Würdet ihr euch freiwillig mit dem neuen Impfstoff von Biontech und Pfizer gegen Corona impfen lassen?

Würdet ihr euch freiwillig mit dem neuen Impfstoff von Biontech/Pfizer gegen Corona impfen lassen?

  • Ja unbedingt, ich würde mich freiwillig, schnellstmöglich impfen lassen!

    Stimmen: 52 30,2%
  • Bisher unentschlossen, vielleicht ja, vielleicht auch nicht!

    Stimmen: 32 18,6%
  • Nein auf keinen Fall, ich würde mich nicht unbedingt, schnellstmöglich und freiwillig impfen lassen!

    Stimmen: 88 51,2%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    172

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

grün_fink

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 Juli 2019
Beiträge
4.537
Bewertungen
9.647
Bei uns wird bei den unter 65jährigen nur Astra Zeneca geimpft, schrieb der Landrat gestern. Horrormeldungen habe ich noch keine vernommen.

Das eine Impfzentrum unseres Landkreises ist bei mir um die Ecke, dort wird jetzt quasi nebenan ein neues Zuhause desselben aufgebaut. Es ist größer und komfortabler, bin dort schon vorbei spaziert. Außerdem steht es jetzt nicht mehr mitten auf dem Parkplatz, der bei dem schönen Wetter sicher anderweitig gebraucht wird. Es steht jetzt auf der Stelle, wo sonst immer das Festzelt während des Volksfestes steht. Da es sicher auch den Sommer über dort stehen wird, wird das Fest wahrscheinlich auch in diesem Jahr wieder ausfallen, oder viel später nachgeholt (ist immer im Frühsommer).
 

Mona Lisa

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
15 Januar 2008
Beiträge
1.765
Bewertungen
2.251
Unser Impfzentrum ist 15 Minuten vom Parkplatz entfernt. Das war für meine Quasi-Schwiegermutter, die große Schmerzen beim Gehen hat, schon beschwerlich.
 

Mona Lisa

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
15 Januar 2008
Beiträge
1.765
Bewertungen
2.251
Da ich unter 65 bin und zur Impfgruppe 2 gehöre, werde ich wohl mit Astra Zeneca geimpft. Daß die Impfreaktionen stärker ausfallen können, läge dann an meinem gegenüber einem älteren Menschen besseren Immunsystem.
 
Zuletzt bearbeitet:

grün_fink

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 Juli 2019
Beiträge
4.537
Bewertungen
9.647
Heute kam im Radio (DLF) in den Nachrichten, dass in Thüringen schon Menschen in der Risikogruppe 2 geimpft werden können. Je nach vorhandenem Impfstoff läuft die Impfung von Gruppe 3 und 2 teils zeitgleich.
 

Mona Lisa

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
15 Januar 2008
Beiträge
1.765
Bewertungen
2.251
Bei uns läuft das für die U65ern der Impfgruppe 2 ziemlich kompliziert, so daß sich schon die Ärzte beschwert haben, da sie mit Telefonaten überhäuft werden.

Quelle
 

Piiiter

Elo-User*in
Mitglied seit
25 März 2020
Beiträge
384
Bewertungen
725
Ich würde mich sofort impfen lassen.
Auch Restbestände am Ende des Tages, egal von welchem Hersteller. Komme gerne auf Abruf spontan vorbei. Bitte melden Sie sich :)
 
E

ExUser 71418

Gast
Naja, es ist ja schon so, dass es laufend neue Infos zu Corona, und auch den Impfstoffen gibt.
Erst heißt es immer, es wäre alles bedenkenlos, bei bester Wirksamkeit und geringfügigen Problemen.
Dann kamen die Mutationen. Da hieß es wieder: Alles bedenkenlos, bei hoher Wirksamkeit.
Und nun? Scheint das nicht ganz so zu laufen, und jeder Impfstoff scheint seine Schwächen zu haben.

Ich würde mich gerade nicht impfen lassen, und lieber abwarten. Zu späterem Zeitpunkt würde ich es mir überlegen...
 

karlbecker

Elo-User*in
Mitglied seit
7 Januar 2019
Beiträge
125
Bewertungen
140
Naja aber man muss auch mal die Kirche im Dorf lassen. Ich las gerade was von 5 Millionen geimpften, stand heute, da sind dann 1% dabei die etwas stärker darauf reagieren - da stürzt sich dann jeder drauf und wartet nur darauf das etwas passiert - von den restlichen 4,95 Millionen hört man nichts, weil is ja auch weniger spektakulär.
 
E

ExUser 71418

Gast
Es gibt aber auch weitere Impfstoffe, und bei Astra Zeneca haben sich ca. ein Viertel des medizinischen Personals krank gemeldet, ein Teil ist mit Fieber trotzdem zur Arbeit gegangen. Auch bei Pfitzer/ Biontech gab es insbesondere nach der zweiten Impfung heftige Nebenwirkungen. Je jünger die Menschen sind, desto heftiger. Bei manchen waren die Nebenwirkungen so stark, dass sie eine Zweitimpfung abgelehnt haben. Das ist nicht nur ein wenig unwohl sein, sondern es gibt viele mit Atemnot, hohem Fieber etc... Das darf man nicht ganz außer Acht lassen. Was man daraus für sich zieht, und damit macht, ja, das ist wieder eine ganz andere Frage...
 

grün_fink

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 Juli 2019
Beiträge
4.537
Bewertungen
9.647
@Hurra
Es gibt aber auch weitere Impfstoffe, und bei Astra Zeneca haben sich ca. ein Viertel des medizinischen Personals krank gemeldet, ein Teil ist mit Fieber trotzdem zur Arbeit gegangen. Auch bei Pfitzer/ Biontech gab es insbesondere nach der zweiten Impfung heftige Nebenwirkungen. Je jünger die Menschen sind, desto heftiger. Bei manchen waren die Nebenwirkungen so stark, dass sie eine Zweitimpfung abgelehnt haben. Das ist nicht nur ein wenig unwohl sein, sondern es gibt viele mit Atemnot, hohem Fieber etc...
woher hast du denn diese Info? Kannst du das irgendwie belegen?
 
E

ExUser 71418

Gast
Beitrag wurde automatisch zusammengeführt:

Das ist einer von vielen Artikeln.
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
14.582
Bewertungen
22.749

... Bissel Faktencheck, weil diese Art Meldungen wieder mal einseitig und undifferenziert verbreitet werden 🙄
Und ja: es gibt auch Todesfälle "nach" der Impfung..
 

HermineL

Super-Moderation
Mitglied seit
4 September 2017
Beiträge
6.825
Bewertungen
20.388
Auch bei Pfitzer/ Biontech gab es insbesondere nach der zweiten Impfung heftige Nebenwirkungen. Je jünger die Menschen sind, desto heftiger. Bei manchen waren die Nebenwirkungen so stark, dass sie eine Zweitimpfung abgelehnt haben. Das ist nicht nur ein wenig unwohl sein, sondern es gibt viele mit Atemnot, hohem Fieber etc... Das darf man nicht ganz außer Acht lassen. Was man daraus für sich zieht, und damit macht, ja, das ist wieder eine ganz andere Frage...
Liefere doch für diese Aussage von dir bitte eine fundierte seriöse Quelle auf der man diese Angaben die du hier machst auch verifizieren kannst. Bis das du eine solche Quelle geliefert hast sind deine Aussagen nichts weiter als Fake-News.
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
14.582
Bewertungen
22.749
Quellen gibt es reichlich...
Bei der Bestimmung der "Menge" kommt es auch drauf an, WOVON ein Viertel... von allen bisher Geimpften... Oder von einer bestimmten Belegschaft...
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
14.582
Bewertungen
22.749
Screenshot_20210219_194241.jpg
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
14.582
Bewertungen
22.749
Entschuldige, aber das kommt dem "du musst nur googeln" der Schwurbler erschreckend nahe.
Das mag deine Interpretation sein.
Hermine kennt mich lange und gut genug, dass sie mit Sicherheit weiß, was gemeint war. Nämlich, dass es tatsächlich verifizierbare Quellen über diese Aussage gibt. Schlicht eine Tatsache.
 

Antik 63

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
13 November 2017
Beiträge
1.179
Bewertungen
5.337
Das hab´ ich gerade in den Nachrichten gehört.

Söder: Bevor Impfstoff liegen bleibt, den impfen, der will​

Angesichts Hunderttausender ungenutzter Dosen will Söder den Impfstoff von AstraZeneca freigeben: "Bevor er liegen bleibt, impfen, wer will", sagte Bayerns Regierungschef der "Bild am Sonntag". Es dürfe keine Dosis übrig bleiben oder weggeschmissen werden. Jeder Geimpfte schütze sich und andere. "Wir müssen beim Impfen Tempo machen", mahnte Söder. Jeder Tag zähle. "Es kann nicht sein, dass einerseits zu wenig Impfstoff vorhanden ist, aber andererseits AstraZeneca in hohen Zahlen nicht verimpft wird. "Dazu solle für den Impfstoff des britisch-schwedischen Herstellers die Impfreihenfolge gelockert werden.
Quelle

 

Kölscher_Jung

Neu hier...
Mitglied seit
27 Februar 2021
Beiträge
2
Bewertungen
0
Da ich noch nicht so alt bin und wohl nicht die höchsten gesundheitlichen Risiken habe (glaube ich zumindest), wird das bei mir mit dem Impfen wohl noch einige Zeit dauern. Ist für mich aber kein Problem mich hinten an zustellen. Nicht weil ich gegen das Impfen wäre, sondern weil es viele andere Menschen viel dringender nötig haben als ich. Ich würde mich ohne Bedenken mit allen ausreichend getesteten und verfügbaren Impfstoffen impfen lassen. Da mache ich mir keine Sorgen.

Viel mehr nerven mich die aktuellen Corona Einschränkungen schon sehr stark. Einfach deshalb, weil für mich so einiges keinen Sinn ergibt. In Bus, Bahn und geschlossenen Räumen Maske zu tragen verstehe ich! Mindestabstand auch! Aber warum ich mich nicht in eine Bar oder Kneipe mit Mindestabstand setzen darf, verstehe ich nicht. Muss man halt regelmäßig durchlüften. Oder im Außenbereich? Was soll passieren, wenn ich mit genügend Abstand zu anderen draußen am Tisch sitze und was trinke oder esse? Unsre Politiker hatten genau 1 Jahr Zeit sich ein sinnvolles Konzept zu überlegen und was ist bei herausgekommen: Eine teilweise kaputte Wirtschaft, viele Arbeitsplätze die jetzt nicht mehr zur Verfügung stehen, viele Menschen die in Existenzkrisen gedrängt wurden, arme (und psychisch kranke) Menschen, die jetzt noch einsamer, ärmer und kränker sind als vorher.
Ich muss schon sagen, mir fällt zu Hause langsam komplett die Decke auf den Kopf (manchmal denke ich, ich werde irgendwann verrückt). Arbeiten gehen darf man (bei mir teilweise ohne Mindestabstand und ohne Masken), aber Spaß soll man seit ca. 1 Jahr nicht mehr haben und auch möglichst niemanden treffen. Ich halte das nicht mehr lange aus. Im Fernseher läuft fast nur Schrott, Serien kann man auch nicht den ganzen Tag gucken und der Tausendste Spaziergang nervt auch. Ich hoffe das es nach Corona einen Untersuchungsausschuss oder irgendwie so was geben wird und einige der Politiker auf höchster Ebene angeklagt und zur Rechenschaft gezogen werden.
 

Fusselsieb

Elo-User*in
Mitglied seit
29 August 2020
Beiträge
131
Bewertungen
513
Ich werde mich auch impfen lassen sobald das möglich ist,auch mit dem AstraZeneca Impfstoff.

Ich ebenso. Ich hatte mal bei der Krankenkasse angerufen, ob ich denn überhaupt benachrichtigt werde, da die behandlung meiner Lungenerkrankungan ja über die Berufsgenossenschaft läuft.

Antwort, irgendwann werden wir alle angeschrieben, sie wissen eben nicht wann es sein wird, da hier in NRW ein einziges Chaos herrscht.
Ich mache mir so langsam Sorgen, da sich hier in unserem Städtchen die britische Mutation ausbreitet.
 
Oben Unten