Wozu benötigt die Leistungsabteilung die Bestätigung eines Reha-Antrags?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Cherry31

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
4 April 2019
Beiträge
18
Bewertungen
4
Hallo ;-)
Für mich und meine Kinder wurde ein Reha Antrag gestellt (Psychosomatisch). Nun wollte ich wissen, warum die LEISTUNGSABTEILUNG diese benötigt? Habe das Schreiben an meine Sachbearbeiterin geschickt, und diese dann an die Leistungsabteilung.

Mfg
 

Birt1959

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juli 2013
Beiträge
1.318
Bewertungen
4.288
Verstehe ich leider nicht. Steht in deiner EGV, dass Du eine Reha beantragen sollst. Oder erachtet der ärztliche Dienst das für notwendig und du bekamst eine entsprechende Aufforderung. Ansonsten ist so ein Rehaantrag erst mal Dein Bier und geht den JC nichts an. Wenn Du ihm es freiwillig mitteilen willst, reicht eigentlich ein Brief oder ein Fax an die allgemeine Adresse des JCs.

Sollte die Reha bewilligt werden, teilen Dir DRV oder Krankenkasse eigentlich im Anhang des Bewilligungsbescheides mit, wie Du weiter verfahren sollst. Wichtig ist eine bewilligte Reha für den JC ja eigentlich erst dann, wenn die Rehaklinik die Zeiten des Aufenthaltes mitteilt.

Anträge bedeuten ja noch nicht, dass man die beantragte Leistung erhält. Auch die SBs in den JCs wissen, dass sich Krankenkassen und DRV bei Hilfeempfängern zieren, wenn die eine Reha beantragen. Deswegen sehe ich ohne EGV oder Aufforderung zur Antragstellung des JCs nicht ganz ein, warum Du da was vorlegen sollst.

Natürlich ist die Vermittlung im Falle einer Bewilligung eingeschränkt, weil ja zwischen Bewilligung und der tatsächlichen Reha einige Zeit vergeht, in der du nur bedingt vermittelbar bist. Während der Reha bist Du gar nicht vermittelbar. Da der JC aber weiterzahlen muss, ist das eigentlich nur für die Arbeitsvermittlung, nicht aber die Leistungsabteilung wichtig.
 

Cherry31

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
4 April 2019
Beiträge
18
Bewertungen
4
Hallo Birt,

Nein, die Reha wurde mir von meiner Ärztin empfohlen, und dann mit mir über den Sozialdienst beantragt. Verstehe auch nicht warum das die Leistungsabteilung wissen muss.
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
14.126
Bewertungen
21.795
Verstehe ich auch nicht - zumal deine Leistung während der Reha nicht wegfällt.
Würde da doch mal jemand fragen, der sich auskennen (sollte) und das weitergeleitet hat .... die SB!
 

Cherry31

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
4 April 2019
Beiträge
18
Bewertungen
4
Als mein Sohn zur Kur musste, wurde die Bestätigung auch an die Leistungsabteilung weitergegeben.

Ich muss "leider" zugeben, dass ich mit meiner SB immer mal wieder im Email Kontakt stehe. Sie wollte wissen wie lange denn meine ambulante Behandlung noch dauert, obwohl eine Bestätigung der Ärztin vorliegt, das es nicht absehbar ist.


Moderationshinweis...

2 Beiträge zusammengeführt. Bitte nicht mehrere Beiträge in kurzer Zeit posten. Man kann das eigene Posting innerhalb der Editierzeit (60 Minuten) jederzeit ändern oder erweitern. Des Weiteren lassen sich auch mehrere und auch verschiedene Zitate in einen Beitrag einfügen. Bitte in Zukunft beachten :) LG @HermineL



 

Birt1959

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juli 2013
Beiträge
1.318
Bewertungen
4.288
Ich muss "leider" zugeben, dass ich mit meiner SB immer mal wieder im Email Kontakt stehe. Sie wollte wissen wie lange denn meine ambulante Behandlung noch dauert, obwohl eine Bestätigung der Ärztin vorliegt, das es nicht absehbar ist.
Ach je, die Krankschreibung oder ärztliche Mitteilung, das man bis auf Weiteres AU oder nicht voll einsatzfähig ist. Viele SBs wollen halt gerne die Wörtchen bis auf Weiteres nicht verstehen.

Ich war bis vor ein paar Tagen in Krankenhausbehandlung. Da nervte eine SB die Stationssekretärin, behandelnde Ärztin und mich so lange mit den Wünschen einer AU, dass die Ärztin der SB schließlich einen Mehrzeiler zukommen ließ, in dem sie unter anderem fragte, ob sie der SB einen Duden spenden solle. Danach war schlagartig Ruhe.
 

Birt1959

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juli 2013
Beiträge
1.318
Bewertungen
4.288
Das gleiche, wie vom Krankenhausaufenthalt beschrieben, erlebte ich auch mal bezüglich ärztlichen Bescheinigungen. Da hörte das Bohren auch erst auf, als der Facharzt stinksauer den SB anrief und ihn bat, er solle ihm bitte mal handfest und justiziabel nachweisen, wieso er diese Bescheinigungen ständig benötige. Auch da war dann Ruhe im Karton.
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
14.126
Bewertungen
21.795
Wenn man ins Krankenhaus muss, ist der Facharzt eigentlich nicht zuständig, sondern das Krankenhaus.

Und das Krankenhaus stellt keine AU aus, sondern allenfalls eine Bestätigung, auf Wunsch, dass man einen Krankenhausaufenthalt wahrnehmen muss und wenn man ganz freundlich sein möchte, vielleicht die ungefähre Aufenthaltsdauer, am Ende kann man eine Bescheinigung über den gesamten Aufenthalt bekommen.

Bei Klinik Tochter vor einiger Zeit wurde vom Jobcenter nur erwartet dass man rechtzeitig bekannt gibt wenn die Behandlung beendet ist.
Innerhalb einer langen Behandlungsdauer von 4 Monaten wurde nur ein einziges Mal freundlich nachgefragt wie es dem Patienten denn ginge und ob die Behandlung noch aktuell andauert.
 
G

Gelöschtes Mitglied 28373

Gast
Vielleicht hat der SB das einfach nur in die Leistungsabteilung weitergeleitet, weil er selbst damit nichts anzufangen wusste?

Ohne Grund muss man das JC nicht über einen Reha-Antrag informieren.
Erst wenn der Termin feststeht, teilt man denen mit, dass man sich ab xy in Reha befinden wird und vielleicht noch, dass man voraussichtlich 3/5/x Wochen später wieder daheim sein wird.
 

Cherry31

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
4 April 2019
Beiträge
18
Bewertungen
4
Sie hatte damals schon gesagt, ich soll die Bestätigung der Leistungsabteilung schicken. Habe jetzt jedenfalls mal nachgefragt warum das an die Leistungsabteilung weitergeleitet wird. Mal sehen was sie mir morgen dann schreibt.
 
E

ExUser 2606

Gast
Bei Klinik Tochter vor einiger Zeit wurde vom Jobcenter nur erwartet dass man rechtzeitig bekannt gibt wenn die Behandlung beendet ist.
Was heisst den da rechtzeitig>? Im Voraus weiss man das ja auch nicht unbedingt.

Übrigens können Krankenhäuser im Ragmen des Entlassmanagements bis zu einer Woche AU schreiben.
 

Cherry31

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
4 April 2019
Beiträge
18
Bewertungen
4
Soooo..... Diese Bestätigung soll nur eingereicht werden, damit alles vollständig ist 🤔 ich wurde jetzt auch um eine AU gebeten, wenn ich meine ambulante Therapie nicht regelmäßig antreten kann.

Wisst ihr wie lange so eine AU ausgestellt werden kann?
 

Cherry31

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
4 April 2019
Beiträge
18
Bewertungen
4
Jep, so hat sie es geschrieben. Genau, ich brauche jetzt eine AU wenn ich nicht regelmäßig zur Therapie gehen kann. Keine Ahnung ob ich ihr überhaupt eine AU gebe, da ich nicht sagen kann ob es jetzt zur Regelmäßigkeit kommt oder nicht. Ist immer von meinem Zustand abhängig..
Ich gehe eigentlich momentan kaum aus der Wohnung. Dann hab ich mal wieder ein paar Tage in denen ich mich aufraffen kann.
 
E

ExUser 2606

Gast
Ed geht dss JC aber nichts an, ob du regelmäßig, unregelmäßig oder gar nicht zu welcher Therapie auch immer gehen kannst, willst oder auch nicht. Das ist kein Grund für eine AUB.
 

Cherry31

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
4 April 2019
Beiträge
18
Bewertungen
4
Was denkst du soll ich jetzt machen? AU ausstellen lassen oder nicht?
Irgendwie hab ich im Gefühl dass sie mich nach der Reha zum ärztlichen Dienst schicken wollen, um mich in die Sozialhilfe zu schieben.
 

HermineL

Super-Moderation
Mitglied seit
4 September 2017
Beiträge
6.137
Bewertungen
19.095
Lasse dich AU schreiben und gut ist es.

Irgendwie hab ich im Gefühl dass sie mich nach der Reha zum ärztlichen Dienst schicken wollen, um mich in die Sozialhilfe zu schieben.
So einfach ist das nicht. Das Grusiamt/Sozialamt muss das Gutachten des ÄD nicht akzeptieren (§ 44a SGB II). Dann muss das JC wenn es dich abschieben will die DRV zur Begutachtung auffordern. Das aber wiederum kann dauern weil die nach dem Grundsatz Reha vor Rente verfahren müssen. Bei manchen dauert dieser Prozess Jahre.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten