Wohnungseingangstür beschädigt

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Jimmy1975

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 Juli 2012
Beiträge
52
Bewertungen
1
Hallo zusammen,

ich hab mich gerade voll geärgert.
Ich habe vor kurzem meine Eingangstür ruiniert weil ich kein Geld für den Schlüsseldienst hatte.
Jetzt war ich gerade bei der GAG um das abzuklären, Schuldeingeständnis und Zahlung auf Raten.
Die haben sich da benommen wie Übermenschen.
Total herablassend und darüber gespottet dass ich nur 20 € im Monat zahlen kann, wegen Harz IV.
Darauf wollen die sich in keinem Fall einlassen.
Wollten die glatt dass ich nen Wisch unterschreibe wo ich eingestehe dass ich die Tür selber beschädigt habe und die Kosten von ca. !!! 800 € selber zahle.
Hab ich natürlich nicht unterschrieben.
Bin ich gegangen.
Ob das Job Center das vorschiesst un das in angemessenen Raten abhält ?
Wisst ihr da was ?


lg Jimmy
 

Claus.

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 November 2010
Beiträge
2.289
Bewertungen
1.259
Probiere mal auch, die Kosten dafür "etwas" zu drücken.

Eine demolierte Wohnungstür ist noch lang kein Grund, das halbe Gebäude zu sanieren.
Für 800€ bekommt man schon komplette Haustüren, oder auch erstklassigste Wohnungstüren in der Ausführung ´Superschallgedämmt durch Sandfüllung und Einbruchhemmend mit gehobener Widerstandsklasse´.
Wenn sowas verbaut wäre, dann hätte sich der Text allerdings etwas anderst gelesen.

Da braucht es auch nicht unbedingt eine neue Türe; eine fachgerechte Reparatur durch einen Schreiner tut es eventuell genauso.
 

Jimmy1975

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 Juli 2012
Beiträge
52
Bewertungen
1
Du sagst es, ich hab mal rumgegooglet, für den Betrag bekommt man echt richtig schöne Türen.
Die Türen bei der GAG sind doch voll billig verarbeitet.
Einbau hin oder her, das ist ja eher lächerlich was die mir da erzählen.
Ich muss echt schauen dass ich so eine Nussbaumfarbene Tür irgendwo finde.
Einbauen kann ich die auch selber.
Auch Schlösser hab ich gerade mal geschaut, für 40 Euro bekommt man von Abus ein Tüschloss sogar mit 5 Sicherheitsschlüssel.
Gott sei dank hab ich diesen Wisch da heute nicht unterschrieben, im Grunde wollenb die wohl die komplette Kaution einsacken...
 
E

ExitUser

Gast
Wenn Du das selbst reparieren kannst, umso besser. Biete das dann auch an!
So an sich sehe ich den Vermieter im Recht. Du wohnst zwar da und im Grunde ist es Dein Ding, ob man bei Dir einbrechen kann, wie man lustig ist. aber es ist ja seine Wohnung. Und ich finde da 800 Euro inklusive Einbaukosten noch recht human, ehrlich gesagt, denn ich weiß ja nicht, was Du da alles kaputt kaputt gemacht hast. Nur Tür und Schloss? Oder auch den Rahmen etc.? Gibt kaum was teureres als neue Türen oder Fenster. Falls da was verzogen ist oder so, sind 800 Euro sogar echt günstig. Wenn es genügt, die Tür auszubauen und eine neue einzuhängen in die bestehenden Scharniere, ok. Aber wenn da alles verzogen ist. gibt kaum was, das in ner Wohnung mehr Kosten verursacht, als wenn die Türrahmen neu eingebaut und angepasst werden müssen.
 

Claus.

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 November 2010
Beiträge
2.289
Bewertungen
1.259
Das ganze muß man etwas differenzieren.

Natürlich hat der Vermieter ein Anrecht auf Wiederherstellung des ursprünglichen Zustandes - mit ´ursprünglicher Zustand´ ist aber der Zustand der Türe wenige Minuten / Stunden / Tage vor dem gewaltsamen Öffnen zu verstehen.

Wenn die Türe nicht bzw. nicht mehr wirtschaftlich zu reparieren ist, dann muß eben gleichwertiger Ersatz her. ´Gleichwertig´ ist aber keineswegs gleichbedeutend mit ´neu´. Da reicht rechtlich z.B. auch eine 30 Jahre alte Türe als Ersatz (einzigstes Problem ist höchstens, daß man genau so eine Tür normalerweise nur findet, und dann auch noch in entsprechendem Zustand, wenn man sie eben gerade nicht braucht).
300€ incl. Montage lasse ich mir da noch eingehen. 400€ mit ziemlichen Zahnschmerzen; aber bei 800€ erziehlt der Eigentümer auf Kosten des Schadenersatzpflichtigen einen finanziellen bzw. zumindest wertmäßigen Zugewinn.

Einer Eigenleistung muß der Eigentümer nicht zustimmen (und werden wohl auch die wenigsten), aber gegen eine Fachfirma kann niemand etwas einwenden.
Gehe doch die Tage zu einer möglichst etwas kleineren Schreinerei und rede mal mit denen. Ansonsten hast du spätestens beim Auszug wieder Probleme. Und lieber einen Fachmann zahlen, als für deutlich mehr Geld einen eher ungeeigneteren Hausmeister mit Gold aufwiegen.

Aber wenn da alles verzogen ist. gibt kaum was, das in ner Wohnung mehr Kosten verursacht, als wenn die Türrahmen neu eingebaut und angepasst werden müssen.
Er hatte kein Geld für den Schlüsseldienst :icon_party: für die GSG9 daher vermutlich auch nicht.

Warum solltest du einen neuen Schließzylinder brauchen? Solange da niemand drin rummacht, geht der normalerweise als letztes kaputt (und der ist auch hoffentlich nicht im Eimer; mit deinem 40€-Witz könntest du evtl. nicht weit kommen).
Ist der Türrahmen aus Metall oder Holz? Der Putz ist noch vollständig an der Wand?
 

Solanus

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 August 2006
Beiträge
2.552
Bewertungen
2.344
Noch ein Vorsicht:

Schließt Dein Wohnungsschlüssel auch Haustür und noch andere Türen, existiert hier ein Schließsystem. Dann kannst Du nicht einfach den Zylinder tauschen!
 
G

Gelöschtes Mitglied 23170

Gast
Hatte fast den gleichen Fall und wie o.g., wirst du mit 4 Scheinen dabei sein, alles andere ist utopisch.

Bei mir hat man versucht einzubrechen und ich hatte Gott sei Dank die Versicherung die das getragen hat.
 
G

gast_

Gast
Tür aufbrechen sollte man in jedem Fall lassen...

lieber den Zweitschlüssel jemandem geben und die Zeit überbrücken, bis der Betreffende erreichbar ist.

Ich hab auch schon mal Stunden bei einer Nachbarin verbracht, bis ein rettender Engel mir den Ersatzschlüssel brachte...
 

nightangel

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
17 Juli 2005
Beiträge
1.728
Bewertungen
655
Ja manchmal ist es besser wenn man bei einer Person des Vertrauens einen Zweitschlüssel deponiert.
In dem Falle hier wäre der Schlüsseldienst dann wohl doch um einiges billiger gewesen. Schau doch mal ob du nicht einen Schreiner findest der die Türe evtl. noch reparieren kann, das ist meist um einiges günstiger als eine Neue.

Ich habe einen Schlüssel bei meiner Mutter deponiert und habe mich mal ausgesperrt.
Problem, der Schlüssel meiner Mutter hängt mit an meinem Schlüsselbund, dumm gelaufen.
Hatte statt den Hausschlüssel den Autoschlüssel in die Tasche gepackt und Mutter natürlich nicht Zuhause.
Da aber meine Schwester (die ca. 10km weiter wohnte) noch einen Schlüssel von meiner Mutter hatte bin ich dann zu ihr, hab mir den Schlüssel meiner Ma geholt, dann zu meiner Ma und meinen Schlüssel geholt. Zum Glück hatte ich ja wenigstens meinen Autoschlüssel in der Tasche.
Naja, etwas umständlich alles aber ich kam wieder rein ohne große Kosten.

Mir ist das ganze Jahre vorher nämlich schon einmal passiert und da hat ein Bekannter versucht meine Türe zu öffnen. Ok die Türe war am Ende offen aber der Rahmen hatte etwas gelitten was aber zum Glück noch zu reparieren ging.

