• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Wohnungsabsage vom KJC

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

muppel22

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Nov 2010
Beiträge
10
Gefällt mir
0
#1
Hallo, ich hoffe jemand kann mir helfen.

wir sind eine 4 köpfige Familie und bekommen unterstützend Harz 4, da mein Mann nicht genug verdient.

Jetzt wollen wir näher zu der Arbeitsstätte meines Mannes ziehen. Zum jetztigen Zeitpunkt fährt er täglich fast 40 km einfache Strecke und dann zukünftig nur noch 7.37 km.
Da ich aus gesundheitlichen Gründen näher im Bereich des Krankenhauses sein muss, weil ich mich im kommenden Jahr 2 mal operieren lassen muss (mit anschließender Reha Behandlung) und die Großeltern, dann meinem Mann bei der Betreuung unserer Kinder helfen werden.
Da unsere 10 jährige Tochter Legastenie und Diskalkulie hat und an spizieller Nachhilfte teil nimmt. Die weiterführende Schule in die sie dann nach den Sommerferien wechseln soll, ist darauf spezialisiert.

Der Umzug wurde uns genehmigt.

Jetzt haben wir eine Wohnung gefunden die 5m² zu groß ist und die Nebenkosten wohl zu hoch sind, wurde sie vom KJC abgelehnt.

Die Wohnung soll 420,- € kalt + 200,- € Nebenkosten betragen. Sie hat 90m². Lieder kann der Vermieter nicht genau belegen, wie sich die Nebenkosten aufgliedern, selbst in dem künftigen Mietvertrag steht: je nach Anhzahl der Personen. Zu mal auch ein Kamin in der Wohnung ist und somit die Heizungsnebenkosten niedrig gehalten werden können.

Es ist für die Gegend keine güntigere Wohung zu finden, wir haben über einem längerem Zeitraum gesucht.

Wie kann ich mich jetzt gegen diese Ablehnung wehren? Habe ich Chancen?
 

Nur so

Elo-User/in

Mitglied seit
28 Feb 2010
Beiträge
1.656
Gefällt mir
201
#2
Wieviel Kaltmiete ist bei euch denn üblich, respektive wird von der Arge akzeptiert? Die größe spielt ja erst mal keine Rolle.

Hallo,

wir sind eine 4 köpfige Familie und bekommen unterstützend Harz 4, da mein Mann nicht genug verdient.

Jetzt wollen wir näher zu der Arbeitsstätte meines Mannes ziehen. Zum jetztigen Zeitpunkt fährt er täglich fast 40 km einfache Strecke und dann zukünftig nur noch 7.37 km.
Da ich aus gesundheitlichen Gründen näher im Bereich des Krankenhauses sein muss, weil ich mich im kommenden Jahr 2 mal operieren lassen muss (mit anschließender Reha Behandlung) und die Großeltern, dann meinem Mann bei der Betreuung unserer Kinder helfen werden. und da unsere 10 jährige Tochter Legastenie und Diskalkulie hat und an spizieller Nachhilfte teil nimmt. Der Umzug wurde uns genehmigt.

Jetzt haben wir eine Wohnung gefunden die 5m² zu groß ist und die Nebenkosten wohl zu hoch sind, wurde sie vom KJC abgelehnt.

Die Wohnung soll 420,- € kalt + 200,- € Nebenkosten betragen. Sie hat 90m². Lieder kann der Vermieter nicht genau belegen, wie sich die Nebenkosten aufgliedern, selbst in dem künftigen Mietvertrag steht: je nach Anhzahl der Personen. Zu mal auch ein Kamin in der Wohnung ist und somit die Heizungsnebenkosten niedrig gehalten werden können.

Es ist für die Gegend keine güntigere Wohung zu finden, wir haben über einem längerem Zeitraum gesucht.

Wie kann ich mich jetzt gegen diese Ablehnung wehren?
 

muppel22

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Nov 2010
Beiträge
10
Gefällt mir
0
#3
also erlaubt sind 475,- € inklusive Betriebskosten und bis zu 84m².

absage erfolgte gemäß § 22 Abs. 1 Satz 1 SGB II
 

muppel22

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Nov 2010
Beiträge
10
Gefällt mir
0
#5
die jetztige ist 85m² groß und kostet 530,-€ warm. Aber ebend mehr in einer ländlichen Gegend und somit 37,6 km bis zur arbeit.

Die Liste ist Prima, aber es wird in Stadt und Umland unterschieden.

Stadt 545,-€ und im Umland 475,€

Nein die Arge wird nicht gewechselt, nur von Zweigstelle zur Hauptstelle, d. h. wir bekommen einen anderen Sachbearbeiter.
 

Kikaka

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Apr 2008
Beiträge
3.235
Gefällt mir
693
#6
-Ich spekuliere mal :
Die Arge ist Marburg, der Umzug geht auch in diese Richtung.
- Wieso soll dann Eure jetzige Wohnung wesentlich teurer sein dürfen als die neue ?
-Thome´s KdU-Listen enthalten leider nur Marburg.
 

muppel22

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Nov 2010
Beiträge
10
Gefällt mir
0
#7
die jetztige wohnung kostet kalt 370,- €, die neue soll dann komplett 700,- € warm kostet.

Ja mit Marburg hast du recht.
 

Kikaka

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Apr 2008
Beiträge
3.235
Gefällt mir
693
#8
Gehen wir mal von Marburger Zahlen aus :

Als angemessene Miete werden folgende Beträge zugrunde gelegt: Unterkunftskosten
30. Welche Wohnungsgröße ist angemessen?
Angemessenheit bedeutet, dass auf jedes Familienmitglied ein Wohnraum ausreichender Größe entfällt.
Durchschnittlich können die folgenden qm-Zahlen einer Wohnung als angemessen betrachtet werden:
Quelle: 1 Person bis ca. 45 qm
http://www.marburg.de/sixcms/media.php/20/Schulmaterial%20Infoblatt.pdf 2 Personen bis 60 qm
3 Personen bis 72 qm
ergäbe nach eigener Berechnung folgende Tabelle: 4 Personen bis 84 qm
Haushaltsgröße Wohnungsgröße €/qm Miete sowie für jedes weitere Familienmitglied bis zu 12 qm mehr.
1 Pers. 45 qm
2 Pers. 60 qm 6,58 € 395,00 € Quelle: http://kreisjobcenter.marburg-biedenkopf.de/content/sgb-ii-80-fragen.html#Unter
3 Pers. 72 qm 6,53 € 470,00 € (Marburg ist die Kreisstadt des Landkreises Marburg-Biedenkopf)
4 Pers. 84 qm 6,49 € 545,00 €
5 Pers. 96 qm 6,51 € 625,00 €
6 Pers. 108 qm 6,48 € 700,00 €
Haushaltsgröße Wohnungsgröße €/qm Miete Die förderfähige Wohnfläche (Regelwohnfläche) beträgt
1 Pers. 45 qm • bei Wohnungen für 1 Person bis 45 m2, 12
2 Pers. 57 qm 6,58 € 375,25 € • bei Wohnungen für 2 Personen bis 57 m2 und
3 Pers. 69 qm 6,53 € 450,42 € • für jede weitere Person 12 m2 mehr.
4 Pers. 81 qm 6,49 € 525,54 €
5 Pers. 93 qm 6,51 € 605,47 € Quelle: http://www.harald-thome.de/media/files/KdU/Richtlinien-zur-sozialen-Wohnraumf-rderung-Hessen-vom-20.2.2003.pdf
6 Pers. 105 qm 6,48 € 680,56 €
KJC <> Richtlinie soziale Wohnraumförderung Hessen
Haushaltsgröße Wohnungsgröße €/qm Miete
1 Pers. 0 qm
2 Pers. 3 qm 0,00 € 19,75 €
3 Pers. 3 qm 0,00 € 19,58 €
4 Pers. 3 qm 0,00 € 19,46 €
5 Pers. 3 qm 0,00 € 19,53 €
6 Pers. 3 qm 0,00 € 19,44 € 07.09.2009
nicht bekannt
Differenz bei angemessener Miete
bis zu 700,00 €
Für einen 2-Personen-Haushalt:
nicht bekannt
nicht bekannt
bis zu 395,00 €
bis zu 470,00

_Das käme irgendwie hin.Ich würde mal abklären warum man im nächsten Umfeld von Marburg nur Prärie-KdU genehmigen will.
 

muppel22

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Nov 2010
Beiträge
10
Gefällt mir
0
#9
Vielen Dank erst mal für die Mühe.

Ich werde morgen einen Wiederspruch einlegen. Ich hoffe ich habe damit erfolg, da ich die Wohnung gerne hätte um auch näher bei unserer Familie sein zu können, was in den letzten 7 Jahren wegen der Entfernung nicht so möglich war.

Wie das jetzt begründe weiß ich allerdings nicht, da sich meine Sachbearbeiterin auf ihre "Liste" stützen wird.

Vielleicht könnte mir da jemand noch einen Tipp geben.
 

Kikaka

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Apr 2008
Beiträge
3.235
Gefällt mir
693
#10
-Begründung Widerspruch :

Da ich aus gesundheitlichen Gründen näher im Bereich des Krankenhauses sein muss, weil ich mich im kommenden Jahr 2 mal operieren lassen muss (mit anschließender Reha Behandlung) und die Großeltern, dann meinem Mann bei der Betreuung unserer Kinder helfen werden. und da unsere 10 jährige Tochter Legastenie und Diskalkulie hat und an spizieller Nachhilfte teil nimmt. Der Umzug wurde uns genehmigt.
- Die umfangreichen sozialen Aspekte sind nicht hinreichend beachtet.
-

Macht Euch irgendwo in Marburg bei Hilfestellen schlau was mit der KdU abgeht. Anwaltliche Unterstützung über Beratungshilfeschein auch geboten.Durchaus möglich das die Listen der Arge getürkt sind.
 

muppel22

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Nov 2010
Beiträge
10
Gefällt mir
0
#11
vielen Dank!

Ich werde mich auf die sozialen Aspekte fest legen und versuche morgen einen Anwalt zu finden, der mir schnell und unverbindlich helfen kann. Ich brauche ja nur die Info, kann ich bei der Wohnung zusagen oder nicht.

Denn ich hatte den Umzug ja auch mit den ganzen sachen begründet und der wurde genehmigt.

Da ich auch Kosten für eine Umzugsfirma gelten machen möchte, da ich und mein Mann es aus gesundheitlichen Gründen nicht dazu in der Lage sind. Der letzte Umzug wurde auch vom KJC bezahlt.
 

muppel22

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Nov 2010
Beiträge
10
Gefällt mir
0
#12
Hallo,

ich würde gern Eure Meinung zu diesem Widerspruch hören.

XXX XXX
XXXX
XXXXXXXXX


KreisJobCenter Marburg-Biedenkopf
XXXXXXXX
Bahnhofstr. 2
35260 Stadtallendorf


Neustadt, 05.11.2010

Widerspruch gegen Schreiben vom 02.11.2010

Sehr geehrte Frau XXXX,

hiermit lege ich Widerspruch gegen Ihren Entscheid ein.

Die Wohnung ist weder zu groß noch zu teuer.

Angemessenheit bedeutet, dass auf jedes Familienmitglied ein Wohnraum ausreichender Größe entfällt. Durchschnittlich können die folgenden qm-Zahlen einer Wohnung als angemessen betrachtet werden:

4 Pers. 81 qm 6,49 € 525,54 €

Laut der Internetseite des Kreisjobcenters Marburg-Biedenkopf (http://kreisjobcenter.marburg-biedenkopf.de/content/sgb-ii-80-fragen.html#Unter9) ist sind bis 84 qm zumutbar. Wobei es nicht an den 6 noch an den 9 qm scheitern sollte.

Des Weiteren wird auf der Internetseite der Stadt Marburg unter folgernder Adresse der Mietpreis wie folgt aufgeschlüsselt:

http://www.marburg.de/sixcms/media.php/20/Schulmaterial%20Infoblatt.pdf

Als angemessene Miete werden folgende Beträge zugrunde gelegt:
Für einen 2-Personen-Haushalt: bis zu 395,00 €
Für einen 3-Personen-Haushalt: bis zu 470,00 €
Für einen 4-Personen-Haushalt: bis zu 545,00 €
Für einen 5-Personen-Haushalt: bis zu 625,00 €
Für einen 6-Personen-Haushalt: bis zu 700,00 €

Mir ist auch bekannt, dass Sie in Stadtbereich und Landkreis unterscheiden,
aber selbst laut Ihrer Tabelle sind wir mit 420,-€ noch unter dem von Ihnen gefordertem Mietpreis.

Auch möchte ich Ihnen nahe legen, dass Sie uns ja den Umzug generell genehmigt haben. Und wir uns ja nicht aus lauter Langeweile in dieser Gegend eine Wohnung gesucht haben.

1. ist die Wohnung nur 7,37 km von der Arbeitsstelle meines Mannes entfernt
2. ist wegen meiner gesundheitlichen Situation die Nähe und damit die Erreichbarkeit des Klinikums durch den Bus für mich gegeben
3. da ich im kommenden Jahr gleich 2 mal operiert werden soll und mein Mann dadurch mit der Betreuung der Kinder alleine wäre, können meine Schwiegereltern meinem Mann bei der Betreuung unterstützen.
4. da unsere Tochter durch die Legasthenie und Dyskalkulie an verschiedenen Programmen teil nimmt und auch eine spezielle Förderung braucht und dies in Marburg statt findet auch für sie einfacher. Zumal unsere Tochter ab dem nächsten Schuljahr die Gesamtschule in Niederwalgern besuchen soll, da sie da speziell gefördert werden kann.
Ich bitte Sie daher, die umfangreichen sozialen Aspekte hinreichend zu beachtet.

Sollten Sie jedoch trotz allem der Wohnung keine Zustimmung erteilen, werde ich mir vorbehalten mich Anwaltlich beraten zu lassen.


Mit freundlichen Grüßen
 

Wolfsdream

Elo-User/in

Mitglied seit
14 Jun 2010
Beiträge
460
Gefällt mir
58
#13
Hallo,

möglicherweise kann ich da helfen, da ich für diesen Verein seit Jahren ehrenamtlich - zeitweise - arbeite, allerdings in Düsseldorf.

Melde Dich bitte über PN und Angabe der privaten E - Mail !

Dies sollte gelingen !

Bon chance

Wolfsdream :icon_daumen:
 

muppel22

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Nov 2010
Beiträge
10
Gefällt mir
0
#14
entschuldige bitte, was meinst du mit PN und wo trage ich die e-mailadresse ein?
 

Nur so

Elo-User/in

Mitglied seit
28 Feb 2010
Beiträge
1.656
Gefällt mir
201
#15
Hallo,

ich würde gern Eure Meinung zu diesem Widerspruch hören.

XXX XXX
XXXX
XXXXXXXXX


KreisJobCenter Marburg-Biedenkopf
XXXXXXXX
Bahnhofstr. 2
35260 Stadtallendorf


Neustadt, 05.11.2010

Widerspruch gegen Schreiben vom 02.11.2010

Sehr geehrte Frau XXXX,

hiermit lege ich Widerspruch gegen Ihren Entscheid ein.

Die Wohnung ist weder zu groß noch zu teuer.

Angemessenheit bedeutet, dass auf jedes Familienmitglied ein Wohnraum ausreichender Größe entfällt. Durchschnittlich können die folgenden qm-Zahlen einer Wohnung als angemessen betrachtet werden:

4 Pers. 81 qm 6,49 € 525,54 €

Laut der Internetseite des Kreisjobcenters Marburg-Biedenkopf (http://kreisjobcenter.marburg-biedenkopf.de/content/sgb-ii-80-fragen.html#Unter9) ist sind bis 84 qm zumutbar. Wobei es nicht an den 6 noch an den 9 qm scheitern sollte.

Des Weiteren wird auf der Internetseite der Stadt Marburg unter folgernder Adresse der Mietpreis wie folgt aufgeschlüsselt:

http://www.marburg.de/sixcms/media.php/20/Schulmaterial%20Infoblatt.pdf

Als angemessene Miete werden folgende Beträge zugrunde gelegt:
Für einen 2-Personen-Haushalt: bis zu 395,00 €
Für einen 3-Personen-Haushalt: bis zu 470,00 €
Für einen 4-Personen-Haushalt: bis zu 545,00 €
Für einen 5-Personen-Haushalt: bis zu 625,00 €
Für einen 6-Personen-Haushalt: bis zu 700,00 €

Mir ist auch bekannt, dass Sie in Stadtbereich und Landkreis unterscheiden,
aber selbst laut Ihrer Tabelle sind wir mit 420,-€ noch unter dem von Ihnen gefordertem Mietpreis.

Auch möchte ich Ihnen nahe legen, dass Sie uns ja den Umzug generell genehmigt haben. Und wir uns ja nicht aus lauter Langeweile in dieser Gegend eine Wohnung gesucht haben.

1. ist die Wohnung nur 7,37 km von der Arbeitsstelle meines Mannes entfernt
2. ist wegen meiner gesundheitlichen Situation die Nähe und damit die Erreichbarkeit des Klinikums durch den Bus für mich gegeben
3. da ich im kommenden Jahr gleich 2 mal operiert werden soll und mein Mann dadurch mit der Betreuung der Kinder alleine wäre, können meine Schwiegereltern meinem Mann bei der Betreuung unterstützen.
4. da unsere Tochter durch die Legasthenie und Dyskalkulie an verschiedenen Programmen teil nimmt und auch eine spezielle Förderung braucht und dies in Marburg statt findet auch für sie einfacher. Zumal unsere Tochter ab dem nächsten Schuljahr die Gesamtschule in Niederwalgern besuchen soll, da sie da speziell gefördert werden kann.
Ich bitte Sie daher, die umfangreichen sozialen Aspekte hinreichend zu beachten.

Sollten Sie jedoch trotz allem der Wohnung keine Zustimmung erteilen, werde ich mir vorbehalten mich Anwaltlich beraten zu lassen.


Mit freundlichen Grüßen
Den letzten Satz würde ich weglassen. Wäre gut möglich das sich SB dadurch auf den Schlips getreten fühlt und erst recht Schwierigkeiten macht. Zum Gericht gehst Du (wahrscheinlich) sowieso, daß würde ich ihm aber nicht auf die Nase binden - das merkt der dann schon....
 

muppel22

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Nov 2010
Beiträge
10
Gefällt mir
0
#17
das ist schon mal eine hilfe. wird es darauf hinaus laufen, dass ich vor gericht muss?
 

Kikaka

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Apr 2008
Beiträge
3.235
Gefällt mir
693
#19
das ist schon mal eine hilfe. wird es darauf hinaus laufen, dass ich vor gericht muss?
-Rechne damut, gleich Anwalt einschalten.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten