Wohnungssuche

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

NoDice

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
17 März 2009
Beiträge
2
Bewertungen
0
Guten Tag Forum

Ich wollte euch mal kurz meine Situation schildern , und zwar bin ich 20 Jahre alt (arbeitssuchend) und wohne zurzeit noch Zuhause bei meiner Mutter zusammen mit meinem Stiefvater . Da die Verhältnisse dort aber nicht auszuhalten sind (beide Psychisch krank unzurechnungsfähig) hatt mir das Arbeitsamt jetzt einen Umzug genehmigt .

Tja nun bin ich auf wohnungssuche , 3x dürft ihr raten wieviel leute einen 20 jährigen arbeitslosen einziehen lassen . "Fast niemand"
Da sich aber die Situation Zuhause immer mehr zuspitzt kann ich nicht mehr lange warten mit dem Umzug , heute Mittag war schon wieder die Polizei bei uns Zuhause da ich mich fast wieder mit meinem Stiefvater geschlagen habe. Es ist so extrem schlimm das ich es nicht mehr lange hier aushalte ohne auszurasten . er will mich per Anwalt von Zuhause rausklagen .


Nun zu meiner Frage , gibt es irgendeine Einrichtung wo ich mich hinwenden kann das ich schnellsmöglich da raus komme ? am besten die nächsten Wochen . ich weiß zwar nicht ob ich in den richtigen Thread geschrieben haben aber ich dachte ich versuchs einfach mal , vielleicht kennt sich da wer aus .

Mfg . Dice
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
Ja ans Jugendamt, die können Dir sicher weiterhelfen, die haben meistens auch Wohnungen in die Jugendliche kurzfristig untergebracht werden können
 

NoDice

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
17 März 2009
Beiträge
2
Bewertungen
0
Hm sind die den überhaupt noch zuständig für mich ? es heisst ja ab 18 ist man volljährig und die wollen da nix mehr damit zu tun haben . Oder ist da wieder ein neues gesetz draußen ?

Danke für die info =)
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
die sind in Deinem Fall noch für Dich zuständig, auf jeden Fall können sie Dir sagen wie es weitergeht und Dich auch an andere Stellen verweisen, die denen bekannt sind
 
G

Gelöschtes Mitglied 4560

Gast
Das Jugendamt kann sich für zuständig erklären.

Ein weiteres (Über-)leben mit dem Neuen der Mutter ist wohl nicht mehr zumutbar.
Bleibt wohl nur die Obdachlosenhilfe. Die kennen auch Vermieter mit Herz.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten