafen helfen wenn es drum geht dem le eins reinzuwürgen, allerdings müssten sie spätestens vorm gericht ihre behauptungen auch beweisen.
 

karibiktraum17

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 November 2017
Beiträge
71
Bewertungen
18
Nein, diese Einladungen erfolgtem alle vor dieser Bewerbung/VV
Habe nochmal geschaut das erste Schreiben am 14.03.2017 das zweite am 04.07.2017 und das dritte am 26.07.2017. (Man hat mich regelrecht bombardiert aber kein Schreiben hat sich direkt auf eine Bewerbung bezogen.)

Am Mittwoch Meldetermin ohne ein Wort zu verlieren darüber und kaum raus erstmal fein aus dem Hinterhalt Sanktion/Anhörung schicken aus reiner Schikane. Das die sich nicht selber schämen diese Marionetten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Onkel Tom

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 September 2006
Beiträge
2.712
Bewertungen
7.001
Das ist keine reine Schikane, sondern "Sparwahnsinnigkeit" des JC mit "freundlicher" Unsterstützung
einer ZAF-Klitsche.

Sorry, aber wenn man solch Vorgehen, wie Du es gerade erlebst, zu sehr an dich persönlich herankommen
lässt, is dem JC, dich mürbe machen zu wollen schon Genüge geleistet.

Sollte nun daraus tatsächlich ein Sanktionsgrund konstruiert werden, geschieht dies aus dem
Verhalten "dritter" hier die ZAF-Bude.

Erleidest Du nun ein finanziellen Schaden, wäre es schön, einen Anwalt zur Seite zu haben, der es auch nicht
scheut, die ZAF-Bude in Regress ein zu beziehen..

Ist dem so, wie Du hier beschreibst, klingt das ganz schön nach "übler Nachrede" ausgehend der ZAF-Bude.
 

karibiktraum17

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 November 2017
Beiträge
71
Bewertungen
18
Sorry, aber wenn man solch Vorgehen, wie Du es gerade erlebst, zu sehr an dich persönlich herankommen
lässt, is dem JC, dich mürbe machen zu wollen schon Genüge geleistet.
Das liegt daran, daß es bei mir noch mehrere Sachen gibt

läuft bereits über Anwalt

und

Einladung ohne Rechtsfolgenbelehrung zum Vorstellungsgespräch bei einer Zeitarbeitsfirma - Wie soll ich mich verhalten?

Nun muss ich ja regelrecht damit rechnen das man mich doppelt und dreifach sanktioniert. Gerade bei zweiter Sache....Das kommt bestimmt als nächstes. :icon_dampf:

Ich werde einfach abwarten. (Vielen Dank nochmal an veritasdd) Sollte sie wirklich die Frechheit besitzen zu kürzen bleibt mir wohl der nächste Gang zum Anwalt nicht erspart, man hat ja sonst nichts zu tun. :doh:
 
Zuletzt bearbeitet:

franky0815

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 Oktober 2007
Beiträge
3.925
Bewertungen
3.225
du bist ja leider nicht der einzige dem es so ergeht, ich kann dem ganzen aber denoch etwas gutes abgewinnen, die zafen die so vorgehn müssen schon sehr verzweifelt sein das ihnen der nachschub ausgeht und das freut mich doch ein wenig.
 

noillusions

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Oktober 2012
Beiträge
3.220
Bewertungen
2.768
Erleidest Du nun ein finanziellen Schaden, wäre es schön, einen Anwalt zur Seite zu haben, der es auch nicht
scheut, die ZAF-Bude in Regress ein zu beziehen..

Ist dem so, wie Du hier beschreibst, klingt das ganz schön nach "übler Nachrede" ausgehend der ZAF-Bude.
Und du glaubst eine ZAF muß Regress machen weil ein Jobcenter Amok läuft?
 

Taller

Elo-User*in
Mitglied seit
23 Februar 2018
Beiträge
20
Bewertungen
7
die zafen die so vorgehn müssen schon sehr verzweifelt sein das ihnen der nachschub ausgeht und das freut mich doch ein wenig.
Nachschubprobleme? vermutlich sogar das Gegenteil. Jedes Unternehmen sucht nach neuen Ideen zur Gewinnmaximierung und deshalb werden die elo's ständig mit neuen Schik....Vorgesehensweisen konfrontiert.
 

franky0815

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 Oktober 2007
Beiträge
3.925
Bewertungen
3.225
Nachschubprobleme? vermutlich sogar das Gegenteil. Jedes Unternehmen sucht nach neuen Ideen zur Gewinnmaximierung und deshalb werden die elo's ständig mit neuen Schik....Vorgesehensweisen konfrontiert.
glaub ich nicht denn wenn die genug sklaven hätten, dann haben die besseres zu tun als zu solchen mitteln zu greifen, ausserdem spricht sich sowas ja rum und macht den ohnehin schon miesen ruf noch schlechter.
 
S

SiegfriedB

Gast
ZAF unterstellt mehrfaches Nichterscheinen, deshalb Anhörung zur möglichen Sanktion erhalten
Eine ähnliche Erfahrung habe ich auch gemacht. Ich bewarb mich also bei 2 ZAF, wo ZAF 1 mir etwas später ein Jobangebot machte. Da ich ungern für ZAF 1 Arbeiten wollte, da der Mitarbeiter dort wirklich mehr als unfreundlich ist, war ich sehr froh als sich ZAF 2 meldete und mir ein Jobangebot bei mir in der nähe machte. Da ich noch keinen Arbeitsvertrag unterschrieben habe, sagte ich ZAF 1 ab und nahm das Angebot von ZAF 2 wahr. Wie das bei ZAF so ist, war ich 2 Jahre später wieder auf der suche und musste mich also wieder bei ZAF 1 bewerben. Ich bekam aber nie eine Antwort von ZAF 1, vermutlich weil ich das erste Angebot vor Zwei Jahren ablehnte.
Um so verwunderter war ich, als ich Post vom Jobcenter erhielt das sich diese ZAF 1 beim Jobcenter beschwert, ich hätte in den letzten 12 Monaten 3 Jobangebote abgelehnt. Der Typ von ZAF 1 wusste ganz genau was passiert wenn er behauptet ich hätte zufällig genau 3 Angebote abgelehnt. Die Folgen kann sich natürlich jeder selber ausmahlen.
 

Onkel Tom

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 September 2006
Beiträge
2.712
Bewertungen
7.001
Und du glaubst eine ZAF muß Regress machen weil..
Meine Beiträge bitte nicht so flüchtig lesen :wink:

Wer mir beim Bewerbungsverfahren beim JC auf dem Koffer ködelt, muss auch damit rechnen, das ich
alle meine Rechte dazu nutze, den Verursacher meines finanziellen Schaden (Sanktion) zur Rechenschaft
heran zu ziehen..

Wäre ja noch schöner, mich von "selbstverliebten" ZAF-Haien langsam aber sicher Brotlos machen
zu lassen !

Ich verballere dann lieber Anwaltskosten, um ein möglichst sicheren Weg zu ersuchen, hauptsache die
entsprechende ZAF für ihre "üble Nachrede" in Angst und Schrecken versetzen.

An "Image" fehlt es bei denen sowiso..
 

franky0815

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 Oktober 2007
Beiträge
3.925
Bewertungen
3.225
Wer mir beim Bewerbungsverfahren beim JC auf dem Koffer ködelt, muss auch damit rechnen, das ich
alle meine Rechte dazu nutze, den Verursacher meines finanziellen Schaden (Sanktion) zur Rechenschaft
heran zu ziehen..

Wäre ja noch schöner, mich von "selbstverliebten" ZAF-Haien langsam aber sicher Brotlos machen
zu lassen !

Ich verballere dann lieber Anwaltskosten, um ein möglichst sicheren Weg zu ersuchen, hauptsache die
entsprechende ZAF für ihre "üble Nachrede" in Angst und Schrecken versetzen.
sehe ich genauso, ungeschoren kommt mir keine zaf davon, wer so handelt muss mit einer gegenreaktion rechnen, dass können nach ausschöpfung aller rechtsstaatlichen mittel durchaus auch andere maßnahmen sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Onkel Tom

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 September 2006
Beiträge
2.712
Bewertungen
7.001
Und daher es sich anbei um eine mögliche Straftat handelt (Verdacht der üblen Nachrede), ist unbedingt
eine Akteneinsicht der Arbeitsamtakte erforderlich !

Dies geht mit einem Anwalt am besten und er/sie kann entsprechend dazu optimal beraten.

Diese Schritte erst nach entsprechenden Sanktionsbescheid starten..

Gerade, wenn tatsächlich eine Sanktion erfolgt, könnte es spannend werden, der ZAF-Klitsche
ein Schadensersatz auf dem Pelz zu brennen..

Aber wie rauf und runter gebetet, Strafsachen nur mit Fachkompetenz beakkern :wink:
 

karibiktraum17

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 November 2017
Beiträge
71
Bewertungen
18
So, habe heute die Anhörung via Einschreiben abgeschickt.

Jetzt bin ich mal gespannt was passieren wird, ich rechne ja damit, das die Sanktion Eintritt damit meine Sachbearbeiterin mir eins reindrücken kann hat ja schon lange gewühlt bis sie was findet... :icon_klatsch:

Sollte es so eintreffen müssen die nicht denken das ich mir das gefallen lasse. :doh:
 

noillusions

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Oktober 2012
Beiträge
3.220
Bewertungen
2.768
Meine Beiträge bitte nicht so flüchtig lesen :wink:

Wer mir beim Bewerbungsverfahren beim JC auf dem Koffer ködelt, muss auch damit rechnen, das ich
alle meine Rechte dazu nutze, den Verursacher meines finanziellen Schaden (Sanktion) zur Rechenschaft
heran zu ziehen..
Ich lese nicht flüchtig sondern zwischen den Zeilen. Schuld hat das JC wenn es darauf anspringt, nicht die ZAF. Das JC muß ja auch den Sachverhalt prüfen.
Für welchen Schaden die ZAF Regress machen soll wirst du auch nicht schreiben können.
Selbst wenn die ZAF ein Ordnungsgeld aufgedrückt bekommen sollte, falls ihr Falschbehauptungen nachgewiesen werden, wird der Elo nix dafür kriegen.
 

Onkel Tom

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 September 2006
Beiträge
2.712
Bewertungen
7.001
Wenn eine ZAF eine Sanktion auslöst und wegen "übler Nachrede" verknackt wird, kann das Opfer
Schadensersatz einfordern..
 

noillusions

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Oktober 2012
Beiträge
3.220
Bewertungen
2.768
Wenn eine ZAF eine Sanktion auslöst und wegen "übler Nachrede" verknackt wird, kann das Opfer
Schadensersatz einfordern..
Dir ist ja noch nicht einmal klar dass da nicht die üble Nachrede sondern die Verleumdung drauf paßt.
Abgesehen davon hat das hier nach meiner Kenntnis noch niemand erfolgreich gegen eine ZAF durchgefochten.
Dass es dafür Schadenersatz gibt, kenne ich auch nicht.
Aber du wirst ja dann sicherlich hier oder bei weiterer Gelegenheit die entscheidenden Tipps dazu geben eine ZAF dafür ranzukriegen. Ich werde es verfolgen.
Dir sei aber jetzt schon hier gesagt dass die Hürden dafür schon erhöht sind.
 
E

ExitUser

Gast
Wenn eine ZAF eine Sanktion auslöst und wegen "übler Nachrede" verknackt wird, kann das Opfer
Schadensersatz einfordern..
Ich bin jetzt auch langsam mal auf zumindest ein einziges (!) konkretes Beispiel gespannt (mit Aktenzeichen), wie du mal eine ZAF oder einen MT erfolgreich "verknackt" hast. Mehr als heiße Luft hab ich dazu von dir noch nicht gelesen.
 

Onkel Tom

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 September 2006
Beiträge
2.712
Bewertungen
7.001
Meine Fresse :doh: Keiner traut sich, aber alle wollen nur den absulut sichern Weg haben..

Und dann schon auf das "Huhn" (vor Gericht beschiedene Fälle) zu gaiern, kommt etwas "Sensationsgailheitlich"
rüber. =>Beretta, mach Dir mal ein Omlett, aber knacke blos die Eierschale anbei nicht..

Ich habe es auch noch nicht geschafft, eine ZAF vor dem Kadi zu ziehen.
Doch meine Androhung in der Anhörung gegebenfalls "rechtliche Schritte ein zu leiten", kam leider
wieder ein Schach-Patt vom JC heraus.

Niemand wollte mehr was von einer "Vereitelung des Zustandekommens eines Arbeitsverhältnis" wissen..

Ich musste mir vom Anwalt 2 Grundsätzlichkeiten anhören.

1. In der Rechtsprechung gibt es keine Hundertprozentige Sicherheit !
2. Das Recht des einen ist noch lange nicht das Recht des anderen !

Im Fazit habe ich begriffen, das man manchmal ohne den Einsatz eines überschaubaren Risiko keine
Chance hat. Besonders beim JC-Tamtam.

Aber gut, hiermit habe ich mich abgeregt und mook dat so, wie dat für richtig hält..
 
E

ExitUser

Gast
Und dann schon auf das "Huhn" (vor Gericht beschiedene Fälle) zu gaiern, kommt etwas "Sensationsgailheitlich"
rüber. =>Beretta, mach Dir mal ein Omlett, aber knacke blos die Eierschale anbei nicht..
ich glaub du missverstehst hier was gründlich, es geht um praktikable Hilfe und werde mal bitte sachlich.

Ich habe es auch noch nicht geschafft, eine ZAF vor dem Kadi zu ziehen.
na also, warum nicht gleich so? Sag ich doch: nichts als heiße Luft und andere Leute sollen sich auf dein Anraten lächerlich machen?
 
Oben Unten