Würdet ihr euch freiwillig mit dem neuen Impfstoff von Biontech und Pfizer gegen Corona impfen lassen?

Würdet ihr euch freiwillig mit dem neuen Impfstoff von Biontech/Pfizer gegen Corona impfen lassen?

  • Ja unbedingt, ich würde mich freiwillig, schnellstmöglich impfen lassen!

    Stimmen: 52 30,2%
  • Bisher unentschlossen, vielleicht ja, vielleicht auch nicht!

    Stimmen: 32 18,6%
  • Nein auf keinen Fall, ich würde mich nicht unbedingt, schnellstmöglich und freiwillig impfen lassen!

    Stimmen: 88 51,2%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    172

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

grün_fink

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 Juli 2019
Beiträge
4.537
Bewertungen
9.647
Gestern im Radio im Deutschlandfunk gehört, dass hier 2 Impfstoffe auch gegen die britische und südafrikanische Variante helfen sollen, wenn auch nicht so gut wie gegen die "alte" Variante. Und es soll schon wieder an der Anpassung an neue Mutationen geforscht werden. Das finde ich so ungewöhnlich nicht, wenn man guckt, wie schnell Vieren mutieren, scheint eher Alltagsgeschäft zu sein.

Was ist eigentlich mit den Kindern, gibt es da schon einen Impfstoff? Ich meine vor wenigen Tagen irgendwo im Net gelesen zu haben, das soll bisher noch nicht der Fall sein, da sollen noch Studien laufen.
Das wäre ja wichtig, nicht nur wegen der Schulen.
 

Mona Lisa

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
15 Januar 2008
Beiträge
1.765
Bewertungen
2.251
Ich bin jetzt auch in der 2. Impfgruppe wegen meiner bipolaren Störung und müßte mit Astra Zeneca Vorlieb nehmen.
 

xj3Qr1nL7ys

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
26 Januar 2012
Beiträge
1.527
Bewertungen
2.805
Wo kann ich in Erfahrung bringen, welche Gruppe bzw. welche Personen mit welchem Impfstoff geimpft werden sollen?
 

ABSW

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
29 September 2018
Beiträge
409
Bewertungen
569
Impfreihenfolge Stand 08.02.2021
unter:


Wohnst Du in Berlin, dann kannst Du es Dir aussuchen.
Der Impfstofftyp ist an das jeweilige Impfzentrum gekoppelt.

Die Berliner dürfen entscheiden, welcher Impfstoff sie haben möchten.

Weiteres dazu unter:
 

Liane17

Elo-User*in
Mitglied seit
19 August 2020
Beiträge
97
Bewertungen
62
Wo kann ich in Erfahrung bringen, welche Gruppe bzw. welche Personen mit welchem Impfstoff geimpft werden sollen?

Auf der Seite unten ist die neue Impfstoffverordnung.
Darin steht auch, dass Folge- und Auffrischimpfungen immer mit dem gleichen Präparat erfolgen.
Also einmal Astra Zeneca, immer Astra Zeneca.
Ich bin jetzt auch in Gruppe 2. Ich denke mal Gruppe 2 kommt so ab April dran. Mal sehen was es dann für Impfstoffe gibt. Sonst nehme ich halt Astra. Soll nach der 1. Impfung schon über 75 % Wirksamkeit haben, nach der 2. ca. 82 % (nach einer neuen Studie).
Und bei der südafrikanischen Mutation wird wenigstens ein schwerer Verlauf verhindert.
Hoffentlich kann man den Impfstoff dann auch an die Mutation anpassen.


Ab dem 2. Quartal (April) kann man sich voraussichtlich auch in anderen Städten als Berlin den Impfstoff aussuchen.
Ich gehe davon aus, dass ab April auch die 2. Gruppe geimpft wird, weil bis Ende März die über 80-jährigen bzw. Gruppe 1 durchgeimpft sein sollen.

 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
14.582
Bewertungen
22.749
Weiteres dazu unter:
Danke für den interessanten Berlin - Link!

Wenn man sich die Zeit nimmt und bei dem Link weiter in die Tiefe geht, findet man ungeheuer viele interessante Informationen, nicht nur über den Impfstoff, sondern auch allgemein über Erkrankungen und Pandemien, auch solche die uns noch blühen, und die allesamt aus dem Reich der Tiere übertragen werden oder daher kommen, wie wir mit Tieren umgehen... und den massenhaften Fleischkonsum.

Ganz besonders interessant hier auch die vielen fundierten Informationen und Empfehlungen für eine fleischlose Ernährungsweise.
Auch mit einigen Mythen diesbzgl. wird aufgeräumt...

Diese weltweite Pandemie zeigt der Gesellschaft sehr deutlich, dass es in vielen Bereichen so nicht mehr weitergehen kann...
 

everx

Elo-User*in
Mitglied seit
6 September 2018
Beiträge
47
Bewertungen
3
Wenn mir jemand ne Impfung mit dem Biontech-Impfstoff anbieten würde - ja natürlich, meinetwegen gleich an Ort und Stelle. Besser als AstraZeneca scheint er nämlich zu sein, und auf den wirds ansonsten hinauslaufen ;)
 

Stauer

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
23 Januar 2019
Beiträge
1.299
Bewertungen
4.334
Pandemien die uns noch blühen soso sind da etwa Wahrsager am Werk ?
Lies doch mal über Tollwut, befällt Füchse, Hunde und Menschen.
Lies mal über Grippe, befällt Vögel, Schweine und Menschen.
Lies über die Weilsche Krankheit, befällt Ratten und Menschen.
Rinderwahn (BSE), befällt Rinder und Menschen. Beim Menschen heißt BSE Kreutzfeld-Jakob-Krankheit.
Es gibt eine lange Liste, was an Viren schon auch auf Menschen übertragen wurde und wird. Das weiß ich auch ohne :glaskugel:.
Was mich am meisten beunruhigt, ist der mögliche Einsatz von Biowaffen. Da werden Viren freigesetzt.
 

faalk

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Dezember 2014
Beiträge
1.750
Bewertungen
2.278
müßte mit Astra Zeneca Vorlieb nehmen.
Interessante Meldung zur AstraZeneca Impfung.

Nach Impfung mit AstraZeneca, Zahlreiche Ausfälle im Rettungsdienst.
Kreis Minden-Lübbecke. Fieber, Schüttelfrost, Schmerzen. Zahlreiche Mitarbeiter aus Rettungsdienst, Feuerwehr und Pflegediensten sind am Donnerstag mit dem AstraZeneca Stoff geimpft worden. Nun klagen Rettungswachen über teils massiven Personalausfall.
Quelle: mt-online.de (Leider Plus Artikel).
 

grün_fink

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 Juli 2019
Beiträge
4.537
Bewertungen
9.647
Dann macht AstraZeneca etwas heftigere Impfreaktionen.
Machen andere Impfstoffe vielleicht auch.
Ist die Meldung von heute?

Was mir an der bayrischen Statistik seit einer Woche oder so auffällt: Bei den über 80jährigen geht die Zahl der Erkrankungen steil runter, steiler als in anderen Altersgruppen. Dürfte auch etwas mit den Impfungen zu tun haben.
 

faalk

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Dezember 2014
Beiträge
1.750
Bewertungen
2.278
Meldung ist von heute. Gestern geimpft und heute schon so heftige Impfreaktionen. :unsure:
 

grün_fink

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 Juli 2019
Beiträge
4.537
Bewertungen
9.647
Die dürften morgen alle wieder im Dienst sein. Einige der Impfstoffe haben solch heftige Reaktionen, schon mehrmals gelesen.
Besonders bei der zweiten Spritze soll das so sein.
 

Piiiter

Elo-User*in
Mitglied seit
25 März 2020
Beiträge
384
Bewertungen
725

Um da nochmal drauf zurück zukommen.
Wenn man sich vorstellt der Verkehr, insbesondere der Flugverkehr, hätte damals bei bestimmten Epidemien schon so existiert wie heute, wäre schnell eine Pandemie zustande gekommen. Das hätte die Weltbevölkerung wohl mehrmal stark dezimiert...
 

Stauer

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
23 Januar 2019
Beiträge
1.299
Bewertungen
4.334
Dann macht AstraZeneca etwas heftigere Impfreaktionen.
Das ist mehr als etwas heftiger.
In Norwegen oder Schweden werden Leute über 55 nicht mehr damit geimpft. Auch andere Länder wollen das Zeug vorsichtiger einsetzen. Einige afrikanische Länder haben das Zeug abgesetzt. Die Reaktionen sind da zu riskant, in dem Alter.
Da sollen 6 Menschen daran gestorben sein, in Skandinavien und etliche kerngesunde Leute hatten massive Probleme.
Wenn es sogar Feuerwehrmänner außer Gefecht setzt, sollte man auch vorsichtig sein und sich auch genau überlegen, ob man sich das spritzen lassen will. Solche Leute, bei der Feuerwehr, müssen top fit sein.

Jetzt könnte man sagen: öhrch de billige Kram und so. Man sollte dann aber auch nicht vergessen, wie viele Menschen geimpft werden wollen. Ob man dann 1 Person oder 8 Personen impfen kann, macht einen himmelweiten Unterschied.
Es geht hier um Millionen Menschen. Sie alle wollen geimpft werden und liegen der Regierung seit Monaten in den Ohren: 'Na, nu macht doch mal was'.
Wenn da mal was passiert, also es nicht wie am Schnürchen läuft, ist das völlig normal. Man kann nicht mehr als arbeiten. Diese Leute haben einen Kopf und 2 Hände. So wie wir.
Deshalb sehe ich das ganze Logistikproblem und auch das Problem mit der Erprobung der Massenimpfungen, noch als Geduldsprobe an und das ist auch der Grund, warum es heißt: haben Sie noch etwas Geduld. Man kann soetwas nicht über Nacht über das Knie brechen und Zeit zum Forschen, haben die kaum gehabt.
Bis jetzt sind nur ca. 3 % unserer Bevölkerung geimpft und das ist noch viel zu wenig, um genaueres über die Verträglichkeit zu sagen.

Wir hatten doch voriges Jahr, im Frühjahr ausgemacht, daß wir ruhig und besonnen an die Sache mit dem Virus herangehen wollen.
Die halbe Strecke haben wir schon geschafft, so Gott will. Wenn wir den Rest der Strecke auch noch schaffen wollen, sollten wir genauso ruhig und besonnen bleiben.

Wir Menschen werden dem Virus schon noch zeigen, wo es lang geht. Dem gehört die Erde nicht alleine. Wir sind auch noch da und wir werden uns nicht kampflos ergeben.

Das hätte die Weltbevölkerung wohl mehrmal stark dezimiert...
Vieleicht hat das Virus Jule Verne gelesen: In 80 Tagen um die Welt.
Das haben einige Viren schon ein paarmal geschafft. Früher gab es noch weiße Flecken auf der Weltkarte und niemand wußte, ob da jemand ist. In ganz Europa gab es nur 75 Millionen Menschen. Ca. 25 Millionen starben an der Pest.
Die zeitlichen Abstände, in der immer neue Epiedemien und Pandemien die Menschen heimsuchen werden immer kürzer.
 

Liane17

Elo-User*in
Mitglied seit
19 August 2020
Beiträge
97
Bewertungen
62
Interessante Meldung zur AstraZeneca Impfung.


Quelle: mt-online.de (Leider Plus Artikel).
Dann muss man eben Paracetamol vor der Impfung nehmen wie in der Studie.

 

grün_fink

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 Juli 2019
Beiträge
4.537
Bewertungen
9.647
Sollte man dann tatsächlich tun. Zumal wenn man genau an der genannten Altersgrenze ist.
 

Fusselsieb

Elo-User*in
Mitglied seit
29 August 2020
Beiträge
131
Bewertungen
513
Gestern habe ich meinen Vater zum impfen gefahren, und durfte als Begleitung dabei sein.
Und ich muss sagen, obwohl bei uns im Landkreis das Impfzentum am NoNo der Welt liegt, ist im Impfzentzrum selbst alles bestens organisiert. Reibungsloser Ablauf ohne lange Wartezeiten, sehr freundliche Mitarbeiter die sich bestens um die Älteren Menschen kümmern, und freundliche Ärzte, die geduldig jede Frage beantworten.
 

Stauer

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
23 Januar 2019
Beiträge
1.299
Bewertungen
4.334
Es freut mich, daß das so gut gelaufen ist. Wie hat er die Impfung vertragen? Geht es ihm gut?
 
Oben Unten