Wollte jemand von Euch schon immer mal für den BND arbeiten?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
D

Debra

Gast
Nun, jetzt könnt Ihr Euch bewerben! Falls Ihr Paschtun, Farsi, Arabisch oder Chinesisch fließend sprecht. Da müsste es doch Crash-Kurse für geben, oder? :icon_hihi:
 

edy

Redaktion
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
1.239
Bewertungen
6
Naja, angesprochen wurde ich auch schon. IHR nicht?
 

Syndrom

Elo-User*in
Mitglied seit
29 Juli 2006
Beiträge
162
Bewertungen
1
Bnd?

Ich kann Mikado.

Reicht das wenigstens für nen 1€-Job?

:icon_lol:
 

ethos07

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 April 2007
Beiträge
5.671
Bewertungen
915
:icon_pfeiff:Nix gegen Minderheiten-Kulturen!
"Totgesagte leben länger: Wilhelm von Humboldt, fasziniert vom Reichtum der Sprachen der Menschen, erwartete zu Beginn des 19. Jahrhunderts den baldigen Untergang von Sprache und Kultur der Basken (oder Vasken, wie er sie nannte). Er spricht von ihnen als «einzelnen Völkerhaufen, die, durch den Drang gewaltsamer Revolutionen in einsame Bergthäler oder an dürre und unwirthbare Seeküsten zurückgetrieben, mit einem Trotz, den das Unglück ehrwürdig macht, ihre väterliche Sprache und Sitten aus dem Strome der allgemeinen Verwüstung gerettet haben, und nun theils aus Gewohnheit, theils aus edlerem Nationalstolz jedes Zusammenschmelzen mit ihren fremden Nachbarn hartnäckig verweigern». aus einem uralten NZZ-Artikel v. 24. Januar 2003
Na, hatten unsere Vorfahren nicht einst eine prächtig kraftvolle deutsche Sprache?:icon_hihi:

@ BND & Co : Sollten wir hier erstmal wieder so hartnäckiges Deutsch sprechen wie weiland W.v. Humboldt... wären wir dann, wie war das doch gleich nochmals: "volks-ver-hetzend"? oder doch eher die ersten neuen Aufrechten der Aufrechten?! :icon_pfeiff:
 

Mossa

Neu hier...
Mitglied seit
29 September 2009
Beiträge
1
Bewertungen
0
AW: Wolltet jemand von Euch schon immer mal für den BND arbeiten?

ja ich kann Arabisch Sperchen und ich habe gute kenntnisse auf Deutsch, ich hätte gern zum Arbeiten.
 

Onkel Tom

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 September 2006
Beiträge
3.610
Bewertungen
8.776
AW: Wolltet jemand von Euch schon immer mal für den BND arbeiten?

Ich verstehe Hartz 4 .. :icon_party:

BND ? Nee Danke.. Es hat immer was damit zu tun, anderen Schaden zuzufügen..

Doppelagent in eigener Sache ? Na denn viel Spaß dabei entlarvt zu werden..
 
E

ExitUser

Gast
AW: Wolltet jemand von Euch schon immer mal für den BND arbeiten?

hallole,

mein mann war 12 jahre beim MAD :cool:.................

von daher weiß ich wo so einige argen ihre schulungsunterlagen herhaben....

liebe grüße von barbara
 
E

ExitUser

Gast
AW: Wolltet jemand von Euch schon immer mal für den BND arbeiten?

hallole mario,

ich liebe die alten ausgaben.

ist kein stuss. mein oller hatte 12 jahre lang NVAs überprüft und verdeckte stasi offiziere ausfindig gemacht. in diesem zusammenhang auch eng mit der Birthler- Behörde zusammengearbeitet.

liebe grüße von barbara
 

Onkel Tom

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 September 2006
Beiträge
3.610
Bewertungen
8.776
MAD, BND und Consorten

hallole mario,

...
ist kein stuss. mein oller hatte 12 jahre lang NVAs überprüft und verdeckte stasi offiziere ausfindig gemacht. in diesem zusammenhang auch eng mit der Birthler- Behörde zusammengearbeitet.

liebe grüße von barbara

Interesannt.. Zum Mauerfall sind 12 Güterwagons mit Stasiunterlagen nach Moskau
weggekarrt worden..

Gab es vor dem Mauerfall in Halle (ehemals Karl-Marx-Stadt) eine Abteilung III für Auslandsspionage
(Leitung Oberst Gerlach) ?

Wenn ja, waren die auch dafür zuständig, Westdeutsche an Tätigkeiten heran zu ziehen ?

Macht es Sinn, diesbezüglich infos bei der Birthler- Behörde anzufordern ?

MAD (Köln) hat mir fast 5 Jahre Ärger gemacht (Spielball).
 
E

ExitUser

Gast
AW: MAD, BND und Consorten

Interesannt.. Zum Mauerfall sind 12 Güterwagons mit Stasiunterlagen nach Moskau
weggekarrt worden.. ...und auch etliches nach USA!

Gab es vor dem Mauerfall in Halle (ehemals Karl-Marx-Stadt) eine Abteilung III für Auslandsspionage
(Leitung Oberst Gerlach) ?

Wenn ja, waren die auch dafür zuständig, Westdeutsche an Tätigkeiten heran zu ziehen ?

Macht es Sinn, diesbezüglich infos bei der Birthler- Behörde anzufordern ?

MAD (Köln) hat mir fast 5 Jahre Ärger gemacht (Spielball).
.
 

Onkel Tom

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 September 2006
Beiträge
3.610
Bewertungen
8.776
Naja, ist ja auch schon lange her, das mann sogar Städtenamen verwechselt.. Dann war es also Chemnitz.

Ob es nun Stasi, Bnd, Mad (außer das Comicheft) oder sonstige Schnüffeldienste sind.

Alle gleiche Schei.. , in Sack damit und jeder Knüppelschlag trifft richtig :biggrin:

Es sei denn, ehemalige haben aus Überzeugung ihr Ding an den Nagel gehängt..
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten