• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Wohnungsverlust? Möbel unterstellen?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Werner45

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
22 Mai 2007
Beiträge
3
Gefällt mir
0
#1
grüß euch,

eine langjährige bekannte von mir muss (wurde angeordnet) am 15.06.07 eine 1jährige therapie (alkohol) antreten, sie ist harz 4 empfängerin.

jetzt ist folgendes problem: sie hat eine voll eingerichtete 2 zimmerwohnung (neuwertige möbel u. kompletten hausrat) es wird wahrscheinlich keine stelle geben die die miete für das jahr weiterbezahlt, u. sie somit die wohnung verliert.

gibt es eine möglichkeit, daß wenigstens die einrichtung gelagert wird nebst übernahme der kosten, da sie bei einem monatlichen taschengeld von 92€ diese kosten unmöglich selbst tragen kann.

ich denke es kann doch nicht angehen, dass sie dann zwar clean ist, aber nach dem jahr vor dem absoluten nichts steht.

bin für jeden hinweis dankbar.

gruß werner
 

judith11

Elo-User/in

Mitglied seit
2 Mai 2007
Beiträge
245
Gefällt mir
0
#2
Antrag stellen damit wenigstens die Sache aktenkundig ist, sehe aber da höchstens eine Kannmöglichkeit auf Darlehnsbasis was zu bekommen.

Evtl. sehe ich ja zu schwarz und es kommen andere Vorschläge.
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#3
Da sogar bei stationärer Therapie die Bezüge gekürzt werden von den ARGEN- obwohl es dafür wohl keine Rechtsgrundlage gibt- sehe ich da auch schwarz-leider, aber 1 Jahr, ist das nicht etwas lang?

Dann müssten ja theoretisch alle Leute die so eine Therapie machen obdachlos werden, irgendwie kann ich mir das nicht vorstellen, ich versuche mal mehr zu erfahren:icon_kinn:
 

druide65

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
24 Feb 2006
Beiträge
4.676
Gefällt mir
287
#4
Da es sich ja um eine Stationäre Therapie handelt deren Dauer absehbar ist ,warum sollte die ARGE nicht weiterzahlen?

Sie wird ja bestimmt nicht 1 Jahr lang nur in der Therapieeinrichtung leben ,sondern durchaus auch mal WE Ausgang haben.

In jeder Therapieeinrichtung gibt es Sozialarbeiter.
Ich denke die wissen genaueres.Ist ja kein ungewöhnlicher Einzelfall so etwas.
 
E

ExitUser

Gast
#5
Dann müssten ja theoretisch alle Leute die so eine Therapie machen obdachlos werden, irgendwie kann ich mir das nicht vorstellen, ich versuche mal mehr zu erfahren:icon_kinn:
Das werde ich aber auch machen.Und selbst bei Sanktionen dürfen nicht die Unterkunftskosten gekürzt werden.

Das würde ja auch heissen,wenn ich beispielsweise operiert werden würde,und wäre jetzt beispielsweise 2 wochen im KH,dann würden uns meine Unterkunftskosten anteilig gekürzt werden.

So nach dem Motto:Hast ja einen Schlafplatz für 2 Wochen.
Und wenn ich allein wäre und ich hätte sowas und das würde vielleicht länger dauern,beispielsweise Krebs mit anschliessender Reha,wäre ich wenn es beispielsweise 6 Mon.dauern würde,obdachlos.Hätte also zumindestens die Kündigung des Vermieters auf dem Tisch.

Weil ich ja für 6 Mon.eine Schlafstätte gehabt habe.

Wenn das so stimmt,dann ist das so krank,so ausgrenzend und perfide,so menschenverachtend...mir wird :icon_kotz2:


Kaffeeline
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#7
m 15.06.07 eine 1jährige therapie (alkohol)
doch ist es zwar schon, aber aufgemerkts Sprüche dazu sind daneben wie fast immer
 

theota

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Mrz 2007
Beiträge
1.020
Gefällt mir
164
#8
@Arania:

ich glaube, druide65 meinte seine Signatur... ;) - obwohl, ich muß zugeben, das ist mal wieder eine seiner Erbsenzählereien, um sich aus der Affäre zu ziehen - sehen wir es ihm nach...Männer halt...:)
 

Eka

Elo-User/in

Mitglied seit
9 Dez 2005
Beiträge
1.635
Gefällt mir
20
#9
Ich meine letztens darüber was im Duisburger Forum gelesen zu haben, das es irgendwelche Paragraphen gibt, wo dann das Sozialamt? für die Miete zuständig wird?
Also ein ähnlicher Fall, nur das da jemand im Gefängnis musste und die Zeit absehbar war/ist....
Ich hoffe nicht das ich mich da nun vertan habe...