Aus solchen Fehlern lernt man. :cool:
 

Jimmy1975

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 Juli 2012
Beiträge
52
Bewertungen
1
Danke für eure Beiträge.
Der Türrahmen ist einwandfrei. Bis auf ein bisschen abgekratzer Lack.
Schlüssel bei jemandem deponieren werd ich in Zukunft auch.
Bei uns im Haus passt der Schlüssel von Eingang nicht auf die Wohnungstür, da hab ich ja auch nochmal Schwein gehabt.
Hab jetzt ein neues Schloss mit Ordentlichem Bohrmuldenloch-Zylinder eingebaut.
Hat mich 37 € gekostet, das ist schon sehr günstig.
Und die Türen, so hab ich mir von nem Bekannten sagen lassen, soll es günstig im Baumarkt geben.
Muss ich mal stöbern gehen.
Die Wohnungstür ist bis auf den Spion baugleich mit den Zimmertüren.
Der Schreiner wird denke ich nicht viel machen können, da die oberfläche im Schlossbereich schon sehr angenagt ausschaut.
Ich muss mal schauen aber ich denke nicht, dass eine Reperatur günstiger ist als eine neue Tür.
Drückt mir die Daumen.
Es sei noch gesagt dass sich die Vermieter vom Sozialbau genau so herablassend benehmen wie die Figuren beim Job Center.
 

elo237

RIP
VIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Mai 2011
Beiträge
4.160
Bewertungen
996
da bin ich mir fast sicher das eine neue Türe billiger ist
als von einem normalen Schreiner zu reparieren

es sei denn du kennst einen Kumpel der einen Kumpel kennt der einen Schreiner kennt :cool:
 

Ausgestossener

Elo-User*in
Mitglied seit
26 November 2012
Beiträge
356
Bewertungen
85
Wohnungsabschlußtüren sind i. d. R. stabiler (Vollholz oder stabileres Wabensystem) gebaut als eine normale Zimmertür. Heb mal versuchsweise die Wohnungsabschlußtür hoch und dann mal eine deiner normalen Zimmertüren.

Evtl. in einem der Online-Auktionshäuser nach gebrauchter Tür schauen?
Du musst bei Türen auf die Zargenmaße achten.
 

hemmi

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Juni 2010
Beiträge
2.159
Bewertungen
52
In jedem Halbwegs vernünfig aus gestatten Baumarkt findeste preiswerte Türen ab 100€, achte auf die Breite und die Farbe, und den Anschlag ob der Rechts oder Links ist, wenn du dir da unsicher bist auf dem Schlß ist entweder ein R oder L, der Länge nach sind solche Türen beliebig kürzbar (ausser Haustüren)
und jeder Halbwegs begabte Heimwerker kann so eine Tür einsetzen
da ist kein Hexenwerk dabei.
In diesem Sinne.:cool:
 

nightangel

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
17 Juli 2005
Beiträge
1.728
Bewertungen
655
Der Schreiner wird denke ich nicht viel machen können, da die oberfläche im Schlossbereich schon sehr angenagt ausschaut.
Ich muss mal schauen aber ich denke nicht, dass eine Reparatur günstiger ist als eine neue Tür.

Was heißt angenagt? Wenn dass nur oberflächliche Macken sind kannst du diese vll. mit Holzspachtel ausgleichen/glätten und die Türe dann neu streichen.
So habe ich das mit meinem Rahmen auch gemacht nachdem wir versuchten die mit einer Scheckkarte zu öffnen. Da der Bekannte aber nicht zwischen Türe und Rahmen damit kam hat er mal eben gegen die Türe gedrückt um den Spalt zu vergrössern, da machte es schon knirsch und knack und der Rahmen gab nach.
Haben das dann mit Schrauben wieder neu befestigt, diese drüber gespachtelt (auch den kl. Spalt der übrig blieb) und dann drüber gestrichen, ist wieder so wie es vorher war.
 
G

Gelöschtes Mitglied 31400

Gast
mh...bei mir sind die Zimmertüren stabiler als die Eingangstür...:eek:

Besteht auch viel aus kleinen Fenstern, eins sogar zum öffnen, also falls ich mal nicht reinkommen sollte, kann ich ganz einfach dieses kleine Fenster öffnen.

Aber sicher fühle ich mich nicht Nachts, trotz Vorhängeschloss und abschließen, ein Ruck dann ist das teil offen.


800€ Ist extrem viel. Vielleicht wird das ja hier grad ausgenutzt um die Wohnungstüren zu erneuern???
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten