ZA - Bewerbungsprofil und Telefoninterview mit der ZAF wie verhalten?

Leser in diesem Thema...

Mondstaub

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Juni 2007
Beiträge
396
Bewertungen
16
Hallo,

habe mich aufgrund eines VV bei einer ZA beworben. Jetzt hat die ZA sich per Mail gemeldet mit einem Telefon Interview Termin das sie durchführen wollen und mag zusätzlich intern auf ihrer Seite noch das man ein Bewerberprofil anlegt:

"Wir bitten Sie vorab, Ihre Kenntnisse und Fertigkeiten systematisch (jeder Reiter) in unserem Online-Formular zu vervollständigen. Wir sind so zügig in der Lage, ein exaktes Profil von Ihnen erstellen zu können. Bitte beachten Sie, dass die Skillabfrage und die Informationen im Onlineprofil (Lebenslaufdaten etc.) die Grundlage für eine konkrete Weiterverarbeitung Ihrer Bewerbung und für das Telefoninterview bilden."
Neben den Fähigkeiten soll man noch ein Bild und sämtliche Zeugnisse bei denen hochladen :icon_frown: Frage von mir: Kann man das ausfüllen verweigern bzw. ist das zwingend erforderlich auf wildfremden Seiten seine Daten hochzuladen? Ich sehe keinen Sinn für ein Telefon Interview das zu machen. Oder läuft man Gefahr eine Sanktion zu bekommen?

Danke für die Hilfe.

LG
 

Imaginaer

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Februar 2011
Beiträge
2.082
Bewertungen
2.548
AW: ZA - Bewerbungsprofil

Wie sah deine Bewerbung aus? Hast Du dich ausschließlich auf die ausgeschriebene Stelle mit Nennung der Referenznummer beworben?

Falls ja, liegt hier ein Verstoß seitens der ZAF Bude vor wegen unzulässiger Nutzung der Jobbörse (woher der VV stammt) vor.

§ 12 Unzulässige Angebote
8. Angebote/Veranstaltungen, die ein Scheinangebot darstellen, weil sie entweder nur zum Aufbau eines Bewerberpools dienen oder zur Partnergewinnung im Rahmen von „Schneeballsystemen“ eingestellt werden,
(Quelle: https://www.arbeitsagentur.de/web/content/DE/Detail/index.htm?dfContentId=L6019022DSTBAI515017)

Das von Dir eingestellte sieht eindeutig nach Bewerberpool aus. Das ist eine fiktive Stelle.

Schwierig ist wenn Du es nicht in die Bewerbung mit angeführt hast, da ZAF dann argumentiert das Du auf andere Wege an die gelangt bist. Auch wenn ein VV vorliegt, kann es ja möglich sein das Du dich nicht aufgrund dessen bewirbst.

Aber beantworte erstmal die Frage.
 

Mondstaub

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Juni 2007
Beiträge
396
Bewertungen
16
AW: ZA - Bewerbungsprofil

Wie sah deine Bewerbung aus?
Aus Du dich ausschließlich auf die ausgeschriebene Stelle mit Nennung der Referenznummer beworben?

So hier: "Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich bewerbe mich auf ein Vermittlungsvorschlag der Agentur für Arbeit als XXXXXXXXXX , [....] Referenz-Nr. XXXXX-XXXXX-XXXXXXXX "

So lautet der Wortlaut in den ersten Sätzen meiner Bewerbung
 

Imaginaer

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Februar 2011
Beiträge
2.082
Bewertungen
2.548
AW: ZA - Bewerbungsprofil

Sehr gut!

Damit hat ZAF eindeutig gegen die Nutzungsbedingungen der Jobbörse verstoßen! Die Mail gut aufbewahren.

Weitere Vorgehensweise müsste jemand machen, der fitter darin ist die ZAF fertig zu machen. :biggrin:

Sofern Du das willst!?


Tipp: Bewerbe dich bitte nur noch schriftlich per Post auf VV von ZAF. Auch mit dem Jobcenter solltest Du so verfahren.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.610
Bewertungen
19.158
AW: ZA - Bewerbungsprofil

Hallo Mondstaub,

hier möchte ich dir die Forenregel #11 noch mal ans Herz legen:

Unser TechAdmin hat sich die Mühe gemacht und den Editor für die Überschrift auf 110! Zeichen erweitert. Da passt deutlich mehr als ein bis drei Worte rein .........................

Zitat:
11. Themen/Threads erstellen
Beim Erstellen neuer Themen/Threads ist darauf zu achten, eine aussagekräftige Überschrift zu wählen. Themen mit Überschriften wie z.B. Alle Reinschauen!!! oder Hilfeee!!! oder Das neue Teilhabegesetz, sowie Topics mit irreführenden Angaben werden von den Moderatoren i.d.R ohne Ankündigung entfernt!

und hier kannst du auch noch mal reinschauen:

Überschriften (Thementitel) wenn ihr neue Themen erstellt;

https://www.elo-forum.org/infos-ant...hriften-thementitel-neue-themen-erstellt.html

Ich wünsche Dir weiterhin einen angenehmen Aufenthalt hier im Forum.
 

faalk

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Dezember 2014
Beiträge
1.771
Bewertungen
2.317
AW: ZA - Bewerbungsprofil

Sehr gut!

Damit hat ZAF eindeutig gegen die Nutzungsbedingungen der Jobbörse verstoßen!

Kann man auch anders sehen. Vielleicht geht es bei dem Telenfoninterview genau um die beworbene Stelle. Sie bitten darum vorher ein exates Profil online auszufüllen. Könnte daran liegen, dass die ZAF sehen will, ob man die für den Job abhängigen Qualifikationen hat (Skillabfragen).

Die ZAF schreibt ja selber "...die Grundlage für eine konkrete Weiterverarbeitung Ihrer Bewerbung und für das Telefoninterview bilden."
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.654
Bewertungen
17.054
dann würde ich doch erst einmal abklären, ob das Onlineprofil bei Nichteinstellung wieder gelöscht wird und nicht dazu genutzt wird einen Bewerberpool zu bilden.
 

Mondstaub

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Juni 2007
Beiträge
396
Bewertungen
16
Dankeschön. Skurril ist noch das ja schon ein Bewerberzugang für mich eingerichtet wurde und Daten von mir gespeichert wurden in ihrem Pool, obwohl ich noch gar nicht explizit zugestimmt habe.

Ich dachte auch das ein AG Kenntnisse und Fähigkeiten aus dem Profil der Jobbörse ablesen kann?! Keine Ahnung warum sie das dann nochmal brauchen.
 

Anhänge

  • Screenshot 2016-07-14 00.12.00.jpg
    Screenshot 2016-07-14 00.12.00.jpg
    57,3 KB · Aufrufe: 121

Allimente

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 September 2013
Beiträge
1.957
Bewertungen
3.820
Schreib doch einfach zurück, dass du das alles sehr gerne in einem persönlichen Vorstellungsgespräch, stellenbezogen, erörtern würdest, weil es doch viel persönlicher und besser ist. Ansonsten rate ich Dir für die Zukunft, für Zeitarbeitsputzen, weder eMail-Adresse noch Telefon zu haben. Dann hat sich Einiges schon von alleine erledingt.
 

Imaginaer

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Februar 2011
Beiträge
2.082
Bewertungen
2.548
Wozu gibt es die Bewerberprofile in der Jobbörse? Wozu gibt es Lebensläufe?

Damit ist die Pflicht des Erwerbslosen genüge getan.

Interne "Kandidatenprofile" anlegen ist Aufgabe der Zeitarbeitsangestellten und die werden dafür bezahlt! Hier soll Elo Mondstaub die Arbeit machen und wird dafür 0 bezahlt. Mal dem Zoll mitteilen, das denen Steuer bzw. Sozialabgaben dadurch entgehen!?

Ich würde wie gelibeh vorgeschlagen, nochmals nachhaken. Zudem auf ein persönliches Gespräch zwecks der Stelle im VV bitten.

Fahrtkosten kann man fragen sobald ZAF sagt wo und wann man dort erscheinen soll. Lehnen die ab, dann den Fahrtkostentango.

Schade nur das Mondstaub sich per E-Mail beworben hat, da kann man nicht mit der Schnecken Post die ganze Sache etwas endschleunigen.
 

Jaskolki77

E-Mail-Adresse in Prüfung...
Mitglied seit
1 November 2014
Beiträge
941
Bewertungen
932
Schade nur das Mondstaub sich per E-Mail beworben hat, da kann man nicht mit der Schnecken Post die ganze Sache etwas endschleunigen.

Aber einmal E-Mail heißt doch nicht immer E-Mail. Mondstaub kann sich doch jederzeit entscheiden, die Kommunikationswege zu ändern. Ohne das rechtfertigen zu müssen.

So ein prekärer Haushalt ist schließlich ein sensibles Thema. Das man nicht breittreten sollte. Angefüllt mit veralteten und störungsanfälligen Geräten. Letztens konnte ich für fünf Tage nicht ins Internet. Fünf Tage! Oder neulich, als das Telefon tot war... Bis ich erst mal raushatte, wo der Fehler lag... und sich jemand erbarmte, sich des Problems nach Feierabend - das selbstverständlich für lau - anzunehmen...

Nein, nein, nein, das kann ich nicht verantworten. Schon allein deshalb: Nur noch Schneckenpost.

Bin ja hier nicht in einem AKW oder auf der Intensivstation.
 

0zymandias

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Juli 2012
Beiträge
7.764
Bewertungen
16.983
[...] Skurril ist noch das ja schon ein Bewerberzugang für mich eingerichtet wurde und Daten von mir gespeichert wurden in ihrem Pool, obwohl ich noch gar nicht explizit zugestimmt habe.
[...]

Das ist einer der Gründe, warum ich die Datenschutzklausel eben doch für sinnvoll halte.

[...]
Neben den Fähigkeiten soll man noch ein Bild und sämtliche Zeugnisse bei denen hochladen :icon_frown: Frage von mir: Kann man das ausfüllen verweigern bzw. ist das zwingend erforderlich auf wildfremden Seiten seine Daten hochzuladen? Ich sehe keinen Sinn für ein Telefon Interview das zu machen. Oder läuft man Gefahr eine Sanktion zu bekommen?
[...]
Da das Vertrauen jetzt schon stark abgebaut ist, sollte man auf ein Foto verzichten, insbesondere sollte man unbedingt die datenbanktechnische Nutzbarmachung des Fotos nicht auch noch in Eigenarbeit leisten, während der Nutznießer mit Nichtstun Geld verdienen will.

Mit Hinweis auf AGG dankend ablehnen. (Das ist sanktionsfrei.)
 

Sonne11

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 März 2015
Beiträge
1.519
Bewertungen
3.709
Für eine einzige vakante Stelle braucht mann kein Profil anlegen, oder?

Und ein Telefoninterview dient dazu zu fragen, was man noch so kann und was man sich noch so vorstellen könnte, da hat man gleich auch was ganz anderes passendes gefunden! Sie können morgen anfangen! Wie nein? Das petzte ich! :wink:
 

Mondstaub

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Juni 2007
Beiträge
396
Bewertungen
16
Danke für die Anregungen :)

Ich war ja jetzt ein paar Jahre weg vom Jobcenter. Hab aber festgestellt das irgendwie alles nur noch schlimmer geworden. Von der im VV genannten Stelle keine Rede mehr. Stattdessen wie oben im ersten Post von mir solche Sätze an mich.

Das fett gedruckte ist übrigens nicht meine Idee gewesen, das steht tatsächlich so in der E-Mail fett gedruckt drin. Das unter anderem auch!

Wir bitten Sie vorab, Ihre Kenntnisse und Fertigkeiten systematisch (jeder Reiter) in unserem Online-Formular zu vervollständigen. Wir sind so zügig in der Lage, ein exaktes Profil von Ihnen erstellen zu können.

Ich fühle mich leicht veräppelt was das ganze soll. Naja gut, hinterher ist man immer klüger. Aber noch ist ja nichts passiert. Ich werde erstmal die Vorschläge so umsetzen . Den vorgeschlagenen ersten Telefontermin müsste ich sowieso verschieben, weil ich da tatsächlich in der Zeit ein anderes richtiges Vorstellungsgespräch habe.
 

Mondstaub

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Juni 2007
Beiträge
396
Bewertungen
16
dann würde ich doch erst einmal abklären, ob das Onlineprofil bei Nichteinstellung wieder gelöscht wird und nicht dazu genutzt wird einen Bewerberpool zu bilden.

Hallo, ich greife das Thema noch einmal auf. Ich habe der ZAF zwar zum Zwecke der ausgeschriebenen Stelle im VV das genehmigt: "Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten" das umfasst. Name, Anschrift etc. Ich lade jedoch keine Zeugnisse, Zertifikate oder ein Foto von mir auf ihrer eigenen Plattform nochmal hoch, noch setze ich mich hin und fülle da mühsam eine Skillabfrage aus - meine Fähigkeiten dürften aus dem Profil des Jobcenters genügend ersichtlich sein.


Nicht sonderlich überraschend wollen sie plötzlich natürlich jetzt noch dafür meine explizite Zustimmung - was ich aber nicht erlaubt habe:

"Ich bin zudem mit der Weitergabe meiner personenbezogenen Daten zu dem Zweck einverstanden, dass mir Unternehmen der XXXXXXXX Deutschland weitere Stellenangebote zukommen lassen."

Demnächst ist dann auch das angesprochene Telefon Interview. Das hatte ich noch nicht.

Darf ich jetzt davon ausgehen das ich meine Pflichten so ausreichend genüge getan habe? :icon_kinn:
 

Der Auflehnende

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
27 September 2014
Beiträge
690
Bewertungen
1.015
Hallo Mondstaub,

du hast soweit alles Richtig gemacht. Warum ein Telefon-Interview? Die sollen Dich zum Vorstellungsgespräch einladen. Ich vermute mal die wollen Dich mit dem Telefon-Interview in die Falle locken, indem die irgendwelche Fragen stellen die von Dir, aus deren Sicht, nicht richtig beantwortet werden.

Zum Beispiel:
  • Sind sie bereit jede Arbeit anzunehmen?
  • Im Bundes- und EU-Gebiet zu arbeiten?
  • An Nacht- und Feiertage zu arbeiten?
  • Können Sie sich einen Umzug vorstellen?

Selbst im Vorstellungsgespräch würde ich solche Fragen immer mit "dazu mache ich keine Angaben" beantworten, denn solche Fragen haben oftmals keinen Bezug zur ausgeschriebenen Stelle.:icon_evil:

Telefon-Interview erinnert mich an solche Heinis die angerufen haben um angebliche Umfragen durchzuführen.
 

Merse

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
6 März 2015
Beiträge
1.286
Bewertungen
2.965
Ich vermute mal die wollen Dich mit dem Telefon-Interview in die Falle locken, indem die irgendwelche Fragen stellen die von Dir, aus deren Sicht, nicht richtig beantwortet werden.

Zum Beispiel:
  • Sind sie bereit jede Arbeit anzunehmen?
  • Im Bundes- und EU-Gebiet zu arbeiten?
  • An Nacht- und Feiertage zu arbeiten?
  • Können Sie sich einen Umzug vorstellen?

Nun, das liese sich doch sicher auch alles nutzen, um sich gleich mal auf legale Weise unbeliebt zu machen? Umzug sei doch garnicht nötig, da die ZAF ja sicher einen (Nacht- und Feiertags-) Fahrdienst zum Einsatzort bereitstellt, daher gerne bundesweit usw.
 

Mondstaub

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Juni 2007
Beiträge
396
Bewertungen
16
Für alle die es interessiert. Dauer ca. halbe Stunde

Neben den üblichen geblubber wie toll doch Zeitarbeit ist, das man doch gute Chance hätte übernommen zu werden und Firmenvorstellung ist man mit mir meinen Lebenslauf nochmal durchgegangen.

Zu der ausgeschriebenen Stelle im VV natürlich kein Wort mehr. Am Ende hat man mich gebeten doch bitte mich noch in ihren "Bewerberpool" einzutragen und man möge sich melden wenn man etwas finden würde. Von Vorstellungsgespräch oder was anderen erstmal kein Wort.

Ende des Gespräch.
_________________________

Für mich ist an der Stelle erledigt. Und Bewerberpool ist man doch nicht verpflichtet sich einzutragen oder? Meiner Ansicht nach habe ich mich Sanktionsfrei verhalten - sollte also nichts anbrennen.
 

DonOs

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 Februar 2014
Beiträge
1.935
Bewertungen
3.646
Na ich hoffe, du hast den Bewerberpool nicht zugestimmt, telefonisch unterhalten hätte ich mich ohnehin nicht mit denen.



Zum Beispiel:
  • Sind sie bereit jede Arbeit anzunehmen?
  • Im Bundes- und EU-Gebiet zu arbeiten?
  • An Nacht- und Feiertage zu arbeiten?
  • Können Sie sich einen Umzug vorstellen?

Selbst im Vorstellungsgespräch würde ich solche Fragen immer mit "dazu mache ich keine Angaben" beantworten, denn solche Fragen haben oftmals keinen Bezug zur ausgeschriebenen Stelle.:icon_evil:

:icon_mrgreen: "Dazu mache ich keine Angaben" hört sich für mich jetzt aber nicht sehr glücklich gewählt an, dabei hast du es im zweiten Teil des Satzes doch schön geschrieben.

Fragt mich also wer wie oben erwähnt, sage ich nicht, "dazu mache ich keine Angaben" sondern: "Welchen Bezug hat dies auf die ausgeschriebene Stellung mit der Referenznummer xyz". :icon_hihi:
 

cat44

Elo-User*in
Mitglied seit
13 Februar 2016
Beiträge
204
Bewertungen
45
Na ich hoffe, du hast den Bewerberpool nicht zugestimmt, telefonisch unterhalten hätte ich mich ohnehin nicht mit denen.





:icon_mrgreen: "Dazu mache ich keine Angaben" hört sich für mich jetzt aber nicht sehr glücklich gewählt an, dabei hast du es im zweiten Teil des Satzes doch schön geschrieben.

Fragt mich also wer wie oben erwähnt, sage ich nicht, "dazu mache ich keine Angaben" sondern: "Welchen Bezug hat dies auf die ausgeschriebene Stellung mit der Referenznummer xyz". :icon_hihi:

"Dazu mache ich keine Angaben" ist nicht nur unglücklich gewählt, sondern kann auch als ablehnendes Verhalten gewertet werden.

Vergleiche mal was als Weigerung gilt:
https://www.elo-forum.org/alg-ii/17...gend-ag-gewuenscht-einhalten.html#post2089799
 
Oben Unten