Wolfgang Schäuble bekommt seine "schwarze Null"

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
E

ExitUser

Gast
Die Koalition habe "Geschichte geschrieben", lobt sich die Union, die SPD spricht von einem "historischen Moment": Der Verzicht auf neue Schulden erstmals seit mehr als 40 Jahren ist geschafft, zumindest auf dem Papier. Die Opposition sieht das anders und spricht von "viel Show und wenig Substanz".
Die Bundesregierung verschulde sich bei den Krankenkassen und der Rentenversicherung und bei der Zukunft durch fehlende Investitionen: "Dieser Haushalt hat eine schillernde Fassade, aber dahinter bröckelt es gewaltig."

Referenz: Haushalt: Schäuble legt ausgeglichenen Bundeshaushaushalt vor
 

Roter Bock

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juni 2011
Beiträge
3.276
Bewertungen
3.308
Threadtitel müsste so lauten: Schäuble ist eine schwarze Null!

Investieren muss man in Zeiten niedriger Zinsen. Dieses Land hätte es mehr als nötig.

Roter Bock
 

XxMikexX

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Februar 2012
Beiträge
2.860
Bewertungen
10
Die "schwarze Null" hat er nur bekommen, weil:

-Risiken und Zahlungen in die Zukunft verschoben wurden.

-Ausweitungen von sogenannten "Schattenhaushalten", über die nicht berichtet werden können.

-weitere üble Tricks


Was soll ich also davon halten?:icon_mrgreen:
 

Kleeblatt

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 März 2008
Beiträge
2.451
Bewertungen
845
... und zuzüglich der auf uns zurollenden Lawine der Beamten-Pensionäre. Da kommen hunderte von Milliarden auf uns zu.

Eingestellt in den 1970ziger Jahren in rauhen Mengen.
Staatliche Rückstellungen dafür seit damals ? Neee. Dieser Verpflichtung ist der Bund nur teilweise und gelegentlich nachgekommen und inzwischen schon lange nicht mehr. Das lassen sie sich - wenn es losgeht - über allgemeine neue Steuern bzw. Steuererhöhungen von uns Allen finanzieren.

Zusammen mit der bröckelnden Infrastruktur ...
Aber Eines muß ich doch mal zu Letzterem loswerden:

Eine gute Infrastruktur benötigen vor allem die Firmen = Wirtschaft.
Auch z.B. amazon und Co.
Nur das die keinerlei Steuern in D dafür zahlen wollen und es auch nicht tun. Solche "Wirtschaftseliten" maulen und fordern den Ausbau der Infrastruktur aus Steuern die sie selber allerdings entweder gar nicht oder nur mangelhaft zahlen.

Von daher sage ich jetzt mal sehr blasphemisch, - solange hier die Wirtschaft die Steuern maximal hinterzieht bzw. vermeidet sollten die m.M.n. auch ihre Waren über Schlaglöcher oder sonstwie karren, - bis sie merken das der "Normale" Steuerzahler UND KUNDE nicht auch noch deren problemlosen Transport zu bezahlen hat.

DAS wird sehr gerne und breitflächig bei allen Diskussionen darüber völlig ausgeblendet.
Ganz ehrlich, - MIR ist es inzwischen egal ob da Brücken gesperrt werden auf lange, Straßen nicht zu befahren sind ... an die Wirtschaft, - zahlt endlich und ordentlich Steuern oder tragt eure Waren auf Händen und zu Fuß zum Käufer !
 

elolein

Elo-User*in
Mitglied seit
21 August 2013
Beiträge
441
Bewertungen
324
och ... liest sich zwar "nett" für das Wahlvolk....aber da kommen ja dann noch 4 bis 8 Nachtragshaushalte bis Ende 2015
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten