Wurde von meinen Ex Vermietern bei der Arge Angezeigt!!!

Leser in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

minikitty123

Ganz Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
10 Mrz 2010
Beiträge
2
Bewertungen
0
Hallo, ich habe ein grosses Problem und zwar.....meine Ex Vermieter haben mich bei der Arge Angezeigt, ich würde mit dem Kindsvater meiner Tochter schon über ein Jahr zusammen Wohnen. Aber das stimmt nicht! Er ist bei seiner Mutter gemeldet und hat ein Zimmer im gleichen Haus in dem ich seit Ende Jan. wohne angemietet. Klar, er ist dann auch oft da, aber er ist der Vater. Habe auch verschiedene Beschlüsse im Inet gefunden, wegen Eheänlicher Gemeinschaft und so. Aber wir leben ja nicht mal zusammen. Sollte aber von vorne Erzählen. Also ich habe fristgerecht meine Wohnung gekündigt, habe meinen Vermietern dann mitgeteilt, das mein grosser Sohn einen Schlüssel verloren hat. Beim Auszug wurde mir dann mitgeteilt, ich müsse eine neue Schließanlage zahlen. Bin dann auch zum RA um mich beraten zu lassen und die hat auch meine Ex Vermieter wegen der Schließanlage angeschrieben. Und jetzt noch nicht mal zwei Monate nach meinem Auszug, werde ich angeblich anonym bei der Arge angezeigt. Habe die zwei Damen aber nicht herein gelassen, was mein gutes Recht ist. Aber schiss hab ich jetzt trotzdem was da noch alles auf mich zu kommt. Ich bin ja meinen Ex Vermietern aber zuvor gekommen und bin gleich zum RA und das hat denen nicht gepasst. Das Problem, die haben immer noch meine Kaution (bis Ende April). Ich weiss nicht mehr weiter, da lässt man sich nichts zu schulden kommen und solche boshaften Leute, ziehen einfach aus Spass an der Freut meinen Namen bei der Arge durch den Dreck....... danke schon mal für eure Antworten!
 

hergau

1. Priv. Nutzergruppe
Mitglied seit
19 Aug 2009
Beiträge
1.291
Bewertungen
152
Wenn Du sicher bist, das es Dein EX-Vermieter war und Du Dir hast nichts zuschulden kommen lassen, dann kannst Du diesen EX-Vermieter anzeigen !!!
 

Speedport

1. VIP Nutzergruppe
Mitglied seit
15 Mai 2007
Beiträge
3.334
Bewertungen
998
Wenn Du sicher bist, das es Dein EX-Vermieter war und Du Dir hast nichts zuschulden kommen lassen, dann kannst Du diesen EX-Vermieter anzeigen !!!

Erstmal muß Sie Ihre Behauptung über Ihren Ex-Vermieter belegen können.
Andernfalls hat Sie schneller eine Verleumdungsklage am Hals, als Ihr lieb ist.
 

Demim

1. Priv. Nutzergruppe
Mitglied seit
9 Sep 2009
Beiträge
796
Bewertungen
98
Wenn du eine Haftpflichtversicherung hast, kann es sein dass Schlüsselschäden mitversichert sind. Ist zumindest bei mir so, allerdings mit 150€ Selbstbeteiligung.

Schonmal gut, dass der Hausbesuch nicht geduldet wurde. Wenn etwas Schriftliches mit Drohung der Leistungseinstellung nachkommt ist der Vater wie du schon selbst geschrieben hast halt öfter zu Besuch dort.
 

minikitty123

Ganz Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
10 Mrz 2010
Beiträge
2
Bewertungen
0
neee, leider hätte ich das mit dem Schlüssel extra versichern müssen. Aber darum gehts eigentlich nicht, das macht alles mein RA. Ich weiss es zu 100% das die dahinter stecken. Die zeigen alles und jeden an und drohen immer gleich mit ihrem Anwalt. Es kommt auch sonst niemand in Frage der das hätte machen können.
 

Arania

StarVIP Nutzergruppe
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.171
Bewertungen
178
100% wissen und beweisen sind zweierlei, wenn Du es beweisen kannst dann zeig sie an, wenn nicht lass es lieber
 
E

ExitUser

Gast
100% wissen und beweisen sind zweierlei, wenn Du es beweisen kannst dann zeig sie an, wenn nicht lass es lieber

Sehe ich auch so.

Der Schuss kann ordentlich nach hinten losgehen

Wenn du keine schriftlichen Beweise hast oder Zeugen die da aussagen das die Anzeige von denen kam dann sieht es schlecht aus. Und ich denke die Arge wird sich dazu nicht äussern.

Zudem sind Anschuldigungen kein Beweis das du was Unrechtes tust. Da muss die Arge schon mehr haben um bei dir in die Wohnung kommen zu dürfen.
 

Karma

1. Priv. Nutzergruppe
Mitglied seit
9 Apr 2008
Beiträge
623
Bewertungen
63
Dies ist mir vor ein paar Jahren auch passiert.Ich hatte einen Freund, der aber seine eigene Wohnung hatte. Meine damalige Vermieterin hat mich bei der Arge denunziert, Hintergrund war, dass sie meine Wohnung für ihre Tochter haben wollte und eventuelle Kosten wie Abfindung und Umzug sparen wollte.
Ich wurde dann von der Arge kontaktiert, habe diesen Mist dann schnell aus der Welt geschafft, gleichzeitig bat ich um die Namen, mit dem Hinweis, dass ich diese Leute wegen Verleumnung anzeigen will.....und siehe da, die Arge hat mir die Namen sogar schriflich mitgeteilt.
Vor Gericht ist die Vermieterin dann aus Feigheit nicht erschienen und hat ihren Anwalt geschickt und der Richter war stinksauer. Das Ganze hat der Vermieterin viel Geld gekostet.
Gruß Karma
 

Rechtsverdreher

1. VIP Nutzergruppe
Mitglied seit
14 Mai 2007
Beiträge
2.552
Bewertungen
431
Die haben keine Beweise, deshalb der Hausbesuch.

Solange sie keine Beweise geliefert bekommen können sie einpacken.

Die meisten Leute sind ja so dumm und verplappern sich selbst.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten