Wozu braucht man eigentlich beim Wohngeldantrag eine Verdienstbescheinigung?

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten. Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln, auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Dantius

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
26 September 2005
Beiträge
309
Bewertungen
4
Hallo,

wozu braucht man eigentlich die Verdienstbescheinigung der letzten 12 Monate bei dem Wohngeldantrag, ich dachte, es zählt, was aktuell finanziell passiert, sprich in unserem Fall:

- Wegfall Lohn 1760.- €
+ Elterngeld 1145.- €

Warum ist da interessant, was meine Frau in den letzten 12 Monaten verdient hat?

Gruss
 


Dantius

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
26 September 2005
Beiträge
309
Bewertungen
4
AW: Wohngeld - Verdienstbescheinigung

Ja das macht ja einen Sinn, es geht ja im Wohngeldgesetz um das zu erwartende Einkommen...

Oder interpretiere ich :


WoGG - Einzelnorm

falsch?

Da sich das Einkommen ab Monat Dezember von Gehalt auf Elterngeld ändert... spielt doch das, was DAVOR war keinerlei Rolle!?
 

Curt The Cat

Redaktion
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
7.459
Bewertungen
7.935
AW: Wohngeld - Verdienstbescheinigung

Moinsen Dantius,

auch Dir möchte ich die Forenregel #11 ...
11. Themen/Threads erstellen
Beim Erstellen neuer Themen/Threads ist darauf zu achten, eine aussagekräftige Überschrift zu wählen. Themen mit Überschriften wie z.B. Alle Reinschauen!!! oder Hilfeee!!! oder Wohngeld - Verdienstbescheinigung, sowie Topics mit irreführenden Angaben werden von den Moderatoren i.d.R ohne Ankündigung entfernt!
... in Erinnerung bringen!

Unser TechAdmin hat sich die Mühe gemacht und den Editor für die Überschrift auf 85 Zeichen erweitert. Da passt deutlich mehr als ein bis drei Worte rein ...

Ich wünsche Dir weiterhin einen angenehmen Aufenthalt hier im Forum.


:icon_wink:
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.203
Bewertungen
3.451
Da sich das Einkommen ab Monat Dezember von Gehalt auf Elterngeld ändert... spielt doch das, was DAVOR war keinerlei Rolle!?
Wenn Einkommen um mehr als 15% von dem ursprünglich berechneten abweicht wird das Wohngeld neu berechnet.

Soll Differenz weniger als 15% betragen wird sich nichts ändern.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten. Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln, auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten