• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Wurde vor die Tür gesetzt, was muss ich jetzt tun?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

sugarstimme

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
19 Aug 2009
Beiträge
1
Gefällt mir
0
#1
Hallo Leute,


ich bin 18 jahre alt und wurde am sonntag abend von meiner mutter raus geschmissen!!!

jetzt weiß ich nicht was ich machen soll denn ich darf nicht zu meiner mutter um das mit ihr zu bereden und ich darf auch nicht mit meinen geschwistern darüber reden.

ich weiß nicht wo ich zuerst anfangen soll ob ich erst zum jugendamt gehen soll oder ob ich erst zum arbeitsamt gehen soll und das mit den besprechen soll!

ich weiß nicht ob ich mit 18 eine eigene wohnung bekomme denn nach dem gesetzt darf man erst mit 25 ausziehen von zuhause!!!

jetzt weiß ich also nicht ob ich erst arbeitsamt oder so gehen soll...
kann mir jemand von euch da weiter helfen??

eine notunterkunft habe ich bei meinem besten freund gefunden wo ich erst mal bleiben könnte!!!

Wäre echt lieb von euch wenn ihr mir weiterhelfen könntet!!!
Da ich total am ende bin und ich nicht weiß was ich machen soll

Lieben Gruß Christin


PS. Schreibt mir bitte eine nachricht danke Schön
 

Erolena

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Nov 2007
Beiträge
5.939
Gefällt mir
1.507
#2
Ein Jugendlicher unter 25 J. kann wg. schwerwiegender Konflikte selbständig wohnen.
Entscheidend ist, dass Du durchbekommst, dass die ARGE anerkennt, dass Du nicht mehr im Haushalt der Mutter wohnen kannst.
Du benötigst aber die Zusicherung der ARGE - nachträglich, dass sie Deinen Wohnplänen (beim Freund oder eigene Wohnmöglichkeit) zustimmt.

Deine Mutter sollte Dir schriftlich geben, dass Du nicht mehr bei Ihr wohnen kannst und ab welchem Tag sie Dich aus der Wohnung geworfen hat. (Falls das geht zwischen Euch.) Ansonsten musst Du das eben schriftlich dort abgeben. Vielleicht noch einen Zeugen angeben?

Du solltest Sie auffordern, das Kindergeld für Dich an Dich monatlich zu überweisen - oder selbst an die Familienkasse wenden - damit sie das Geld an Dich überweisen.
Falls Ihr in der Familie kein ALG 2 bezogen habt und du noch keine Ausbildung abgeschlossen hast, dann sind Deine Mutter und Dein Vater beide unterhaltspflichtig (Bargeld).
Je nach finanzieller Situation und zu versorgenden Geschwistern, gibt es dann Unterhalt oder nicht oder anteilig. Also Vater mitteilen, dass er den Unterhalt jetzt auf Dein Konto überweisen soll.

ALG 2-Antrag:
Bei der ARGE/Jobcenter oder wie das bei Euch heißt, den Antrag auf Arbeitslosengeld 2 stellen.
Und Vorschuss schriftlich verlangen !
Sonst sitzt du noch Wochen ohne Geld da.
Dann giltst Du als selbständiger Arbeitsloser (Alleinstehender 100% vom Regelsatz).
Vorsichtshalber: Falls Deine Mutter für Dich ALG2 bezieht, dann der ARGE schriftlich erklären, dass Du Dich ab sofort selbst vertrittst. Deine Mutter Dich nicht mehr vertreten darf.
Die ARGE jede Leistung für Dich ab jetzt auf Dein eigenes Konto überweisen soll.
Das heißt aber auch - wenn Du die Anträge nicht abgibst usw., dass du ohne Geld und Miete dasitzt.
Im Antragsforumlar musst Du in einem Satz angeben, dass Du von Deinem Freund keine Unterstützung erhältst. (Kein kostenloses Wohnen, kein Essen, kein Waschmittel, anteilig Strom selbst bezahlen musst.)

Du musst Dir selbst überlegen, ob die Unterkunft bei deinem Freund eine Dauerlösung ist oder ob du Dir eine eigene Wohnung/WG-Zimmer oder ähnliches suchen wirst. Das ist erst einmal mit deinem Freund abzusprechen. Falls er gerne einen Daueruntermieter möchte, kannst du auch diese Wohnung als Deine Wohnung angeben und dafür anteilig Kosten der Unterkunft beantragen.

Deine Mutter muss dann für sich und deine Geschwister den Bescheid auf ALG2 ändern lassen.
- ein Bewohner weniger im Haushalt (KdU müssen auf den Rest der Familie aufgeteilt werden)
- dass das Kindergeld an Dich überwiesen wird, nicht mehr für den Haushalt zur Verfügung steht.
- dass der väterliche Unterhalt nicht mehr dem Haushalt zufließt.

Das Jugendamt - keine Ahnung. Diese könnten Dir bestätigen, dass Du nicht mehr bei Deiner Mutter wohnen kannst. Und dir helfen, deine Rechte durchzusetzen. Das heitßt, Du könntest neben dem Jugendamt auch in einem Jugendtreff, Jugendberatungsstelle Hilfe suchen.
Sie müssen Dich in Frage Unterhalt beraten und helfen.
 
E

ExitUser

Gast
#3
Hallo Christin,

wende Dich zunächst umgehend an das Jugendamt, denn das ist noch zuständig für Dich.

Toi, toi, toi :icon_smile:
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten