ZAF lädt mich zum "VG" ein

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Bananenbieger

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Oktober 2012
Beiträge
2.335
Bewertungen
1.281
Hallo,

wollte von Euch eine Einschätzung.

Ich habe heute einen Normalen Brief (58cent) (kein Einschreiben) von einer ZAF bekommen, die mich zu einem "angeblichem Vorstellungsgespräch" einlädt.
Habe ich diesen Brief überhaupt bekommen?

Einen Termin soll ich per Telefon ausmachen.
Anrufen werde ich nicht.
Schriftlich kann ich es ggfs. so schreiben:
Ein Termin wäre mir am xxx möglich. Da ich viele Arzt- und Therapietermine habe, ist die Terminvergabe nur begrenzt möglich. Was ja auch stimmt. Kann es belegen. Außerdem habe ich viele andere Vorstellungsgespräche Kann ich auch belegen


Fahrkosten werden nicht übernommen.
werde das Fahrkostenspiel abhalten

Was meint Ihr?
vielen Dank
 

n2ame22

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
31 August 2013
Beiträge
554
Bewertungen
238
Als dein SB würde ich denken: Der steht dem Arbeitsmarkt offensichtlich nicht mehr zur Verfügung und melde ihn fix ab :icon_mrgreen:
 

Bananenbieger

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Oktober 2012
Beiträge
2.335
Bewertungen
1.281
Du meinst den ZAF- Sklavenmarkt, nicht den Arbeitsmarkt

Was der SB denkt, ist mir sowas...
Kann man etwas dafür, wenn man zu Ärzten muß?
Gibt es nur ZAF? Für das Sklavenamt schon. Aber für mich nicht.
 

Flumpe

Elo-User*in
Mitglied seit
25 Februar 2012
Beiträge
291
Bewertungen
87
Was der SB denkt.... Drauf gesch***

Gibt es einen VV?
 

Roter Bock

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juni 2011
Beiträge
3.276
Bewertungen
3.308
Was der SB meint ist erstmal völlig egal. Wichtig ist das er rechtssicher nicht zum Sklavenhalter kommt.

Die Variante mit "Brief nicht angekommen" ist nicht für den Dauergebrauch zu empfehlen.

Ein Telefon für die ZAF - never. Anfrage schriftlich zurück ob die die Fahrtkosten übernehmen, da zur Zeit kein Geld zur Verfügung steht um die Kosten aufzubringen (nur wenn die Entfernung Bahnfahrt eine erforderlich macht, natürlich nicht wenn der Drecksladen um die Ecke ist) + Erklärung das kein Telefon vorhanden ist - Du brauchst Dich nicht zu rechtfertigen, der Besitz eines Telefons ist keine Pflicht - kann auch kaputt sein.

Möglicherweise Terminvorschlag von Dir unter der Prämisse das die ZAF oder das JC bis zum Termin die Fahrtkosten übernimmt.

Brief an das JC - Antrag Übernahme der Fahrtkosten zur ZAF XY

Beim Telefon sollte dann aber auch das JC die Nummer nicht haben (Achtung!)

Rauswinden und weiter Jobs ohne ZAF suchen - Fräse Dich hier aber durch die Threads, weil die Erfahrungen stark unterschiedlich sind.

Eine andere Variante ist Arbeitsvertrag unterschreiben und dann die ZAF mit Krankschreibung ärgern.

Roter Bock
 

Flumpe

Elo-User*in
Mitglied seit
25 Februar 2012
Beiträge
291
Bewertungen
87
Dann bewerbe dich schriftlich und bediene dich dabei der "speziellen" Muster :icon_mrgreen:

Du bist mit einer Bewerbung im -Zugzwang-. Mehr nicht.
 
H

hass4

Gast
Hallo,

wollte von Euch eine Einschätzung.

Ich habe heute einen Normalen Brief (58cent) (kein Einschreiben) von einer ZAF bekommen, die mich zu einem "angeblichem Vorstellungsgespräch" einlädt.
Habe ich diesen Brief überhaupt bekommen?

Einen Termin soll ich per Telefon ausmachen.
Anrufen werde ich nicht.
Schriftlich kann ich es ggfs. so schreiben:
Ein Termin wäre mir am xxx möglich. Da ich viele Arzt- und Therapietermine habe, ist die Terminvergabe nur begrenzt möglich. Was ja auch stimmt. Kann es belegen. Außerdem habe ich viele andere Vorstellungsgespräche Kann ich auch belegen


Fahrkosten werden nicht übernommen.
werde das Fahrkostenspiel abhalten

Was meint Ihr?
vielen Dank

Wenn dem so ist mit deinen anderen vorstellungsterminen dann würde ich von einer öffentlichen telefonzelle anrufen, mich für die einladung bedanken und darauf hinweisen dass du dich zur terminabsprache meldest, sobald die anderen termine abgearbeitet sind! fertig.
 

Bananenbieger

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Oktober 2012
Beiträge
2.335
Bewertungen
1.281
Was der SB meint ist erstmal völlig egal. Wichtig ist das er rechtssicher nicht zum Sklavenhalter kommt.

Die Variante mit "Brief nicht angekommen" ist nicht für den Dauergebrauch zu empfehlen.

Ein Telefon für die ZAF - never. Anfrage schriftlich zurück ob die die Fahrtkosten übernehmen
Haben sie schon im Brief reingeschrieben, dass die Fahrkosten nicht übenommen werden

, da zur Zeit kein Geld zur Verfügung steht um die Kosten aufzubringen (nur wenn die Entfernung Bahnfahrt eine erforderlich macht
ist in Nachbarstadt Kosten: 5,60€

, natürlich nicht wenn der Drecksladen um die Ecke ist) + Erklärung das kein Telefon vorhanden ist - Du brauchst Dich nicht zu rechtfertigen, der Besitz eines Telefons ist keine Pflicht - kann auch kaputt sein.

Möglicherweise Terminvorschlag von Dir unter der Prämisse das die ZAF oder das JC bis zum Termin die Fahrtkosten übernimmt.

Brief an das JC - Antrag Übernahme der Fahrtkosten zur ZAF XY
die beziehen sich nicht auf eine konkret von mir beworbene Stelle

Beim Telefon sollte dann aber auch das JC die Nummer nicht haben (Achtung!)

Rauswinden und weiter Jobs ohne ZAF suchen -
Mache ich sowieso. Darum habe ich auch viele VGs zu regulären Firmen


Fräse Dich hier aber durch die Threads, weil die Erfahrungen stark unterschiedlich sind.

Eine andere Variante ist Arbeitsvertrag unterschreiben und dann die ZAF mit
Krankschreibung ärgern.
Roter Bock

Allerletzte Möglichkeit: Arbeiten und Krankmachen.


Aber wenn es zum VG kommt, dann kläre ich es da schon ab. Gesundheit (GdB), Gewerkschaft, Sozialverband usw. bringe ich im VG gezielt unter.
Denn es ist für mich nur Zeitverschwendung.
 
E

ExitUser

Gast
warum sich so ein stress machen ?
wenn du da nicht anfangen willst dann geht die Einladung in die tonne
das JC kann auch nix machen wenn die ZA sich beim JC beschwert warum der kunde xcxx der Einladung zum VG nicht volgeleistet
 

Lilastern

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.874
Bewertungen
2.317
warum sich so ein stress machen ?
wenn du da nicht anfangen willst dann geht die Einladung in die tonne
das JC kann auch nix machen wenn die ZA sich beim JC beschwert warum der kunde xcxx der Einladung zum VG nicht volgeleistet

An deiner Stelle wäre ich vorsichtig, was du den Leuten hier empfiehlst. Soll man Sie vielleicht ins offene Messer rennen lassen?

Hier in diesem Fall liegt ein VV vor. Und wenn man sich eben nicht vorstellt, kassiert man eine Sanktion.

(Es sei denn man ist AU, oder liegt ein anderer wichtiger Grund vor)

Zeitarbeit macht Rückmeldung an SB vom Jobcenter Herr Sowieso hat sich nicht vorgestellt.

Aber so einfach was du hier schreibst, geht das nicht.

Jedes Mal behaupten ich habe den Brief nicht bekommen, geht wohl gar nicht.

Ich glaube kaum dass die Zeitarbeit eine Einladung per PZU schickt.

Aber sie informiert den SB den haben wir zum Gespräch eingeladen, aber er ist nicht erschienen.
 
R

Ramblin Man

Gast
Das sicherste ist nach wie vor, scheinbar anzufangen und sich schnell krank zu melden, mit AU.Man muss dann aber bedenken, dass keine Firma in den ersten 6 Wochen Lohnfortzahlung leisten muss, sondern das die Krankenkasse tut.

Hat man nachweisbare Handicaps, sind die natürlich irgendwie im erzwungenen VG unterzubringen, dazu ist auch der "Personalfragebogen" bestens geeignet.
 

Mutter Beimer

Elo-User*in
Mitglied seit
9 Oktober 2013
Beiträge
498
Bewertungen
1.551
Meistens interessieren sich diese ZAFs im Idealfall nur für körperlich gesunde Leute.
Glück dem, der eine Macke hat.
Einer Freundin von mir, 55 Jahre alt und gehbehindert hatte mal ein VG bei einer ZAF. Die wollten sie sogar einstellen, obwohl die Gute noch ausserdem schwer übergewichtig ist und kaum Luft bekommt.
Ich denke, die waren echt verzweifelt, inserieren auch dauernd in der hiesigen Presse mit Stellenanzeigen. Jetzt, Richtung Weihnachtszeit geht es wieder los, der große Reibach mit den Arbeitslosen.
Meine Freundin war aber auch so schlau und meldete sich krank.
 

Makale

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 Januar 2013
Beiträge
3.349
Bewertungen
3.468
Am sichersten ist es den Brief nie erhalten zu haben. Kurz und schmerzlos eben :icon_mrgreen:
 

Lilastern

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.874
Bewertungen
2.317
Am sichersten ist es den Brief nie erhalten zu haben. Kurz und schmerzlos eben :icon_mrgreen:

Ja und diese Ausrede hast du dann bei jedem Brief der zugestellt wird.

Auf das kannst du dich gefasst machen, dass diese Lügen irgendwann auffliegen. Aber das ist ja dann eure Sache.
 

Flumpe

Elo-User*in
Mitglied seit
25 Februar 2012
Beiträge
291
Bewertungen
87
Was ein Aufwand... (verzeihung bitte, aber ich sehe es so)

Ein VV liegt vor. Somit besteht die Pflicht der Bewerbung. Mehr "vorerst" einmal nicht.
Das Schreiben nicht bekommen haben.... Das funktioniert MAL! Was, wenn eine erneute Einladung kommt? Eine Lösung ist es nicht unbedingt.

Je nach der "Art"(*) der Bewerbung wird sich entscheiden, ob es zu einer Vorstellung kommen wird.
(*) = Damit ist eher der Inhalt der Bewerbung gemeint, denn nach den schönen Beispielen für eine Bewerbung an ZAF sind sehr viele ZAF häufig nicht mehr so sehr an dem -Neusklaven- interessiert.

Wenn es zu einer Vorstellung kommt, so kann noch immer der berühmt berüchtigte Fragenkatalog abgearbeitet werden.

Und wenn dann noch immer ein Vertrag zur Unterzeichnung vorgelegt werden sollte, dann kann man diesen zur Prüfung mitnehmen.
 

Lilastern

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.874
Bewertungen
2.317
@ Flumpe



Schon ganz am Anfang steht doch dass er einen Brief bekommen hat, die Zeitarbeit bittet um telefonische Terminvereinbarung zwecks Vorstellungsgespräch.
 

Flumpe

Elo-User*in
Mitglied seit
25 Februar 2012
Beiträge
291
Bewertungen
87
Ja, @Lilastern, das habe ich gelesen.
Es kann doch schriftlich um eine schriftliche Enladung gebeten werden?

Ich kann auch nur, so wie jeder hier, meine Erfahrungen benennen. Also böse gemeint ist bei mir nichts.

Hinzu kommt, auch meine Erfahrung, das die Jobcenter selbst auch gerne Einladungen in Schriftform sehen wollen. Dazu zitiere ich einmal einen SB von meinem JC: "Wenn wir jedem ohne schriftliche Einladung Fahrgeld bewilligen und /oder eine Fahrkarte in die Hand drücken, dann wäre die Hölle los."

Telefonisch muss man.... Was?
Das ist in meinen Augen nur -wieder einmal- der plumpe Versuch der Datenhascherei.

Ich frage mich derzeit noch eines: Wird es eventuell langsam knapp von der Zeit her?
Eine EGV liegt wahrscheinlich doch vor? Und in diesen "Knebelverträgen" wird doch meistens die nette 3-Tage-Frist für eine Bewerbung benannt.
Die gilt doch aber, wenn ich mich jetzt nicht unheimlich täusche, ab dem Eingang des VV.

Ich hätte mich, sch... auf den Willen der ZAF, erst einmal schriftlich beworben, MIT der Bitte um eine schriftliche Einladung zur Vorstellung zwecks Beantragung der Fahrtkostenerstattung.

Ist einfach meine Meinung, da ich damit immer gut gefahren bin.
 

Lilastern

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.874
Bewertungen
2.317
Ja, @Lilastern, das habe ich gelesen.
Es kann doch schriftlich um eine schriftliche Enladung gebeten werden?

Stimmt schon, etwas schriftliches in der Hand gegenüber dem Jobcenter/AFA ist zum Nachweis besser.

Ans Telefonat kann sich später keiner mehr erinnern.
 

Flumpe

Elo-User*in
Mitglied seit
25 Februar 2012
Beiträge
291
Bewertungen
87
Eben darum. Und weiter(gesponnen) sind Telefonate aus rechtlicher Sicht...Was?

Gehe ich einmal "nur" nach den Vereinbarungen der meisten EGV, so ist zwar eine Nichtbewerbung oder auch Negativbewerbung sanktionierbar, weil ein Zustandekommen ...bla..bla...bla, nicht aber die Ablehnung eines vermeintlichen "Plichtanrufs" bei den Sklaventreibern.

Herumalbern muss auch mal sein:
Wäre wohl auch etwas peinlich: Eine Sanktion wegen Verweigerung einer telefonischen Kontaktaufnahme :icon_party:. Denn rechtlich... wie oben schon benannt...

Aber davon mal ganz abgesehen. Es wird Zeit sich zu entscheiden. Denn ich kenne kein JC, welches Rücksicht darauf nimmt, wenn man sich erst einmal zur Vorgehensweise informieren wollte.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten