Wohnungsfrage

Leser in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Keinlichtmehrzusehn

Ganz Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Aug 2009
Beiträge
3
Bewertungen
0
Hallo

Ich hab da mal ne Frage.

Ich möchte gern mit meiner Freundin zusammenziehn.

Ich bekomme Hartz 4 sie bekommt Hartz 4

Sie bekommt 289€ ich bekomme 89€ da ich eine Teilzeittätigkeit habe ca. 500€ Netto im Monat. Ob diese Rechnung stimmt weiss ich auch nicht da verschiedene Hartz 4 Rechner im Internet eigentlich über 200€ ausspucken. :confused:

naja wir bekommen jeweils unsere KdU da wir zwei Wohnungen haben. Nun möchten wir gern zusammenziehen da einiges an Einsparungspotential zu holen wäre (2 DSL Anschlüsse 2 mal Strom usw...).

Soweit so einfach! Nun wirds kompliziert! Wir haben jeweils beide aus erster Ehe 2 Kinder also 4! Diese Kinder wohnen bei den jeweiligen Ex Partnern, besuchen uns aber alle 2 Wochen was mich angeht bzw. 3 mal im Monat bei meiner Freundin. Wir bräuchten also wenigstens ne 4 Zimmer Wohnung um die Kinder an diesen Wochenenden unterbringen zu können. Gibt es eine Möglichkeit die Arge von der Notwendigkeit einer Wohnung in dieser Größenordnung zu überzeugen? Es ist ja nicht so, dass wir soviel Platz zur freien Entfaltung benötigen sondern um unsere Kinder Unterbringen zu können. 2 Zimmer auf 60qm mit 6 Personen wären da doch viel zu Eng!

Bin für jeden konstruktiven vorschlag dankbar.
 

redfly

1. VIP Nutzergruppe
Mitglied seit
7 Jun 2007
Beiträge
3.577
Bewertungen
211
Versuchen kann man natürlich alles! Ich denke die ARGE wird den erhöhten Raumbedarf erstmal ablehnen. Ihr müsstet dagegen klagen. Ein konkretes Wohnungsangebot hätte sich damit schnell erledigt. Das mit dem Raumbedarf für "Besucher" ist immer so eine Sache, meist wird er aber abgelehnt. Ich wurde euch raten, lasst alles so wie es ist.
 

haef

1. VIP Nutzergruppe
Mitglied seit
18 Feb 2009
Beiträge
2.282
Bewertungen
574
Hallo
...ich bekomme 89€ da ich eine Teilzeittätigkeit habe ca. 500€ Netto im Monat. Ob diese Rechnung stimmt weiss ich auch nicht da verschiedene Hartz 4 Rechner im Internet eigentlich über 200€ ausspucken. :confused:

Dann scanne die Berechnung doch mal ein und zeig sie uns :icon_smile:

Soweit so einfach! Nun wirds kompliziert! Wir haben jeweils beide aus erster Ehe 2 Kinder also 4! Diese Kinder wohnen bei den jeweiligen Ex Partnern, besuchen uns aber alle 2 Wochen was mich angeht bzw. 3 mal im Monat bei meiner Freundin. Wir bräuchten also wenigstens ne 4 Zimmer Wohnung um die Kinder an diesen Wochenenden unterbringen zu können. Gibt es eine Möglichkeit die Arge von der Notwendigkeit einer Wohnung in dieser Größenordnung zu überzeugen?

Ja, Situation darlegen und vor jeglicher Aktivität Antrag auf die Bewilligung des grundsätzlich erhöhten Wohnbedarfes stellen, auch mit Hinweis auf Einsparpotential.

Es ist ja nicht so, dass wir soviel Platz zur freien Entfaltung benötigen sondern um unsere Kinder Unterbringen zu können. 2 Zimmer auf 60qm mit 6 Personen wären da doch viel zu Eng!

Genau so kann man anfangen :icon_klatsch: :icon_party:

frdl. Grüße
Horst
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten