Zählt ein "Stellenangebot" als VV oder als unverbindliche Stelleninformation (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

iSlave

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Februar 2015
Beiträge
738
Bewertungen
386
In meiner unterschriebenen EGV steht unter anderem:
Ich bewerbe mich auf Ausbildungsplatzangebote, die ich vom Jobcenter erhalte
Stellenangebot:
Stellenangebot.jpg

1) Muss ich mich innerhalb von 3 Tagen auf so etwas bewerben, oder kann ich mir dabei länger Zeit lassen? Die Seiten sehen so aus, als hätte mein Arbeitsvermittler diese direkt über seinen Jobbörsen Zugang ausgedruckt, ohne daraus einen "offiziellen" VV oder eine Stelleninformation zu machen. Es ist dort weder meine Anschrift, noch eine RfB vorhanden. Nur ganz oben steht "Stellenangebot - Ausbildung - [zum ...]"

2) Zählen solche Zettel als Vermittlungsvorschlag oder als Stelleninformation? Nehmen wir an ich erhalte so einen Zettel bezüglich einer normalen Stelle (also kein Ausbildungsplatz, auf den ich mich laut EGV bewerben müsste), muss ich mich darauf bewerben?
 

Frank71

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juli 2010
Beiträge
2.508
Bewertungen
1.966
Auf VV mit RFB Rechtsfolgebelehrung die sind für dich aussagekräftig und auf die solltest du dich bewerben.

Irgendwelche schmierzettel sind nicht bindend die dir seitens des SB ausgehändigt werden.

Die Jobbörse würde ich an deiner Stelle nicht nutzen, SB Soll dir alles schön per Post zukommen lassen.
 

Nena

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 Oktober 2015
Beiträge
2.639
Bewertungen
4.174
Ist das ein Ausbildungsplatzangebot?

Nicht-Bewerben auf VV und Stelleninformationen ohne RFB kann nicht sanktioniert werden (außer es steht in Deiner EinV noch was anderes dazu).
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
13.436
Bewertungen
19.278
1) Muss ich mich innerhalb von 3 Tagen auf so etwas bewerben, oder kann ich mir dabei länger Zeit lassen?
Musste nicht, kein VV mit RfB - es sei denn, deine EGV sagt sowas wie: ... auf Stellenangebote ist zeitnah eine Bewerbung ... GEGENFRAGE: wenn das für dich interessant sein SOLLTE - warum länger Zeit lassen?

2) Zählen solche Zettel als Vermittlungsvorschlag oder als Stelleninformation? Nehmen wir an ich erhalte so einen Zettel bezüglich einer normalen Stelle (also kein Ausbildungsplatz, auf den ich mich laut EGV bewerben müsste), muss ich mich darauf bewerben?
Was drauf steht, ist auch drin: StellenANGEBOT. Wenn AUSBILDUNG vorrangig Thema und vereinbart, dann AUSBILDUNG machen!
 

erwerbsuchend

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2017
Beiträge
3.791
Bewertungen
3.042
@iSlave, da du den passenden Abschnitt deiner EGV zitiert hast, wirst du dich auf dieses Stellenangebot bewerben müssen. Es spielt keine Rolle, welche Form dieses Stellenangebot hat, wenn du dich in der EGV verpflichtet hast, dich auf alle Stellenangebote seitens des JC zu bewerben.
 

Birt1959

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juli 2013
Beiträge
865
Bewertungen
3.029
@iSlave, da du den passenden Abschnitt deiner EGV zitiert hast, wirst du dich auf dieses Stellenangebot bewerben müssen. Es spielt keine Rolle, welche Form dieses Stellenangebot hat, wenn du dich in der EGV verpflichtet hast, dich auf alle Stellenangebote seitens des JC zu bewerben.
Gut dass Du darauf hinweist. Die anderen Antworter sind scheinbar vom normalen Ablauf bei Stellenangeboten ohne RFB ausgegangen.
 

Nena

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 Oktober 2015
Beiträge
2.639
Bewertungen
4.174
Die anderen Antworter sind scheinbar vom normalen Ablauf bei Stellenangeboten ohne RFB ausgegangen.
Ist das von Dir eingestellte ein Stellenangebot oder ein Ausbildungsplatzangebot?

@Birt1959:
da du den passenden Abschnitt deiner EGV zitiert hast, wirst du dich auf dieses Stellenangebot bewerben müssen.
Wenn Du richtig zitiert hast, musst Du Dich nur auf Ausbildungsplatzangebote vom JC bewerben.
 

iSlave

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Februar 2015
Beiträge
738
Bewertungen
386
Ja, das ist ein Ausbildungsplatzangebot, so wie es im ersten Posting auch steht. Eine 3 tägige Frist gilt nicht? Kann ich mir also beliebig viel Zeit lassen bzw bis zum nächsten JC Termin (dann muss ich die Bewerbungen nachweisen)
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
13.436
Bewertungen
19.278
Musste nicht, kein VV mit RfB - es sei denn, deine EGV sagt sowas wie: ... auf Stellenangebote ist zeitnah eine Bewerbung ... GEGENFRAGE: wenn das für dich interessant sein SOLLTE - warum länger Zeit lassen?
 

erwerbsuchend

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2017
Beiträge
3.791
Bewertungen
3.042
@iSlave, stehen in deiner EGV irgendwelche Fristen, in denen du dich auf zugesandte Stellenangebote bewerben musst? Wenn ja, dann hast du dich an diese Fristen zu halten. Selbst wenn keine Fristen in der EGV genannt sein sollten, warum willst du dir länger Zeit für eine Bewerbung auf diese Stelle nehmen? Wenn du zu Bewerbungen auf eine Ausbildungsstelle verpflichtet bist, so wie andere auf Arbeitsstellen, wirst du sicherlich nicht nur diese eine Bewerbung auf eine Ausbildungsstelle schreiben müssen. Daher dürftest du mittlerweile sicherlich auch Textvorlagen dafür haben. Somit wäre eine Bewerbung innerhalb weniger Minuten erstellt.
 

iSlave

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Februar 2015
Beiträge
738
Bewertungen
386
Da meine Frage nicht eindeutig beantwortet wurde, stelle ich diese nochmal.

In meiner neuen, unterschriebenen EGV steht:
Ich bewerbe mich auf Vermittlungsvorschläge, die ich vom Jobcenter erhalte.
Nun hat mir meine Arbeitsvermittlerin einen Brief geschickt, mit 3 ausgedruckten Stellenanzeigen aus verschiedenen Jobbörsen, die nicht von der AfA betrieben werden. Im Brief werden diese Stellenanzeigen als "Stellenangebote" bezeichnet. Eine RfB ist nicht dabei. Gelten diese "Stellenangebote" als VV ohne RfB? Muss ich mich darauf bewerben?
 
Zuletzt bearbeitet:

Texter50

Super-Moderation
Mitglied seit
1 März 2012
Beiträge
7.685
Bewertungen
8.827
Ich ging grad nebenan gucken. :icon_pfeiff:
Auf meinem einzigen Vermittlungsvorschlag steht auch Vermittlungsvorschlag drauf - gedruckt!
Da der nun ohne RFB war konnte, musste ich mich nicht bewerben. Das hat mir so auch mein SB gesacht.

Ganz oben auf dem NSA-geschwärzten Zettel steht aber Stellenangebot drauf.
Was steht auf der zweiten Seite?
Für mich sind das zwei unterschiedliche Begriffe und daher auch zwei unterschiedliche Dinge. :icon_knutsch:
 

iSlave

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Februar 2015
Beiträge
738
Bewertungen
386
Ganz oben auf dem NSA-geschwärzten Zettel steht aber Stellenangebot drauf.
Was steht auf der zweiten Seite?
Um den Zettel aus dem Eingangsposting geht es mir bei meiner letzen Frage nicht mehr. Die "Stellenangebote", die ich zuletzt erhalten habe entsprechen einer normalen Webseite, die einfach ausgedruckt wurde. Darauf sind keine Jobcenter spezifischen Angaben zu finden. Nur die Stellenanzeige des jeweiligen Arbeitgebers. Zusätzlich lag ein Schreiben meiner Arbeitsvermittlerin bei, in der sie diese Stellenanzeigen als "Stellenangebote" bezeichnet.
 

Texter50

Super-Moderation
Mitglied seit
1 März 2012
Beiträge
7.685
Bewertungen
8.827
Um den Zettel aus dem Eingangposting geht es mir bei meiner letzen Frage nicht mehr. Die "Stellenangebote", die ich zuletzt erhalten habe entsprechen eher einer normalen Webseite, die einfach ausgedruckt wurde. Darauf sind keine Jobcenter spezifischen Angaben zu finden. Nur die Stellenanzeige des jeweiligen Arbeitgebers.
Dann gilt immer noch, steht das Wort Vermittlungsvorschlag drauf oder eben nicht? :icon_stop:
Das SB soll sich an den korrekten Weg halten!
 

Karl Schmidt

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
24 Juli 2019
Beiträge
834
Bewertungen
2.731
Ich hatte mal bei einem Termin beim JC genau so einen Zettel bekommen, der nur zu meiner Info war. Darauf mußte ich mich nicht bewerben.
 

Birt1959

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juli 2013
Beiträge
865
Bewertungen
3.029
Ich hatte mal bei einem Termin beim JC genau so einen Zettel bekommen, der nur zu meiner Info war. Darauf mußte ich mich nicht bewerben.
Solche Zettel kenne ich von sowohl der Agentur als auch dem JC. Aber die bekam ich immer bei einem Termin vom SB in die Hand gedrückt. Immer mit dem Satz: Das könnte für Sie interessant sein, gucken Sie sich das mal an. Hier scheint es sich aber um eine Info oder eben einen Vermittlungsvorschlag zu handeln, die/der dem TE zu geschickt wurde.

Was mich irritiert ist die fehlende Information, ob für den TE die angebotene Stelle überhaupt infrage käme. Wenn ja, würde ich mich da einfach bewerben und gut wär's. Wenn die Stelle z.B. aus gesundheitlichen Gründen nicht infrage kommt, kann man den SB durchaus auch darauf schriftlich und nachweisbar hinweisen.
 
Oben Unten