Wohnungssuche - Wie ist der Ablauf?

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Jess

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
26 Februar 2015
Beiträge
10
Bewertungen
0
Hallo :)


Ich wohne im Moment bei meiner Mutter und möchte gerne ausziehen.
Soweit ich das jetzt richtig gelesen habe muss ich:

1. Wohnung suchen, wenn ich diese gefunden habe:
2. Vermieterbescheinigung beim Jobcenter vorlegen, wenn die Wohnung vom Jobcenter bezahlt wird kann ich den Mietvertrag unterschreiben.

Wie sieht es dann aus? Wie beantrage ich die Kaution, Erstausstattung, und was ist mit dem Formular KdU, wann muss ich das abgeben?

Vielen dank schon mal für die Hilfe.

LG Jessica :icon_hihi:
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.033
Bewertungen
18.078
2. Vermieterbescheinigung beim Jobcenter vorlegen, wenn die Wohnung vom Jobcenter bezahlt wird kann ich den Mietvertrag unterschreiben.

Du legst in Kopie das Mietangebot vor.

Wie beantrage ich die Kaution,

Schriftlich und du beziehst dich dann auf das Mietangebot bzw. wenn du die schriftliche
Zustimmung hast für die Kostenübernahme der Miete.


Auch schriftlich das geht formlos und einzeln auflisten was du brauchst ohne Betrag.

und was ist mit dem Formular KdU, wann muss ich das abgeben?

Wann läuft deine jetzige Bewilligung aus?
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.033
Bewertungen
18.078
Wenn du jetzt eine Wohnung findest und alles bestättigt wird bekommst du
einen Änderungsbescheid, beim Antrag auf Weiterbewilligung wird dann auch
das Formular KDU ausgefüllt.

Also beantragst du mitte/ende November deine Weiterbewilligung.

Falls du in eine andere Stadt ziehst mußt du einen Neuantrag auf ALG II stellen.

§ 36 SGB II Örtliche Zuständigkeit

(2) Deshalb sind die Zahlungen durch den abgebenden Träger grundsätzlich erst mit Ablauf des Umzugsmonats einzustellen. Vom aufnehmenden Träger sind Leistungen frühestens ab dem Folgemonat zu zahlen (s. a. Rz 36.11a). Bei einem Umzug zum Ersten eines Monats kann hiervon abgewichen werden, wenn die Mitteilung über den Umzug und die Meldung beim aufnehmenden Träger so rechtzeitig erfolgt, dass eine nahtlose Leistungszahlung durch den aufnehmenden Träger sichergestellt ist.

Beispiel:

Die Zustimmung zum Umzug am 01.07. wird am 25.05. eingeholt. Die Vorsprache beim aufnehmenden Träger erfolgt am 03.06.

Entscheidung:

Aufgrund der frühzeitigen Vorsprache des Hilfebedürftigen ist eine nahtlose Leistungsgewährung sichergestellt, so dass eine Leistungszahlung für den Monat des Umzugs durch den abgebenden Träger nicht geboten ist. Die Leistungen sind zum 30.06. einzustellen.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.033
Bewertungen
18.078
Der jetzige Bescheid geht vom 01.06.2015-30.11.2015 :)

Ich sehe gerade du hast deinen Beitrag nachträglich geändert, weil du hast geschrieben gehabt, die letzte Zahlung wäre im Dezember.

Somit mußt du natürlich deinen Antrag auf WBA schon im Oktober stellen, weil mit
min. 4 Wochen Bearbeitungszeit mußt du rechnen.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten