ZAF - Entfernung Arbeitsplatz oder Niederlassung?

sens

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
8 Oktober 2014
Beiträge
9
Bewertungen
0
hätte da mal eine Frage und zwar:

VV bekommen wo die ZAF Niederlassung knappe 150km von meinen Wohnort entfernt ist, der Einsatzort wäre angeblich in meiner Nähe.

Muss man sich auf den rotz bewerben?

Auch so im allgemeinen, was zählt bei den ZAF Vorschlägen, der Einsatz/ oder Niederlassungsstandort?
 

gary66

Elo-User*in
Mitglied seit
16 August 2010
Beiträge
141
Bewertungen
44
Hallo,

wo ist das Problem?

Es spricht doch nichts dagegen sich in der zuständigen Niederlassung für eine Stelle in Deiner Region zu bewerben.

Wenn die zuständige Niederlassung Dein Gebiet mit abdeckt ist dies durchaus üblich.

Am Ende zählt doch der Einsatzort.

Gut, zugegeben es ist mit dem Vorstellungsgespräch, Abwicklung, etc. etwas schwieriger, aber es geht.

Auch ich hatte schon Arbeitgeber, ca. 100 KM entfernt mit Einsatzort um die Ecke. Ich war einmal in der Niederlassung zum Vorstellungsgespräch... Dann nie wieder...

Gruß
 

Fritz Fleißig

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 März 2013
Beiträge
3.323
Bewertungen
3.760
Für die Zumutbarkeit zählt der Einsatzort, an dem du tatsächlich regelmäßig arbeiten sollst. Von daher solltest du dich schon bewerben, um Probleme zu vermeiden.

Achte aber unbedingt darauf, daß in einem eventuellen Arbeitsvertrag der Einsatzort oder zumindest das Gebiet, in dem du arbeiten sollt, genau festgeschrieben ist. Sonst kann es dir passieren, daß du plötzlich an eine ganz andere Ecke Deutschlands vermittelt wirst. Mündliche Zusicherungen sind nichts wert.

Falls die ZAF zu so einer Zusicherung nicht bereit ist, würde ich mit genau diesem Argument nötigenfalls den VV ablehnen.
 

sens

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
8 Oktober 2014
Beiträge
9
Bewertungen
0
Für die Zumutbarkeit zählt der Einsatzort, an dem du tatsächlich regelmäßig arbeiten sollst. Von daher solltest du dich schon bewerben, um Probleme zu vermeiden.

Achte aber unbedingt darauf, daß in einem eventuellen Arbeitsvertrag der Einsatzort oder zumindest das Gebiet, in dem du arbeiten sollt, genau festgeschrieben ist. Sonst kann es dir passieren, daß du plötzlich an eine ganz andere Ecke Deutschlands vermittelt wirst. Mündliche Zusicherungen sind nichts wert.

Falls die ZAF zu so einer Zusicherung nicht bereit ist, würde ich mit genau diesem Argument nötigenfalls den VV ablehnen.

genau das wollt ich wissen, vielen Dank :)

ist nur so, ich bekomm die letzte Zeit fast ausschliesslich VV's von den Verleihern und so langsam aber sicher geht mir der Schriftwechsel mit denen, dermaßen auf die Nerven das ich kaum noch zu Ruhe komme.
Zwischendurch "schneeien" mir hier auch noch Briefe/Einladungen der ZAF's (ohne VV's vom Amt) da die mein Profil ja beim Amt sehen.
Es ist einfach nur noch nervig. :icon_rolleyes: :icon_kotz:

Manchmal kommt's mir wie eine Schikane seitens der Agentur vor, denn die VV's für normale Firmen kommen fast nie mir einer RFB, die Vorschläge für die Verleiher aber ausschliesslich mit.

Bin noch nicht lange Arbeitslos, die kommen in den nächsten halben Jahr nicht mal annähernd an meinen letzten Lohn ( abzüglich der 20% / 30% ), daher versteh ich den ganzen Mist seitens der Agentur nicht wirklich.
 

AnonNemo

Vorlagenmoderation
Mitglied seit
28 April 2013
Beiträge
3.511
Bewertungen
6.037

sens

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
8 Oktober 2014
Beiträge
9
Bewertungen
0
dankschön, werd ich mir durchlesen
 

AnonNemo

Vorlagenmoderation
Mitglied seit
28 April 2013
Beiträge
3.511
Bewertungen
6.037
Hallo sens,
Zwischendurch "schneeien" mir hier auch noch Briefe/Einladungen der ZAF's (ohne VV's vom Amt) da die mein Profil ja beim Amt sehen.
da solltest Du mal überprüfen ob: Ist mein Profil auf der JOBBÖRSE anonym? https://www.elo-forum.org/zeitarbeit-firmen/138591-zaf-gestaltung-lebenslauf.html#post1747802 #23

oder meinst Du die "Aufforderungen zur Bewerbung"
(als Beispiel: https://www.elo-forum.org/alg/136477-vv-allgemein-komische-aufmachung-formulierung.html#post1723617 #1 (Grafik: Nachrichten)
& https://www.elo-forum.org/zeitarbeit-firmen/penetrante-leihbude-erbitte-hilfe-123227/index8.html#post1686645 #307)
durch das Postfach der JOBBÖRSE?

Bin noch nicht lange Arbeitslos, die kommen in den nächsten halben Jahr nicht mal annähernd an meinen letzten Lohn ( abzüglich der 20% / 30%.
... hier empfehle ich Dir meine Erklärung unter: https://www.elo-forum.org/allgemeine-fragen/117248-zehn-gebote-erwerbslose.html#post1508656 #29

AnonNemo
 

hans wurst

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 November 2007
Beiträge
2.561
Bewertungen
1.528
Bin noch nicht lange Arbeitslos, die kommen in den nächsten halben Jahr nicht mal annähernd an meinen letzten Lohn ( abzüglich der 20% / 30% ), daher versteh ich den ganzen Mist seitens der Agentur nicht wirklich.
Dann sind diese Stellen unzumutbar §140 Abs.3 SGB3 und du müsstest dich erst gar nicht bewerben.
 

sens

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
8 Oktober 2014
Beiträge
9
Bewertungen
0
hallo AnonNemo,


also der Reihe nach ...

Anonym ? Im Profil (durch Arbeitgeber Suche) steht das drin :

Bewerber anonymisiert
Kontakt über:
Agentur für Arbeit

Bewerbungsaufforderungen (wie bei dir im Post Massenmails genannt)
lese es mir nur ab und an durch ansonsten ignoriere ich die ...

es sind eher so Schreiben wie das hier , zitat :
----------------------------------------------------------------
Vermittlungsvorschlag der Arbeitsagentur
Sehr geehrter blabla,

Sie wurden uns von der BfA für eine Stelle als xxxxxx vorgeschlagen worden.
Wir möchten sie gerne zu einen Gespräch in unser Büro Einladen blabla ...

oder

sehr geehrter blabla,
wir haben Ihr Bewerberprofil von der AfA erhalten und laden sie zu einen Gespräch am xx.xx.xx blabla
----------------------------------------------------------------

das erste kam sogar nach meiner schönen Bewerbung bei denen wohl als Anwort zurück. Hab den dann höflich geantwortet auf welche stelle die sich überhaupt beziehen...

Und nun zum Zumutbar oder nicht.
Dazu muss ich das Gehaltsangebot von denen haben? Oder kann ich mich da selbst nach deren Tarifen richten?
 

hans wurst

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 November 2007
Beiträge
2.561
Bewertungen
1.528
Und nun zum Zumutbar oder nicht.
Dazu muss ich das Gehaltsangebot von denen haben? Oder kann ich mich da selbst nach deren Tarifen richten?
Komplett ohne Gehaltsangebot ist unzulässig, denn du musst vor der Bewerbung in der Lage sein, das Angebot auf seine Zumutbarkeit zu überprüfen können.
 

AnonNemo

Vorlagenmoderation
Mitglied seit
28 April 2013
Beiträge
3.511
Bewertungen
6.037
Hallo sens,

JOBBÖRSE-Profil:
keine Adresse von Dir, also Anonym. D. h. die ZAFs können Deine Adresse nicht einfach so bekommen haben.

Die Frage ist jetzt; woher haben die ZAFs Deine Kontaktdaten dann her?
Schon einmal dort beworben? Sind ZAFs fusioniert und haben ihren Adressenpool zusammengelegt? Sind Disponenten von einer ZAF zu einer anderen gewechselt und haben Adressen mitgenommen? ...
Eine Möglichkeit um das herauszubekommen ist ein Auskunftsantrag nach §34 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).
Siehe: https://www.elo-forum.org/zeitarbeit-firmen/wieviele-kilometer-zeitarbeit-fahren-136464/index3.html#post1730916 #93
Als Zeitspannen würde ich Dir empfehlen:
bei einem VV mit/ohne RFB für ZAF: ca. 2-3 Monate nach der Bewerbung
bei einer Absage durch die ZAF: ca. 3-4 Wochen.
bei Bettelbriefen (wie sie Du beschrieben hast): ca. 1-2 Wochen.

Zumutbarkeit:
Richtig! Falls Du das Gehaltsangebot nachweislich hast kannst Du danach entscheiden.
Das Problem wird nur sein; die ZAF wird Dir das tatsächliche Gehalt erst mit dem Arbeitsvertrag bekannt geben!!

Und selbst wenn Du (z. B. als Ex-LH-Pilot) ein ALG1 von 5.000EUR bekommst wird die AfA niemals zugeben dass ZAF-Stellen schon im Voraus garantiert unzumutbar sind, sondern damit argumentieren dass DU mit entsprechendem Verhandlungsgeschick oder mit Equal Pay (wegen dem AÜG) ein zumutbares Gehalt bekommen könntest.

Sollte der Ex-LH-Pilot sich nach deren Tarifen richten dann würde er zu diesem Ergebnis kommen, ZAF-EG9-West:
18,89EUR/h * 151,67h/Monat = 2.865,05EUR/Monat Brutto.

Die ZAF wird dann, wahrscheinlich, so argumentieren: https://www.elo-forum.org/zeitarbeit-firmen/115775-zeitarbeit-kinderpflegerin-vorstellungsgespraech.html#post1486283 #34

Tja, der Mist ist einfach: Die Agentur für Arbeit (AfA) interessiert sich einen $cheißdreck für Dich. Wenn sie es machen können, durch Falschinformationen, Unterstellungen, Drohungen, usw. Dich in irgend einen Job zu bringen haben diese Dumpfbacken ihren Job gut erledigt!!!

AnonNemo
 

sens

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
8 Oktober 2014
Beiträge
9
Bewertungen
0
hmm..

nehmen wir mal mich hier als Beispiel.

Im VV steht folgendes zu den Rahmenbedienungen:

Vollzeit/ 35 Stunden Woche / Schicht
Frühester Eintrittstermin : Sofort
Bewerbung : ab - bis (termin liegt in der Vergangenheit, online aber,
wurde das Angebot aber vor 4 Tagen aktualiesiert)
Lohn/Gehalt : übertariflich nach BAP/DGB

Reicht das als Grundlage für eine sofortige Ablehnung wegen unzumutbarkeit?
Denn wenn ich mir deren Tariftabelle anschau, würd ich max. Entgeltgruppe 6 bekommen, das macht 14,25 ohne Zuschlag * die 140 Std/ Monat = 1995 Brutto.
Entgegen meinen letzten durchnischnitts Lohn (abzüglich den 20%) 2900/Brutto


Ach ja und zu den Anonym.
Erstmal zum Profil, da steht zwar Bewerber anonymisiert aber jeder kann mich über/durch die AfA anrufen, somit denk ich das die AfA auch meine Adresse weiter gibt?
 
E

ExitUser

Gast
nehmen wir mal mich hier als Beispiel.
Was man tunlichst unterlassen sollte.

Im VV steht folgendes zu den Rahmenbedienungen:

Vollzeit/ 35 Stunden Woche / Schicht
Frühester Eintrittstermin : Sofort
Bewerbung : ab - bis (termin liegt in der Vergangenheit, online aber,
wurde das Angebot aber vor 4 Tagen aktualiesiert)
Lohn/Gehalt : übertariflich nach BAP/DGB

Reicht das als Grundlage für eine sofortige Ablehnung wegen Unzumutbarkeit?
Nein. Abzulehnen wegen der Unmöglichkeit, die Zumutbarkeit zu prüfen, sofern die ZAF auch nach Rückfrage nicht mit konkreten Zahlen zum Gehalt (was ist "übertariflich" konkret?) sowie Angaben zu Arbeitsort und -zeit um die Ecke kommt.
Schließlich wird ein VV auch dann unzumutbar, wenn der Arbeitsort von der Wohnung aus nicht rechtzeitig vor Beginn der Arbeit und die Wohnung nach Arbeitsschluß nicht erreicht werden kann.

Ach ja und zu den Anonym.
Erstmal zum Profil, da steht zwar Bewerber anonymisiert aber jeder kann mich über/durch die AfA anrufen, somit denk ich das die AfA auch meine Adresse weiter gibt?
Was ein Thema für den Datenschutzbeauftragten wäre.
 

AnonNemo

Vorlagenmoderation
Mitglied seit
28 April 2013
Beiträge
3.511
Bewertungen
6.037
Hallo sens,
[...]das macht 14,25 ohne Zuschlag * die 140 Std/ Monat = 1.995 Brutto.
Vorsicht! Bei den ZAFs entspricht eine 35h-Woche 151,67h/Monat
würde bei Dir einem Bruttolohn von 2.161,30EUR entsprechen!!
Bei Deinem alten Lohn können auch noch Urlaubs- und Weihnachtsgeld dazukommen!
Deshalb habe ich auch in dem verlinkten Thread geraten die Jahreseinkommen auszurechnen! Weil auch im § 140 (3) SGB3 vom
... das der Bemessung des Arbeitslosengeldes zugrunde liegende Arbeitsentgelt ...
gesprochen wird!!!!
Da kannst Du unter Umständen Dein altes Monatsgehalt noch etwas nach oben pushen! :icon_twisted:

Ach ja und zu den Anonym.
Erstmal zum Profil, da steht zwar Bewerber anonymisiert aber jeder kann mich über/durch die AfA anrufen, somit denk ich das die AfA auch meine Adresse weiter gibt?
... dürfte die Call-Back-Funktion sein. Da wird weder Deine Tel.-Nr. noch eine Adresse übermittel!

Hier könntest Du auch noch die Daten bei AfA/JC löschen lassen.
siehe unter Vorlagen: Löschantrag von Daten bei AfA/JC
https://www.elo-forum.org/zeitarbeit-firmen/anti-zaf-bewerbungsschreiben-sammelthread-vorlagen-90326/index23.html#post1618903 #920
und auch gleich die Call-Back-Funktion deaktivieren lassen (falls Du möchtest).


Achtung:
der Beitrag unter dem Link =>
Rückfrage vom Jobcenter wegen Job #2
wurde in der Zwischenzeit gelöscht.

Die Datei ist aber noch unter =>
Erwerbslosen Forum Deutschland - Widersprüche zu ALG II nach SGB II
bei:
"Widerspruch - Antrag auf Löschung bereits erhobenen, aber nicht erforderlichen Daten gemäß § 84 Abs. 2 SGB X"
als:
"w_loeschung_Daten.doc" zum downloaden vorhanden.

AnonNemo
 
Oben Unten