LG
Eka
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#10
Auf jeden Fall hat hier jemand um Hilfe gebeten und wieder mal haben einige nichts anderes zu tun als den Beitrag zu schrotten:mad:
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.327
Gefällt mir
4.162
#11
Hier ist der Sozialhilfeträger gefragt. Mit diesem solltest jetzt schon Kontakt aufnehmen. Der kann (und wird auch ind der Regel) die Kosten für die Einlagerung der Möbel übernehmen
 
E

ExitUser

Gast
#12
Ja, arania! Das war doch schon immer Deine Meinung!
Vielleicht ist es Dir lieber, das die, die ernsthafte Fragen haben, in Dein Forum kommen, um dann mit Gesetzen überhäuft zu werden, die im Einzelfall nicht weiter helfen!
Ich denke, hier hört eh keiner auf die Meinung eines Nichtjuristen, wie ich erst kürzlich betitelt wurde!
Ich kann nur raten, weil ich weiss, es gibt keine Zwangseinweisung für ein Jahr,
den Aufenthalt nach 6 Monaten abzubrechen!
Solange muss bezahlt werden, jedenfalls bei Strafgefangenden, wie Du weisst!
Schliesslich hast Du ja jahrelang in der Gerichtshilfe und als Schöffe gearbeitet!
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#13
Solange muss bezahlt werden, jedenfalls bei Strafgefangenden, wie Du weisst!
Schliesslich hast Du ja jahrelang in der Gerichtshilfe und als Schöffe gearbeitet!
Blödsinn, wie immer

Der Sozialhilfeträger wäre aber jetzt noch die ARGE, oder nicht?
 

Werner45

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
22 Mai 2007
Beiträge
3
Gefällt mir
0
#14
es geht um die existenz eines menschens, und deshalb finde ich einige kommentare auf meine ernstgemeinte frage mehr als beschämend.

gruß werner
 

judith11

Elo-User/in

Mitglied seit
2 Mai 2007
Beiträge
245
Gefällt mir
0
#15
Hier ist der Sozialhilfeträger gefragt. Mit diesem solltest jetzt schon Kontakt aufnehmen. Der kann (und wird auch ind der Regel) die Kosten für die Einlagerung der Möbel übernehmen

Ja :icon_daumen: hatte ich bei meinem Beitrag # 02 nicht daran gedacht (tschuldigung)




-
Aber es ist Schade, nicht wegen der gelöschten Beiträge, das hier Beiträge gelöscht werden ohne von der Forenleitung mal eine Reaktion erfolgt warum diese, zu Recht, erfolgt sind ! ! Wegen mir auch gegen mich :icon_mrgreen:
 
E

ExitUser

Gast
#16
Ich antworte einmal nicht mehr, der martin war eben da!
Wo ist eigentlich Dein Freund und Gönner ARCO abgeblieben?
Von dem hört man ja gar nichts mehr!
 
E

ExitUser

Gast
#18
Natürlich kannst Du das nicht verstehen, liebe judith! Du bist doch erst seit kurzem dabei!
Der ARCO, das war so einer, der hat hier in Tausenden von Beiträgen seine Meinung kund getan, ohne konkret etwas auszusagen.
Auf einmal ist er verschwunden.Ich dachte, arania weiss vielleicht, wo er geblieben ist!
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.327
Gefällt mir
4.162
#19
Ja :icon_daumen: hatte ich bei meinem Beitrag # 02 nicht daran gedacht (tschuldigung)




-
Aber es ist Schade, nicht wegen der gelöschten Beiträge, das hier Beiträge gelöscht werden ohne von der Forenleitung mal eine Reaktion erfolgt warum diese, zu Recht, erfolgt sind ! ! Wegen mir auch gegen mich :icon_mrgreen:
Dann gewöhnt Euch ab, unrelevantes von anderen zuzitieren, was nichts zum Problem oder dessen Lösung beiträgt. Hier hat jemand eine konkrete Frage und er wollte nicht, dass sich einige in die Haare bekommen und andere darauf einsteigen und immer wieder ziterien. Deshalb soll dies keine Abwertung gegen dich sein, denn Deine antworten sind eigentlich immer wirklich kompetent und äußerst hilfreich.
Wir bitten nochmal alle. Bitte tragt zur Sache bei und macht Eure Spielchen unter der Funktion Private Nachrichten aus. Dafür sind die da und es ist außerdem auch eine Zumutung, was einige hier anderen Lesern darbieten.
Ihr solltet aber auch mal über Euch selber nachdenken, was ihr für Aussagen über Euch macht. Ich staune da manchmal, wie wenig soziale Kompetenz Erwachsene manchmal an den Tag legen
 

judith11

Elo-User/in

Mitglied seit
2 Mai 2007
Beiträge
245
Gefällt mir
0
#20
Danke :icon_daumen:

habs ja gewußt da Ich der böse Bube - ne Bübeline bin!

Und es geht hier nicht nur um gewisse Beiträge in diesem Thread von einem gewissen User!

Manche scheinen wirklich Narrenfreiheit zu haben und es werden dann die niedergemacht die ggfls. nur reagieren

Danke nochmals:icon_dampf:
 

Eka

Elo-User/in

Mitglied seit
9 Dez 2005
Beiträge
1.635
Gefällt mir
20
#21
http://foren.duisburg.de/sa_disk/search.php?mode=results

http://foren.duisburg.de/sa_disk/viewtopic.php?t=3209&highlight=gef%E4ngnis


http://foren.duisburg.de/sa_disk/viewtopic.php?t=3893&highlight=gef%E4ngnis


http://foren.duisburg.de/sa_disk/viewtopic.php?t=3107&highlight=gef%E4ngnis

Letztens habe ich dort noch was neueres gelesen, aber im Moment finde ich das leider nicht, vielleicht hilft dieses aber einwenig weiter. Es geht hier ja auch um 'stationäre' Behandlung und nicht nur um inhaftierung.


LG
Eka
 
E

ExitUser

Gast
#22
Natürlich kannst Du das nicht verstehen, liebe judith! Du bist doch erst seit kurzem dabei!
Der ARCO, das war so einer, der hat hier in Tausenden von Beiträgen seine Meinung kund getan, ohne konkret etwas auszusagen.
Auf einmal ist er verschwunden.Ich dachte, arania weiss vielleicht, wo er geblieben ist!
Aufgemerkt... der ARCO hat sehr konkret geholfen... und er war der Einzige, der mir wirklich sehr geholfen hat, als alle anderen mich für verrückt erklärt haben...durch ihn hab ich meine Kinder aus der BG bekommen... und kann nun allen anderen helfen.
 
E

ExitUser

Gast
#23
Hallo judith, wieso?

Das Martin zufällig mein Schwager ist, hat doch damit wohl wirklich Nichts zu tun! Du wirst sehen, gleich sperrt er mich!
Protektion gibt es nicht unter Linken, es ist eine Erfindung der Bürgerlichen und der Wirtschaft!
Aber was meine Beiträge betrifft, solltest Du einmal nachlesen!
Ich habe stetts nur reagiert!
Vielleicht ist das der Grund, das ich noch nicht draussen bin!
Veilleicht liest die Redaktion ja die Beiträge, bevor sie in deinem Sinne entscheiden:Du möchtest gerne, das die bestraft werden, die in welcher Form auch immer eine andere Meinung haben als Du!
 
E

ExitUser

Gast
#24
Ludwigsburg, noch kann ich schreiben!
Das hätte ich wirklich nicht geglaubt, das er Jemanden wirklich hilft!
Aber wo ist er geblieben!
 
E

ExitUser

Gast
#25
Ludwigsburg, noch kann ich schreiben!
Das hätte ich wirklich nicht geglaubt, das er Jemanden wirklich hilft!
Aber wo ist er geblieben!
Wenn Martin dein Schwager ist, frag ihn :)

Ich weiß, daß er jetzt in einem anderen Forum schreibt.
 
E

ExitUser

Gast
#26
gibt es eine möglichkeit, daß wenigstens die einrichtung gelagert wird nebst übernahme der kosten, da sie bei einem monatlichen taschengeld von 92€ diese kosten unmöglich selbst tragen kann.

ich denke es kann doch nicht angehen, dass sie dann zwar clean ist, aber nach dem jahr vor dem absoluten nichts steht.


gruß werner
Hilft dir EKA's Beitrag 21 weiter?

Ich frag mich, ob eine Therapie überhaupt Sinn mach, wenn sie im Unklaren ist, was mit ihrer Wohnung passiert...

das sollte wirklich schnell geklärt werden!
 
E

ExitUser

Gast
#27
Ich frag mich, ob eine Therapie überhaupt Sinn mach, wenn sie im Unklaren ist, was mit ihrer Wohnung passiert...

Angeblich eine Zwangseinweisung.............
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Gefällt mir
17.046
#28
Das sehe ich ähnlich wie Du Ludwigsburg. Ich war selber in so einer Therapie (nur 4Monate) und es gehörte auch dazu, dass man eine Zeit in der Wohnung verbringen musste, um zu lernen, das auch ohne Alkohol auszuhalten.

ich kann nur für mich sprechen, mir hätte die Therapie bei solchen Voraussetzungen wie drohende Wohnungslosigkeit nichts gebracht.

Mir erscheint aber der Zeitraum von einem Jahr auch sehr lang. Ich hatte nach den 4 Monaten ambulante Therapie.
 

Luna 17

Elo-User/in

Mitglied seit
6 Jan 2006
Beiträge
426
Gefällt mir
29
#29
Ludwigsburg, noch kann ich schreiben!
Das hätte ich wirklich nicht geglaubt, das er Jemanden wirklich hilft!
Aber wo ist er geblieben!



Hallo,und mir hat er auch geholfen.
Und ich vermisse ihn auch schon länger.
Für mich war auch sein Humor oft aufbauend,da konnte ich in vielen Situationen mal wieder lächeln.


LG Luna 17
 

catwoman666666

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
4 Apr 2007
Beiträge
1.641
Gefällt mir
153
#30
Alkoholtherapie dauert in der Regel 4 Monate, kann bei Bedarf gekürzt oder auch verlängert werden. Das wird aber erst während der Therapie entschieden. Die Wohnung wird von der ARGE weiterbezahlt und der Regelbetrag wird auch nicht gekürzt. 1 Jahr erscheint mir als zu lange, wenn nur Alkohol im Spiel ist. Drogentherapien dauern länger aber auch da muss m. W. die Wohnung weiterbezahlt werden.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten