x000 freie Stellen (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Claus.

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 November 2010
Beiträge
2.252
Bewertungen
1.243
Hallo Forum!

Da wir doch alle auf der Suche nach vernünftigen Arbeitsstellen sind, möchte ich auf einen AG hinweisen, der momentan ziemlich viele offene Stellen (Lager/Versand) hat.
Falls ich im falschen Unterforum bin, bitte einfach verschieben.

Der AG ist ein großer amerikanischer Internetversandhändler für Bücher, CD´s usw. Könnte sogar einer der größten weltweit sein. Dieser stampft momentan 2 neue Logistikzentren in D-Land aus dem Boden. Das eine in Graben bei Augsburg, und das andere baugleiche irgendwo im Ruhrgebiet. Für den Standort Augsburg / Graben werden nun 3000 ! neue Mitarbeiter gesucht (1000 dauerhaft u. weitere 2000 temporär für Weihnachten).
Ich hab mal 3 Dateien mit Info´s darüber angehängt.

Also:
Ich durfte auf völlig unkomplizierte Weise an einer dementsprechenden Info-Veranstaltung (örtliches Arbeitsamt und AG gemeinsam) teilnehmen. Unkompliziert deshalb, weil man für eine Einladung zu dieser Info-Veranstaltung mit integriertem Eignungstest und ebenso integriertem Vorstellungsgespräch eigentlich seine Bewerbungsmappe an die AA zur Vorauswahl schicken müsste; brauchte ich nicht (habe ich auch schriftlich), meine FM im JC hat mich dazu ohne alles angemeldet.

Informationsveranstaltung:
In diesen 3 1/2 Stunden (3 finden pro Tag statt, Beginn bei mir 15 Uhr) wurden wir also umfangreich durch einen Personaler dieses AG informiert, u.a. auch durch einen ansprechenden Film über ein anderes Lager / Logistikcenter in Leipzig.
Mit integriert war dann ein 15min-Eignungstest (räumliches Denken, einfaches Kopfrechnen, Lesetest, einfacher Gedächtnistest) und ein 15min-Computertest (sofern man beim vorhergehenden Test "Computerkenntnisse=ja angekreuzt hatte; Barcode scannen, Ablesen u. Eintippen von Zahlen/Preis/Menge, erkennen von beschädigter bzw. nicht beschädigter Ware auf Foto´s).
Das persönliche Gespräch war dann auch ganz entspannt. Zuerst eine mit Telefonbüchern gefüllte 15kg-Box heben und dann das weitere mit einem MA des AG besprechen/abklären.
Zur Betreuung war hierzu auch die komplette Zeit über ein SB meines JC im Zelt mit anwesend.

Wurde in den Infoschreiben nicht geschrieben um sie nicht zu überfrachten:
. Verdienst 9,10€ /h im ersten Jahr und anschließend 10,60€ /h
. zusätzliche Prämie auf besondere (Zeit-)Leistungen wird teamweise gewährt (normal 6-8% p.M.)
. vom AG bezahlte LV- und BU-Versicherung zahlt nicht ewig irgendeine Rente für die Hinterbliebenen bzw. den Geschädigten aus, sondern sofort 2 Jahresgehälter
. normales Personal fängt am 6.Okt. 2011 zum arbeiten an (am 4.Okt. ist dafür noch mal ´ne Infoveranstaltung) -bekommt einen 3-Monats-Vertrag
. ca. 350 neue Supervisor dürfen sogar schon ab Juli zu einer 3-Monats-Trainingsmaßnahme nach Leipzig (Unterkunft und wöchentliche Heimfahrt zahlt AG; AlgI bzw. AlgII wird selbstverständlich weitergezahlt) -sollen anschl. einen 12-Monats-Vertrag bekommen
. hohe Planungssicherheit Arbeit/Freizeit durch die bis Jahresende festgelegten Schicht-/Freizeit-/Wochenende-/Pläne
. jeden 2.ten bis 3.ten Samstag darf beim AG gearbeitet werden
. im Advent auch am Sonntag
. keine blöden Dauer-/Früh-/Spät-/Schichten da wöchentlicher Wechsel
. besondere Zuverdienstmöglichkeit durch die zusätzl. Nachtschicht von 01.Dez. bis 24.Dez. (arbeitsrechtliche Zuschläge können halt leider nur während dieser Nachtschichten gezahlt werden)
. Arbeitsort erreichen kein Problem da die Deutsche Bahn innerhalb eines Jahres direkt am neuen Logistikzentrum einen neuen Bahnhof plant und baut
. derweil Buspendelverkehr zu Schichtbeginn /-ende zum nächsten Bf
. für die restlichen AN wird vom AG eine Mitfahrgelegenheit gefunden (AG hat hierzu anscheinend eigenes PC-gestütztes Planungsprogramm)
. usw.

Fazit:
Toller Job mit tollen Bedingungen. Und wenn man in der richtigen Gegend wohnt, hat man die neue Arbeitsstelle so gut wie sicher in der Tasche. Die Leute bei dieser Informationsveranstaltung sind auch alle äußerst nett, helfend und zuvorkommend.
Ich habe dann leider keine Zusage bekommen.
Die Bestätigung von meinem Hausarzt, daß ich von ihm aus regelmäßig bis zu 15kg heben darf wäre kein Problem gewesen zu bekommen (hätte ich dann lediglich nachreichen müssen; Lasten über 15 kg werden vom Computer autom. auf 2 Personen disponiert; über 30kg autom. auf ´nen Stapler); vielleicht war der Personaler einfach nur etwas übervorsichtig. Hätte dann aber evtl. meinen Rücken und meine Füße nicht mehr erwähnen sollen. Da wurde mir dann unter Verweis auf immer wiederkehrende Problem-Gespräche zwischen dem AG und der BG leider nahegelegt, mich für eine andere Tätigkeit zu bewerben (eventuell in meinem ursprünglichen Bereich).
Schmerzlich; vielleicht war ich auch noch Overdressed mit meiner Feiertagshose, dem Feiertagshemd und der Spießerjacke (meine restlichen Klamotten sind einfach entsetzlich).
Soweit ich auf der Liste des JC-Vertreters entdecken konnte (dem anschließend gleich unbürokratisch das Ergebnis mündlich mitgeteilt werden durfte), sind zudem die meisten anderen Bewerber (wir waren ca. 30 Leute) eingestellt / zur Einstellung vorgemerkt worden.

Grüße
 

Anhänge

franzi

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 März 2009
Beiträge
3.565
Bewertungen
1.263
Hat für mich einen leicht ironischen Touch ... :icon_pause:
 

Claus.

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 November 2010
Beiträge
2.252
Bewertungen
1.243
2 Fragen sind mir jetzt allerdings noch gekommen.

a) ich bin anscheinend (jeweils nur) direkt vor der Arbeit und direkt nach der Arbeit recht unerträglich. Das will ich meinen Arbeitskollegen aber nicht unbedingt zumuten.
Darf mich ein potentieller AG bzw. der JC dazu zwingen, eine Fahrgemeinschaft mit Kollegen einzugehen (+ auch wenn anders die Stelle nicht zu erreichen ist)?


und b) der anwesende SB des JC wollte ja jeweils sofort das Ergebnis des persönlichen Einzelgespräches wissen (als Vorstellungsgespräch war das ganze eben nicht deklariert).
Geht den das überhaupt irgend was an?
 

götzb

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 April 2008
Beiträge
1.785
Bewertungen
1.508
Der südamerikanische Fluß ist aber ein besserer AG als die Ketten mit den ungesunden Fresserein.
 
Oben Unten